Jomox Xbase 888 Thread

dstroy

||||||||||
Da bisher nur ein "Bug" Thread zu ihr existiert möchte ich ein neuen Thread aufmachen.
Bitte hier nicht diskutieren, sondern nur Erfahrungsberichte, Infos, Demos, Bilder ect posten. Danke !

Weil immer wieder die Frage aufkommt wie sehr "909" die Xbase Klingt hab ich mal eine Demo gemacht.
Vorsicht ! Musikalisch nicht sehr anspruchsvoll ;-) Das Soundset und das Pattern ;-) habe ich selber Programmiert. Und ja ich weiß das es nicht wie dass Original klingt. Wer 909 möchte, soll 909 kaufen. Aufgenommen habe ich mit ABSICHT über den Mainout und ohne EQ, Compressor ect. Also bitte nicht beschweren. :fawk:

so nun hier das Demo:

src: http://soundcloud.com/dstroy-3/888-909-demo

Im zweiten Demo sind auch noch paar andere Pattern die nicht 909 sein möchten dazwischen. :nihao:

src: http://soundcloud.com/dstroy-3/888-demo

noch was :

src: http://soundcloud.com/dstroy-3/888-demo2
 
Hej,

Danke für das Demo!

Mir ist das aussagekräftig genug, ich find es geht schon sehr in Richtung 909!
Klingt super!
Im zweiten Demo, sind das alles Sounds die schon ab Werk in der Maschine sind(z.B. dieses Voice-Dingens)?
Ist der Shuffle in Echtzeit eingespielt, oder über die Maschine programmiert?
Gibt es auch Roll/Flam-Funktionen, die auf Knopfdruck nen Break erzeugen?

Danke nochmal!!! :supi:
 

dstroy

||||||||||
Sound aller Art sind ab Werk auf der Xbase, auch Bässe, Vocals ect. Ich habe allerdings schon einige ausgetauscht. Auch das Vocal.

Shuffle programmiert man direkt an der Xbase. Und zwar individuell für jedes der 10 Instrumente !
Man kann beliebige Steps um -1 bis -6 192tel-Noten nach vorn bzw. +1 bis +5 192tel-Noten nach hinten verschieben.

Roll und Flame gibts leider nicht.

Individual Step edit !
Mit dieser Funktion hat man die Möglichkeit, im Pattern Mode jedem Step einer Instrumentenspur eine andere Klangeinstellung zuzuweisen.

Als 909 Clone ist die xbase aber zu Schade, die ist total flexibel.
Allein die Klangparameter der Bass Drum lassen eine theoretische Gesamtzahl von etwa 19 Trillarden Kombinationen zu.
Snare und Toms sind aber eher 909. Der Rest kann aber auch ganz anders tönen. Richtig lange 808 Kicks und CR78 Snare und HH gehen auch dank Metall Noise.

Bei der 2. Demo ab 4.35 (ende) hört man übrigens ganz gut den Einsatz von einem der beiden LFOs auf der Bassdrum ;-)

beste Grüße
 

youkon

||||||||||
find ich voll cool :D
hatte genau den selben gedanke. finds schön, dass du den thread gestartet hast, werd mich bald beteiligen
 

youkon

||||||||||
hab mir grad deine beispiele angehört.
ich hab ja die selbe maschine, aber so 909 wie deine hat sich meine noch nie angehört!
gute arbeit
 
dstroy schrieb:
Allein die Klangparameter der Bass Drum lassen eine theoretische Gesamtzahl von etwa 19 Trillarden Kombinationen zu.
:lol: Wer's glaubt. Sei mal ein echter Rebell und nimm ab und zu mal die HiHat raus, mindestens im ersten beispiel. Von wegen "19 Trillarden Kombinationen" und so.
 

dstroy

||||||||||
youkon schrieb:
hab mir grad deine beispiele angehört.
ich hab ja die selbe maschine, aber so 909 wie deine hat sich meine noch nie angehört!
gute arbeit
Ich hatte die 909 hier und versucht so genau wie möglich nachzuprogrammieren. Bei HH, Claps und Rim hab ich Samples reingeladen weil die auf der 888 nicht sehr nah am Original klangen. Natürlich Samples vom Original.


