SCI MultiTrak Batterie-Lebensdauer-Patch

intercorni

intercorni

|||||||||||
Wenn du die Fotos scharf siehst, brauchste aber eine Brille ;-)

Gruss,

Cornel
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Aus diesem Grund hab ich ja geschrieben, dass die unscharf sind. Aufm Display von der Kamera sehn die halt auflösungsbedingt immer erstmal scharf aus :)
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Da siehst mal den Bloat. "he only needed a diode or two". Ist das die "Mehrlötsteuer"? Ich hab keine Dioden gebraucht :)
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Jup. So siehts aus. Und auch Megaspeed beim einfach die Bilder kassieren und ohne Credits weiterverwenden.

Naja. Das Thema kennst Du ja auch gut genug :)
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Nunja, im Titel ist ja der Link zu meiner Seite versteckt, also ist der Zusammenhang zum Original vorhanden. Aber ich find das Bild einfach Scheisse, wollte das bald ersetzen durch was gscheiteres, dass ich das Ganze gestern schon online gestellt hatte, war eher darin begründet, daß es ja sichtbar Bedarf von einem auf nabble.com gab, der das Problem eben grad hat.

Naja. Shit happenz. Lass ich mir in Zukunft einfach mehr Zeit, dann kommt auch was gscheites bei raus und es sind nicht so Kackbilder draussen unterwegs :)

Btw. liegen schon seit Sommer neue Equipment-Pix rum, wenn ich die mal irgendwann aufbereitet hab, willst die vielleicht für Sequencer.de mal haben. Paar neue Sachen und zusätzlich die ganzen Racksachen nomma gscheit fotografiert. Aber ich muss eh schon wieder nachfotografieren, is ja schon wieder neues Equipment reingekommen.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Moogulator schrieb:
Nee, Matrix nennt idR seine Quellen, da legt er schon wert drauf..
Hatten wir schon mal, das Thema.
Matrix durchforstet Ebay nach interessanten Bildern und verlinkt dann zur Auktion. Was irgendwie ein bisschen banane ist, denn die Auktion verschwindet recht bald wieder vom Ebay-Server. Meinen Applaus kriegt er nicht dafür.
Ebensowenig wie dafür, die Flickr Group mit Bildern aus Auktionen zuzuballern. Deswegen hab ich mich da recht schnell wieder verabschiedet.
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Naja. Solang er nicht das Bild auf meinen Server verlinkt. Der steht naemlich daheim mit 1MBit Upstream :)
 
2

2natic

.
MiK schrieb:
So. Heute Konstruktionsfehler gefunden, und hier der Fix:

http://www.k5000.org/gear/MultiTrak_battery.html

Wem sein MultiTrak mehr als eine Batterie in 2 Jahren braucht, der sollte es mal damit probieren. Weiss nicht, ob das Problem bei allen Modellen besteht, aber bei meinem wars halt mal so.
Leider kommt man auf den Link nicht mehr. Die ganze Seite ist wohl nicht mehr erreichbar. Hat das jemand irgendwo abgepeichert? Eine bebilderte Anleitung wäre super.
 
MiK

MiK

Löten&Coden
2natic schrieb:
Leider kommt man auf den Link nicht mehr. Die ganze Seite ist wohl nicht mehr erreichbar. Hat das jemand irgendwo abgepeichert? Eine bebilderte Anleitung wäre super.
Was erwartest Du in der schnellebigen Zeit von einem fast 5 Jahre alten URL? :)

Ich ziehe gerade einige der alten Dinge nach g+ um, schau da mal die Tage rein, ich werds als Nächstes aufnehmen. Sollte bis im Laufe des Wochenendes drin sein, wenns ichs nicht vergesse, ansonsten tret mich nochmal vorsichtig :)

https://plus.google.com/107231411209962227230
 
2

2natic

.
Wenn du das machen könntest, wäre das echt klasse :D :D :D :D :D :D :D
Vielleicht kriege ich die Kiste wieder zum laufen. Wäre doch schade um den Synth.
Der Link ist bereits in meine Favoritenliste ganz oben.
 
MiK

MiK

Löten&Coden
2natic schrieb:
Wenn du das machen könntest, wäre das echt klasse :D :D :D :D :D :D :D
Vielleicht kriege ich die Kiste wieder zum laufen. Wäre doch schade um den Synth.
Der Link ist bereits in meine Favoritenliste ganz oben.
Dann schau mal rein, ich habe gerade meine Mittagspause sinnvoll genutzt :) Wobei ich gleich warne - mit "zum Laufen bringen" hat das nicht viel zu tun, es beseitigt nur ein kleines Teilproblem. Wenn Deine Kiste irgendwie andere Schmerzen hat, solltest Du unbedingt erst die reparieren, um Dir nicht durch eventuell nen kleinen Fehler bei diesem Fix große Mengen Zusatzprobleme bei der Fehlersuche einzuhandeln.

Wenn die Kiste also perfekt funktioniert, nur zuviel Batterie säuft, dann ist das das Richtige für Dich. Ansonsten erstmal reparieren :)
 
2

2natic

.
MiK schrieb:
2natic schrieb:
Wenn du das machen könntest, wäre das echt klasse :D :D :D :D :D :D :D
Vielleicht kriege ich die Kiste wieder zum laufen. Wäre doch schade um den Synth.
Der Link ist bereits in meine Favoritenliste ganz oben.
Dann schau mal rein, ich habe gerade meine Mittagspause sinnvoll genutzt :) Wobei ich gleich warne - mit "zum Laufen bringen" hat das nicht viel zu tun, es beseitigt nur ein kleines Teilproblem. Wenn Deine Kiste irgendwie andere Schmerzen hat, solltest Du unbedingt erst die reparieren, um Dir nicht durch eventuell nen kleinen Fehler bei diesem Fix große Mengen Zusatzprobleme bei der Fehlersuche einzuhandeln.

Wenn die Kiste also perfekt funktioniert, nur zuviel Batterie säuft, dann ist das das Richtige für Dich. Ansonsten erstmal reparieren :)
Klasse - vielen Dank.
Du beschreibst du Problematik sehr detailliert. Gestern habe ich die Kiste aus dem Keller geholt. Es kommen schon einmal Töne raus. Speichern geht auch. Nur nach Abschalten ist alles verloren, da die Batterie wohl am Ende ist. Ich werde demnächst die Batterie wechseln und schauen wie es weitergeht.
Mir ist was aufgefallen. Ich habe Version A. Auf dem Bild erkenne ich, dass du Version B hast. Der Chip, mit welchen der Wiederstand verbunden wird, ist bei mir auf einem Sockel gesteckt. Bei dir ist der doch direkt auf der Platine verlötet? Oder täuscht das Bild?
 
MiK

MiK

Löten&Coden
2natic schrieb:
Du beschreibst du Problematik sehr detailliert. Gestern habe ich die Kiste aus dem Keller geholt. Es kommen schon einmal Töne raus. Speichern geht auch. Nur nach Abschalten ist alles verloren, da die Batterie wohl am Ende ist. Ich werde demnächst die Batterie wechseln und schauen wie es weitergeht.
Wenn Töne rauskommen, die "irgendwie" zu den Tasten passen, dann ist das schon mal ein gutes Zeichen. Beim Einschalten wird er dann wohl auch 1-6 durchzählen, das ist die Kalibrierung der Voices, da die normalerweise auch aus dem NVRAM kommt, was aber ja bei Dir nicht mehr NV ist. Mit irgendwas plus 8 konnte man dann einen simplen Default-Patch initialisieren, mit dem Du dann mal grundsätzlich die restliche Funktion testen kannst. Und das machst Du dann mit 6 verschiedenen Noten hintereinander, um zu schauen, ob alle 6 Voices sich korrekt und gleichartig verhalten. Wenn das alles okay ist, dann hast Du keine Probleme. Wenn Du erst nach Batteriewechsel feststellst, daß einer der verdammt schlecht beschaffbaren CEMs kaputt ist, also eine Voice tot ist, dann wirds lästig :)

Falls Du es noch nicht kennst, hier gibts noch wertvolle Infos, gerade zum Initialisieren und Testen und sowas:

http://machines.hyperreal.org/manufactu ... ak.FAQ.txt

2natic schrieb:
Mir ist was aufgefallen. Ich habe Version A. Auf dem Bild erkenne ich, dass du Version B hast. Der Chip, mit welchen der Wiederstand verbunden wird, ist bei mir auf einem Sockel gesteckt. Bei dir ist der doch direkt auf der Platine verlötet? Oder täuscht das Bild?
Ja, bei mir sind fast alle Chips außer den Custom-Teilen (EPROM, maskenprogrammierter Tastatur-Scanner, Logic-Array) eingelötet. Wenn man jetzt mal davon ausgeht, daß A älter als B ist, kann es sein, daß A eine nicht allzu große Serie vor der richtigen Massenproduktion war, in der wirklich noch Sockel verbaut wurden. Wenn bei Dir aber doch nur wenige ICs gesockelt sind, kanns auch sein, daß die Kiste schon mal repariert wurde. Bei mir sind ja nun auch mehr ICs gesockelt als ursprünglich - sogar recht viele, weil das Ding ein Totalschaden war.

Ach ja - bevor Du eine Batterie kaufst und einlötest, solltest Du mal den Strom messen, der da rausgelutscht wird. Vielleicht hast Du ja diesen Designfehler in der Version A noch nicht. Wobei das dann bedeuten würde, daß irgendein planloses Wesen zwischen A und B hektisch Pullup-Widerstände hinzugefügt hat, weils Probleme gab, ohne an die NV-Versorgung zu denken, dann hättest Du aber die beiden Widerstände neben dem 4022 nicht.
Anyway - Ändern musst Du nur was, wenn Du mehrere Mikroampere Strom durch die Batterie misst. Wobei vermutlich noch bis 10µA akzeptabel wären. Was genau gezogen werden darf, hängt von den bei Dir verbauten SRAMs und sonstigen Teilen an der NV-Versorgung ab.
 
2

2natic

.
So ich habe es jetzt, so wie du das beschrieben hast, getestet. Stimme Eins gibt keinen Ton mehr von sich - so ein Mist. Jetzt ist die Frage, ob sich das echt noch lohnt einen CEM3394 zu besorgen. Momentan gibt es da auch recht wenig. Ich habe einen Verkäufer auf Ebay gefunden, da kommt der Chip mit Versand auf ca. 40 €. Und wer weis wie lange die anderen Chips noch halten :heul:
Ein Austausch geht recht einfach, da alle 6 Chips jeweils auf einem Sockel stecken. Kennt evtl. jemand eine geheime Quelle. :idea:
Wären ca. 32 € überhaupt akzeptabel. Ich kenne mich da nicht aus.
 
MiK

MiK

Löten&Coden
2natic schrieb:
So ich habe es jetzt, so wie du das beschrieben hast, getestet. Stimme Eins gibt keinen Ton mehr von sich - so ein Mist. Jetzt ist die Frage, ob sich das echt noch lohnt einen CEM3394 zu besorgen. Momentan gibt es da auch recht wenig.
Tausch mal den CEM mit dem einer anderen Voice. Wenn der Fehler mit wandert, ists der CEM. Wenn nicht, pack das Oszilloskop aus :)
 
2

2natic

.
MiK schrieb:
2natic schrieb:
So ich habe es jetzt, so wie du das beschrieben hast, getestet. Stimme Eins gibt keinen Ton mehr von sich - so ein Mist. Jetzt ist die Frage, ob sich das echt noch lohnt einen CEM3394 zu besorgen. Momentan gibt es da auch recht wenig.
Tausch mal den CEM mit dem einer anderen Voice. Wenn der Fehler mit wandert, ists der CEM. Wenn nicht, pack das Oszilloskop aus :)
Guter Tipp. Ich habe jetzt die Chips alle getauscht. Jetzt ist jeder Chip auf einem anderen Sockel als vorher. Es ist immer Voice 1. Somit wandert der Fehler nicht mit. Also hat das nichts mit einem defekten CEM zu tun :shock:
Na ja - dann hat sich die Sache erledigt, da ich nicht der Megaspezialist bin wie du MiK. Eine Batterie und Chips austauschen, ist noch einfach, aber eine detaillierte Fehlerbehebung vorzunehmen, fehlt es mir völlig am Know How. :opa:
 
MiK

MiK

Löten&Coden
2natic schrieb:
Guter Tipp. Ich habe jetzt die Chips alle getauscht. Jetzt ist jeder Chip auf einem anderen Sockel als vorher. Es ist immer Voice 1. Somit wandert der Fehler nicht mit. Also hat das nichts mit einem defekten CEM zu tun :shock:
Na ja - dann hat sich die Sache erledigt, da ich nicht der Megaspezialist bin wie du MiK. Eine Batterie und Chips austauschen, ist noch einfach, aber eine detaillierte Fehlerbehebung vorzunehmen, fehlt es mir völlig am Know How. :opa:
Sind auf dem Voice Board noch mehr Chipsletten gesockelt? Vielleicht ists ja nur ein Opamp. Ansonsten mal in der Gegend nen Kumpel suchen, der Equipment und Ahnung davon hat. Das kann nix Großes sein.
 
 


News

Oben