Sugar Bytes 'Thesys' - Sequencer für iPad

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von darsho, 1. Juli 2013.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Hat das schon mal jemand ausprobiert ?
    Ich bin noch etwas skeptisch, ob das gut zu bedienen ist oder doch eher fummelig und wollte mal nachhorchen, wie die Bedienbarkeit in der Praxis aussieht.

    http://itunes.apple.com/de/app/thesys/id655513441

    [​IMG]
     
  2. Würde mich auch interessieren. Konnte mich noch nicht durchringen das "auf Verdacht" zu kaufen. Immerhin scheint das UI quasi 1:1 übertragen zu sein... :dunno:
     
  3. Finde, Thesys ist schon mit der Maus "Gewöhnungsbedürftig".
     
  4. weiß jemand, ob die app kompatibel zum vst ist?
    Sprich, kann man patches austauschen?
     
  5. Die app ist lt. Sugarbytes datenkompatibel zu vst.
    Somit steht dem Datenaustausch nichts im wege.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Originale sind immer besser: ERA 2.
     
  7. ja, gibts aber nur noch als demo leider
     
  8. kannte ich bisher nicht...

    kann es sein, dass era so etwas wie der inofizielle Vorgänger von thesys ist?
    von der sonicbytes-seite wird man jedenfalls auf sugarbytes verwiesen und
    der shop ist auch zu...
     
  9. Sonicbytes war ein innovativer Ein-Mann-Betrieb, bei dem ich mir denke, es wäre für mich und evtl. andere Kunden besser gewesen, er wäre dabei geblieben - leider hat er sich bzw. seine Firma wohl übernehmen lassen. Sugarbytes hat sich wohl zumindest mal den Code für den Sequencer (von Sonicbytes) näher angeschaut..

    Ich hätte gern EST 3.0 :kaffee:

    Gruss,
    Otto
     
  10. So, habe thesys jetzt auch als plugin.
    Ausschlaggebend war für mich die kompatibilität zwischen beiden.

    Zur Bedienung:
    Zuerst dachte ich: hoppla, das ist ja alles etwas fummelig, kann jetzt aber entwarnung geben.
    Die Oberfläche lässt sich durch doopel tappen vergrössern und dann
    macht thesys wirklich Laune.
    Ist schon besser, als die maus rum zuschubsen. :phat:
     
  11. Ich habe die App auch in Gebrauch. Ansich gut durchdacht und läuft stabil.
    Leider werden noch nicht alle Interfaces bedient.
    So z.B. das Behringer iStudio, welches ich dem iODock vorziehe.
    Hoffe daß dies noch via Update angeglichen wird.
    Ansonsten: sehr brauchbare App mit hohem Spass- und Nutzfaktor.
     
  12. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Kannst Du das nich mal kurz etwas näher erläutern. Das kann eigentlich weniger an der App liegen, bin daher etwas verwundert. Ich möchte mir auch Thesys als App holen und eben genau mit dem Behringer nutzen.
    Mit anderen Apps funktioniert Dein Dock?
     
  13. Ja, das Dock funktioniert einwandfrei.
    Mit Bassline, Nova, Sunrizer, iStudio etc, etc, etc.
    Bei der genannten App wird mir das Behringer-Interface jedoch nicht angezeigt.
    Hängt bei mir zumindest doch recht eindeutig mit der App zusammen.
    Wie gesagt, ansonsten funzt das Behringer wie es soll.
     
  14. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hast Du die Entwickler schon angeschrieben? Sonst dauert es womöglich ewig, bis die das peilen und fixen.
     
  15. Kam mir ehrlich gesagt noch nicht in den Sinn.
    Aber Du has Recht, das wär nen Versuch wert..
    Mach ich :)
     
  16. microbug

    microbug |||

    Wenn das Behringer nicht will, dann dürfte es mit dem Alesis IOdock auch nicht gehen, kann das mal jemand verifizieren? Die Erklärug dazu wäre, daß die in der App ausschließlich reine MIDI-Devices einbinden, diese Docks sind aber gemischte Devices, also MIDI und Audio, und die haben dann im System eine andere Kennung.
     
  17. beaty

    beaty -

    Wie ist den die Bedienung, kann man alles direkt auf dem Screen bearbeiten oder muss man zoomen?
    Ich meine gerade die Einstellungen für Pitch usw. das sieht recht fummelig aus.

    Wie steht es den mit dem Alesis-IO-Dcok, wird das unterstüzt?
     

Diese Seite empfehlen