Korg MS2000 im Vergleich zu anderen VAs

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Klangbasis, 14. Juni 2015.

  1. Hallo zusammen,

    wer von euch hatte mal einen Korg MS2000(R) und kann mir etwas dazu im Vergleich zu anderen VAs dieser (Früh)-Ära der VAs berichten?
    Also zB. AN1x oder Clavia NL 1 (oder auch 2?).

    Wie nützlich sind die Wellenformen der DW8000?
    Wie schlägt sich der Korg klanglich heute bzw. welche Klangfarbe würdet ihr ihm zuschreiben?

    Danke!
     
  2. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Klangcharakter ist eigen und rau. Wenn Nordlead ein Ende darstellt, der AN1x das andere, dann liegt der Korg wesentlich näher am Schweden. Er hat für einen Digitalen schon Druck, ist aber nicht so breit im Klang.

    Dass die Wellenformen enthalten sind bedeutet nicht, dass er ansatzweise wie ein DW8k klingt. Ist aber generell nett und für digitale FX Sounds nützlich, wenn man die beim Spielen durchfährt. Sonst bedeuten mehr Wellenformen natürlich auch mehr Möglichkeiten.

    Die Frage nach dem "klanglich heute" ist nicht so mein Ding. Gefällt ein Instrument kann man es in fast jedem Stil einbinden.
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Für meine Ohren war der MS2000 klanglich schon immer Low End.
    Seine Stärken sind der Mod Sequencer und die super Bedienung.
     
  4. Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Die Ausstattung des MS ist schon toll, klanglich war er mir aber zu "plastik", kann gegenüber einem NL abgespacete digisounds. Analoges klingt für meinen Geschmack im NL viel besser.
     
  5. Thx2

    Thx2 -

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Ich habe von Superwave das Plugin das den MS2000 emulieren soll.
    (Zumindest optisch?) Kann jemand sagen wie der echte MS2000 im Vergleich zu diesem Plugin klingt?

    Weil das Plugin feier ich ehrlich gesagt nicht so, war aber im Bundle dabei... :agent:

    lg
    Michael
     
  6. powmax

    powmax aktiviert

  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    ...hm, sehr interessant wie unterschiedlich hier doch die Geschmäcker liegen.

    Der MS2000 ist einer meiner Lieblingssynthesizer.
    Ich finde er hat sehr schöne Sweetspots und imho ist er sehr vielseitig.
    Das schafft er gerade durch die zusätzlichen DWGS Wellenformen, dadurch kann er vieles was doch sonst sehr in Richtung Waldorf Microwave geht.
    Die Bedienungs ist klar und sehr intuitiv, durch den Modulationssequenzer sind Dinge möglich die kaum ein anderes Gerät liefert.
    Ich mag ihn auch lieber als den Korg Radias.
    Er kann sehr weiche Pads, interessante andersartige Pads(DWGS), fette und harte Bässe und abgefahrenes und noch viel mehr.
    Das größte Manko imho, darf aber auch nicht verschwiegen werden, die völlig unausreichenden 4(!) Stimmen, das ist leider zu wenig.
    Den behalte ich trotzdem.

    Den AN1x mag ich auch sehr gerne.
    Sehr große Sweetspots, es macht mir Spaß stundenlang diffizil an den Reglern zu drehen.
    Keine Digiwaves, dafür ganz gute FM-Möglichkeiten.
    Formfaktor ist leider häßlich und Bedienung mittelprächtig.
    Klang finde ich auch sehr gut.

    Den Nord Lead hatte ich gleich bei dem Erscheinen gekauft und er konnte wirklich fast alle meine Lieblingsanalogsounds emulieren.
    NL1-2x können imho zwar vieles, aber nichts davon gut.
    Kein Sweetspot mit der veralteten Engine imho.
    Keine Digiwaves, keine Effekte.
    Alles was imho den Nord Lead A1 auszeichnet, haben die alten NLs nicht.

    Ein weiteres Beispiel für langweilige VAs sind imho die Alesis/Akai-Kisten
    Ion, MiniAK und Micron.
    Die lassen mich völlig kalt.
    Die meisten Novations mag ich auch nicht(aber die Bass Station II rules :supi: :supi: :supi: !).
    Virus ist auch nicht meine Baustelle.
     
  8. Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    mir gefällen beim NL2 gerade die rauhen, leicht angezerrten Sounds (& FM)
    Für Sweeties gibt es Roland Juno & Co. ;-)
     
  9. Thx2

    Thx2 -

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Analogsounds mit VAs zu erzeugen habe ich noch nie viel von gehalten.
    Will ich einen Analogen Sound, dann nehm ich einen Analogen Synth... Irgendwie ist man doch mit dem VA nie wirklich zufrieden, ich zumindest...

    Das ist wie mit dem JP 8000 Bass-Sounds schrauben.
    Die klingen irgendwie immer scheiße. Das ding macht ne geile Supersaw Tröte und Flächensounds, aber mehr auch nicht. (für mich!) :supi:

    lg
    Michael
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    1995 hatte ich nur Geld zur Verfügung wenn ich etwas verkauft hatte, deshalb waren die meisten Geräte nie gleichzeitig verfügbar.
    Ich habe auch nicht bewußt "Analogsounds" gesucht sondern einfach vor mich hinprogrammiert um dann festzustellen, das ich fast alle meine Matrix1000 Lieblingssounds nun auch im Nord Lead zur Verfügung hatte.

    VA reicht mir zur Darstellung von Analogsounds völlig, wenn der VA gut klingt warum nicht, es gibt ja auch blöd klingende Analogsynths.
     
  11. Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Hey,
    ich danke euch für eure Eindrücke.

    Ich habe mir soeben einen MS2000r geschossen und bin schon sehr gespannt auf den Synth.
    Das mit den 4 Stimmen ist natürlich echt nicht viel - aber manchmal kann starke Limitierung auch ein Segen sein.
     
  12. Thx2

    Thx2 -

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Wusste garnicht das es nur 4 Stimmen sind.
    Ist natürlich wirklich bisschen wenig aber geht grad noch...

    Viel Spaß mit dem Teil.

    lg
    Michael
     
  13. Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Der MS2000r geht sehr gut ab, der Sequencer macht Spass!

    Bisschen übel wird mir aber bei den Potiknöpfen - hat die schonmal jemand ausgetauscht?
     
  14. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Fand den auch nicht so berauschend. Bisschen schwach auf der Brust.
     
  15. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    a.) nein noch nicht und b.) hat jemand eine Quelle bei der man die Potiekappen bekommen kann? Gerne auch jede andere Idee/Alternative... danke vorab..
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Schön wären ja ein paar "dickere" Potikappen mit größerem Durchmesser, dann kann man auch etwas feiner einstellen.
    Schliesse mich der Frage an, da ich den MS2000 immer noch habe.
     
  17. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Bis auf den Modsequencer, der Bedienung und ein paar Features, wie Micro-Tunings etc... klingt der MS2000 100% wie ein Microkorg. Was mal nichts schlechtes sein muss. Ich hatte den Sound irgendwann durch, aber er machte mir mehr Spass, als der Radias.
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Genau, weil ich viele Sounds des Microkorgs mochte habe ich mir alle Parameter meiner Lieblingssounds aufgeschrieben und dann probiert die 1zu1 im MS2000 wieder heraus zu kriegen.
    Ist mir leider nicht gelungen, irgend etwas ist anders parameterisiert.
     
  19. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Hmm, merkwürdig.. das würde ja dann auch bedeuten, dass Sounds, die man zwischen beiden Geräten via Sysex austauscht, auf beiden anders klingen?
     
  20. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Der Korg R3 soll ebenfalls mit MS2000 und Microkorg Sounds "kompatibel" sein.
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Die zusätzlichen Velocity Parameter des MS2000 hast du beachtet, sonst ist da afair kein Unterschied.
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Korg R3 ist imho mit dem Radias und Microkorg XL kompatibel.
    Das ist eine andere Engine.

    @Summa:
    Also bei Filter und VCA habe ich die Velocity genau so eingestellt wie im Microkorg.
    Hatte mir eigentlich alles aus dem Microkorg heraus notiert.
     
  23. Sogyra

    Sogyra aktiviert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Was? Die DWGS-Wellenformen gibt es als Plugin? Das wär mir neu und eine echte Sensation!

    Als ich (fast) alle meine Synths verkauft habe, hat sich große Wehmut beim MS2000R breit gemacht. Er ist in der Tat kein Synth für die Front, aber er ergänzt sich wunderbar mit anderen Sounds. Pads, FX und abgedrehtes sind die Stärken des MS2000
     
  24. hairmetal_81

    hairmetal_81 Nevermind the Boutiques

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs


    Eine etwas andere Architektur was die Synthese-Funktionen en detail betrifft vielleicht, aber eigentlich müssten...:

    MS2000 (2000)
    MicroKorg (2002)
    OASYS (2005)
    Radias (2006)
    R3 (2007)
    MicroKorg XL (200:cool:


    ...alle auf Korg's damaliger 'MMT' Modeling Engine basieren!

    (...auch wenn dieser Terminus nicht aktiv genutzt wurde, um MS2000/MicroKorg zu verkaufen...sondern erst quasi "im Nachgang" diesen zugeschrieben wurde.)


    Die 2010 vorgestellte, verbesserte 'XMT' Modeling Engine im aktuellen KingKorg führt diese Linie sozusagen weiter...


    :nihao:
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Wo lange die klanglichen Unterschiede? Notieren wär' nicht nötig gewesen, mit Patch Buddy (falls ein PC + MIDI Interface vorhanden) kann man afair (den Artikel hab' ich vor mehr als 10 Jahren geschrieben) sogar einzelne Sound zwischen den Geräten übertragen kann.

    http://daz.korgforums.com/
     
  26. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Ich bereue es immer noch, dass ich damals vor 10 jahren meinen MS2000 einfach so für 300€ auf ebay geschmissen hatte. Die Kiste ist einfach geil! Mittlerweile zahlt man das Doppelte...Naja, meine schöne E-Gitarre inklusive Tasche mußte ja auch für 30€ ins Pfandhaus.
    Irgendwann hol ich mir die Kiste wieder zurück - Kann zwar nicht wirklich viel hier beitragen, weil ich mir den damals als ersten Hardware Synth gekauft hatte, um Synthese zu lernen. War auch mächtig überfordert von der riesen Kiste damals :lollo: Und dann war sie ja weg :selfhammer:
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Der Korg klingt nur dann rauh, wenn man die Distortion im Amp Bereich aktiviert, ansonsten doch eher weichgespühlt. Den Vergleich mit dem AN1x kann ich nicht bestätigen.
     
  28. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Ich habe auch nen MS2000R ...und viele andere VAs und As ;-)

    Ich teile die Meinung vieler anderer hier, dass der MS2000 vom Grundsound her eher ziemlich mäßig / billig / dirty klingt. Die Werkspresets zeigen eigentlich ganz wunderbar, was der MS2000 nicht so toll kann.
    Aber er kann natürlich ne ganze Menge. So als Frontsynth taugt er imo nicht aber Ergänzungssounds, schön moduliertes "Gebimmel" im Hintergrund usw. kann er prima. Er setzt sich da gut durch ohne andere Sounds weg zu drücken. Vor allem in höheren Lagen mag ich ihn eigentlich sogar recht gern. Er klingt da irgendwie angenehm crisp. Nicht so strahlend wie ein Nordlead aber eben nicht so verwaschen wie ein Virus und nicht so clean wie ein Novation KS (um nur mal ein paar Vergleiche zu nennen). Das kann man schon gut einsetzen.
    Prinzipiell so eher schmutzig und rotzig liegt im prima. Edel und schön ist eher nicht so seins.
    Die Bedienung ist wirklich großartig gelöst.
    Und vor allem der Mod-Sequencer ermöglicht es halt sehr schön, rhythmisch modulierte Sounds zu bauen, die auch auf Dauer nicht langweilig werden.
    Etwas ungewöhnlich für einen VA sind die nur 4 Stimmen. Daher für Flächenakkorde nicht so toll.

    Er hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung und ist den momentanen Kurs imo Wert.

    Radias / R3 klingt vom Grundsound komplett anders. Deutlich mehr Hifi. Allerdings hat der bei mir im Mix nie funktioniert. War immer irgendwie ein störendes Element und ließ sich nie gut integrieren. Standalone klang er imo deutlich besser...
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    :floet: hab nen Mac und eh kein Midiinterface :D
     
  30. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Re: Korg MS2000 im Vegleich zu anderen VAs

    Der MS2K kann auch schöne, weich/neblige Boards of Canada Flächen...

    Nordlead ..........Korg ....................................................................Yamaha

    Ist ja nur eine subjektive und in Teilen aus der Erinnerung heraus getätigte Sicht wo ich den Klang in Aspekten wie "Breite", "Vollmundigkeit", "Bratzigkeit" oder andere unqualifizierte Begrifflichkeiten einordnen würde. Ggf. würde ich aber auch Korg und Nordlead auf der Linie wechseln. Aber der AN1x ist für mich klanglich das ganz andere Ende.
     

Diese Seite empfehlen