Professionelle Frontplatten herstellen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von orange_hand, 14. Februar 2012.

  1. Hiho,

    Ich würde mir gerne mal eine Frontplatte auf Alu-Basis herstellen lassen, die vernünftig bedruckt wurde, anstatt wie bisher, ausgefräst. Kann mir jemand sagen wie man das umsetzen kann ? Ich denke dabei an folgende Dinge:

    a) Welche Hersteller gibt es ?
    b) In welchem Tool kann man das Layout / Print erstellen ?
    c) In welchem Format muss man dem Hersteller die Daten liefern ?

    Über Erfahrungen und Anregungen wäre ich dankbar.

    Danke & Grüße
    orange
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi orange_hand,

    1)Der bekannteste und beste ist meiner Meinung nach "Schaeffer AG"
    2) Von Schaeffer gibt es den "Frontplatten-Designer", in dem kann man auch gleich schauen wie viel das Frontpanel kosten würde und man kann da auch gleich bestellen.

    Gruß
    Jarrator
    :nihao:
     
  3. Hi,

    Schaeffer AG fräst die Frontplatten, also auch die Beschriftung. Dort wird kein Druck ausgeführt, was mich aber gerade interessiert ! Ich habe meine Midibox Rückplatten von Schaeffer machen lassen, daher kenne ich die schon.

    Grüße
    orange
     
  4. Blöde Frage: Was spricht gegen die gefräste Beschriftung? Bei "nur" gedruckt, hast Du immer Abrieb.
     
  5. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    UV-Direktdruck.
    Und dann Klarlack drüber.

    Schau mal meinen Post in diesem Thread:
    viewtopic.php?f=36&t=65400

    In der Regel brauchen solche Firmen druckfähige PDFs.
    Also im X3- bzw. X1-Standard.
    In welchem Programm das erstellt wurde, ist quasi egal.

    Wenn Du Interesse an einer professionellen Gestaltung hast, könnte ich helfen.
    Das ist mein Job.
     
  6. Hi,

    die gefrästen Frontplatten sehen nicht so schön aus. Die bedruckten Frontplatten kann man grafisch viel besser gestalten, mit schönen Fonts und Farben. Mein Anspruch ist hoch, d.h. ich werde mich nicht hinstellen und mit Klarlack pfuschen. Es muß ein perfektes Ergebnis rauskommen !
    Ich möchte ja für die 606 Modifikation eine schöne 19" Frontplatte herstellen lassen. Die Frage ist nun: wie läuft das ab ? Muss ich mir erstmal die Frontplatte herstellen lassen (z.b. von Schaeffer), ohne Beschriftung und Lackierung und dann zu einer Firma geben, die diese bedrucken kann ?

    Klar, Deine Hilfe ist willkommen !

    Grüße
    orange
     
  7. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Hey, Orange,
    ich check das morgen mal ab.
    Offensichtlich gibt es da ja richtig Bedarf.
    Ich werde mal genau erfragen, was geht, und was nicht, und werde an dieser Stelle berichten.
    CU
    Mono
     
  8. Yo, prima, das ist super !
     
  9. sudio

    sudio -

    Ich habe sehr gute erfahrung mit Alu dibond platten gemacht, die man für wenig geld professionell bedrucken kann (Firmenschilder etc. gibt viele Firmen die das anbieten mit z.B. pdf upload.). DIe Ergebnisse sind optisch wirklich hervorragend, und da die platten eben aus dibond material sind = dünes alu mit kunstoffkern, sind die dinger hervorragend leicht selbst zu bearbeiten. Ok, ich denke du wolltest sie schon fertig gefräst....das bietet bei alu dibond keineer an, ausser gerundete ecken.
     
  10. sudio

    sudio -

    Ich habe sehr gute erfahrung mit Alu dibond platten gemacht, die man für wenig geld professionell bedrucken kann (Firmenschilder etc. gibt viele Firmen die das anbieten mit z.B. pdf upload.). DIe Ergebnisse sind optisch wirklich hervorragend, und da die platten eben aus dibond material sind = dünes alu mit kunstoffkern, sind die dinger hervorragend leicht selbst zu bearbeiten. Ok, ich denke du wolltest sie schon fertig gefräst....das bietet bei alu dibond keineer an, ausser gerundete ecken.
     
  11. Hi,

    danke für den Tipp, aber diese Platten sind zu weich. Die Frontplatten müssen stabil sein, gerade auf der Länge 19", da kannste keine weichen Materialien einsetzen ...

