Top10 Poly-Analoge Synthesizer und warum..

Moogulator

Moogulator

Admin
UPDATE WICHTIG: Nach diesem Vorbild hier viewtopic.php?f=47&t=121514
(neu) bitte wirklich beschreiben und über die Musik die du damit machst - mir geht's mehr um das als die Liste ansich.
__

ja, hier muss ich wohl nix kommentieren.. was sind eure?
bitte nicht zu streng top10-isieren.. bitte firmenlinks nutzen (mit x direkt hinter dem namen).. danke.
wie immer bei ALLEN umfragen top10: das zeug MUSs nicht im besitz sein, kann aber..


SO, da das eher in Richtung Polyphon geht, mach ich auch das anständig vor:

_
Welche sind das eigentlich aktuell? Es hat sich ja wirklich viel getan?

Nach so Vorlagen wie dem Polybrute bis zu den weitgehend digitalen, die aber durchaus eine ähnliche Herangehensweise haben wie zB UDO Super 6..?
Ich unterscheide immer weniger, aber es gibt natürlich noch immer gewisse Vorteile.

Bei mir sind noch immer weit oben ganz klassische Teile wie Matrix 12 / Xpander, aber da der auch Nachteile hat wie lahme LFOs etc. - kann er es allein nicht schaffen, aber er hat den Titel Kapitän aller Synthpop-Synths verdient, da er gnadenlos FM Sounds über weite Oktaven hinweg erstellen kann. Finde sowas mal!
Für die SCHÖNEN Sachen - dafür ist er da.

ein weitere Polyanaloger ist sicher Andromeda und Jupiter 6, ersterer weil er echt sensibel ist und sich mühe gibt, Details beherrscht und man diese Mühe hört, beim anderen weil er schnell und zackig ist und eine frische unverbraucht klingende Sync-Noise-Xmod-Engine hat und fixe Envs und LFO. Das ist deshalb lange Zeit mein LiveSynth gewesen, aber wurde zu schwer, ist heute den digitalen Gegenstücken gewichen, weil live gibts bei mir keine schweren Monster mehr, aber im Studio selbstverständich.

Damit sind wir bei Platz 4..
da hört es aber schon auf, weil ich gar nicht so viele solche Teile habe, super finde ich aber noch den Chroma und ein paar andere, der Rest ist heute digital oder nicht da oder nicht im Besitz, ich habe aber eine Affinität zum AX80 weil der mit viel Resonanz ein seltsames Eigenleben hat, aber er ist nicht lebenswichtig, strahlt mehr, denn das kann Oberheim nicht so.

Es gibt noch mehr, aber dann nur Sachen die ich nur mag, aber nicht besitze - spielt ja auch keine Rolle, sogar richtig viele.

Aktueller Stand Ende.
Würde ich heute was kaufen würde ich gern so eine Art Pro3 Version des Prophet 12 gut finden, es gibt aber auch noch mehr sehr gute Teile, die ihr in meinen Labereien ja auch schon erlebt habt. Ich will aber hier nicht was aufmachen und selbst nix liefern, ne?

Wenn ich noch was hätte, vermutlich den Synsyn, der ist einfach überzeugend und sehr nerdig, aber cool, ich habe 100 Jahre über A6 oder den nachgedacht, die richtige Antwort wäre sicher "BEIDE" gewesen, nu kann ich ihn aber nicht mehr kaufen, damals nicht genug Geld um da noch groß was zu machen ,aber - tolles Ding.
Und das Konzept des Polybrute finde ich auch mal auf dem Gebiet sehr musikalisch gelöst.
Sag ich mal..
Siehe unser SequencerTalk Video dazu.

Ich lasse die eher hybriden hier bewusst raus, wenn auch der P12 ja sowas ist, an ihm fand ich die Ausdrucksstärke und Vielfalt gut, nicht die fette Bassmaschine, aber ein gutes Instrument. Tempting.. Aber man kann es halt auch übertreiben, ich finde man muss nicht 5-10 Teile haben - aber super finden geht *G*

1.
2.
3.
4.
5.
?
?

und natürlich WESHALB DIESER? und wofür nutzt du den in deiner Musik und weshalb diesen und nicht den anderen?


___

Bisher:


beispiel:

1) http://www.sequencer.de/syns/moog Moog modular, http://www.sequencer.de/syns/roland Roland system 700, buchla, serge, wiard weil...
2) http://www.sequencer.de/syns/oberheim Oberheim http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander, SEM / X voice ,weil...
3) und 2) http://www.sequencer.de/syns/roland Roland SH serie (insbesondere sh5, 7!!), http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html Jupiter 4 und 100 / 100m, weil...

__
4) www.sequencer.de/syns/alesis/AndromedaA6.html Andromeda A6 , Memorymoog, V'ger , etc, http://www.sequencer.de/syns/ems EMS vcs3/aks, www.sequencer.de/syns/arp Arpegiator 2600 weil...
5) http://www.sequencer.de/syns/yamaha Yamaha cs30, http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits Sequential Circuits (SCI/DSI) P5 und viele mehr, weil..

hab noch massig vorschläge..
aber das nur als beispiel, wie das aussehen kann..

WICHTIG:
ich finde die Wahl solcher Sachen sehr interessant in Verbindung mit dem was man selbst damit macht und welche musikalischen Ziele man verfolgt. Wäre für mich die bessere Top10 Liste. Nachtrag machen dazu? Würde mich freuen. Hier eine gute Beschreibung dieser Art viewtopic.php?f=3&t=981&start=175#p920664
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Kleine Auflockerung durch einen Klassiker, sicher in meiner Liste enthalten. Wüsteneinsatz Model D SE
13041024_1033509856721139_9144507406340790912_o.jpg
 
M

MMMM

Guest
Warum mischt Yamaha eigentlich nicht bei dem Analog Hype mit? (Reface, ist ...na ja)
Der CS Sound ist doch vom feinsten! :phat:
Ein Desktop CS30, und ich wäre überglücklich :phat:
 
H

Hamudi2000

|
1. Moog Minimoog- unvergleichlich
2. SCI Prophet 5- geiler Sound
3. Moog Memorymoog-geiles Filterzerren
4. DSI Prophet 08- Curtis/Prophetsound- ungemein vielseitig
5. SCI Prophet VS- super Hybridsounds
7. Access Virus TI- extrem vielseitig, nahtlose DAW-Anbindung
8. Korg DW8000- druckvoll, warmer Hybridsound
9. Waldorf Miciwave 1- PPG sound in gut :p klingt nach meinem Geschmack besser als PPG Wave
10. Roland D50- beste Factorypresets, wenn auch heute ziemlich obsolet
 
Tomheck

Tomheck

||
1.RSF PolyKobol II - Sound
2.Octave Plateau Voyetra 8 - Sound
3.Yamaha CS80 - Sound
4.Oberheim Four Voice - Sound
5.Rhodes Chroma - Sound
6.Moog Memorymoog Lamm - Sound
7.Elka Synthex - Sound
8.Oberheim OB-X - Sound
9.Sequential Prophet 10 - Sound
10.Roland Jupiter 8 - Sound
...
11.Alesis Andromeda - Sound
 
G

Geliliede9954

Guest
1. DSI Prophet08 Module
Super Sound und Direktbedienung

2. DSI Proiphet 6 Module
Super Sound und Direktbedienung

3. DSI OB6 Module
Super Sound und Direktbedienung

4. Sequential Circuits Prophet 5
Super Sound und Direktbedienung

5. Vermona Perfourmer MKII
Super Sound und Direktbedienung

6. Elka Synthex
Super Sound und Direktbedienung

7. Roland Jupiter 4
Super Sound und Direktbedienung

8. Roland Jupiter 8
Super Sound und Direktbedienung

9. Roland Jupiter 6
Super Sound und Direktbedienung

10. Alesis Andromeda
Super Sound und Direktbedienung
 
A

AlienSound

Guest
01) Roland VP-330 Vocoder-, String- und Choir-Sektion sind einfach fantastisch für dreckige Obskursounds
02) Roland RS-505 geniale Streichersounds, druckvoll, dreckig, für meinen Sound geradezu optimal
03) Korg DV800 aussergewöhnliche Soundmaschine, fett, druckvoll, skurril durch das fantastische Traveler Filter
04) Roland jupiter 4 ungewöhnliche Soundmaschine
05) Crumar Multiman II geniale Spaghetti-Streicher
06) Hohner String Melody II hat mit die schönsten Streicherklänge
07) Korg SB-100 fetter, druckvoller Bass
08) Moog Polymoog einzigartiger Sound
09) Moog Memorymoog geile Klangmaschine
10) Elektronika EM-25 obskure Streicherklänge
11) Yamaha CS-80 geniale Soundmaschine
12) Korg VC-10 dieser Vocoder macht mit die obskursten Sounds
13) Farfisa Syntorchestra die Kiste muss von Engeln geschaffen worden sein, Subtilklänge in Reinform

Die sollte man alle wieder neu auflegen. Aber nicht als Spielzeug für 5-Jährige!
 
M

MMMM

Guest
Die sollte man alle wieder neu auflegen. Aber nicht als Spielzeug für 5-Jährige!

Ja, und ich wette die Boutique Rolladen (kein Schreibfehler), gehen bald spott billig in die Bucht, wenn erst die Behringer-Flut kommt.
Aber einige Hartgesottene werden wohl immer noch behaupten, die wären so toll bunt, und groß genug, vier Stimmen trotz virtueller Engine reicht allemal, :selfhammer:

Das ist für mich das Geilste daran, was Behringer macht...die Schnappatmung der Platzhirsche :lollo:
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Favoriten unter den Synths die ich besitze und dh. auch wirklich kenne sind:

1: Jupiter 8 Custom
2: Jupiter 6 Europa
3: evtl. SH1000

Den Rest Polysix Monopoly Juno 60 /106 uvm. sehe ich eher ich in einem Range

Mein abgefahrenster Exot: Solton/Keitron Disco 64, out of ranking

10:Tom,s Marion mit dem selben Chips 8x wie der Analogteil vom Evolver
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
changeling schrieb:
Peter hates Jazz schrieb:
Der ist nicht analog, sondern hat nur einen analogen Filter = hybrid.
Hamudi2000 schrieb:
5. SCI Prophet VS- super Hybridsounds
8. Korg DW8000- druckvoll, warmer Hybridsound
@changeling
Wenn schon meckern, dann bitte korrekt :mrgreen:
Und nein, meine Liste ist nicht vollständig: Synthex hat DOs, die 8-Bit Treppenspannung erzeugen. Noch digitaler als DCOs. Und die Stringmachines von weiter oben incl. Polymoog sind ja eher bessere Orgeln, aber sicher keine Synthesizer. :lollo:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Die Einordnung hier ist wie in der Beschreibung steht. Analog ist analog - Hybrid und Digital sind zusammen, also ESQ und Co..
Kann man ja beides beposten. Und eine allgemeine Topliste ginge auch in Synthetisch, dann ist es gemischt. Wichtig ist aber auch das WARUM .. je spannender und wortreicher desto besser - hier geht's um Musik - nicht nur um "Listen aufstellen um ihrer selbst willen" ..
 
G

Geliliede9954

Guest
1. DSI Prophet 08
2. DSI OB6
3. Sequential Circuits Prophet 6
4. DSI Prophet 12
5. DSI Poly Evolver
6. Roland Jupiter 4
7. Roland Jupiter 6
8. Roland Jupiter 8
9. Korg MonoPoly
10. Oberheim OB-Xa
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
1. CS80 - wäre cool, aber zu wartungsintensiv
2. Moog Modular - wäre auch cool, aber eine totale Überforderung meiner Fähigkeiten
3. Behringer DM12 - tolle Sounds, kann alles abdecken, leicht zu bedienen, klingt immer toll
4. Jupiter 8 - Klassiker
5. Juno 60 - der erste Synth, den ich angefaßt habe
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Re:

ppg360 schrieb:
[...]
4. Serge Modular: Neben dem (völlig esoterischen) Buchla einer der wenigen Analogen, die sich wohltuend von der sonstigen, doch recht konservativen Moog-Modular-inspirierten Konzeption abheben und unglaubliche Eingriffe in Klangstrukturen ermöglicht. Vielen ist er zu präzise und zu kalt, ich mag ihn. Das einzige Modulsystem, das mich *wirklich* interessiert... und wenn man bedenkt, daß heute Leute ohne zu zucken 4.000 Euro für ´ne EMS-Furzkiste auf den Tisch legen, sicherlich nicht der schlechteste Gegenwert in der "abstrakt-komisch-fiepdoing"-Ecke. [...]

Zehn Jahre später, und ich durfte auch ein paar Mal Hand an dieses Gerät legen. Dabei habe ich festgestellt, daß der Serge zwar unglaublich cool ist, weil er unglaublich viel Funktionalität auf sehr kleinem Raum zusammenpackt, genau das aber auch für mich die Crux mit diesem Instrument ist: Es ist für mich nicht unmittelbar einleuchtend, was da gerade passiert und die Art und Weise, wie Module ihre Funktion ändern abhängig davon, wie man sie einschleift, ist faszinierend und ungeheuer flexibel -- ich merke aber, daß ich ehrfürchtig die Waffen vor diesem Gerät strecke und mir die 25.000 Euro lieber spare, die ich für eine Konfiguration ausgeben müßte, die meinen Vorstellungen nahekommt. Die Zeit und Aufmerksamkeit, die ich bräuchte, um dieses Gerät als Instrument zu erlernen (damit es wie ein Musikinstrument klingt und nicht wie der Lieferant psychotischer Klangeffekte), wie es hier einige im Forum geschafft haben (ebenso den Buchla), hätte ich nicht. Von den finanziellen Mitteln ganz zu schweigen.

Vor zehn Jahren war auch noch nicht absehbar, daß sich mal ein VCS-3 hierhin verirren würde -- auch ein Gerät, das ich immer noch nicht verstanden habe, das aber wesentlich weniger Irrwege gestattet als der Serge. Das ist das Irren nicht so zeitintensiv, und der Spaß bleibt erhalten... ich suche nur an einer anderen Stelle nach ihm.

Stephen
 
verstaerker

verstaerker

*****
ich habe gerade endlich wieder ein Serge-System ... du hast schon Recht die Patches an nem Serge sind nicht einfach nachzuvollziehen, weile viele Module alles mögliche sein können ... Filter, Env-Generator, S&H,LFO,VCO ... (Smoothgenerator)
der Klang ist aber sehr eigenständig und man erzielt Ergebnisse die man mit nichts anderem hinbekommt

m.E. braucht man aber für ein Serge-System keine 25000 ausgeben und viel machen zu können
allein das Animal von STS (oder La Bestia von Random Source) ist ein hochkomplexer Synth - dazu könnte man noch n CV-Panel und das TKB haben ... kommt man zusammen auf etwa 9000-10000€
 
80sForever

80sForever

I ♡ 80's
Synthesizer:

1. Roland Jupiter 8 ..., weil es der typische 80er Jahre Synthesizer ist...
2. Oberheim OB-Xa ..., weil mich dieses Gerät durch seine Power überzeugt hat...
3. Sequential Circuits Pro-One ..., weil es das Hauptgerät von Vince Clark war...
4. Moog Minimoog ..., weil es der beste Synthesizer von Moog ist...
5. Sequential Circuits Prophet 5 ..., weil er fast so gut wie der Pro-One ist...
6. Korg Mono/Poly ..., weil es ein sehr kompaktes Gerät mit fettem Sound ist...
7. Roland SH-101 ..., weil es der beste Keytar-Syntheizer aus den 80er ist...
8. Kawai SX-240 ..., weil er mein erster Synthesizer war...
9. E-mu Emulator II..., weil der Sampler bei der Auflistung nicht fehlen darf...
10. Solton Programmer 24 ..., weil es ein sehr guter "Italo-Disco" Synthesizer ist...

... fehlende Erfahrung mit Yamaha DX 7 und Roland Juno 60...

Drummachines:

1. LinnDrum ..., weil er für mich besser als der Tr 808 ist...
2. Simmons SDS V ..., weil es das beste Soundmodul für E-Drums ist...
3. Roland Tr 808 ..., weil er heute so gut wie damals verwendbar ist...
4. Roland Tr 909 ..., weil er nicht so gut wie der Tr 808 ist...
5. Dynacord Percuter ..., weil es die günstigere Alternative zum SDS V ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

acronym

Guest
ich habe gerade endlich wieder ein Serge-System ... du hast schon Recht die Patches an nem Serge sind nicht einfach nachzuvollziehen, weile viele Module alles mögliche sein können ... Filter, Env-Generator, S&H,LFO,VCO ... (Smoothgenerator)
der Klang ist aber sehr eigenständig und man erzielt Ergebnisse die man mit nichts anderem hinbekommt

m.E. braucht man aber für ein Serge-System keine 25000 ausgeben und viel machen zu können
allein das Animal von STS (oder La Bestia von Random Source) ist ein hochkomplexer Synth - dazu könnte man noch n CV-Panel und das TKB haben ... kommt man zusammen auf etwa 9000-10000€

oder man holt sich das HOMEBUILT system von 73-75 aus Schweden.
2 Panels mit PCB für gerade mal 440€ inkl. MwsT!
Kann das kaum glauben?!
Das würde heißen man bekommt ein Serge für 1000€ mit Bauteilen und Stromversorgung?!
http://www.73-75.com/
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] allein das Animal von STS (oder La Bestia von Random Source) ist ein hochkomplexer Synth - dazu könnte man noch n CV-Panel und das TKB haben ... kommt man zusammen auf etwa 9000-10000€

Ob 9.000, 10.000 oder 25.000 Euro -- das sind Dimensionen, in denen ich nicht denken kann oder will, weil die Opfer, die ich dafür bringen müßte, viel zu groß und es in meinen Augen auch nicht wert wären.

Da gibt es andere, ganz banale Dinge in meinem Leben, die einfach wichtiger sind.

Aber danke für's Mutmachen.

Stephen
 
 


News

Oben