PluginWahn - Das Thema! Wieviel ist genug? Was braucht man, wie ist es?

Wie viele Plugins braucht der DAW-Nutzer?

  • Stock Plugins reichen mir völlig

    Stimmen: 5 7,5%
  • Ich nutze maximal 3-5 Spezialisten

    Stimmen: 17 25,4%
  • Ein Bundle ist immer installiert

    Stimmen: 0 0,0%
  • Auf mein gutes Dutzend Plugins kann ich nicht verzichten

    Stimmen: 18 26,9%
  • Habe immer mehrerer Bundles installiert

    Stimmen: 4 6,0%
  • 25 Plugins mindestens

    Stimmen: 7 10,4%
  • Viel hilft viel - Ich hab locker 50 installiert

    Stimmen: 6 9,0%
  • Sammeln und Bunkern - Auswahl ist alles! Ohne meine 100 geht gar nix

    Stimmen: 2 3,0%
  • Ich brauch ständig was neues - Inspiration! 200+

    Stimmen: 2 3,0%
  • Meine Liste ist so lang, ich hab kein Bock zu Zählen! 300+

    Stimmen: 2 3,0%
  • Kaufe ständig irgendwo was, Lizenzen hab ich mindestens 500!!

    Stimmen: 4 6,0%

  • Umfrageteilnehmer
    67
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Hmm, nen Sparfuchs war ich nie. Ich habe auch viel Verlust durch ausprobieren und verkaufen oder schlimmer - ich bekomme es nicht verkauft.
Dazu jährliche Upgrades. Das waren in den letzten 20 Jahren bestimmt im mittleren 5-Stelligen Bereich.

Allein Cubase veranschlagte in der Zeit grob 2000€ nur Updates.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Kauf dir mal das Komplette Waves Bundle ..

Sollte das der Fall sein, darf er sich gern bei mir melden. Ich hätte einen recht üppig ausgestatteten Account abzugeben.

Preislich würde man sich einig werden ^^ Nicht weil die schlecht sind, aber mir wächst das mit der Software über´n Kopf ^^

Alle auf V13 - NP-Wert mit den BlackFriday Sales rund 800$.

Waves1.JPGWaves2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Bei ist es mittlerweile so immer wenn ich mit meinen 3.. 4 übrig geblieben vst ne Nummer machen will mach ich die an und fang dann kuz an und dann kommt kurze Zeit später immer ... Ach scheiße mach aus den Kram und mach den Hardware Synthesizer an irgendwie klingt der ja doch besser. :)
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Ach scheiße mach aus den Kram und mach den Hardware Synthesizer an irgendwie klingt der ja doch besser.

Das habe ich auch häufig. Und dann kommt die Effektkette und am Ende die Erkenntnis, dass es egal ist,
ob Hard- oder Software.

Um die Vorzüge der Hardware zu genießen, muss man das schon konsequent zuende denken und auch die Sachen
nutzen, die damals zum Besten gehörten, aber rein sachlich im Vergleich zu heute schlechter klingen.

So im hybriden Setup, Hardware am Wandler und in Echtzeit in die DAW eingeschleust sind da die Vorteile
irgendwie dahin, da gehts dann doch mehr um den Spaß und eine andere Inspiration
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Um die Vorzüge der Hardware zu genießen, muss man das schon konsequent zuende denken und auch die Sachen
nutzen, die damals zum Besten gehörten, aber rein sachlich im Vergleich zu heute schlechter klingen.

So im hybriden Setup, Hardware am Wandler und in Echtzeit in die DAW eingeschleust sind da die Vorteile
irgendwie dahin, da gehts dann doch mehr um den Spaß und eine andere Inspiration
Was jemand als besser oder schlechter klingend empfindet ist bei jedem anders und subjektiv.
So natürlich auch mein empfinden und auch das wenn jemand sagt vst klingen heute besser wie Hardware.
Nein die Vorteile und der Charakter eines bestimmten Hardware Synthesizer sind nach dem recorden in der DAW ebend nicht dahin.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Was jemand als besser oder schlechter klingend empfindet ist bei jedem anders und subjektiv.

So mein ich das nicht. Alte Geräte rauschen u.U. mehr, die Wandler sind technisch unterlegen
und noch einige weitere Probleme oder Nachteile insb. ggü. Software.

Ich meinte nicht die subjektive Ebene. Ich finde 8 oder 12bit Wandler klanglich in Instrumenten auch interessanter
und ein und dasselbe Sample klingt in Kontakt wie nen feuchter Pfurz und im Akai oder E-Mu geht die Sonne auf.

Nein die Vorteile und der Charakter eines bestimmten Hardware Synthesizer sind nach dem recorden in der DAW ebend nicht dahin.

Direkt nach dem recorden nicht, es sei denn das Audiointerface ist wirklich schlecht, aber die ~500€ aufwärts bekommt das mMn
schon recht gut hin. Es egalisiert sich nach der Effektkette, sofern man denn was draufknallt. EQ, Comps, Hall, Delay, Tape usw,
dass der Sound der Hardware im Sinne des Titels auch sehr gut durch einen Sound aus einem Softwaresynthie ersetzt werden kann,
ohne Abstriche hinzunehmen. Klar, kommt auf den Sound an. So´n analoger klingt meistens phatter, aber nen VA oder nen digitaler
lässt sich doch meist ebenbürtig austauschen
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Glaub da wird oft Audio quality immer verwechselt mit Charakter und Verhalten.
Was auch subjektiv jeder anders sieht.
Bißchen schmutz und rauschen kann zb. auch jemand schöner finden wie sauberen starren high end vst Sound ohne macken und Fehler. ;-)
Heißt wenn ein Hardware Synthesizer einen bestimmten Charakter im Verhalten hatt dann geht das auch in der Aufnahme nicht verloren.
Was man mit Effekten macht is ne andere Geschichte.
Wobei da auch wenn der Hardware Synthesizer zb. Lebendiger klingt wie ein statisch klingendes vst weiterhin die Lebendigkeit nach Verwendung eines delays zb. auch zu hören ist.
Ich kenn das von früher noch genau.
Bei vst's musste ich immer mit Tracker Befehlen auf den Noten nachhelfen um mehr Leben rein zu bekommen und auch mühsam automation verwenden.
Hab da quasi geschummelt.
Bei meinem Hardware Synthesizer ohne jetzt namen zu nennen brauch ich das nicht was ich Musikalischer finde.
Hatt hörbar besseres key following und alles wie es sein soll ebend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben