Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsysteme

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von SEQ303, 25. Oktober 2014.

  1. SEQ303

    SEQ303 -

    Hallo ich würde mir gern eine Box bauen mit einem großen Poti zur Steuerung vom Filter über den Eingang (MOD IN) .
    Im Modul 100m 121 vom Roland System 100m. Ähnlich wie ein Mod Wheel.

    Eingangs Spannungen (+15v und -15v) werden aus dem Modul 191-J aus der Buchse KEYBOARD entnommen! Für die Modulation sollen dann -5V bis +5V über ein Poti einstelbar sein. Hat jemand eine Anleitung wie ich so was bauen kann ? Das kann doch nicht so schwer sein, Oder ?

    In der Mittelstellung sollte das Poti 0V haben , nach links gedreht -5V und nach rechts gedreht +5V.

    Die Modulationsbox sollte wie ein Externer Controller funktionieren!

    Danke für eure Hilfe nette Grüsse Michael
     
  2. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    hallo,

    jetzt is die Frage was ist denn groß ... wenns da um die 30cm oder sollen wirds kompliziert (sieht aber bestimmt "fett" aus).

    Das was du haben möchtest ist einfach ein Spannungsteiler:

    hier kommen -5 bis +5v raus ....
    Einfach eine 3,5monobuchse einbauen dann kannste das mit deinen normalen Patchkabeln verbinden.
     

    Anhänge:

  3. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hallo danke für den Tipp , der Prototype is gebaut und läuft super hat auch nur 8 Euro gekostet . Ich plane grade ne Box mit bis zu acht Potis . So kann Mann super das System 100m fernsteuern . Gibt es so was schon auf dem Markt ? Gruß Michael
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    naja, ich weiß nicht, ob Regler "fernsteuern" mit Reglern so viel Interesse finden würde. Steht das System im Nebenzimmer?
     
  5. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    nee ich glaub sowas gibts nicht fertig zu kaufen....

    Aber ich glaube der Roland hat Fader ..... und zum "schrauben" sind Pots besser.... (mir zumindest)

    Wenn du dir sone Box baust würd ich mir vorher aber überlegen ob du immer +-5V brauchst. Ich könnte mir vorstellen das man da auch irgendwo 0 - 5 oder 0-10v brauchen kann. Des könnt man umschaltbar machen...
     
  6. Morbid

    Morbid -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Beim System 100 z.B. braucht man mehr als 5volt.
    Hab das Nordcore Midi / CV Interface für einen Kumpel gebaut und da hat sich der Filter mit 5 volt nicht ganz geöffnet.
    Das einzige was ich in der Richtung kenne ist ein Modul von Doepfer.
    http://www2.doepfer.de/?p=2386
     
  7. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    So der Analogecontrollerprototype ist fertig. :) mit dem System 100m und mit dem Pro One funktioniert die VCF Fernsteuerung hervorragend. Die +15V und -15V entnehme ich zu Zeit noch aus dem System 100m aus dem Keyboard Anschluss. Ich würde gern ein externes Netzteil verwenden. Wie aber bekomme ich aus einem Netzteil was z.B. 15V liefert , -15V und +15V heraus?. kann mir da jemand helfen? LG Michael
     

    Anhänge:

  8. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    garnicht.
    für die +-15V brauchst du wenn du Spannungswandler wie LM7815/7915 verwenden willst - mhm ich würd sagen 18V. Aber Wechselspannung!
     
  9. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Ich glaube der Regelbereich sind 10V von -5V bis +5V wenn ich bei dem Keyboard System 100m 181 am Output Bender mit meinem Billig Messgerät messe sind es nach links -6,5V und nach rechts +6,5V der VCF geht dann 100% auf und wird bei -6,5V voll geschlossen. Aber wie gesagt mein Messgerät ist nicht so dolle :sad: . Gruß Michael
     
  10. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hier noch ein Schaltplan vom 100m Keyboard 181
     

    Anhänge:

  11. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Was macht genau das IC3 UPC4558C ist das ne Sicherung oder so was ?
     
  12. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Und hier der andere Teil der Zeichnung
     

    Anhänge:

  13. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    hallo seq303 :)

    :hallo:

    der 4558 ist ein dual ( 2fach) operationsverstärker ... ein IC ... keine Sicherung.

    bezeichnungen solcher art einfach mal googlen ... meist kommt dann ein link zum datasheet zum vorschein wo man nachlesen kann was das ding so anstellt ;-)

    gutes gelingen und viel spaß bei deinem projekt !

    :huhu:
     
  14. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Der 4558 ist ein OpAmp, der hier defacto als Buffer arbeitet. Für Deinen Zweck brauchst Du den nicht.
     
  15. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hallo und warum ist der im Keyboard beim Bender verbaut, das teil muss ja igend einen sinn machen oder ? Ich bin grade dabei einen Controller mit 5 Potis zu planen . Die Frage ist mit IC3 oder ohne ? Die Kiste wird super mit schönen 42mm Drehknöpfen ( Moog ähnlich ) siehe www.musikding.de :)
     
  16. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Ein Buffer liefert mehr Power falls es nötig sein sollte. Stell Dir vor, Dein Regler wäre eine kleine Stereoanlage. Je mehr Boxen Du dran hängst, um so leiser wird die einzelne Box werden, weil die Stereoanlage einfach nur eine begrenzte Leistung hat. Jetzt hängst Du einen zusätzlichen ziemlich großen Verstärker an die Anlage. Der zusätzliche Verstärker macht zwar nicht lauter, aber Du kannst sehr, sehr viele Boxen dranhängen, bevor auch der große Verstärker beginnt in die Knie zu gehen. Der große Verstärker fungiert als Buffer.

    So ist das auch bei dem Buffer und dem Regler.

    Wenn Du magst, kannst Du auch das Ohmsche Gesetz als Begründung nehmen: bei konstantem Widerstand sind Spannung und Strom von einander abhängig. Wenn Du mehr Strom ziehst (also mehr Module dranhängst), dann wird die Spannung absacken. Das verhindert der Buffer(verstärker), denn der kann bei gleichbleibender Spannung variabel viel Strom liefern. Du kannst also beliebig viele Module dranhängen.

    Wenn Du mit Deinem Regler nur ein einziges Modul gleichzeitig ansteuerst, dann ist das egal. Und offengestanden ist es auch bei mehreren Modulen egal, so lange Du Dich nicht darauf verlassen musst, dass ein bestimmte Reglerstellung, einer bestimmten Tonhöhe entspricht. Nur bei Tonhöhen relevanten Steuerungen, ist ein Buffer auf alle Fälle zu empfehlen.
     
  17. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hi danke für eure Antworten ich werde die Kiste mit den OPs bauen . Jetzt fehl nur noch die Stromversorgung . Ich hätte gern ein Externes Netzteil , ich möchte keine 230V in der Kiste haben . Das Problem ich finde kein Tischnetzteil was Symetrische Spannungen liefert . Bis auf das http://www.reichelt.de/Netzteile-Festsp ... W+GS120A15. Ich möchte gern -18V + 18V und GND AC oder DC das kann doch nicht so schwer sein ein Netzteil zu finden ! Alternativ könnte man ja die Spannungsversorgung aus dem System 100m nehmen , aber das möchte ich vermeiden damit die Kiste auch ohne das System 100m nutzbar ist. wäre ja auch schön wenn die Kiste auch für andere Mudularsystemen nutzbar wäre , oder ?
     
  18. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    18 V brauchst Du nicht. Es genügen +/- 15V oder gar 12V.

    Schau mal bei www.musicfromouterspace.com, da gibt es Schaltbilder wie man aus einem normalen AC-Steckernetzteil eine symmetrische Stromversorgung ableitet (momentan ist die Site extrem zäh, deswegen kann ich Dir leider keinen direkten link raussuchen).
    Alternativ kannst Du einfach zwei geregelte 15V Steckernetzteile verwenden. Doepfer hat das m.W. so bei dem DIY Kit 2 gemacht.
     
  19. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    genau den link zu dem Artikel hatte ich Ihm auch schon geschickt.

    ich frage mich nur ... was passiert mit dem "virtual Ground" bzw was passiert wenn man das auf seine vintage Produkte losläßt... hat da jemand Erfahrung?
     
  20. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Völlig Egal: Jeder Ground hinter einem Trafo ist ja "virtual" und wird erst zum gemeinsamen 0V-Potential mit einem anderen Gerät, sobald man zwischen beiden Geräten eine Masseverbindung herstellt.
     
  21. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    ah cool. danke fürs aufklären!
     
  22. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Jo Danke !!! Is nur die Frage ob man den Wall Wart Power Suply auf 18V Input mit Out 15V umbauen kann. ? dann wäre es genau das was ich suche. :) Die LM7815 und LM7915 einbauen und zwei Netzteile mit 18V AC geht das ? Lg Michi
     
  23. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Ja, geht. Die 7x15er sollten aber dann auf ausreichend großen Kühlkörpern montiert sein.
     
  24. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hallo Ich habe da noch mal ne Frage wegen dem Spannungsteiler, Ich habe die Potis mit 100k gekauft , Das Gerät soll mit 15,12, und 9 Volt DC Betriebspannung laufen (3 Fach Schalter)

    Bei 15V habe ich dann R1 100k R2 100k und ein Poti mit 100k und am ende kann ich von -5 bis +5 Volt regeln 10 Volt also.

    Bei 12V habe ich dann R1 70k R2 70k und ein Poti mit 100k und am ende kann ich von -5 bis +5 Volt regeln 10 Volt .

    Bei 9V habe ich dann R1 40k R2 40k und ein Poti mit 100k berechnet und am ende sollen auch eigentlich ich von -5 bis +5 Volt zum regeln raus kommen 10 Volt . Aber das kann doch nicht gehen oder ? Ich brauche ja eine Spanne von 10V
    damit ich -5 und +5 Volt bekomme. Und bei 9V geht das ja irgend wie nicht ,Oder ??? kann ich aus +9V und -9V auf +10 und -10 Volt verstärken. Oder gibt es ein ganz einfache Lösung.

    Danke für Eure Hilfe

    Das Netzteil kommt jetzt doch in eine extra Box :)

    Nette Grüsse und ein frohes neues

    Michael
     
  25. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    zwischen +9V und -9V sind 18V unterschied. zwischen +5 und -5 sind 10V unterschied .... oder anders herum +9V sind mehr als +5 und -9V sind auch mehr als -5V. Wo siehst du da des Problem?
     
  26. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hallo ich möchte ja die 10V mit dem R3 100k Poti aufteilen in -5 bis +5 .

    Bei 15 V Spannungsabfall je + und - , 5V = 10 V

    Bei 12 V Spannungsabfall je + und - , 2V = 10 V

    Bei 9 V geht das ja nicht weil sie kleiner ist als 10 V oder ? Spannungsabfall -1V :selfhammer:

    kann Mann das mit einem OPV ausgleichen ? Sorry aber ich bin noch am Anfang da ist das alles noch kompliziert . Habe gestern mal was ausprobiert siehe Zeichnung . Ist das Quatsch oder die Lösung ?

    MFG Michael
     

    Anhänge:

  27. Cyborg

    Cyborg aktiviert

  28. SEQ303

    SEQ303 -

    Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    Hi Cyborg, ich weis , ich möchte aber gern selber mal ne coole Kiste bauen , und dabei ein bisschen Elektronik lernen. Und das wird ne coole Kiste. :phat: Bilder kommen wenn alles fertig ist .

    Gruß Michael
     
  29. Re: Modulations Poti für System 100m oder andere Modularsyst

    was willst du denn mit einem OPamp bezwecken?
    kurz zusammengefasst:
    - du willst das hinten +-5V rauskommen .... (ALSO MÜSSEN AN DEM POTI AUCH +-5V REIN)
    - du hast irgendwelche Pots ....
    - du möchtest das Teil mit +-9/+-12/+-15V betreiben

    -> dafür beraucht man nochnichtmal eine Platine, das kann man komplett fliegend aufbauen.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen