13.3.-15.3.2020, Wallenhorst/Hollage: Nerdlich der Mitte VI (Schraube mich, als wär's das letzte Mal)

Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Das "Nerdlich der Mitte V: "Schraube mich, als wär's das letzte Mal!" wird nun definitiv von Freitag, dem 13.3.2020, bis zum Sonntag, den 15.3.2020, stattfinden, und zwar wie immer in der Jugendfreizeitstätte "Hollager Mühle" in Wallenhorst-Hollage, nördlich von Osnabrück.
Bitte entschuldigt die terminlichen Unsicherheiten und Fehlinformationen meinerseits - Ziel der Umplanung war es, das Nerdlich nicht schon wieder mit dem Phobos überschneiden zu lassen.

So läuft's ab (der Faulheit halber wieder größtenteils aus dem Thread vom letzten Jahr kopiert):
Die genaue Adresse der "Hollager Mühle" ist:
Neulandstraße 44
49134 Wallenhorst
www DOTTT hollager MINUS muehle DOTTT de

Der Aufbau ist am Freitag ab 14.00 Uhr, der Abbau am Sonntag (möglichst nicht schon am Vormittag).
Andreas Thünker von der Hollager Mühle hat angeboten, dass wir schon ab Donnerstag Nachmittag in die Räumlichkeiten dürfen. Ich fände ja ein "Vorglühen" im kleinen Kreis (es werden bestimmt nur wenige schon am Donnerstag kommen können) sehr nett, aber sollte es dann Tränen, Enttäuschung oder Unmut wegen geargwöhnter Elitenbildungen geben, bleibt alles beim Alten. Ich stelle das mal zur Diskussion und werde dann möglichst weise entscheiden.

Das generelle Motto der Veranstaltung (besonders angesichts des bereits angemeldeten Interesses vieler potenzieller Teilnehmenden) lautet wieder "Kleines Equipment - großer Sound!".
Bringt also bitte im Idealfall nicht euer gesamtes Studio mit (der Pavillon ist nicht allzu groß), sondern ein abgestimmtes kleines durchdachtes Setup, mit dem ihr am besten auch performen könnt (was aber natürlich keine Pflicht ist!). Grobe Richtung: Zwei Personen teilen sich einen Tisch (kein zwingendes Dogma, eher eine grobe Richtung) - wenn doch nicht so viele kommen (das wird der Verlauf des Threeads zeigen), könnt ihr ja noch was zum Nachlegen in den Kofferraum packen.
Ein weiteres Dauermotto des "Nerdlich der Mitte" ist nämlich "Musik!" - am Samstagabend wird das lange Stereokabel herumgereicht, und jeder, der möchte, spielt uns was vor, ob alleine oder in spontanen oder von langer Hand geplanten Zusammenschlüssen.

Für Dauergäste beträgt der Teilnehmerbeitrag auch dieses Jahr wieder voraussichtlich 60 Euro (Genaueres kann ich erst später klären).
In diesem Beitrag sind außer der Miete für den Pavillon zwei Übernachtungen im Mühlenturm enthalten (unterschiedlich große Mehrbettzimmer - fantastische knallhart heißgemangelte Bettwäsche kann für 4 Euro ausgeliehen werden), zweimal Frühstück sowie das Mittagessen und Abendessen am Samstag. Die Abendessen für den Freitag habe ich bewusst nicht bestellt. Es gibt reichlich Gastronomie und Supermärkte in der Nähe - die letzten Jahre hatten wir einen Tisch beim nahegelegenen und sehr guten Inder (www.sangamindischesrestaurantwallenhorst.de).
Tagesgäste für den Samstag bezahlen 20 Euro, das ist dann ohne Mittagessen. Das kann aber wohl vor Ort geregelt werden - letztes Jahr war genug da.
Samstag-Abend-Zuhör-Gäste, die nur für die Musikperformances kommen möchten, zahlen bitte 10 Euro.
Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 25 Dauergäste mit Equipment limitiert. Wenn dann noch höchstens zehn Tagesgäste und höchstens zehn Abendgäste kommen (bitte ohne Equipment, es sei denn etwas ganz besonders Spannendes, das ihr abends vorführen bzw. damit performen wollt), ist die Bude voll!
Der Mühlenturm hat 30 Betten, es stehen dann also für Samstag Nacht noch ca. fünf Betten für Spontanübernachter bereit (aber ohne Gewähr).
Eine PA und Tische sind vorhanden, und in der Küche gibt es Getränke und ein paar ungesunde Knabbereien (für die letzteren beiden Posten stelle ich eine Sparbüchse für freiwillige Spenden auf).

Bitte meldet euch auf jeden Fall möglichst zeitnah zur Teilnahme bei mir an, am besten hier im Thread (dann wissen alle, wer kommt), aber auch zusätzlich per PN/Unterhaltung oder E-Mail (bertfleissig ÄTTT osnanet DOTTT de).
Und bitte auch die, die sich schon angekündigt hatten oder von denen ich eigentlich schon weiß, dass sie kommen, danke!
Das Treffen ist auch offen für Nicht-Forumler - sprecht auch gerne eure Freunde an, ich werde das im Osnabrücker Raum auch machen.
Wegen der räumlichen Begrenzung werde ich ansonsten keine weitere Werbung machen.

Ich freue mich auf das nun schon sechste Treffen mit euch - bis bald dann!

Schöne Grüße,
Bert
 
Zuletzt bearbeitet:
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Wenn ich komme, komme ich Samstag. Ob ich komme, weiß ich noch nicht, und auch noch nicht, womit.

In Anbetracht der drangvollen Enge in den vergangenen Jahren bin ich mir nicht sicher, ob noch mehr Gerümpel meinerseits die Antwort auf alle Fragen ist.

Stephen
 
T M A
T M A
|||||
@Feinstrom Bert ist das Datum 13.3.-15.3.2020 jetzt fix? Dann werde ich schnellstmöglich meinen Urlaub umplanen.

Ich bringe diesmal nur zwei Boards und den passenden Ultimate mit Kabel mit.
Nur zur Info, nix von PPG ?
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Ich hab mir letztes Jahr schon ein paar Gedanken gemacht, wie wir den Raum besser ausnutzen können.
Da geht noch was.
Solange keine Modularschrankwände oder Komplettsammlungen anreisen (zumindest nicht ausschließlich), sind wir im grünen Bereich.

Und: Ja, der Termin ist jetzt fix und fest. Phobos ist eine Woche danach.
Sorry nochmal für die Irrungen und Wirrungen.

Schöne Grüße,
Bert
 
Sven Blau
Sven Blau
temporarily logged off, permanently
Na, insbesondere ältere Synths müssen doch immer ne gewisse Zeit vorglühen, damit sie stimmstabil sind.

Passt doch 1:1 zu uns ;-)
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
@Feinstrom : der Threadtitel lautet übrigens "13.3.-15.3.2020, Wallenhorst/Hollage: Nerdlich der Mitte VI (Schraube mich, als wär's das letzte Mal)"

Im ersten Beitrag heißt es jedoch "Das "Nerdlich der Mitte V: "Es ist voller Schrauben! [...]" - ich weiß, ich bin pedantisch (jedenfalls manchmal), aber kannste das bitte noch harmonisieren?
 
serge
serge
*****
=
Andreas Thünker von der Hollager Mühle hat angeboten, dass wir schon ab Donnerstag Nachmittag in die Räumlichkeiten dürfen. Ich fände ja ein "Vorglühen" im kleinen Kreis (es werden bestimmt nur wenige schon am Donnerstag kommen können) sehr nett, aber sollte es dann Tränen, Enttäuschung oder Unmut wegen geargwöhnter Elitenbildungen geben, bleibt alles beim Alten. Ich stelle das mal zur Diskussion und werde dann möglichst weise entscheiden.
 
ronnyro
ronnyro
|
Wenn ich komme, komme ich Samstag. Ob ich komme, weiß ich noch nicht, und auch noch nicht, womit.

In Anbetracht der drangvollen Enge in den vergangenen Jahren bin ich mir nicht sicher, ob noch mehr Gerümpel meinerseits die Antwort auf alle Fragen ist.

Stephen
ich wuerde dich gerne mal live erleben
 
ronnyro
ronnyro
|
Termin ist eingetragen, und sofern mir die Gesundheit nicht wieder einen Strich durch die Rechnung machen wird, werde ich mit einem auf einen halben Tisch passenden Besteck anrücken!

*freu*
am besten ist du meidest jeden kontagt zu anderen leuten bis zum nerdlichtermin von wegen der ansteckungsgefahr
 
T M A
T M A
|||||
Wenn ich mit vorglühe, dann müsste ich noch eine Nacht in der Mühle verbringen. Wäre das überhaupt möglich?
 
 


News

Oben