Heute in Muenchen -> Senses09

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Max, 25. September 2009.

  1. Max

    Max aktiviert

    Hallo,
    ist jetzt sehr kurzfristig, aber vielleicht ist ja jemandem in Muenchen langweilig:

    http://senses09.de/

    Ich werde mit dem Planetensystem da sein:



    src: https://vimeo.com/5669893

    Heute um 20 Uhr im ZKMax (Maximilianstr., Ecke Altstadtring)

    Viele Gruesse,

    Max
     
  2. Bis wann geht das? Vielleicht komm ich noch vorbei
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    cool, lieber nach Termine. Sonst bemerkts keiner. Wäre da, wenn das nicht ne Weltreise weg wäre.
     
  4. ...ja, das war jetzt tatsächlich eine Nummer zu kurzfristig - schade, bin nicht sooo oft zufällig da, wenn hier (im Münchener Raum) was interessantes läuft... :roll:
     
  5. Ich war gerade da. Sehr coole Sache. Da musst Du hier dann noch mal ein bisschen ausführlicher drüber erzählen.
     
  6. Max

    Max aktiviert

    War sehr nett gestern, ich kann gern mal mehr dazu erzaehlen...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja bitte. Sieht sehr interessant aus, auch das was auf der Website steht.
     
  8. Max

    Max aktiviert

    Also - sorry, war die letzten Tage beschaeftigt...

    "The Planets" ist eine interaktive Musikanwendung fuer den Surface Tisch.
    Man kann Musik spielen/komponieren, indem man Planetenkonstellationen auf dem Tisch legt.

    Dabei sind die kleineren Planeten jeweils ein "Instrument":
    - je naeher ein Planet an der Sonne ist, desto mehr Noten werden gespielt
    - rotiert man ihn um die Sonne, aendert man seine Tonhoehe (im Uhrzeigersinn: hoeher, gegen den Uhrzeigersinn: tiefer)



    Die zwei grossen Planeten steuern das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Instrumenten:
    Jupiter steuert die "Harmonie": je naeher er an der Sonne ist, desto mehr harmonische Intervalle tauchen auf (Quinten, Terzen etc.).
    Schiebt man Jupiter weiter weg, kann man stufenlos zu mehr Disharmonie ueberblenden. Rotiert man Jupiter um die Sonne kann man auch noch Tonarten aendern.

    Saturn steurt die "Zeit": Durch Rotieren um die Sonne aendert man das globale Tempo. Die Distanz zur Sonne bestimmt die rhythmische Genauigkeit;
    je weiter Saturn von der Sonne weg ist, desto ungenauer ("holpriger") wird das Tempo.
     

    Anhänge:

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Super! Danke!
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Geil, erinnert mich auch etwas an das, was Akasha Projekt aus BS macht. (gibts bei myspace bei Interesse)
     

Diese Seite empfehlen