Korg Wavestation

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von sinusman, 30. April 2012.

  1. sinusman

    sinusman Tach

    Irgendwann einmal teuer bezahlt ist das heute für mich das Teil, was am unbrauchbarsten geworden ist. Klingt total "datet", komplett durch und nicht mehr verwendbar. Anders als alle anderen Sachen aus der Zeit. Aus einem M1 oder einem TG77 bekomme ich immer wieder brauchbare unkaputtbare Sachen, aber Wavestation ist wirklich nur noch für die Tonne.

    Woran mag das liegen? Vllt. weil es kaum richtige Verschaltungsmöglichkeiten gibt und weil die Samples zu New-Age weichgespült sind?
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Meist ist nicht das Instrument limitiert, sondern nur der, der davor sitzt :mrgreen: .

    Im Ernst: Der Wellenformvorrat der WS ist tatsächlich ziemlich beschränkt und ein Abbild der Klangästhetik der frühen 1990er, aber ich finde, mit ein bißchen Ellbogenschmier bekommt man immer noch sehr schöne Soundscapes aus dem Ding. Allerdings ist die Frage, für *was* Du die WS einsetzt. Ich z. B. habe dieses Gefühl, was Du oben beschreibst, mittlerweile bei meinem eigentlich heißgeliebten Technics WSA-1...

    Stephen
     
  3. DrFreq

    DrFreq Tach

    ich weiss es ist traurig...

    damals hast du für so ein gerät wie die wavestation über 2 tsd mark bezahlt und heute ist es keine 100 e wert... aaaaber das hat einen ganz einfachen grund ich möchte dir hierfür ein anders warscheinlich besser verständliches beispiel zum vergleich eranziehen...

    vor noch einigen jahren hast du z.B. für 256 MB RAM fast 500 Mark zahlen müssen, jetzt bekommst du 4 GB Ram für 30 €. Oder damals gab es den Pentium 2 mit 300 Mhz, dann kam der AMD athlon mit 700 Mhz, das war ein riesiger Sprung und so eine CPU hat 600 € gekostet.. Heute bekommst du einen AMD mit 8 core 4,2 Ghz für 200 €...

    Zu den Zeiten als die Wavestation aktuell war, da waren die Zeiten vom 486er oder Pentium 60.. Da hast du für einen 486er mit 33 Mhz 5 tsd Mark bezahlt und das Ding hat grade mal 2 oder 4MB Speicher gehabt. Ich kann mich daran erinnern das zu der Zeit selbst auf dem Geruachtmarkt eine 20 MB Fetsplatte für 500 Mark gehandelt wurde.. Aber das waren noch Zeiten als so Typen wie wir, oder ich damals die einzigsten in der Nachbarschaft waren die überhaupt einen Compuetr hatten, egal ob es nur ein billiger Amiga oder C 64, oder Atari 1024 war... Das waren die Zeiten wo du der einzigste auf dem Schulhof warst der einen Gameboy hatte und die halbe Schule im Kreis um dich herum stand und auf den wizigen Bildschirm guckten und ihre Birnen so weit in dein Blickfeld rein schoben das selbst nichts mehr vom super Mario geshen hast... Es waren die Zeiten wo du der einzigste in der gesamten Schule warst der einen 4 Mhz 8088 PC ohne Festplatte hattest...

    Zu diesen Zeiten waren die Produktionskosten für solche Technologien einfach sündhaft teuer und diese Technologien wurden von der Gesellschaft eher eniger angenommen als heute das I Phone... erst durch die extreme komerzialisierung moderner Technologien ist es überhaupt möglich geworden heute sogar für 250 e einen Laptop auf den Markt zu werfen von dem man vor knapp 20 Jahren nicht einmal geträumt hätte...

    Auch in der Wavestation ist eine CPU / DSP ist Speicher verbaut... Und damals war Speicher oder CPu wahnsinnig teuer gewesen.. desegen waren die Teile auch so teuer.. Aber heute gibt es CPu im Überfluss, wir haben heute so viel CPu Power das wir schon gar nicht mehr wissen mit welcher Software wir sie verbraten sollen.. Und es ist ganz klar das heute iene Wavestation nichts mehr Wert ist. Genau genommen, wenn dir jemand für so eine Ur Alt Asbach Kiste noch 200 € gibt kannst du froh sein, weil es tsd kostenlose Plugins gibt die viel besser sind...

    Sei frroh wen du überhaupt noch etwas dafür bekommst, auch wenn ich selber die emotionale Seite nachempfinden kann, so muss man trotzdem realistisch bleiben und erkenne das socleh alte Kisten nichts anders als Elektroschrott sind die schon lange auf dem Sperrmüll gehören
     
  4. Murano

    Murano Tach


    Wenn Dich die WS so langweilt, dann verkauf' sie doch... Gibt schon noch Leute, die an so was Freude haben.

    Vor fast 20 Jahren gab ich mit meinem ersten hart verdienten Geld auch ein Vermögen für meinen ersten Synthie aus (gebrauchter Korg T3). Einige Jahre später segnete das Teil dann das Zeitliche... Und heute würde ich nie mehr ein T3/M1 holen - eben auch, weil ich die Sounds als langweilig empfinde.
    Die WS sehe ich da doch anders. Ich kaufte mir vor rund einem Jahr eine solche und finde sie auch klanglich sehr interessant. Vorlaussetzung ist aber schon, dass man sich von den Werkseinstellungen verabschiedet und selber Hand anlegt.
     
  5. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Auf den Sondermüll gehört eigentlich nur Dummblah wie dieser.

    Stephen
     
  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    :supi:

    o man is was los... :selfhammer:
     
  7. Exakt. Aber drauf Antworten sollte man dann besser auch nicht :)

    Eine Wavestation hatte ich nie, nur die Armenversion TG33. Durchaus nett, aber auch nicht wirklich meins. Vielleicht hab ich ja bei der Großen was verpaßt, gereizt hat sie mich jedenfalls nie.

    Wenn einem ein Instrument nicht (mehr) liegt, dann sollte man es verkaufen. Das wäre nur konsequent.
     
  8. DrFreq

    DrFreq Tach

    warum nimmst du nicht einfach die korg legacy edition wenn du so auf die wavestation abfährst... mal ganz im ernst, da muss ich doch bekloppt sein, wenn ich mir ein 20 jahre altes gerät kaufe wo die schrauben schon angefangen haben zu rosten und das display nicht mehr leuchtet sowie das teil zusätzliche 20 bis 30 watt strom aus der steckdose zieht...

    die wavestation von der korg legacy edition nicht nur tsd mal komfortabler zu bedienen sondern klingt auch genauso, nur mit dem unterschied das du keine wandler dazwischen hast, aber dafür automatischen latenzausgleich :lollo:
     
  9. Murano

    Murano Tach

    Da hast Du so was von recht. Klar. Stimmt. Logo.

    Ich hätte es ja so viel einfacher, wenn ich meine alte Kisten, Wurlitzer EP inklusive, durch Plug-Ins ersetzen würde. Mein Nachbar hätte es übrigens ebenfalls viel einfacher, wenn er seinen 79er-Citroën CX durch was modernes ersetzen würde. Oder mein Kollege mit seiner Plattensammlung - tausend mal einfacher, wenn er sie auf seinem Notebook als MP3-Files abgespeichert hätte. Nur lieben wir drei unseren "Schrott" genau deshalb, weil er zwar viele Unzulänglichkeiten, aber eben auch ganz viel Charme hat.
    :kaffee: :kaffee:
     
  10. nox70

    nox70 bin angekommen

    Ich finde den 30 Jahre alten Analogschrott viel schlimmer... also weg mit dem Kram....... (ab zu mir :mrgreen: ).

