Neues Producer Quiz (Höherer Schwierigkeitsgrad)

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 30. Mai 2014.

  1. Thx2

    Thx2 -

    Hi,

    So, nachdem euch mein Quiz von gestern ja anscheinend zu einfach war, hab ich nochmal eins gemacht.
    Diesmal mit wie ich finde höherem Schwierigkeitsgrad und etwas weniger Rechtschreibfehlern :mrgreen:

    Also richtig "scheiße schwer" würd ich´s jetzt auch nicht nennen,
    allerdings schon etwas anspruchsvoller (hoffentlich).

    Link: http://www.testedich.de/quiz34/quiz/140 ... er-Quiz-v2
    Diesmal funktioniert auch die Auswertung richtig !

    Bin mal gespannt wie ihr diesmal abschneidet :selfhammer:

    lg
    Michael
     
  2. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich bin ein Absoluter Producer Nerd!
     
  3. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Respekt!
     
  4. Thx2

    Thx2 -

    Glückwunsch :mrgreen:

    Was sagst du zum schwierigkeitsgrad? Diesmal ok? falls du das v1 auch gemacht hast...

    lg
    Michael
     
  5. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Der Schwierigkeitsgrad deines 2. Quiz ist noch "Einsteiger", es ist aber besser als Dein 1. :supi:

    [klugscheiß]
    Du könntest vllt. ein wenig mehr auf die Formulierungen achtgeben, falls Du noch weitere Quiz machst.
    Z.B. ist die Formulierung "Man kann damit Frequenzen anheben & absenken" m.E. nach nicht so gut.
    Besser wäre z.B. "Man kann den Pegel eines Audio-Signals frequenz-selektiv anheben & absenken".
    [/klugscheiß]
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich glaube die hinterlegte Antwort auf die Frage 7 ist falsch.

    Richtig wäre jedenfalls die Antwort, dass bouncen nach 32 Bit (bzw. 24 Bit bei Systemen, die nur das können) Vorteile bringt, weil "bouncen" eben zusammenmischen von mehreren Spuren bedeutet, und das Mixing erhöht die Dynamik. :school:

    Manche Fragen sind nicht eindeutig zu beantworten. Z.B. Monitore oder Waves. Kommt darauf an! :mrgreen: Oder Cubase vs. Pro Tools. Kommt ebenfalls darauf an. Referenzhören? Kommt drauf an! Oder welches digitale Format wäre am professionellsten? Ist nicht dein Ernst? :agent:

    Ein ziemlich amateurhaftes Quiz mit teils falsch hinterlegten Antworten. :twisted:
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ein großer Teil der Fragen und der gewünschten Antworten ist schlichtweg völlig subjektiv. Da gibt es einfach keine richtigen, objektiven Antworten drauf, da es einem jeden freisteht, daß so zu handhaben wie er und seine Ohren es für richtig halten.
     
  8. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    einige fragen bieten keine richtige antwort und bei einigen anderen vermute ich, dass du die falsche antwort als richtig wertest.
    im großen und ganzen ist dieser quiz ziemlicher blödsinn.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das mit den digitalen Synths, welche besser ALS (nicht wie) etwas klingen ist leider Unsinn. Das ist eine persönliche Haltung aber nicht geeignet alle auf diese Haltung einzunorden.
    Aber noch besser ist "Der Mp3 klingt viel besser als wie's dem anderem Schrott".

    "es ist wie mit der MP3" - Allgemeiner Sprachenfehler.

    Welche dieser Aussagen ist dumm? Sorry, Was soll das?

    Das mit der Aufnahme ist auch ..häää?

    Welches Format ist "Am professionellsten"? ;-) Professionell, noch professioneller - AWESOME!! Nehmen sie AWEEEESOME!!! viewtopic.php?f=45&t=79646&start=25#p975579

    Wandler - da werden oft die gleichen genommen, bitte prüfen. Es kommt schon mal auf andere Dinge an.

    Standard mit t ..
    Außerdem gibt es diesen Studiostandard SO nicht. Und eben nicht mit einem t hinten.

    Und jetzt kommt's - Aber ich bin ein Profi Nerd .. ;-)
    Aber trotzdem - mach ruhig weiter - das ist ganz lustig für den einen oder anderen und die Sachen werden vielleicht besser. Achte ggf. auch auf Formulierungen und prüfe sie hier und da selbst noch einmal nach.
     
  10. als , es heisst als

    bei genau dieser Frage bin ich auch ausgestiegen , weil ich keine der Antwortmöglichkeiten für richtig erachte

    edit:
    mal doch weitergelesen

    jede der Fragen ist ziemlich hanebüchen ...

    es wäre vielleicht hilfreich, wenn der derjenige der das Quiz erstellt, wirklich Ahnung von der Thematik hat und ggf. ordentlich recherchiert
     
  11. Zolo

    Zolo aktiviert

    Der Test entspricht deinem Wissensstand und deinen Ansichten. Das ist was anderes als Fakten und Wissen übers Produzieren.
     
  12. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Sorry, aber das Quiz ist doch Kinderkram und plappert letztlich nur Halbwissen und Halbwahrheiten nach. :selfhammer:
     
  13. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Was für ein Schwachsin :lollo: :selfhammer:
     
  14. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Habe gerade das AWEEESOME!!! Video gesehen und mir fast in die Hosen gemacht! :lollo:
    Danke für den Link ... hat mir den Tag gerettet.
     
  15. Da stand ich bin ein absoluter profi ... :mrgreen: aber einige Fragen könnten doch etwas besser sein, z.B. die Nr. 6 ist echt Bockmist...
     
  16. Thx2

    Thx2 -

    Hi,

    Also ich werde wohl in Zukunft kein weiteres Quiz mehr erstellen.
    Sind euch ja wohl klar zu einfach...

    Aber evtl. hat ja jemand anderes lust eins zu basteln, das dann komplexer ist?

    lg
    Michael
     
  17. Da hat's aber einer mit „Standart“. Vermutlich jeden morgen eine Stand Art in der Hose? :selfhammer:

    Das ist eigentlich Standardwissen.
     
  18. Jarr, Der Florian oder der Andreas Krebs wären sicher gute Quizmaster :phat:
    Kollege THX ist ja im Moment die Markus Lanz Variante :mrgreen:

    Allerdings wäre es schön die Halbwahrheiten mal näher zu betrachten und zu berichtigen! :school:

    Der Vorteil von Softwaresynthesizern ist die bessere Integration aktueller DAWS und in den meisten Fällen der Anschaffungspreis.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Producer Quiz v2

    Du bist ein Absoluter Producer-Nerd!
    Du hast mehr als 16 Fragen, evtl. sogar alle 20 richtig beantwortet.

    Respekt!


    Ok ein bissl schwerer, aber auch nur weil man bei manchen Antworten aber 2 nehmen könnte.
    Bei manchen Antworten könnte man ein neues Thema eröffnen und darüber diskutieren. :D


    Nö macht aber fun. :supi:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach, das ist doch typisch Deutsch, motzen was das Zeug hält.

    Mach weiter, aber gerne mit Auflösung, sonst weiss man nie was hätte richtig sein sollen. :mrgreen:

    Macht Spass!
     
  21. Anfürsich ist das ganze ja keine schlechte Idee. Es gibt ja ein hohes Defizit wenn es um Fachfragen geht aber du stellst eindeutig die falschen Fragen und Antworten. Das mit deinen Studiostandards ist genauso ein Ding.

    Entscheidend ist doch die Frage: Was ist ein Studiostandard?
    Schon da gibs im Unterton einiges offenzuhalten. Je nach Anwander ist zum Beispiel der Midistandard ein Kritikpunkt. Das Akai Sampleformat ist für manche ebenfalls ein Geschichte für sich. Je nach Genre variieren Standards ebenfalls.
    Wer legt den die Standards fest? (einige)Nutzer oder die Musikindustrie, oder beide?

    Eigentlich genau das richtige für Herrn Matten! ich kann mir auch die Ergebnisse bei 90% aller Beteiligten vorstellen:

    :mrgreen:
     
  22. ich dachte es gibt nur Einen :mrgreen:
     
  23. das klingt als sei typisch deutsch prinzipiell was Schlechtes und außerdem seh ich es nicht unbedingt als typisch deutsch , wenn man keinen Spaß daran hat Unwahrheiten zu verbreiten

    ich hatte mich voll auf ein nettes Quiz gefreut ... mal schauen was man so weiß oder eben nicht ... über die Hälfte der Fragen liessen sich für mich nicht beantworten das schon die Fragen falsch gestellt waren (einfach keine eindeutige Antwort zulassen) oder die Antwortmöglichkeiten nicht zutreffen

    gutes Beispiel für eine Frage (wenn auch sehr einfach):
    Code:
    Was macht ein Equalizer?
    Man kann damit ein Signal verdichten
    Ein EQ analysiert den Frequenzbereich von Audiomaterial
    Man kann damit Frequenzen anheben & absenken
    klare Frage, klare richtige Antwort

    jetzt ein Beispiel das echt bizarr ist:
    Code:
    Was ist der klangliche Vorteil von digitalen & Software-Synthesizern?
    Digital vs. Analog hat klanglich keine Unterschiede, hier geht es nur um die Haptik
    Sie klingen präziser und lassen sich leichter in einen Mix integrieren (weniger Frequenzmatsch)
    Sie klingen besser wie analoge Hardware, brauchen aber keinen Platz
    erstens: welchen klanglichen Vorteile können denn Digitale oder Softsynths überhaupt haben?
    größere Klangvielfalt durch andere Synthesemöglichkeiten würde mir als einziger Punkt einfallen
    1. Antwortmöglichkeit ... äh Haptik? Digitale Synths können doch ein genauso haptisches Erlebnis vermitteln wie analoge
    2. kann man auch nicht generell sagen
    3. das kann man noch viel weniger generell sagen ...außerdem brauchen digitale Synths sehr wohl Platz .. außerdem ging es ja eh um die klanglichen Vorteile ... von denen (so den vorhanden) nur ein möglicher in den Antwortmöglichkeiten aufgezählt wurde (der aber nicht eindeutig beantwortbar ist

    der Rest des Quiz geht so weiter, da hätte ich auch als undeutscher Mensch keine Freude dran gehabt
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sag mal, hast du nicht einen Macbeth und ein Delay zu verkaufen oder passt das zu keiner der Fragen? :mrgreen:
     
  25. Jetzt wo Du's sagst ... Mist hätte ich selbst drauf kommen müssen ...
     
  26. Knoepfe

    Knoepfe |||||||||||||||

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Producer Quiz v2
    Du bist ein Profi!
    Das heißt du hast mehr als 16 Fragen richtig beantwortet.

    OK, bin ich jetzt in Fernsehn?
     

Diese Seite empfehlen