Sub Phatty

Jan

Jan

8 Takte rulez
Hallo zusammen,
Nachdem der Preis für den sub phatty nun auf 749Euro gefallen ist komme ich arg ins grübeln, ob ich den nicht haben will... Auch vielleicht, um einen originalen moog-synth zu besitzen :)
Andererseits habe ich eine BS2 und frage mich, ob der sub phatty da klanglich einen zugewinn bedeutet.... Die demos turnen mich eher ab, ich würde ihn nicht unbedingt nutzen wollen, um narzistische E-Gitarrensoli zu spielen. Macht der neben einer BS2 Sinn, oder wäre vielleicht ein pulse 2 cleverer?
 
ozzylator

ozzylator

|
Ich habe den Sub Phatty wieder verkauft, weil die versteckten Menüs ohne Anzeige der Werte (ich nutze meine Synths ohne PC-Anbindung) richtig nervig sind. Zudem muss man sich die Codes merken. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach im Gegensatz zum Voyager nicht so gut.

Also Du bekommst für kleines Geld einfach keinen großen moog.

Ob der Sub Phatty einen so eigenständigen Sound hat, dass man ihn haben muss glaube ich jetzt nicht unbedingt. Spaß macht er natürlich schon, weil der Sound, die Optik und Bedienung (ohne Menüs) eben nicht schlecht sind. Wahrscheinlich ist der pulse 2 aber die bessere klangliche Erweiterung zur BS2.
 
P

PySeq

|||||
BS2 macht eher Sound in Richtung Roland. Der Moog-Sound dazu - den die BS2 eben gerade nicht macht - macht schon Sinn und würde auch mich reizen.
Noch wichtiger finde ich im Moment aber gute Effekte (RV-6, Big Sky?).
 
Horn

Horn

|||||||||||
Natürlich ist der Moog-Sound eine gute Ergänzung zur BS2, wenn auch die BS2 deutlich "mehr kann" als der Sub Phatty. Hinzu kommt, dass der Sub Phatty so ganz den typischen Moog-Sound, den man von früher vom Minimoog D kennt, gar nicht unbedingt hat. Ein weiterer Kritikpunkt aus meiner Sicht sind die vielen versteckten Funktionen des Sub Phatty. Um den zu bedienen, muss man wirklich ein Handbuch daneben legen.

Wenn man Moog-artigen Sound will, gibt es aus meiner Sicht in der gleichen Preisklasse zwei bessere Alternativen: entweder den alten Little Phatty oder Slim Phatty oder den Analogue Solutions Leipzig. Der Little Phatty hat zwar nicht One-Knob-Per-Function, aber die Bedienung ist wirklich sehr, sehr gut und intuitiv gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PySeq

|||||
Ist der Sub37 nicht ungefähr SubPhatty+eine Oktave+mehr Knöppe+Paraphonie?
Heißen beide "Sub". ;-)

Ok, mit dem "Big Sky" klingt alles gut. Aber der Sub Phatty eben auch:



Ich fand den Sub Phatty immer gut. Hab' dann die BS2 gekauft, weil sie nur die Hälfte kostete. Hätte ich vielleicht nicht tun sollen.
Andererseits schrieb jemand mal, er habe beide, aber wenn ein Sound gebraucht werde, gehe er lieber zur BS2, damit sei er aus seiner Sicht schneller gebaut, so daß die BS2 bei ihm den Sub häufiger verdränge. Kann sein.
Dieser superfette Moog-Bass ist allein natürlich schön. Aber im Mix muß man ihn auch immer etwas zähmen, sonst wird er zu dominant. Das ist manchmal etwas mühsam, macht eben mehr Arbeit. Erwartet man ja nicht: Man spielt die Sachen ein, und auf einmal ist der schöne, fette Bass leider zu dominant, und man muß nachbearbeiten. Blöd.
Bässe von der BS2 fügen sich nach meiner bescheidenen Erfahrung dagegen von selbst gut ein. Fehlt halt manchmal dieser Moog-Punch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Würze

Würze

¿
Eines schönen Tages wollte ich meinen ersten analogen Synthie kaufen.
Ging in den Laden und hab die BS 2 probiert.
Daneben stand ein Sub Phatty. Hab kurz rumprobiert und war sofort geflasht.
Der hat sich irgendwie wie ein richtiges Musikinstrument angefühlt.
Und dann dieser Filteeääääääaaaarooooarrroaaaauuuummmiiiooouuuaaaaaaahhh.
Danach bin ich völlig verdreht nach Hause, um noch am gleichen Tag wieder in den Musikladen zu fahren
....und mit dem Sub Phatty wieder heim.
Eine Entscheidung die ich nie bereut habe.
Für die versteckten Funktionen nutze ich am Rechenknecht den wirklich guten Editor.
 
P

PySeq

|||||
Man muß wohl auch berücksichtigen, daß auch Roland SE-02 und Behringer D sich anschicken, (Mini-)Moog-Sound zu machen.
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
Der SubPhatty klingt toll. Ein Voyager oder Model D ist er dabei nicht. Die versteckten Menues kann man einigermaßen umgehen, wenn man sich z.B. für verschiedene Filtereinstellungen verschiedene Ini-Patches anlegt. Mit dem Editor hat man das Problem so wie so nicht.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben