Korg ARP 2600 FS / Mini vs Korg ARP2600M

oli

oli

||||||||||||
Bei Thomann isser seit heute auch gelistet: „Lieferbar in mehreren Monaten“

 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
Es sind genau 45mm beim Barb.
Wenn die Proportionen stimmen sind es beim Korg 30-35mm.
Gruselig :P
Warum gruselig? Ich hab mir gerade mal den Spaß gemacht und auf meinem Bildschirm das Produktbild auf Originalmaß eingestellt.
Das müssten dann 30mm Regelweg sein. Also genauso viel wie bei einem Roland SH-101. Hat sich da schon irgendwer mal beschwert, dass die Wege zu kurz sind?
Lustigerweise entspricht der 2600m fast genau der Größe eines SH-101, ist allerdings ein paar cm schmaler.
Wie auch immer, ich denke der Bedienung wird das keinen Abbruch tun.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Naja vllt mit einem Unterschied: beim SH gibt’s Oktavwahlschalter, beim ARP muss man frei tunen
Da machen größere Regler schon Sinn
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
Von der Bedienung her dürfte zw. 30mm und 45mm ein großer Unterschied sein bei den Fadern, denke ich.
Klar, aber wie relevant der am Ende ist, keine Ahnung. Der Summit hat zB viel längere Faderwege bei den Envelopes als der Jupiter 6 oder der Juno 60 und die kürzeren finde ich persönlich sogar besser zu bedienen.
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Habe mich nie intensiv mit dem Synth beschäftigt, aber... ist´s richtig, daß wenn ich einen 2. Sinuswellen LFO brauche, ich mich zwangsläufig des einzigen LFO´s beraube,
der PWM kann ?
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
Habe mich nie intensiv mit dem Synth beschäftigt, aber... ist´s richtig, daß wenn ich einen 2. Sinuswellen LFO brauche, ich mich zwangsläufig des einzigen LFO´s beraube,
der PWM kann ?
Grundsätzlich schon. Alternativ könnte man aber auch eine Pulswelle durch den Lag Processor schicken um einen Sinus zu formen.
 
Zuletzt bearbeitet:
nero70

nero70

...
In den englischsprachigen Foren macht seit Tagen die Runde, dass es sich bei den Patchpointsbuchsen um die "Fakes" aus dem MS20mini handelt.
Man schließt es daraus, dass die "Muttern" alle fein in Lot, Reih und Glied stehen.
Wundert mich, dass es hier so garnicht hochkocht.
Für mich wäre das Gerät damit dann definitiv raus aus der Liste der Begierde.
Nicht dieser Murks, der mich schon vom 20mini abgehalten hat, zu dem Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: Tom
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Man schließt es daraus, dass die "Muttern" alle fein im Lot, Reih und Glied stehen.
Ich hätte das jetzt mal eher unter Fertigungsqualität verbucht.
Was aus meiner Sicht dagegen spricht: Die Fakes beim Mini schließen mit der Höhe der Muttern ab, d.h. das ohnehin nicht vorhandene Gewinde steht nicht über das Niveau der Muttern hinaus. Das ist auf den Bildern vom 2600M doch eindeutig anders. Ich gehe davon aus, sie verwenden hier exakt die gleichen Buchsen wie beim FS.
 
nero70

nero70

...
Aber selbst beim FS (siehe oben) stehen sie nicht so sauber im Glied.
Haben zwar überwiegend nen leichten rechtsdrall, aber ein paar Buchsen tanzen aus der Reihe
 
Zuletzt bearbeitet:
nero70

nero70

...
@ MacroDX:
Versteh´mich nicht falsch, ich hoffe du hast Recht !
Wollte es hier nur einbringen, in die Debatte. Als "Bereicherung"...
Weil es "woanders" Raum greift und hier so garnicht.
Ich hoffe für alle künftigen User und auch für Korg, dass es sich als Grücht entlarven wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

e6o5

.....
Ich habe noch nie nen MS20 Mini gesehen in echt gesehen. Sind die Buchsen jetzt beim ARP 2600 m wie beim MS20 Mini oder nicht?
 
snowcrash

snowcrash

||
Nein, hab hier einen MS20 Mini vor mir, die sind aus Plastik und haben kein Gewinde, bzw. sind alle gleich ausgerichtet.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Bei Thomann wurde eine Lieferung auf unbestimmt verschoben und MusicStore hat ihn wieder aus dem Sortiment genommen.
Was ist da los?
 

Similar threads

bartleby
Antworten
2K
Aufrufe
102K
Tom Noise
Tom Noise
dilettant
Antworten
110
Aufrufe
7K
oli
Tom Noise
Antworten
245
Aufrufe
10K
Tom Noise
Tom Noise
 


Neueste Beiträge

News

Oben