Minimoog Voyager - Software Unterschied?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 19. Februar 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi!

    Bin seit kurzer Zeit Besitzer eines Minimoog Voyagers und hab eine Frage zu den beiden Programmen, die von Moog angeboten werden...

    ...was genau ist der Unterschied zwischen Voyager Editor Librarian und Voyager Plug SE?

    Ersteres dient zur Verwaltung der Soundbanks am PC, soweit klar. Aber das kann dieses Plug SE anscheinend auch und bietet nebenbei noch andere Funktionen...warum sollte man dann also den Librarian Editor kaufen, wenn beide 79 US$ kosten und das Plug SE offensichtlich mehr bietet...

    ...wo ist mein Denkfehler?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. abbuda

    abbuda Transistor

    Ich verwende meinen Voyager komplett ohne SW (von der interne SW mal abgesehen). Wozu auch, der hat ja alles wunderbar im Zugriff, tollt Potis etc... :floet:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und wenn mal ein OS Update kommt? Oder man einfach nur Soundbanken extern sichern will?

    Mir geht es nicht darum, den per Mausklick zu steuern... :roll:
     
  5. Ich habe auch einen Voyager und überlege immer noch ob ich den Editor/Librarian auch kaufe. Das Plugin interresiert mich nicht. Mein Bauch sagt nein, kauf ihn nicht. Die Rezensionen sind sehr gemischt.

    Für notfall Patch-Speicher Backup empfehle ich einen einfache Sysex Dump in einen Sequencer.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab mir mal die Demo vom Librarian gezogen und komm damit gar nicht zurecht, kauf ich nicht.

    Wie genau geht ein SysEx Dump? Das werde ich wohl irgendwie am Voyager auslösen müssen...und dann im Sequencer einfach aufnehmen und abspeichern und das ist dann die Backup Datei?
     
  7. Ja, genau. Aufnehmen genau wie eine normale Sequence. Schau mal in der Anleitung des Voyagers. Ich weiss es nicht auswendig aber ich glaube das Befehl findet man in Master-Menu. Aber einfacher geht es nicht. Wichtig ist nur ein Sequencer zu benutzen dass Sysex erlaubt. Ableton Live, z.B. erlaubt es nicht.
     
  8. snowcrash

    snowcrash aktiviert

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dankeschön! :nihao:
     
  10. Grenzfrequenz

    Grenzfrequenz recht aktiv

    Soundtower Problemsoftbär macht auch Kurzweil Usern zu schaffen :twisted:
    Bilanz: 2/2 MIDI Synths betroffen :selfhammer:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, das war ein sehr guter Tipp, konnte meine selbst erstellte Soundbank problemlos sichern.

    Ist eine Bank immer genau 18,3 KB groß?

    Und mag mir vielleicht jemand eine selbst gemachte Bank mailen? Damit ich das auch mal in die andere Richtung probieren kann (und hören, was Ihr so bastelt)? ;-)

    Danke!
     
  12. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Angesichts der aktuellen Vorstellung des Editors für den Sub37 hier im Forum, wecke ich das etwas ältere Thread hier auf mit der Frage:

    gibt es inzwischen alternative Editoren zu dem, was Moog selbst kostenpflichtig zum Erwerb anbietet?
    Mir geht es primär um anschauliche Verwaltung der Soundbänke.
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der Speicher im Voyager reicht doch sehr gut aus, das muss man doch nicht alles nochmal extern sichern.
    Es lassen sich ja solche Presets, die man so gar nicht mag, einfach überschreiben.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, das das Editieren am Rechner noch komfortabler geht, als am Voyager direkt, das ist doch schon ziemlich optimal.
    Man kann einen Sound am Voyager ja auch mal eben neu einstellen, sollte doch kein Problem sein.
     
  14. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Danke für den Beitrag, Bernie, und...
    Ja, natürlich ist der Sound-Speicher im Voyager ausreichend. Mir geht's nur darum, meine eigenen Soundbänke extern gut verwalten zu können (nicht am Rechner editieren).

    Alternativ lassen sich diese via SySex ext. abspeichern, ok.
    Das Erstellen und Abspeichern der Sounds int. im Voyager (auch das Überschreiben vorh. Patches) ist hervorragend gelöst und funktioniert bestens. Mir (als Sound-Designer) geht es nur um alternative ext. Verwaltung meiner eigen erstellten Sound-Bänke.
     
  15. AAM

    AAM aktiviert

  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Als reines Backup reicht mir ein Sysex Dump auch.
    Das habe ich in den ganzen Jahren nur zwei mal gemacht und auch nur deshalb, weil ein Freund meine Sounds haben wollte.
     

Diese Seite empfehlen