alphashape schrieb:
dstroy schrieb:
Allein die Klangparameter der Bass Drum lassen eine theoretische Gesamtzahl von etwa 19 Trillarden Kombinationen zu.
:lol: Wer's glaubt. Sei mal ein echter Rebell und nimm ab und zu mal die HiHat raus, mindestens im ersten beispiel. Von wegen "19 Trillarden Kombinationen" und so.
Wenn du rechnen kannst, 11 Parameter für die Kick mit jeweils 127 Schritten. Und um flexibilität gehts in dem Demo nicht, sondern nur um 909 Style. :fawk:
 
Ich bin echt sehr beeindruckt!!! :shock:

Ist es umständlich da Samples reinzukriegen?
(Von wegen Mididump und so, ich habn Mac -gibts da Probleme?)
Hast Du selber gesampelt, oder gabs die Vielleicht bei Jomox direkt?

Tja, dann geht die Suche jetzt wohl los nach einer 888 :supi:
Ist aber gebraucht kaum was aufm Markt...
 

dstroy

||||||||||
Samples reinladen via dump ist ganz einfach. Auch für Mac. Wichtig ist nur das Interface.

Eine unvollständige Liste mit als gut getesteten Interfaces ist hier:
Simple Joystick-Midi
M-Audio Delta 1010
RME Fireface 400/800
Evolution UC33
Emagic AMT 8
Emagic Unitor 8
Emagic MT4
Elektron TM-1
MOTU MIDI Express XT
Edirol UM-2ex
Esi RoMI/O II

http://www.jomox.de/upload/updates/ACHTUNG_OSUpdate.pdf
http://www.jomox.de/upload/tools/XBASE888Editor_1.4.dmg

Mein nächster Streich: 888 "808 Demo", ich bin bereits dran.

Edit: wird schwieriger als gedacht, die 888 ist eher 909, gerade die Snare. Vieleicht kann jemand anderes sich an einer 808 Demo versuchen.
Ich hab noch ein neues Demo im ersten post hinzugefügt.
 
...eine Frage hätte ich da noch:

- Watt is wenn ich nun gebraucht ne 999 kriege und keine 888? :?:

- Hardwaretechnisch sind die doch identisch bis auf den Input und das Filter, oder? :?:

Es gibt doch da bei Jomox diesen SoftwareDownload um die 999 zur 888 zu machen.

- Was passiert da genau? :?:
- Ist das für meine 909-lastige Soundvorstellung sinnvoll? :?:
- Oder sollte ich dann die 999 so lassen wie sie ist? :?:
 

dstroy

||||||||||
Völlig egal, nimm halt die 999. Wenn du Lust hast dann mach das 888 OS drauf und es ist quasi ne vollwärtige 888, musst du aber nicht. Die 999 klingt genauso nach 909 und der XFilter ist der Hammer. Nur sehr umständlich in der Bedienung. Beim 999 OS fehlen dir dann nur die Metallfilter und Pitch Envelope für die Toms und Bassdrum.

Das besonders Coole am XFilter ist das du mit Hilfe von einem Insertkabel den Filter vom Mainsignal trennen kannst und so getrennt voneinander aufs Pult führen kannst. (nur Mainout)

Zitat Jomox:
"Als Draufgabe hat die XBASE 999 noch einen internen 16-Step Analogsequencer für das eingebaute externe Filter. Jeder der 16 Drehencoder hat einen Klick, mit dem der analoge Step aktiviert werden kann und die eingebaute X-Filter Cutoff steuert.
Das Filter ist ein 2-pol Multimode Filter mit getrennter Resonanz und Güte (Q control), das hervorragend für externe Signale klingt und zusätzlich auch als Signalquelle in bestimmten Resonanzmoden dienen kann. Wenn die Resonanz niedrig ist, kann mit der Güte Q die Bandbreite schmaler eingestellt werden, ohne daß das Filter je in Eigenresonanz gerät. Wenn dann ein bischen Resonanz dazu gegeben wird, fängt es an zu pfeifen, während aber immer noch die Bandbreite innerhalb gewisser Grenzen eingestellt werden kann.

Filter Modes
Jedes der beiden Filter kann individuell als Tiefpass, Hochpass, Bandpass oder Notch eingestellt werden. Außerdem können die beiden Filter als Stereo, Parallel oder in Serie geschaltet oder kreuzrückgekoppelt werden.
Jedes Instrument kann individuell ins Filter eingespeist oder rausgelassen werden. Das Stereo Filtersignal wird zum Stereo Mix über einen VCA dazugemischt oder kann als reines Filtersignal über den Ring der Stereo-Out Buchsen separat herausgeführt werden.
Die LFOs können auch die Filter steuern, so daß hier eine vollständige FX-Sektion vorhanden ist.
Das ganze läuft parallel zum Beat-Sequencer...

· Analoger Eingang
Ein Stereo Eingangsignal kann eingeschliffen werden und über einen VCA im Stepsequencer mit einer eigenen Hüllkurve zerhackt werden. Oder als externer Effekt schon in die Summe eingespeist werden. Oder mit dem eingebauten X-Filter mit dem Analogsequencer gefiltert werden."

Zitat Ende

Hätte ich damals gewusst das für die 999 ein 888OS kommt hätte ich meine 999 nicht weg gegeben für eine 888. Nuja zu spät :heul:

beste Grüße
 

dstroy

||||||||||
186 Samples Maximal. Samplelänge ist nirgendswo benannt. Aus Erfahrung weiß ich allerdings das bis ca 2sec pro Sample möglich sind.
Also ca 372 sec. oder 6,2 Minuten. Alles ohne Gewähr !
Vieleicht mal bei Jomox anfragen wie sich das genau verhält. Kann gut Möglich sein das es weniger ist.
Achja, die ersten 4 Samples pro Bank sind nicht austauschbar. D.h. es sind nur 162 Samples austauschbar.
Ich habe aber bisher noch keine Probleme mit dem Speicher gehabt, soll heißen für kurze Samples ist mehr als genug Platz.

beste Grüße :nihao:
 
...ich glaube ich würde den X-Filter garnicht benutzen.
Wenn er eh ziemlich umständlich ist?
Habe nen MFB SynthII und CWJM S1MK2, da kann ich filtern bis der Arzt kommt 8) !

Bin schon richtig gierig und habe extremstes GAS auf ne Jomox!!!!!!!!!!!!!!!

Dieses "lazy programming" mit sonem easy, leichtem Shuffle-Feeling fehlt mir seit 1994, seit dem ich keine TR mehr habe!
Ne Flam/Roll-Funktion wäre noch der Knaller, aber man kann wohl nicht alles haben!?

Auf jeden Fall ist es heute echt besser an Equipment ranzukommenals 1991(nicht mehr auf die "Keyboards" warten und dann 6Stunden am Telefon hängen)!

Habe noch nicht ganz kapiert was das Viech genau macht auf dem Youkon da noch rumfingert(flame echometer), klingt aber interessant!

Cooles Demo(wobei dei SH-Line cooler ist als die Drums, ab 1:43 wirds richtig geil!):
 
Mal ne kurze frage zur 999, da gibt es ja 2 Versionen. Einmal in Creme und einmal in Schwartz.

Gibt es da Technische Unterschiede, oder ist das nur eine Spezialedition.

Gruß
 

mikesonic

Moderator
@dstroy: klasse demo
bei dem ersten poppt bei mir sofort plasikman oder besser
das hardphunk/cowboyphunk nebendings

krieg richtig lust auf ne 888 jetzt :)
 

youkon

||||||||||
Xpander-Kumpel schrieb:
@Youkon: Haste mal n Demo von dem Flame Echometer? :mrgreen:
immer wenn ich voll im jam damit bin, nehm ich natürlich nicht auf und wenn ich aufnehmen will spiel ich zu lahm :mad:
bin aber gerade dabei meine gewohnheiten zu ändern und öfters aufnahme mitlaufen lassen

das geht so ab wie sau!!! liefert mir praktisch meine snare, clap und hihatrolls :mrgreen:
das midiecho dabei ist echt super!

bringt verdammt viel variation in die 888.

die toms kann ich damit auch noch steuern, super für schnelle grooves

ich nehm mir ne aufnahme fest vor, versprochen


ps: ich mach ja normal kein drum n bass, aber die combo 888 plus echometer macht da saufun





hier ist mal ein layout von nem track, der noch nicht fertig ist mit ausschließlich jomox drums. ohne echometer.
pattern werden nicht viel gewechselt

src: http://soundcloud.com/midirausch/elektro-layout4
 

youkon

||||||||||
strange
ich denke, es sind die krasses spitzen von snare und kick, die mit nem limiter hätten abgesengt werden müssen
ist nämlich auf 0 db
 

dstroy

||||||||||
In der Tat, du musst auf die Kick aufpassen. Attack und Pulse Wert wahrscheinlich zu hoch. Aber trotzdem schönes Demo !
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben