NAMM: Korgs neue..

Moogulator
Moogulator
Admin
kleiner neuer Radias Microkorg: R3

M3, neuer Oasys Ableger Workstation mit Al1 drin.

und kleines Kaoss Pad Mini..

www.Sequencer.de/blog/?p=1520

korgr3.jpg


korgminikaoss.jpg


m3.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Das Kaoss Pad ist ja süß! (Und hübsch häßlich) ;-)

Und der kleine Radias...niedlich! Klingt er denn dann wie der Große? Bin mal gespannt auf die FFM!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ja, so wie der Microkorg schon ein MS2000 war, nur ohne den Mod-Sequencer (sooo schade, wenn sie ihn hier auch rauslassen würden)..
 
A
Anonymous
Guest
Der Mini-Radias sieht echt mal brauchbar aus, aber das hab ich beim microX auch zuerst gedacht (der ist mE übel zu bedienen).

Der miniOasys gefällt mir vom Design her nicht (die Fader sehen oberbillig aus), könnte aber trotzdem interessant werden, mal sehen.

Das Design vom miniKAOSS Pad sagt mir persönlich total zu, aber wir haben ja schon festgestellt, dass solche Äusserlichkeiten Geschmackssache sind.
 
haesslich
haesslich
|||||
sonicwarrior schrieb:
Das Design vom miniKAOSS Pad sagt mir persönlich total zu, aber wir haben ja schon festgestellt, dass solche Äusserlichkeiten Geschmackssache sind.

dem kann ich mich nur anschließen! aber hat ja offenbar nichtmal midi in, also syncen nur über tap taster :/
offensichtlich wurde das sampling auch weggelassen, also ein reines effekt-pad.
 
M
Modulette
..
Sieht nicht nach einer neuen Electribe (mit USB) aus. Ich bin enttäuscht. :sad:
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Modulette schrieb:
Sieht nicht nach einer neuen Electribe (mit USB) aus. Ich bin enttäuscht. :sad:

Es soll ja 10 nue Produkte geben vielleicht ist ja doch noch was dabei und ausserdem ist Korg einer der Firmen die meistens auf der Namm und in Frankfurt etwas releasen.

Frank
 
Moogulator
Moogulator
Admin
DIES sind Bilder von Gearjunkies, die sind zzt down (vermutlich massenzugriff)

und es sind also nur die ersten Auftaucher.. was noch kommt, wird man sehen .. Jedoch baut Korg ja auch Orgeln und Pianos und sowas.. Ein neuer Bodentreter wie auch immer ist auch ein neues Produkt..

achtet heute abend mal auf korg.com
 
snowcrash
snowcrash
||
wenn der R3 wirklich mit standard tasten kommt... tschuess winzig-korg... :D
 
hugo.33.im_toaster
hugo.33.im_toaster
..
Bei der M3 ist Anordnung der Tasten rechts neben dem Display eine visuelle Katastrophe - wenn man bedenkt, dass die M1 vor 19 Jahren schon ein ausserordentlich gelungenes Design vorweisen konnte.
 
K
Koffeinjunkie
.
hugo.33.im_toaster schrieb:
Bei der M3 ist Anordnung der Tasten rechts neben dem Display eine visuelle Katastrophe - wenn man bedenkt, dass die M1 vor 19 Jahren schon ein ausserordentlich gelungenes Design vorweisen konnte.

Die M3 sieht im allgemeinen bescheiden aus. Zumindest auf dem Bild sieht es nach billigsten Paltik aus, was zu allem Übel auch noch schlecht verarbeitet ist (siehe 10 Nummernfeld)
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
So langsam geht mir Retro auf den S*ck, Mensch haengt euch ein Poster in's Schlafzimmer... :wegrenn:
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Er meint das ZURÜCKBLICKEN insgesamt.. es gäbe ja auch die Möglichkeit neue Instrumente und Konzepte zu entwickeln..
 
B
Beholder
.
Gottseidank, soweit nichts dabei, was ich haben wollen könnte. Der Oasys-Ableger ist ja mal sowas von hässlich. Da kann auch der Klang nix mehr retten ... ;-)
Was ich dieses Jahr wieder an Geld sparen kann ;-)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
mir fällt auf, dass Klang offenbar keine Rolle mehr spielt, Design und co auch bei Modulars mehr in den Vordergrund rückt.. kann das sein? So als Tendenz..? Ungesehen und bewertet dabei übrigens, we gut und was und wie das neue m3 sich so macht.. Wieso keine 3 Oktaven Version? Schande!
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Koffeinjunkie schrieb:
Meinst du mit Retro die Architektur, den Sound oder die Optik ?

Naja, jetzt noch ein Monopoly und Jupiter 8, so langsam haben wir sie alle virtualisiert in der PC-Vitrine. Funktionstuechtige Modelle, wie niedlich... ;-)
 
hugo.33.im_toaster
hugo.33.im_toaster
..
Moogulator schrieb:
mir fällt auf, dass Klang offenbar keine Rolle mehr spielt, Design und co auch bei Modulars mehr in den Vordergrund rückt.. kann das sein? So als Tendenz..? Ungesehen und bewertet dabei übrigens, we gut und was und wie das neue m3 sich so macht.. Wieso keine 3 Oktaven Version? Schande!
Anhand von ein paar Vorschaubildern lässt sich der Klang auch sehr schlecht abschätzen ;-)
 
W
Waldorfer
.
Moogulator schrieb:
Wieso keine 3 Oktaven Version? Schande!

Das scheint auf jeden Fall dein Wunsch-Format zu sein ;-) schon öfter hier gelesen.

Es geht wohl auch um Masse statt Messe - ehem sorry ....
Papen hat mit Predator auch schon wieder was Neues - hoffentlich macht der sich nicht unsichtbar.
 
hugo.33.im_toaster
hugo.33.im_toaster
..
Wer sagt denn, dass es keine 3-Oktaven-Version geben wird? Ich glaube zwar auch nicht daran...
 
K
Koffeinjunkie
.
Summa schrieb:
Funktionstuechtige Modelle, wie niedlich... ;-)
und langweilig, dafür aber wohl halbwegs ertragreich ....

Was den Klang und die Funktionen der M3 angeht, so bleibt abzuwarten wieviel Oasys drin steckt. Ein moderner Hardwaresynthesizer mit Wavestation Technologie wäre sicherlich cool.
Die 8 Slider könnten auch Teil eines Step / ModualtionsSequencers werden.

Potential wäre da, mal sehen was Korg draus macht.

Die Farbe kann sich ja später noch ändern, bei Triton Le hat es ja auch geklappt, von Waldorf wollen wir besser mal nicht reden ;-)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Summa schrieb:
Koffeinjunkie schrieb:
Meinst du mit Retro die Architektur, den Sound oder die Optik ?

Naja, jetzt noch ein Monopoly und Jupiter 8, so langsam haben wir sie alle virtualisiert in der PC-Vitrine. Funktionstuechtige Modelle, wie niedlich... ;-)

fehlen noch ARP2500, Oberheim (fast alles insbesondere http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander )
und zwar besser bedienbar, SH Serie (roland), Jupiter 4..

aber ich muss sagen: wieso haben die keine multisegment envs, <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> wäre gut (das macht arturia offenbar aber!)

faktisch alles ausmerzen, was an den echten fehlt.. aber ohne den klang zu schmälern.. warum das gemacht wird generell? weil die leute den sound vermissen? weil speziell ein ju8 mittlerweile eine gelddruckmaschine ist?

sowas.. halt..

korg : 800dv fehlt noch.. und es gibt schon noch ein paar klassiker, die da noch reinpassen würden.. aber eben bleibt die Frage: Wieso nicht mit heutigen Features (schnelle envs, lfos) und so weiter.. aber ohne immer zuerst am klang zu sparen?..
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Man kann's den Firmen nicht verdenken wenn sie Geld verdienen wollen, das wollen doch irgendwo all im Biz. Der Kaeufer bestimmt wohin die Reise geht...

Technisch gesehen wird's wohl noch einen Moment dauern bis sie die nicht linearen Verzerrungen der analogen Saettigung dynamisch und Aliasing frei auf die Reihe bekommen und bis dahin wird's wohl irgendwie immer Stueck weit kleiner klingen...
 
snowcrash
snowcrash
||
Moogulator schrieb:
mir fällt auf, dass Klang offenbar keine Rolle mehr spielt, Design und co auch bei Modulars mehr in den Vordergrund rückt.. kann das sein?
in punkto design faellt mir nur ein, dass ein gewisser trend hin zu funktionalerem und schlichtem nicht schlecht waere, der R3 scheint mir da in die richtige richtung zu gehen. bedienbarkeit und interface sind imo gerade fuer live-geraete essentiell.

und ueberhaupt... worueber sollen wir hier eigentlich sonst reden, wenns ausser fotos (noch) nix zu besprechen gibt. hmm? ;-)
 
 


News

Oben