    Ersthaft - habe auch nur die Legacy und leider hat es Korg versemmelt das Plugin bedienfreundlich zu gestalten. Gerade das Spannenste an dem Teil, die Step-Abfolgen zu generieren ist unglaublich fummelig und fernab von Spaß - zumindest bei mir stellt sich der nicht ein. Das wollte ich mir dann auch nicht an der Hardware antun. Darüber hinaus hätte die Legacy mit einem modernen GUI ggf. auch als Editor für die Hardware dienen können. Aber solche Wünsche werden einem ja nie erfüllt.

    Ich würde nun nicht zwingend auf dem Patch Ski Jam alles aufbauen, denn das ist ausgenudelt. Aber irgendwas Spannendes wird man bei den vielen Sounds finden, Distortion drauf, irgendwas Wildes aus der Plugin-Wundertüte drüber schütten und dann klingt auch nichts nach den 90ern.
     
  11. micromoog

    micromoog bin angekommen

    :supi:
    In schriftghröße 120 ausdrucken, Einrahmen und an die Wand nageln
     
  12. sinusman

    sinusman Tach

    Wie anfangs schon gesagt habe ich das Gefühl des "ist durch und weg" nur bei der Wavestation, bei anderem PCM-"Alteisen" bekommt man mit ein wenig Arbeit immer was Brauchbares z.T. sogar spektakuläres heraus - trotz deren damaliger Technik und daraus folgender Einschränkungen.

    Ich glaube bei der Wavestation stand dem Dave Smith wohl hauptsächlich diese Wavesequenz im Sinne und der Wille etwas ganz "neues" zu machen.

    Wenn ich mir überlege, wie lange jetzt schon das Analog-Revival (seit 1995) anhält und dieser Sound einfach als amtlich empfunden wird und wie kurz dagegen die Zeit der verwaschenen Märchenfeenchöre und metallisch verwürgten Schabereien der Wavestation war.
     
  13. Dumme Frage: gibts denn bekannte Songs mit typischem Wavestation-Einsatz, wo man es auch gesichert, weiß, daß eine zum Einsatz kam?

    Ich will die WS nicht auf "Hauch-röchel-klicker" reduzieren, aber sowas konnten damals noch mehr Kisten, ich such eher was für die WS typisches, was so mit Anderen nicht geht.
     
  14. DrFreq

    DrFreq Tach

    du, ich hatte das ganze Zeug doch selbst gehabt... wie auch immer, soll jeder so machen wie er will... es geht auch nicht darum zu sagen das die Geräte an sich schlecht sind... Die Teile sind alle für sich sehr gute Geräte. Leider nagt an ihnen der Zahn der Zeit und da sich mein Workflow verändert hat, sehe ich mich selbst in der Zukunft nicht mehr in der Position zu beratschlagen Vintagegear zu verweden...

    Und wie gesagt, im Falle der Wavestation gibt es nunmal die Möglichkeit der Korg Legacy Collection... Und da sage ich... Ey, bevor du dir so ne alte Schüssel ins Haus holst, für 200 oder 300 €, da nehme ich das Plugin mit allen bekannten Vorteilen. Wie wir alle wissen sind die Wavestation ohnehin Bastelkisten wegen der Hintergrundbeleuchtungen die bei allen Geräten früher oder später den Geist aufgibt... Und die Wavestation ist ein digitales Gerät, die Wavestation ist nicht Analog, dementsprechend ist es unlogisch zu behaupten das die digitale Hardware anders klingen würde als das Plugin, es sei denn man möchte die dazwischen liegenden wandler berücksichtigen...

    Das ihr oder ich selbst damals, den Schrott lieben kann ich verstehen. Aber glaube mir, wenn ich so eine Aussage mache dann ziehe ich mir es nicht einfach aus der Himmelfahrtsnase heraus sondern habe dafür meine Gründe. Aufgrund meiner gemachten Erfahrungen hat sich eine neue Einstellung entwickelt, ein neues Bewustsein dem es nicht mehr alleine nur darum geht möglichst viel Gear ins Rack zu schrauben. Wie auch immer sollte man versuchen alle Meinungen zu akzeptieren oder und sie zu verstehen. Das geht aber nur dann wenn man sich einmal auf die Meinung anderer einlässt und sich ernsthaft darüber gedanken macht, hmmmm vielleicht hat der gute Mann ja recht... Auch wenn er manchmal ein wenig komisch rüber kommt... Aber eigentlich hat er ja schon recht...

    Das du den Schrott liebst kan ich gut nachvollziehen, denn ich habe selbst jahrelang Hardware gesammelt. Nur kommt irgendwann einmal der Punkt wo man sich darüber Gedanken machen muss ob das wirklich die Zweckerfüllung seines tuns im Sicht auf die kommende Zukunft ist.

    Abschliessend möchte ich nocheinmal zum Ausdruck bringen wie entsetzt ich darüber bin, wenn ich auf ebay sehe welche horenden Preise einige für ur altes Zeug bereit sind zu zahlen. Ey geht mir einfach nicht in den Kopf, weil egal ob das Gerät irgendwann einmal ein Topseller war oder nicht ist es nur ein industriell gefertigtes Produkt in Form von Elektronik. Der Synthesizer ist für mich kein Lustobjekt mehr sondern ein Werkzeug zum erreichen eines Ziels... Mir ist egal was für einen Namen er hat, er muss einfach das tun was er soll im Sinne eines Synthesizers... Und wenn man einmal so weit ist wird einem ganz schnell Bewusst das man den ganzen Kram eigentlich gar nicht braucht.

    Wie auch immer, es bringt mir nichts meine Meinung zu verteidigen, denn ich sollte froh darüber sein... Weil nur durch die Kaufwut des Konsumwütigen hat es die Industrie geschafft heute Produkte zu erschwinglichen Preisen zu plroduzieren, wovon ich natürlich ganz klar profitiere.

    Nochmal zum Abschluss auch für de Begriffstutzigen zum 10ten mal, die Wavestation ist gut, aber zu alt. Wer sie hat, der soll Glücklichsein, denn er hat ja damals viel Geld gezahlt... Wer sich heute denkt er wolle sich eine kaufen, sollte lieber die Korg Legacy Collection nehmen, denn es kann schliesslich nicht nur darum gehen sich etwas zu kaufen weil es ein schönes Gehäuse hat und blinkende Lichter, die eines Tages aus gehen
     
  15. Wie wärs, wenn Du mal ne neue Platte auflegst? Es nervt.
     
  16. Murano

    Murano Tach

    Ganz sicher auf dem Yello-Album "Baby" (1991) auf "Blender" - da gibt es diese wunderbare Vektorfläche "Glider" (bei meiner WS EX Werksound auf Bank RAM2) vor. Den gleichen "Glider"-Sound haben auch Jestofunk auf ihrem 97er-"The Remixes"-Album in "Say it again" eingesetzt.

    Was habe ich Tage und Nächte im Web verbracht und Synth-Beispiele durchgehört - ich MUSSTE ultimativ den Synth mit diesem Sound haben. Irgendwann bin ich schliesslich auf der Synthmania-Site endlich auf exakt diesen Sound gestossen. Unter den Wavestation-Beispielen. Eine eigene, guterhaltene Wavestation zu finden war dann der deutlich einfachere Teil der Übung...
     
  17. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja der hier:


    das pad ist die WS, der gläserne sound kommt vom JD-800. steht so im interview mit tony banks.

    und der hier:



    Gary Numan hat die WS in den 90ern auch exessiv eingesetzt.
     
  18. Danke Euch Beiden. Den Song von Genesis kenn ich, das Pad hätte ich aber nicht der WS zugeordnet. Den Yello-Song muß ich noch suchen, hab nur deren erstes Album hier.
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nicht beachten. Er versucht doch bloß, die Lücke in der Selbstachtung durch Aufmerksamkeit zu füllen.

    Das kommt davon, wenn Mami und Papi sich nicht um die Kleinen kümmern.

    Ich frage mich langsam, ob Peter Georg mitten unter uns weilt. Dieser literweise abgesonderte Schwachsinn...

    Stephen
     
  20. Muß ich diesen Namen kennen? Ich steh gerade auf dem Schlauch, sorry ...
     
  21. Murano

    Murano Tach

    Auf der Synthie-Website von BobbyBlues gibt es eine eigene Site nur mit Wavestation-Beispielen: http://bobbyblues.recup.ch/korg_ws/ws_examples.html

    Ich kenn' den Macher der Site nicht, finde sie aber hervorragend gemacht. Hat übrigens auch tausende von Soundpatches für die WS drauf, diejenigen von Aquila beispielsweise finde ich richtig gut.
     
  22. serge

    serge ||

    Auf "The City" von Vangelis (1990) gibt es meiner Erinnerung nach ein paar Wavestation-Klängen, z.B. diesen verzerrten Lead-Sound.

    Diese Behauptung ist allerdings nur dadurch gedeckt, dass ich damals das Instrument gerade selbst erworben hatte und meine Kaufentscheidung durch die Klänge auf dieser Scheibe bestätigt sah (etwas idiotisch, aber so war's).
     
  23. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja Vangelis hatte definitiv mindestens eine WS. steht auf seiner HP.
     
  24. Ja, dieses Album kenn ich noch, hatte ich mal. Erinnere mich auch spontan an den Leadsound.
     
  25. DrFreq

    DrFreq Tach

    vielleicht solltest du oder andere die so denken wie du, die meinung anderer zu akzeptieren oder einfach nicht darauf zu antworten... weil solche antworten wie die von dir hier... sind nichts weiter als provokationen und verursachen gezwungenermassen eine endlose Diskussion
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    <img src="{SMILIES_PATH}/polizei.gif" alt=":polizei:" title="Forumspolizei? sing "blaulicht", yeah!" /> :car: <img src="{SMILIES_PATH}/polizei.gif" alt=":polizei:" title="Forumspolizei? sing "blaulicht", yeah!" />

    tatü tata

    ein fall fuer die berliner kobra-schule
     
  27. Vielleicht solltest Du mal aufhören, hier rumzutrollen bzw ständig wechselnde Grütze zu labern.

    Eine schöneres Beispiel für verschobene Wahrnehmung wie Deins eben kann man garnimmer abliefern :lollo:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    kobra time

    :frosch:
     
  29. nox70

    nox70 bin angekommen

    Deine persönliche Sichtweise wird nicht in Frage gestellt. Wenn Du aber generell ein 20 Jahre altes Gerät als "Schrott" abwertest, deckt sich das anscheinend nicht mit dem Gros der Leute in diesem Forum, die überwiegend mit Hardware arbeiten. Zumal die Plugin-Welt hier nicht wirklich besser ist, (u. a. fehlende Portierung, instabile Veröffentlichungen oder Hersteller ist im Nirvana und Pluginfreischaltung nur Rechner bezogen).

    Irgendein Haar findet man in jeder Suppe. :kaffee:
     
  30. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Ein HW-Gerät überlebt idR jeden Rechner Standard.

    Wie DrFreq selbst erkannt hat, gab es zur WS Veröffentlichung max. 486er Rechner.
    Für die damaligen 5000 DM bekommt man 0€.

    Bei Software summieren sich die Kosten für div. Updates über Jahre, am Ende hat man zwar immernoch eine Installations CD/DVD oder Datei, läuft aber nirgends mehr und hat somit auch einen Restwert von 0€.

    Da sind doch 200€ Restwert für eine WS eine schöne Sache.
     

Diese Seite empfehlen