MFB Synth Pro

ich hoffe diesmal wird's wahr (betrachte''dominion 5'') . Ich könnte mir vorstellen das der richtig gut klingt , und eine Firma wie Mfb würde ich gern unterstützen . Meine FRAGE : 2 Loopbare Hüllkurven hört sich für mich schonmal interessant an , leider hab ich keine Erfahrung damit . Ich vermute die Hüllkurven werden z,b. von einem o. gar zwei lfo's angetriggert, am besten mit Tempo-sync . Man ist in der Lage z.b rhythmische Pads zumachen , oder ? Gibt es vielleicht typische Beispiele ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin gespannt auf die Umsetzung der Modulationsintensität durch das Modulationsrad des Midi-Keyboards. Beim Überfliegen des Manuals habe ich da noch keine richtige Vorstellung, wie das gelöst wurde.
 
Ok verstehe , und die Geschwindigkeit regelt man wohl an der Hüllkurve selber , also an der länge der release-zeit z.b. Dann hab ich das wohl schonmal bei einem Novation-Peak Video gesehen
 

swissdoc

back on duty
Korrekt. Es gibt auch Hüllkurven, deren Zeiten mit Midi-Clock synchronisiert werden können, somit könnte eine daraus geloopte Hüllkurve auch Tempo-sync haben. Ich meine das mal bei Novation Supernova oder so gesehen zu haben, Zeiten mit Midi-Clock synchronisiert zumindest.
 

mixmaster m

なんでもない
ich hoffe diesmal wird's wahr (betrachte''dominion 5'') . Ich könnte mir vorstellen das der richtig gut klingt , und eine Firma wie Mfb würde ich gern unterstützen . Meine FRAGE : 2 Loopbare Hüllkurven hört sich für mich schonmal interessant an , leider hab ich keine Erfahrung damit . Ich vermute die Hüllkurven werden z,b. von einem o. gar zwei lfo's angetriggert, am besten mit Tempo-sync . Man ist in der Lage z.b rhythmische Pads zumachen , oder ? Gibt es vielleicht typische Beispiele ?
Also beim Dominion 1 kann man zB die Zeit der Hüllkurven ums 3fache (oder vielleicht auch mehr, weiss nicht so genau..) verlängern. Ich denke, daß der Mfb Pro das auch kann. Loop kann meiner leider nicht.
Von daher ist deine Überlegung mit den rhythmischen Flächen wohl nicht so abwegig.
 
Aufruf an alle Tester:
Bitte probiert, ob es möglich ist per Modulationsrad alle Oszillatoren gleichzeitig durch einen Lfo zu modulieren und ob der Pitchbendbereich in der Wirkungsintensität definierbar ist. Danke im Voraus.
 
Ich sehe nur einen Mono-Ausgang, also nur Mono-Effekte? Naja, die Frage kann ich mir auch selbst beantworten. Vielleicht sind ja auch zwei Ausgänge dran...
 
Zuletzt bearbeitet:

Niki

|||||||||||
Funktional sind die MFB sachen immer. Ich benutze auch gerne mfb bei mir.

ABER jedes MFB Gerät hat irgendwas an sich wo die Menschen sich am Stirn packen und jedes mal sagen WTF!!!!

Bin gespannt ob das mit dem Neuem Bär und dem Synth sich geändert hat.
 
Aus der Bedienungsanleitung:
Bei jedem dieser Oszillatoren lässt sich per Wave-Regler zwischen den Wellenformen SUB, Sägezahn, Dreieck, Rechteck und Extra stufenlos überblenden. Als Extras stehen Puls, Ringmodulator und Noise zur Verfügung. Mit dem Mod Wave-Regler kann man die VCO-Wellenform mit verschiedenen Quellen modulieren,...
Ich verstehe nicht, ob beim Rechteck die PW eingestellt werden kann (inkl. PWM) und ob das Überblenden von Sägezahn zu Dreieck die Form beeinflusst oder nur das Lautstärkeverhältnis.
Weiss das wer?
 

powmax

||||||||||
Und wie stellt man den SubOSC ein? Das ergibt doch keinen Sinn diesen zu überblenden. Dann hätte man nur Sub oder Säge und alles dazwischen ..??? 🤔 oder bedeutet SUP wat anderes, zB: SuperBalls ??? 😂
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben