KORG SQ-64 Polyphonic Sequencer

verstaerker

verstaerker

*****
ich bekam heut nochmal Feedback zu meiner umfänglichen email mit Verbesserungsvorschlägen.

Man bedankte sich für meinen Input, betonte das alles weitergeleitet wurde und geprüft wird.

Als Anerkennung für meine Mühe bekomme ich ein T-Shirt.

Das ist doch mal nett!
Wenn jetzt vielleicht das eine oder andere auch tatsächlich geupdated wird, bin ich sehr glücklich !

Ich muss ganz klar sagen , das so einen Kundenservice großen Einfluß auf meine Kaufentscheidungen in der Zukunft hat!
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Dieses Video hat mich dazu gebracht, die Kiste, die ich eigentlich nicht haben wollte, nun doch zu bestellen:

https://www.youtube.com/watch?v=1kTKwxhhBps





Das erste Update ist da:



Bald kommen dann noch der OXY One und der Torso T1 ins Haus, huiuiui - Sequencer-Overkill! - aber "man kann ja nie genug Sequencer haben" :)
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker

verstaerker

*****
Das erste Update ist da:

Windows only!? Hallo Korg!?

Ah .. mit dem richtigen link sieht das schon besser aus


update lief problemlos durch .. keine Ahnung was sich geändert hat
 
Zuletzt bearbeitet:
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Nick Batt hat im Video auch diverse Sachen kriitisiert, und das dürfte bei Korg sicher gehört werden denke ich mal.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Das größte Manko ist wohl, dass man kaum erkennen kann, welche Steps wann und wo gesetzt wurden.
das geht eigentlich... die Helligkeit der unterschiedlichen Beleuchtungen könnte noch gefinetweaked werden ...

aber im halbdunkel erkennt man nichts wegen er Beschriftung in anthrazit auf schwarz

das nervigste ist allerdings das man Gates nur im Gate modus entfernen kann ... während man sie im Pitch und Gatemodus hinzufügen kann

außerdem nervig das sich Chords so schwer löschen lassen .. man muss erst wieder in den Keyboardmodus wechseln und für den Step nur eine einzelne Note drücken

man schaltet also relativ viel hin und her ... bei den kleinen und etwas schwergängigen Knöpfen die man kaum erkennt im dunkeln wird das schnell ne nervige Sache

Trotzdem , irgendwie kriegt man relativ schnell gute Ergebnisse hin ... also das Grundkonzept ist gut.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Ich verzweifele hier gerade, wieder mal, beim Versuch ein Korg Produkt upzudaten. Mein System ist Win10/64. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, um die FW 1.01 aufzuspielen. Ich habe den aktuellen USB MIDI Driver installiert, bekam eine Erfolgsmeldung und der hat den SQ-64 auch erkannt. Aber beim update-Versuch wird die Kiste, natürlich im update-Modus, nicht erkannt. Es kommt jedes mal die Meldung: Device not found. Diverse Neustarts, diverse Versuche - immer das gleiche.

K1.PNG

Was für ein Mist! Hat jemand Rat?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Ich verzweifele hier gerade, wieder mal, beim Versuch ein Korg Produkt upzudaten. Mein System ist Win10/64. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, um die FW 1.01 aufzuspielen. Ich habe den aktuellen USB MIDI Driver installiert, bekam eine Erfolgsmeldung und der hat den SQ-64 auch erkannt. Aber beim update-Versuch wird die Kiste, natürlich im update-Modus, nicht erkannt. Es kommt jedes mal die Meldung: Device not found. Diverse Neustarts, diverse Versuche - immer das gleiche.

Anhang anzeigen 97784

Was für ein Mist! Hat jemand Rat?
hast du ihn direkt(ohne Hub) mit dem beiliegenden USB Kabel an den Computer angeschlossen ?

Hier lief es problemfrei unter macOS
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker

verstaerker

*****
hast du noch n anderen Computer?

Oder mal alle anderen USB-Geräte abklemmen oder ein richtiges Netzteil an den SQ-64 anschließen , wobei Korg das recht "geschickt" gemacht haben .. dank der Steckerform passen die meisten Universal-Netzteile nicht. Ich hatte hier durch Zufall ein original-Netzteil.
Wobei fürs update war das nicht notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:
electric guillaume

electric guillaume

keine Information
Hatte mal so ein Problem mit dem Keystep.
Da hat es geholfen den Computer runterzufahren und dann mit eingeschaltetem und angeschlossen Keystep den Rechner wieder hochzufahren.
KA ob das beim Korg hilft, aber vielleicht mal probieren.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Danke für die Tipps! Ich werde morgen Zeit haben, um es noch mal in Ruhe zu probieren.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Nachtrag: Wichtig bei Win10 ist "neu starten" auszuwählen und nicht "herunterfahren" wählen. Das ist wenig intuitiv, wie Win nun mal halt so ist. Nur Neustarten entspricht einem Kaltstart. Hat mir mal ein IT Experte auf der Arbeit erklärt. War mir neu.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
So, auf meinem anderen Computer hat es nun reibungslos geklappt. Danke für die Hilfe!
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
so ne updateprozedur ist für mich auch wieder n grund, das teil nicht zu kaufen. was ist mit linux usern? oder wenn die software nicht mehr gepflegt wird und auf neueren os Versionen nicht läuft? warum nicht einfach ein sysex file zum runterladen?
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
man könnte ja auch in 10 Jahren ein gebrauchtes gerät kaufen, wo nicht die neueste firmware drauf ist. wie macht man dann updates, wenn der updater nicht mehr läuft?
 
tichoid

tichoid

Maschinist
das ist auch so ein Punkt weshalb ich mir nicht so sicher bin, den SQ-64 zu kaufen.. wie schön geht das beim Tasty Chips Granulator. Update-Datei auf einen USB-Stick speichern, booten und nach einer Sicherheitsabfrage wird das Update installiert. Aber das wäre wohl zu teuer
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Wenn das genauso bescheuert ist wie beim Prologue:
Deinstall Tool von Korg aufrufen (wird immer mit installiert), schauen unter welcher Nummer das upzudatende Instrument geführt wird, und wenn das über 10 ist, dann ein anderes Gerät mit niedriger Nummer entfernen, den Korg wieder neu anschließen, prüfen unter welcher Nummer er jetzt läuft, und wenn kleiner 10, dann sollte er auch vom OS Updater erkannt werden.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
da wird's schon Gründe für geben

Der übliche japanische Elfenbeinturm: wir machen was Eigenes anstatt was standardmäßiges zu nutzen, weil wir es glauben zu können. Siehe deren Editoren, die sind bei der MIDI Anbindung Murks (es gibt ein 1stündiges Video von Tim Shoebridge in dem er erklärt, wie man den Minilogue Editor unter Win10 zum Laufen bekommt, weil Korg zu blöd/faul dazu war, das richtig zu machen).
Oder: Die haben jetzt auch den früheren Rolandschen Marktkontroll-Wahn: "Wenn der Support eingestellt wird, hat sich der Kunde gefälligst was Neues zu kaufen wir wolln ja ooch leben, wa". Oder: Siehe Nachtrag.

wobei: EMU hat das mit den Proteus-Modulen der 3. Generation auch so gemacht, mit so einem komischen Format. Zum Glück hat Ray Bellis dafür einen webbasierten Updater gebaut, mit dem das aktuell auch noch funktioniert. Noch schlimmer Creamware: Da braucht man für ein Fimrwareupdate einen Lizenzschlüssel, sonst läuft die Kiste nimmer richtig. Zum Glück bekommt man sowas vom Support von Sonic Core.

Das mit dem Verbraucherschutz haben die wohl so verstanden wie bei Stenkelfeld: Maximaler Schutz der Ware vor dem Verbraucher ...

Nachtrag: Hab mir diese VSB-Datei mal angeschaut, ist ein reines Binärfile mit einem Header für den Updater. Geht auch nur über USB. Die werden mit der Software einfach den SQ-64 in den Massenspeichermodus versetzen und dann die Binärdaten direkt in den Flashspeicher schreiben, ist wahrscheinlich einfacher als Sysex-Pakete mit Checksumme und Paketverwaltung einzubauen. Macht Behringer übrigens auch so, da geht das ja auch nur noch über deren Synth Tool.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Auf Gearslutz gabs einen Post, dass die CV an einem Gerät ungenau kalibriert sei. Wurde das hier schon thematisiert bzw. hat hier jemand auch sowas bemerkt?
 
 


News

Oben