Simple BUS-Platine?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 29. August 2014.

  1. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    ich baue nun doch mein System um und werde in den Gehäusen jeweils 4 Platinen mit je 10 Stiftleisten montieren. Platinen, Stecker, Kontakte usw. habe ich bereits alles und löte gerade die Busplatinen.
    Frage: Ist es nötig oder sinnvoll die Stromversorgung mit Kondensatoren auszustatten? Falls ja, eher 10uF oder irgendwelche 100nF-Dinger?
    Auf der Busplatine habe ich 8 Pole an jedem Stecker:
    +15V
    GND
    -15V
    +5V
    frei
    frei
    Gate
    Keyboard-CV
     
  2. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Extra Kondensatoren bringen nix.

    Wenn, dann lohnt es sich viel eher, den Bus zu teilen, d.h. eigene Regler für jedes Busboard.
    Dann kann ein Busboard die "empfindlichen" Module bekommen (VCOs), ein anderes anderen die gröberen (alles was blinkt).
     
  3. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Mein Netzteil ist recht üppig, zusätzliche Regler braucht es nicht und lediglich die 5V sollte man nicht unnötig mit "Blinkzeug" belasten. Ich dachte nur, evt. C's einzubauen von wegen Kurzschliessen von höherfrequenten Störungen. Mit meiner alten Verteilung (dicker Blankdraht in Nute von Holzleiste eingelassen) hatte ich diesbezüglich keine Probleme, das auflöten ist nur lästig. Bevor ich nun insgesamt 12 Busplatinen in den Gehäusen montiere möchte ich nur nichts vergessen. Nachträglich was ändern nervt ;-) LEDs auf den Bus-Dingern halte ich z.B. für überflüssige Spielerei
     

Diese Seite empfehlen