Roland MC-707 Groovebox (Stand/Firmware: V1.80, 9/22)

K
Karmaloge
||||||||||
Die Idee wäre ja auch mit den Synth Engines E-Druns zu erzeugen , ich weiß nur nicht wie schnell die Hüllkurven bei der MC707 sind , snappy und perkussiv sollte es sein.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Die Idee wäre ja auch mit den Synth Engines E-Druns zu erzeugen , ich weiß nur nicht wie schnell die Hüllkurven bei der MC707 sind , snappy und perkussiv sollte es sein.
Da hast du dann 8 Tracks mit je 4 Partials pro Track. Partials sind in der Key-Range einstellbar. Wo du z.B. 2 Partials für einen Sound benötigst, könntest du 2 Sounds pro Track unterbringen. Hüllkurven sind vielleicht schnell, allerdings Attack-Zeit = 0, 1, 2, 3 ist nicht sehr fein aufgelöst. Auch bei Modulationen bei kleinen Zahlen nicht sehr fein. Vielleicht kann man da tricksen, wenn man weitere Modulationen zuschaltet, es gibt 4 freie Modulationen pro Sound. Und mit Effekten kann man noch was machen.
 
K
Karmaloge
||||||||||
Da hast du dann 8 Tracks mit je 4 Partials pro Track. Partials sind in der Key-Range einstellbar. Wo du z.B. 2 Partials für einen Sound benötigst, könntest du 2 Sounds pro Track unterbringen. Hüllkurven sind vielleicht schnell, allerdings Attack-Zeit = 0, 1, 2, 3 ist nicht sehr fein aufgelöst. Auch bei Modulationen bei kleinen Zahlen nicht sehr fein. Vielleicht kann man da tricksen, wenn man weitere Modulationen zuschaltet, es gibt 4 freie Modulationen pro Sound. Und mit Effekten kann man noch was machen.
Meinst du damit das die Parameterwerte ein Range von 0-99 haben?
 
K
Karmaloge
||||||||||
Ach so okay das wusste ich nicht. Mal noch eine ganz andere Frage die MC hat doch Audioeingang wenn man jetzt kein Mixer hat so wie bei mir jetzt im Moment wenn man dort andere Geräte einschleift wie sieht’s aus mit der Sound Qualität ? klingt das gut kriegt man das gut gemixt oder hat man auch viel Dynamikverlust?
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
die MC hat doch Audioeingang
Sie hat zwei Stereo-Eingänge. Ich selber habe sie allerdings (noch) nicht ausprobiert. Die Ausgangs-Wandler sind aber gut. Da würde ich erwarten, dass auch die Eingangs-Wandler gut sind. Es gibt aber User, die Eingänge schon verwendet haben. Evtl. meldet sich noch jemand hier im Thread. :cool:
 
Gisel1990
Gisel1990
||||||||||
Mal ne Frage an die 707-Besitzer:

Ich fand's immer doof, dass der Arp der 707 nicht durch ein externes Keyboard anspringt. Jetzt lese ich im 1.80-Update:

5 Arpeggios can now be played via external MIDI.
* This is only enabled when you use an external keyboard to transmit
the channel set in “MIDI Rx Auto Channel”, SYSTEM SETTING (MIDI).


Bei mir funktioniert das aber trotzdem nicht. Kann das jemand bestätigen?
 
ucis
ucis
|||||
Mal ne Frage an die 707-Besitzer:

Ich fand's immer doof, dass der Arp der 707 nicht durch ein externes Keyboard anspringt. Jetzt lese ich im 1.80-Update:

5 Arpeggios can now be played via external MIDI.
* This is only enabled when you use an external keyboard to transmit
the channel set in “MIDI Rx Auto Channel”, SYSTEM SETTING (MIDI).


Bei mir funktioniert das aber trotzdem nicht. Kann das jemand bestätigen?Gerade habe ich zum Testen
Gerade habe ich zum Testen deines Problems mein kleines Akai MPK Mini 3 über Logic Pro X mit der MC-707 verbunden.

Midi In = MPK Mini 3
Midi Out = MC-707 Channel 4 (da liegt ein Synth auf der MC)

Am MPK Mini den Arp eingeschaltet und einen Akkord angeschlagen
Die MC-707 spielt den ARP
 
Gisel1990
Gisel1990
||||||||||
Bei mir tut's jetzt. Keine Ahnung, was ich gestern anders gemacht hatte. Danke für deinen Test! Trotzdem glaube ich, dass du mich eventuell missverstanden hast, oder du hast dich vertippt. Ich meinte den Arp der 707, nicht den des Keyboards.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Du kannst wirklich jeden MIDI Port, USB und so weiter abschalten und bei Default wird meist vieles erst einmal "abgeschaltet" geliefert. Ansonsten sollte das kein Problem sein mit dem ARP'er.
Egal worüber er gesteuert ist - mit dem Kurzbefehl mit Shift und Note kannst du ihn auch schnell ein/ausschalten.
 
L
lunaman06
...
Du kannst wirklich jeden MIDI Port, USB und so weiter abschalten und bei Default wird meist vieles erst einmal "abgeschaltet" geliefert. Ansonsten sollte das kein Problem sein mit dem ARP'er.
... es gibt noch einen Bug mit 1.8 für ARP über Externe Midi ... der Track über extern ARP gesteuert werden soll muss auf Midi Kanal 1-8 gesetzt sein ... Auto RX geht mit allen werten
 
Gisel1990
Gisel1990
||||||||||
... es gibt noch einen Bug mit 1.8 für ARP über Externe Midi ... der Track über extern ARP gesteuert werden soll muss auf Midi Kanal 1-8 gesetzt sein
Womit ganz nebenbei die Frage geklärt wäre, die ich gestellt hatte, und warum das mit dem Arp mal geht und mal nicht. Kanal 2 funzt übrigens auch nicht. Kanal 7und 4 gehen, soweit getestet. Wenn Programmierer sowas hinkriegen, dann weiß ich, da sind Profis am Werk.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Mal noch eine ganz andere Frage die MC hat doch Audioeingang wenn man jetzt kein Mixer hat so wie bei mir jetzt im Moment wenn man dort andere Geräte einschleift wie sieht’s aus mit der Sound Qualität ? klingt das gut kriegt man das gut gemixt oder hat man auch viel Dynamikverlust?
Ich benutze das regelmäßig für live und mir ist da bisher nichts negatives aufgefallen, habe allerdings auch keine Geräte hier, die einen sehr heißen Ausgangspegel fahren (wie zB der DSI Pro2). Ist jedenfalls megapraktisch und einer der Gründe, warum ich mir wieder eine MC-707 geholt habe. Wenn jetzt noch Cue für externes Audio ginge wäre das perfekt.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
* This is only enabled when you use an external keyboard to transmit
the channel set in “MIDI Rx Auto Channel”, SYSTEM SETTING (MIDI).


Bei mir funktioniert das aber trotzdem nicht. Kann das jemand bestätigen?
Der Satz in kursiv ist das Enstscheidende. Diese Auto Channel ist ja ein selektiver OMNI-Mode, damit wird alles, was auf diesem Channel kommt, an den gerade gewählten Track geleitet.

Wichtig ist dabei, daß dieser Channel NICHT der gleiche sein darf wie der Control Channel (im Menü eins darunter, ab Werk auf 16), sonst geht nichts. Der Control Channel seinerseits sollte immer ein Anderer sein als die für 1-8 eingestellten Channels.

Bei mir liegen zB die Drums fest auf Track 8, daher habe ich dort auch Channel 10 eingestellt, und den MIDI Rx Auto Channel auf 8 stehen, das klappt dann auch mit dem Arpeggio von extern.

Den Bug kann ich aber auch nachvollziehen. Es wird bei gesetztem Auto Channel 9 auch auf 2 und 7 reagiert, das darf nicht sein -> Bugreport gsendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Karmaloge
||||||||||
Kann eigentlich die MC 707 auch Controller Daten über Medi rausschicken an andere Synths?? Sind die Midispuren bei der MC separat zusätzlich zu den acht Spuren für die interne Klangerzeugung oder muss man davon was abziehen?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Es gibt bestimmte Controllerdaten (sehe Update 1.8) die man beschreiben kann - ich war in der lage bis zu 8 davon aufzuzeichnen und rauszuschicken.
Diese Spuren sind nicht extra zu machen, sie schicken halt auf dem Kanal auf dem der Kanal sendet.

Roland schreibt sie wären auf 4max. begrenzt, was aber nur dann der Fall ist, wenn du die Default Werte zuerst aufnimmst - die anderen hat er schon auch aufgenommen. Also etwas Vorsicht dabei - es ist nicht perfekt - aber besser als nix.
 
K
Karmaloge
||||||||||
Es gibt bestimmte Controllerdaten (sehe Update 1.8) die man beschreiben kann - ich war in der lage bis zu 8 davon aufzuzeichnen und rauszuschicken.
Diese Spuren sind nicht extra zu machen, sie schicken halt auf dem Kanal auf dem der Kanal sendet.

Roland schreibt sie wären auf 4max. begrenzt, was aber nur dann der Fall ist, wenn du die Default Werte zuerst aufnimmst - die anderen hat er schon auch aufgenommen. Also etwas Vorsicht dabei - es ist nicht perfekt - aber besser als nix.
Die Idee war ja gewesen die Bewegung des Modwheels vom Opsix aufzuzeichnen und wiederzu geben.;-)
 
K
Karmaloge
||||||||||
im Video steht dass man motion Sequenzen aufzeichnen kann mit den vier Regeln C1 bis C4 und da kann man die Parameter definieren welche da eingesetzt sind, richtig? Und auch zeichnen kann man die selber
 
Moogulator
Moogulator
Admin
habs wie gesagt ausprobiert und du kannst die alle mit Sichtbarkeit über die Neuen CCs machen, wie schon gesagt - du zeichnest aktiv nicht C1-4 auf sondern die Controller die dafür vorgesehen sind - die sind als Liste im Manual 1.8 zu sehen - und die 81-83 die vorher schon gingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Karmaloge
||||||||||
So ich hab die MC707 ein wenig ausprobiert soweit , Sound ist sehr gut rund und druckvoll, bisher habe ich aber nur die Performance Möglichkeiten ausprobiert sprich Scenes und Clips umgeschaltet mit dem Scatter experimentiert den ich ganz cool u. nützlich finde , mit den FX Regler rechts oben kann man mal schnell ein Effekt rein/raus drehen zum Beispiel ein Filter oder Reverseffekt und sowas, ein einfacher , beleuchteter lauflicht-Editor für die Drums ist auch mit dabei. Lassen sich auch Noten und Drumspuren unquantisiert aufzeichnen? Es gibt ja kein Song Modus aber Scenes und Clips lassen sich chainen ja? Wie sieht es aber aus wenn man die Performanceebene verlässt u. richtig detailliert die Synthengine editieren will ,beziehungsweise eigene Klänge erstellen will , kann man das auch im laufenden Sequenzer Betrieb machen , wenn man da tief eintaucht? Ccol wäre es wenn man im Zukunft auch die Fader und die vier Regler unter dem Display zum aufzeichnen für die motion Sequenz Verwenden könnte, je mehr desto besser. Die dort unten aufgeführten Synthesemöglichkeiten gelten die nur für den VA und einfache OSC. Wellenformen oder sind die auch auf die Romsamples anwendbar?
E43A9541-1788-4559-B2A0-6204CAC4EBDB.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben