Polyend SEQ - die ultimative live Maschine?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von noir, 8. September 2017.

  1. noir

    noir bin angekommen



    Hier die Tutorials als Anleitungsersatz auf der Homepage des Herstellers: http://polyend.com/manuals/


    Da es bisher keine gedruckte Manual gibt, hier meine (wohl unvollständige) Liste der Features für alle die keine Möglichkeit haben alle Videos zu gucken:

    • MIDI in, 2x out, through
    • USB MIDI
    • Footswitch für Transportcontrols
    • 8 Tracks, 32 Steps
    • 256 Pattern
    • Kein flüchtiger Zustand von Parametern möglich - das Speichern vergessen ist also durch das Design ausgeschlossen
    • Pattern Linking via "Trigger noten"
    • Polyrhythm
    • Playmodes pro Track: Vorwärts, Rückwärts, Pingpong, Random
    • Die meisten Operationen (z. B. Dupe, Noten/Länge/Modulation/Velocityzuweisung,) sind auf einen oder mehreren Steps oder Tracks gleichzeitig anwendbar
    • Notenzuweisung auf Track und Step Ebene
    • Zufallsgenerator für Noten eines Tracks
    • Verschieben von beliebig vielen Noten auf Trackebene - auch außerhalb der Quantisierung
    • Modulation CC pro Track wählbar - pro Step einstellbar
    • Substeps/Rolls mit Velocity/Modulation Kurve
    • Es wurden Updates versprochen mit weiteren Features
    Ich finde der Preis ist schon hart aber ich kenne keinen anderen Sequencer mit dieser Ausstattung der so zugänglich gestaltet ist. Leider sieht die Firma dahinter auch etwas nach One-Man-Show aus aber das muss ja nicht unbedingt schlecht sein.

    Ich finde das Teil hat das Potential die ultimative Waffe für die Liveimprovisation zu werden.
     
    Irgendbär gefällt das.
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Der MidiboxSeq v4 kann das fast alles.
     
  3. Der Deluge kann noch viel, viel mehr und ist mind. genauso zugänglich.
     
    Irgendbär und noir gefällt das.
  4. noir

    noir bin angekommen

    @vankerk Wow den Deluge kannte ich bisher gar nicht. Die Kiste sieht ja verdammt gut aus und scheint den SEQ in den meisten Punkten überlegen zu sein... Danke für diesen Hinweis!

    @stuartm Nun ja, ich finde die beiden nicht wirklich vergleichbar. Allein schon die Zeit die man in das Projekt investieren muss ist bei so manchem wahrscheinlich mehr Wert als das fertige Produkt - davon abgesehen, dass es nicht all zu viele gibt die so ein Projekt durchziehen könnten.
     
  5. Irgendbär

    Irgendbär Anfänger

    Leider ist der Deluge derzeit nicht lieferbar und eine Anfrage ergab, dass keine konkreten Termine bzw. Terminschätzungen vom Hersteller erhältlich sind. Immerhin: Superschnelle Antwort, und das am Sonntag.
     
  6. Aber wenn er demnächst mal wieder lieferbar ist, ist er nach ordern nach 3 Tagen da, und das aus Neuseeland.
     

Diese Seite empfehlen