Musikunterricht mit Jens Lissat

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von changeling, 2. Oktober 2016.

  1. Keine Ahnung warum die Reihe "Musikunterricht" heißt (sind eher normale Interviews), ist aber auch so interessant finde ich.

    Hier ein Beispiel zum Warehouse Cologne:

     
  2. Zweiter Teil Warehouse Cologne (bisschen Red Bull lastig ;-)):



    Der Teil "The beginning of Techno 1989 - 1992" ist dann eher Musikunterricht bezüglich Geschichte und so:



    Von 4:20 bis etwa 6:16 ist da aber irgendwie der Ton für ne Weile weg. :dunno:
     
  3. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Die Musik ist natürlich eine niedliche Erinnerung, aber der Typ ist ja unerträglich.... :?
     
  4. Tanith meinte bei einem Eintrag über die DJs aus Scoooters Hyper Hyper der sei mal ein ziemliches Drogenwrack gewesen, vielleicht kommt das noch daher. Finde den aber erträglicher als Non Eric (Musotalk).
     
  5. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Ich verstehe hier die Vergangenheitsform nicht...
     
  6. Naja, war wohl schonmal schlimmer, hier der Tanith-Artikel: http://www.tanith.org/?p=1558

     
  7. tomk

    tomk Fleischesser

    :supi: Tanith ist auch definitiv für seine immer strikt gelebte "NO DRUGS" Dogmatik mehr als berühmt.
    Absolute Vorbildfunktion!

    @Videos
    Ganz schön fuchtelig der JL.

    @Äric
    Bitte nicht Slapstick Äric dissen, dass geht gar nicht!!!

    @Florian
    So ein menschlicher Geist, Körper, kann durchaus regenerieren.
     
  8. mookie

    mookie B Nutzer

    @tomk
    Ist das wirklich so dass Tanith immer "no drugs" gelebt hat?
    Damals hatte er nen ganz anderen Eindruck auf mich gemacht, kann aber auch täuschen bzw dass es mir nur so vorkam.
     
  9. tomk

    tomk Fleischesser

    Steh mal kurz auf ...
    ahhh, jetzt ist der Schlauch frei.
    :mrgreen:
     
  10. Man mag über den Drogenverbrauch von Herrn Lissat denken was man will, er war musikalisch gesehen recht erfolgreich.
    Undergroundisch und kommerziell.

    Und wie war das mit Herrn Andrezak?
    Ich konnte den Berlin Jankuhn/Low Spirit Kram damals aber eh nicht so ab, Frankfurt war mir musikalisch sehr viel wohlgesonnenner.
     
  11. Jens Lissat versuchte sich ja auch noch jüngst mit diversen Electro-House-Projekten ins Rampenlicht zu befördern.

    Zu Zeiten zu No Respect Records und den Projekten mit Ramon Zenker war er schon eine feste Größe. Koks nunja, das hat bei fast allen die Runde gemacht. Von Pillen ganz zu schweigen. In einem der Videos berichtet er ja von der Wirkung der Ibiza-Dingern.

    Zu der Liste von Tanith muss man aber ein paar Dinge korrigieren. Mate Galic, zum Beispiel, ist nicht Mitarbeiter bei NI, er ist
    . Das ist alles andere als nur ein Mitarbeiter. Zum Drogenkonsum, Tanith selbst ist auch kein unbeschriebenes Blatt. Er selbst hat mal von einem Besuch im alten Tresor berichtet.
     
  12. ygorr

    ygorr ..

    In der Liste steht auch nicht Mitarbeiter sondern Mitbetreiber.