T
Trinity4444
...
Oh sorry. Dachte das der Jupiter x eine andere Tonerzeugung hätte.
Ich werde mir beide mal im Laden anhören.

Ich weiß aber das ich dann mit einen von den beiden nach Hause gehe.🤧
Und wahrscheinlich wird es der Juno sein.
Auch wenn mir der Preis nicht schmeckt.😜
 
Golden-Moon
Golden-Moon
Irawadi
Hab aber noch keine info gefunden ob beim Juno auch SH-101 und JX8P drauf geladen werden kann.
Ist für mich jetzt noch verwirrend mit dem ganzen Zencore. Zum einen heisst es es wurde entwickelt damit man alle "Synths"/Sounds zwischen allen Zencore-Plattformen umher schieben kann aber jetzt muss man doch genau schauen welche HW man hat und welche SW damit kompatibel ist.
Zudem hätte ich mittlerweile auch mehr "Plugouts" erwartet.
Nichtsdestotrotz ist es klanglich toll selbst abseits der klassischen Models hat man mit der eigentlichen internen Engine sehr viel Potential zur Sounderstellung.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
alles was die Jupiter-X können, kann der Juno-X auch - JX,SH,JD800, Juno 60 und 106 (exklusiv), Jupiter8, XV/Zencore, RD, VocModeller - wurde hier im Thread aber schon gesagt.
auch leicht an den Anleitungsnamen unten hier zu erkennen auf einen Blick
 
Golden-Moon
Golden-Moon
Irawadi
Tatsache! Danke hab ich voll übersehen. Dann ist für den Juno X nur das Juno X Model und bislang Juno 60 exklusiv (außer der 60er kommt später noch für den Jupiter?!). Und der Jupiter X hat nur nur das Jupiter X Model exklusiv für sich.

Ist zu erwarten das irgendwann noch der D50 kommt?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ja. (jupX)
noch nicht (d50)
Technisch wäre es denkbar, da das ein Teilaspekt des XV Modes ist mit etwas Mod und den passenden Sounds, den Roland bereits als D05 gebracht haben und der mit vielen Stimmen sinnvoll wäre - aaaaber - du brauchst da Ringmod zwischen den OSCs - das geht.
Was er auch nicht könnte als Zen-Synth wäre Sync und Ringmod gleichzeitig - dann wäre das halb-machbar.

roland-d-10-structures-2-730x278.jpg


Aber das hier sieht aus wie es gibt keinen Sync.
Bildschirmfoto 2022-05-01 um 22.23.29.jpg

damit wäre es dann wohl machbar -
nicht der spannenste Synth von Roland - eher so ein Samples und "Klassisches" sind interessant genug-Synths - für die Zeit war das ok.
Daher - kann man mit der jetzigen Engine weitgehend machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
aliced25
aliced25
0x7F6990 & 0xFFEF
dauert bestimmt noch ein paar Monate bis das Juno 60 Model für die anderen Kisten (Jupiter X(m), Fantom) verfügbar wird (wobei umgekehrt die alten Modelle (jupiter, jx und sh) schon in der Cloud zu erwerben sind für den Juno X) ...
bis dahin fände ich Vergleiche zwischen ACB, ABM und dem vintage 60er interessant...
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
JD-800 gibts nicht für den Fantom, da schimpfen ja alle User drüber.
Hmm, also so typische JD-Sounds gibt es in der Fantom doch in Hülle und Fülle. Diese Vocal Expansion, die es für den Jupi X gibt, würde mich da schon wesentlich mehr interessieren. Und natürlich der iArp. Aber letzterer wird wohl nicht kommen, weil die Bedienelemente fehlen und die Bedienung per Menü eher keinen Spaß macht.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Hmm, also so typische JD-Sounds gibt es in der Fantom doch in Hülle und Fülle.
Eben, und die Struktur ist ja eh drin, daher verstehe ich das Gejammer nach diesem Model nicht. Geht aber wohl auch um die Samples, die es nur im JD-800 gab (mit dem ich nie was anfangen konnte). Hauptsache, das Model emuliert weder Red Glue noch die dämliche Tastaturfolie mit all ihren Problemen🤣
 
K
Karmaloge
|||||
@Horn
Du meinst; Zen Core ist schlechter als ACB oder?
Ja hab ich auch gelesen du hast bei Zen Core( ABM Modeling) mehr Stimmen unsw. Die Engine klingt aber nicht so akkurat wie ACB Modeling haben einige User geschrieben im Internet. Das Filter reagiert auf den Oszillatorsignal anders . Ich fand den Sound vom XM dünner im Vergleich zum System 1. Hier musste man wohl aus performancetechnischen Gründen Kompromisse machen. Die Engine klingt ansonsten gut aber auch nicht so spektakulär, halt gut geignet für soften Synthpop . Gordon Reid schrieb:


Now let's look at the physically modelled engines. These are not based on the ACB algorithms used in the System 8 but on a less power-hungry technology called ABM (analogue behaviour modelling). Roland describe ACB as being 'ultra-precise' whereas ABM offers 'a more holistic and dynamic recreation' of vintage synthesizers; in other words, the company's engineers have attempted to obtain similar results without modelling in as much detail as before. So... how successful have they been?