    Grüße
    orange
     
  12. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    So, Ihr Leut'

    In meinem Telefonat mit dem Medienkraftwerk hat sich Folgendes herausgestellt:

    Bedrucken von Alu im UV-Direktdruck ist definitiv kein Problem.
    Durch das Aushärten der Farbe unter UV-Licht wird der Druck sehr widerstandsfähig.
    Man darf natürlich nicht mit nem Schraubendreher daran werkeln. Aber wenn man nur die Hände benutzt, sollte nichts passieren.

    Leider funktioniert das Fräsen in diesem Betrieb nicht.
    Die haben zwar eine CNC-Fräse, diese ist aber nicht für kleine Teile geeignet.
    Die Werkstücke werden mittels Vakuum auf dem Frästisch festgehalten.
    Der Abstand der Öffnungen, die die Luft ansaugen ist zu groß. Kleine Platten würden nicht halten.

    @ Orange: Deine große 19"-Platte könnte funktionieren. Das bekomme ich noch mitgeteilt. Auch einen Preis wird man mir noch nennen.

    Bezüglich der Gestaltung von Frontplatten kann ich allen gern behilflich sein.
    Bei (ernsthaftem) Interesse, schickt mir eine PN mit groben Maßen, Anzahl der Schalter und Skalen und vielleicht sogar einer Skizze. (Mailadresse nicht vergessen)
    Ihr bekommt dann ein unverbindliches Angebot. (Das läuft ganz offiziell über unsere Agentur.)
     
  13. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Damit Ihr seht, dass Ihr nicht die Katze im Sack bekommt, habe ich mal ein Beispiel umgesetzt.
     

    Anhänge:

    • a110.jpg
      a110.jpg
      Dateigröße:
      453 KB
      Aufrufe:
      208
  14. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Je nachdem, wie viele Anfragen kommen, kümmere ich mich auch um die Produktion.
     
  15. Na, das hört sich doch schon mal recht vielversprechend an :)
    Ich stelle mir das so vor, dass ich die Frontpanels dann bei Schaeffer fräsen lasse und sie dann bedruckt werden. Das Panel wird dann 19" lang sein und etwa so breit wie ne 606 (vielleicht etwas mehr). Die Genauen Maße muss ich noch bestimmen. Es ist nur so, das nach dem Fräsen ja schon Löcher in dem Panel sind und man müsste jetzt einmal feststellen, ob das ein Problem für die Druckmaschine ist ?

    Grüße
    orange
     
  16. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Das ist der Druckmaschine egal.

    Sag,willst Du die Original-Schalter und -Potis auf der Platine verwenden oder lötest Du da neue dran?
    Wenn Du die Platine horizontal hinter der Front verbaust, kämst Du mir 2 HE sicher hin und man könnte alles neu anordnen.

    [​IMG]
     
  17. dowser

    dowser -

    1. UV-Direktdruck ist nicht für beanspruchte Flächen geeignet, da ein Abrieb stattfindet. Haltbarkeit vllt. ein paar Jahre, aber nicht für die Ewigkeit = unprofessionell.

    2. erst fräsen, dann drucken? Das wird nix.
     
  18. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Aha.
    Und woher möchte er das wissen?

    Oder möchte er einfach nur "dagegen" sein?
     
  19. dowser

    dowser -

    ...sind nur Erfahrungswerte bei der Herstellung von Frontplatten aus Alu.
     
  20. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Mein Ansprechpartner hat mir gesagt, das der Druck insbesondere auf der porösen Aluoberfläche sehr gut hält.
    Und mit den gefrästen Platten ist kein Problem, glaub mir.
     
  21. dowser

    dowser -

    naja, ich wollte das nur eben anmerken, da ja nach "Professionellen Frontplatten " gefragt wurde. Viel Glück bei der Produktion.
     
  22. Acul

    Acul -

    Nur als Preis Richtung.
    Was würde den das Dörfer Modul kosten?
    Also die frontplatte.
     
  23. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Was die Platte kostet, kann ich nicht sagen.
    Vorerst kann ich nur die grafische Leistung anbieten. Geliefert wird eine druckfähige PDF_x3-Datei.
    Um eine Produktion kümmere ich mich, wenn ich absehen kann, dass sich der administrative Aufwand lohnt.

    Wir rechnen nach Zeitaufwand ab. Stundensatz 80€.
    Für das obige Beispiel würde ich ca. 1,5 bis 2 Stunden veranschlagen.
    Wohlgemerkt als Einzelstück. Will sagen: wenn weitere Module im gleichen Design hinzukommen, sind diese etwas günstiger, da ich ja die Elemente (Skalen etc.) wiederverwendung kann.

    Wichtig bei der Sache ist, dass es sich um Unikate handelt. Nix von der Stange. Eure Wünsche werden individuell berücksichtigt.
     
  24. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    @ Mic:

    Wenn Dir das zu offtopic wird, sag Bescheid.
    Das soll keine Verkaufsveranstaltung sein.
    Noch nicht. ;-)

    In Rücksprache mit unserem Geschäftsführer wollen wir erst mal ausloten, ob hier reelles Interesse vorhanden ist.
    Wenn ja, mach' ich nen Thread unter "Biete" auf.
    Okay?
     
  25. dowser

    dowser -

    ..bei 80€/Std., zahlt man da nicht noch Lehrgeld mit. Macht auf mich den Eindruck, als wenn ihr gar keine Erfahrung mit der Herstellung von Frontplatten habt.
     
  26. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    ...noch keine Erfahrung mit der Herstellung. Das ist korrekt.
    Dafür sind wir erfahrene Designer bzw. Marketing- und PR-Fachleute.
    Und deshalb schließe ich die Produktion unsererseits noch (!) aus.
    Bei ausreichend Anfragen allerdings würden wir nach geeigneten Produzenten suchen und verschiedene Tests machen um keinen Schrott zu verkaufen.

    Lehrgeld ist in unserem Stundensatz definitiv nicht enthalten. Das ist in der Branche ein eher günstiger Preis.
    Ich betone nochmals, dass wir zeitgenau abrechnen. Wenn ich nur ne Stunde brauche, bezahlt man auch nur ne Stunde.
     
  27. Hi,

    also ich habe mir das so vorgestellt. Die Frontplatte wird einen großen Ausschnitt haben, der die originale dünne Frontplatte um die Tasten der Stepsequenzers aufnimmt. Damit hat man das originale Keyboard. Dann muss die Frontplatte ja noch die Bohrungen und Beschriftungen für die anderen Potis haben. Im Prinzip wird die komplette 606 so wie sie im Original auch ist bleiben und quasi unter die Frontplatte geschraubt. Da ich eine 19" Breite vorsehe, habe ich ja auf der einen Seite noch genug Platz die restlichen Potis und Schalter für die Mod's unter zu bringen ! Macht doch Sinn, oder ? Ich stelle mir das schon schön vor :mrgreen:

    Grüße
    orange
     
  28. monoklinke

    monoklinke Komme später.


    Hm?

    Wenn ich das richtig verstehe, möchtest Du die ganze Kiste hinter eine Platte schrauben und der gesamte, etwas erhabene Bereich unten, mit dem schwarzen Inlay, soll plano mit der neuen Aluplatte abschließen, ja?

    Ganz ehrlich?
    Ich bin skeptisch.

    Mal abgesehen davon, dass das wie gewollt und nicht gekonnt erscheinen wird, wirst Du ein Problem mit den Stiften der Potis bekommen. Die werden dann zu kurz sein.
    Die Knobs der 606 sind ja eh schon ins Gehäuse eingelassen.
    ... Und dann noch 3 mm Alu dazwischen, quasi als Spacer... Das wird nicht funktionieren.

    :cry:

    [​IMG]
     
  29. Hi,

    Ich glaube ich habe die Art und Weise wie ich das machen möchte nicht gut beschrieben. Die Aluplatte des Sequenzerteils der 606 wird heraus gelöst. Auf der herzustellenden Frontplatte wird dann ein großes rechteckiges Loch mit einer etwas tiefer stehenden Umrandung ausgefräst, so dass das Aluteil der 606 genau mit der Oberfläche der neuen Frontplatte abschließt. Das habe ich ja schon so bei meinem Kollegen hier in UK gesehen, nur leider gibt er weder seine Quelldateien raus, noch fertigt er mir ein Frontpanel. Er macht auch keine Modifikationen auf Anfrage mehr. Daher muss ich das jetzt selbst angehen.

    Greetz
    orange
     
  30. dowser

    dowser -

    ich denke, so solls werden, oder?!



    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen