Rack Mischpult gesucht

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von T.W.G, 3. Februar 2009.

  1. T.W.G

    T.W.G Tach

    Hallo Zusammen,

    aus Platzgründen bin ich auf der Suche nach einem Rackmischpult bzw. Rackmixer.

    Ich habe aktuell 4 Geräte (Synth, Expander) die darüber laufen sollen. Ein 5. soll in Zukunft noch folgen.

    Was ist empfehlenswert und zuverlässig. Darf auch gerne eine gebrauchtes Gerät sein. Wichtig ist nur, das ich es im Rack unterbringen kann.



    Vielen Dank.
     
  2. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Ich habe jetzt seit einigen Jahren das Roland M160, es gibt auch einen etwas kleineren Bruder, das M160 hat 16 Eingänge und somit dürfte es für dich ausreichen, ich kanns nur empfehlen, gibts aber nur gebraucht bei Ebay und Co vielleicht...

    Frank
     
  3. dedalus

    dedalus Tach

    Auch wenn manche den hersteller nicht mögen:
    Behringer RX 1602, zuverlässig, macht was er soll.
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Unter "Biete" wird gerade ein Mitec-Mixer angeboten.
    Ich kenne den nicht, aber teuer ist er nicht.
    Den würd ich mal probieren...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    von mackie gibts den lm-3204 (oder wie der heisst), denke das ist qualitativ was gutes und sollte gebraucht auch nicht so teuer sein (je nachdem bei wem man den kauft)
     
  6. T.W.G

    T.W.G Tach

    Hi,

    danke für eure Antworten. Der Mitec ist leider ein bischen defekt ... daher sehe ich davon ab den zu kaufen.

    Auf was sollte ich denn generell achten bei diesen Mixern?
     
  7. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Ich habe auch ein Behringer RX 1602 und kann eigentlich nur Gutes berichten. Die Bedienelemente, vor allem die Potis, machen einen robusten Eindruck. Was für mich wichtig war: die übersichtliche Bedienung. Die Frontplatte ist einfach sehr logisch aufgebaut. Effekte lassen sich einfach einspeisen, die Bedienungsanleitung ist gut verstehbar.

    Also ich persönlich brauche nicht mehr, um meine vier Midi-Expander und ein Effektgerät auf eine Stereosumme abzumischen - und nicht zuletzt ist das Teil sehr preisgünstig!

    Lass Dich von dem Gerede nicht beeindrucken, dass Behringer-Produkte generell "Schrott" seien.

    Aber vielleicht hast Du ja High-End-Ansprüche?
     
  8. T.W.G

    T.W.G Tach

    Also Highendansprüche habe ich nicht; ich möchte aber auch kein Mischpult, das nach 3 Wochen den Geist aufgibt und das v.a. ohne Signal schon schlimm rauscht!

    Hatte mir mal (für teures Lehrgeld) ein Noname Mischpult mit 16 Kanälen oder so gekauft. Einfach Müll und das bin ich natürlich auch schwer wieder losgeworden :sad:

    Aus Platzgründen muß es ein Rackmischer sein und der sollte eben rauschfrei sein und eine halbwegs gute Qualität besitzen.

    Zum Thema Behringer:
    Ich denke wenn das nur Müll wäre, gäbe es diese Firma schon lange nicht mehr. Die sind ja schon ein paar Jahre auf dem Markt.
     
  9. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ich hatte schon mehrere Behringermixer, von kleinen Rackmixern (28irgendwas) bis zum MX-8000. Alles prima Teile, wenn man nicht damit rumschmeißt.
    Bei einem der Rackmixer ist mal ein Kanal kaputtgegangen, das wird bei Behringer für einen Pauschalbetrag (war damals glaub ich 70 Euro incl. Versand) repariert - wenn das noch so gehandhabt wird wie damals.

    Im Moment hab ich den MX-3242X. Gutes Ding, obwohl ich vom Tascam M-3700 downgegradet hab.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  10. palovic

    palovic Tach

    Das habe ich auch ist ein sehr zuverlässiges Gerät, aus der M-Reihe gibts glaube ich auch noch ne ganze Menge Geräte, auch mit mehr Kanälen.
    Hab meins seit 1997, in der Zeit hatt es mich nie im Stich gelassen und war stets muckenfrei.
     
  11. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ich hab den Roland M-480 ;-) das reicht ein Leben lang an Kanälen. Hatte aber ehemals auch einen M-160 und kann nichts schlechtes drüber sagen.
     

Diese Seite empfehlen