I compared the Jupiter engine in the Jupiter X to my Jupiter 8. Not to put too fine a point on it, the ABM engine sounds gorgeous but it's not quite as accurate as the ACB version. However, I'm not about to complain about the difference, especially since the ABM engine offers a maximum of 32-note polyphony, responds to velocity and aftertouch, has a slightly expanded parameter set and has a wider range of values for the LFO rate as well as the filter cutoff frequency, resonance and filter envelope depth, all of which add to the engine's capabilities without in any way detracting from its Jupiter-i-ness. What's more, despite some significant differences in the layouts of the two synths, programming the Jupiter X can feel much like programming a Jupiter 8, and that's no minor accolade.

The same is true of the Juno engine. While the ABM parameter map is more accurate to the original than the ACB map, there are occasions when it doesn't quite hit the spot. For example, the Junos' organs (created using the sub-oscillator for the 16' drawbar, the oscillator for the 8' drawbar, and the self-oscillating filter for the 5-2/3' drawbar) are classic sounds, but the Jupiter X doesn't recreate them perfectly because the filter doesn't sync to the oscillator in the same way. Furthermore, the MFX Juno Chorus isn't quite the same. It can sound excellent, but it's not precisely the same.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Das ding ist ja auch die Leute ... also wir... denken immer da liegen Welten auseinander bei den Roland Geräten.
In Wahrheit unterscheidet sich das immer nur subtianziell.
Beispiel.... Ich habe für meinen älteren VA ein paar Sound Bänke die klingen als hätte ich den Ju-06a an.
Auch wenn mir das wieder keiner glaubt.
Vielleicht sind die Sounds nicht 1 zu 1 aber verblüffend ähnlich genug.
In einem anderen Thread schrieb jemand es ist ein irrsinn jeden alten Synthesizer sound 1 zu 1 genau exakt haben zu wollen.
Find er hatt recht.
Wenn der Charakter stimmt dann ist doch alles in Ordnung.
Dann ist es doch egal ob ACB oder ABM oder was weiß ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
starcorp
starcorp
|||||||||
Das ding ist ja auch die Leute ... also wir... denken immer da liegen Welten auseinander bei den Roland Geräten.
In Wahrheit unterscheidet sich das immer nur subtianziell.
Beispiel.... Ich habe für meinen älteren VA ein paar Sound Bänke die klingen als hätte ich den Ju-06a an.
Auch wenn mir das wieder keiner glaubt.
Vielleicht sind die Sounds nicht 1 zu 1 aber verblüffend ähnlich genug.
In einem anderen Thread schrieb jemand es ist ein irrsinn jeden alten Synthesizer 1 zu 1 genau exakt haben zu wollen.
Find er hatt recht.
Wenn der Charakter stimmt dann ist doch alles in Ordnung.
Dann ist es doch egal ob ACB oder ABM oder was weiß ich.
Und vor allen Dingen werden die Synths immer solo gespielt miteinander verglichen.
Wann bitte hört man am Ende, in der Musik einen Synth allein und kann dann noch sagen welches Gerät da gerade ertönt?
 
musicdiver
musicdiver
||
alles was die Jupiter-X können, kann der Juno-X auch - JX,SH,JD800, Juno 60 und 106 (exklusiv), Jupiter8, XV/Zencore, RD, VocModeller - wurde hier im Thread aber schon gesagt.
auch leicht an den Anleitungsnamen unten hier zu erkennen auf einen Blick
Muss dann nicht eine Preset Taste immer geopfert werden? So dass man letztendlich die Jupiter8 Presets nur gegen z.B. Juno106 „tauschen“ kann? , oder sind genug belegbare Tasten und Speicherplatz für alles vorhanden?
Sind die zusätzlichen Instrumente kostenpflichtig?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das mit den Typen läuft wie mit Kategorien - dh es gibt eine wo nur ZenCore, Jupiter 8 oder eben auch Juno 60 Sounds drin sind.
Das ist wie eine eigene Bank für einen Typ und es gibt weitere für klassische Kategorien wie Bass, Pad…
Wenn man das weiss, findet man das schon.

Die Model-Wahl gibt es aber auch am Gerät mit einer Hilfstaste - da die Zahlenreihen für alles dienen - Soundwahl, Scenes aber auch Parts (Multimode) und OSC-Anwahl (sind ja auch 4) wie beim JD800 und Co.
Da muss man nur wissen in welchem Modus man quasi ist.

Was nicht im Paket ist, kann man kaufen - kostet dann extra, ja. Die Modelle Jupiter 8, SH101 und JX gehören zB nicht zum Juno-X dazu. Das ist bei dem Preis bisschen happig. Finde ich - Die Instrumente werden durch die Mod Extensions schon attraktiver - beim Jupiter-X ist nur das JD800 extra, braucht man auch nicht zwingend - hier sieht man die wohl als Zusatz, naja..
Vielleicht will man die nicht so recht passenden Synths auch hier nicht drauf haben..
Wie auch immer - die Preise sind vergleichsweise hoch - die Leute sind eben die der billigsten Anbieter gewohnt bei HW. Das hat einiges geändert. Roland ist schon länger eher teuer.
Der Juno war früher immer der technisch und sonst deutlich günstigere Synth, das ist heute nur noch bedingt so, die Engine ist ja eigentlich gleich. Aber was man da rein steckt ist dann verschieden - so ist das in der heutigen Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ist halt mehr Workstation mit Erweiterung wer will.
Sowas war schon immer ne andere Preisliste.
Ähnlich wie damals.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Na doch.
Das hat es doch früher auch schon so ähnlich mit Juno D... Jupiter 80 oder wie die alle hießen gegeben.
Nur das sie diesmal das Original 106 Disign spendiert haben.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die hatten aber alle so 'ne XV/00er Fantom Engine mit (beim Juno) weniger Stimmen aber 16-fach Multitimbral.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Die einen Workstationen bieten mehr die anderen weniger.
Sowas ähnliches in der Art ist es jedenfalls find ich.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Mit 5 nur Parts, doch eher nicht. :dunno:
Ich habe ernsthaft sehr sehr viele Stücke mit 4 melodischen Spuren (monophon) gemacht - wenn ich das kann, dann andere auch - und die sind ja alle vielstimmig. Finde schon, es ist ok - wenn man bedenkt was andere NICHT können.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich habe ernsthaft sehr sehr viele Stücke mit 4 melodischen Spuren (monophon) gemacht - wenn ich das kann, dann andere auch - und die sind ja alle vielstimmig. Finde schon, es ist ok - wenn man bedenkt was andere NICHT können.
Darum gehts ja nicht, ich bin auch froh was 4fach multitimbrales zu haben, wenn ich den Sound mag. Aber für 'ne Workstation ist das ja eher ein k-o Kriterium.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Darum gehts ja nicht, ich bin auch froh was 4fach multitimbrales zu haben, wenn ich den Sound mag. Aber für 'ne Workstation ist da ja eher ein k-o Kriterium.
Fantom ist die Workstation mit 16 Slots. Und richtigem Sequencer. Kann man machen. Ansonsten - ich bin froh über jeden Multislot Synth. Ich würde sagen Baby-Workstation.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Fantom ist die Workstation mit 16 Slots.
Der Montage, PC4, Kronos und Fantom X auch ;-) Ich denke 8 oder zumindest 7 + Drums sollten es schon sein, für den Tischhupen Faktor ;-) Ansonsten würden so einige VAs noch als Workstation durchgehen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Der Montage, PC4, Kronos und Fantom X auch ;-) Ich denke 8 oder zumindest 7 + Drums sollten es schon sein, für den Tischhupen Faktor ;-) Ansonsten würden so einige VAs noch als Workstation durchgehen.
no 2 forget about sounds - die Drums sind wie im Nord Lead 2X oder Bass Station 2 - alles verschieden aber vermehrt etwas. Aber Workstations für Soundmenschen sind halt auch anders. Oder Radias - 32 Sounds in einem - alles einzeln - schon besser als nur einer und ausreichend für ein cooles außerirdisches Drumset. Der Radias hat auch 4 Slots und 1x Vocoder - ist also auch nicht wirklich Workstation aber man kann eben schon echt was anstellen - und es ist nur ein Gerät. Das ist heute selten. Lanze gebrochen.

Industrie where do you go?

is klar - die gehen alle nach DAW, die Autonummer für …
 
 


News

Oben