Twisted Electrons MEGAfm | 12-Voice FM Synth mit Knopfbedienung!

Niki

||||||||||
Jawohl, zum Glück lebt die Firma weiter und bringt neue sachen raus.
Ist zwar alles nichts für jeder Man aber ich liebe die Teile.
Weiter so :)
 
Ich bin von der Idee und der Umsetzung ebenfalls begeistert.

Wenn man es auf 6 OPs anwendet, kommt man aber schnell in die Nähe des berühmten Jellinghaus DX7-Programmers. Weil die Hüllkurven komplexer sind, braucht man dafür schon 9 x 6, also 45 Fader statt 6 x 4 -> 24 Fader für die EGs von DX21 etc..

Offenbar sind beim MegaFM Knöpfe eingespart worden, indem für die anderen Parameter nur je ein Knopf da ist, also nicht einzeln für die 4 OPs. Trotzdem ein großer Gewinn an Bedienbarkeit!

Also mich reizt das Ding besonders, weil mein erster Synth ein DX21 war...
 
Da fällt mir ein: Ein sechstimmiger Yamaha-FM-Chip?

Google hilft weiter: Der YM2612 ist tatsächlich 6-stimmig und kam vor allem im Spielkonsolen zum Einsatz. Im DX 21/27/100 war es dagegen der YM2151.

Laut Wikipedia hat der Chip einen integrierten 9-Bit (!) D/A Wandler, der YM2151 brauchte dagegen noch einen externen Wandler. Damit entfällt natürlich auch die Möglichkeit, bei der Neuauflage einen besseren Wandler zu benutzen.
 

monoklinke

|||||||||
474€
Cool.
ich liebäugle schon länger mit FM.
hab da keinen Plan von.
Meint ihr, dass Gerät taugt als Einstieg?

Wer vertreibt das Gerät in D?
 
Also auch wenn das Teil echt fein aussieht würde ich es vorher antesten wollen, und mir ist noch kein Testbericht bekannt. Wenn aber die Bedienung mit Fadern und Knöpfen gut gelöst ist, könnte das wirklich super sein als Einstieg in FM.
 

Niki

||||||||||
Ihr sollt nicht als zu viel davon erwarten. Das teil wird man sicher (Wie die meisten instrumente von TE) entweder lieben oder hassen.
Qualität war bis heute noch nicht die Stärke. Die lag eher am eigenem sound, wenn man soweit war, das als Stärke zu sehen.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Wirklich geiler Synth.

Das Jahr 2020 wird DAS Synth El Dorado Jahr, sowohl was Neuerscheinungen und aktuell erhältliches betrifft.
 

bartleby

lieber nicht.
wieviele stimmen hat der?
  • 12 Voice Polyphony
  • Dual YM2612 FM chips (included)
  • 8 Algorithms
  • 50 preset (saving to any slot) and easy upload/download of banks to and from computer vis SYSEX.
  • Preset randomiser
  • 4 Voicing modes (Poly12, stereo/wide6, special CH3 mode, 12 voice unison with detune/fat knob
  • Stereo or Mono output (1 chip per channel or both chips summed)
  • 32 Sliders for total control of all 4 operators
  • 14 knobs
  • 15 buttons
  • 23 LEDS, LED numeric display.
  • 3 lfos to modulate any parameter
  • 7-mode arpeggiator with transposable Sh-style step sequencer
  • Vibrato with depth and rate
  • MIDI clock on all LFOs, ARP and Vibrato
  • Dual 6.35mm TS output and 6.35mm Stereo Headphones output
  • Brushed/Anodized Aluminum Case
  • Sturdy metal panel bolted potentiometers
  • DIN5 MIDI input with MIDI channel learn and thru/out
 

Ich@Work

|||||||
Ich vermisse den Maximallevel der Hüllkurven
Aber die Hüllkurven haben doch einen Parameter Namens "total level", der 3te Regler.
Allerding sind es keine Level-Rate Hüllkurven und haben keinen Initial-Level, meine : sie starten immer bei Null. Und LR-Hüllkurven können mehr.

Der YM2612 ist tatsächlich 6-stimmig und kam vor allem im Spielkonsolen zum Einsatz.
Schade, klingt auch nach Spielkonsole, nicht mein Sound. Aber trotzdem witzige Idee, diese Kiste. Könnte spass machen wenn man den Sound mag.
 
Auch wenn die Frage jetzt wohl etwas dämlich ist , es sei mir verziehen, dass ich sie jetzt trotzdem stelle:

Gibt es bei FM Chips tatsächlich auch nennenswerte Soundunterschiede? Also bei gleicher Operatoren Zahl und gleichen Wellenformen (ich gehe mal klassisch von sinus Wellen aus). Klingt also der FM chip vom mega drive tatsächlich signifikant anders als ein 4 Operatoren Synth von Yamaha oder Korg ?

Am Gerät hätte ich jetzt spontan nur auszusetzten das es nur 50 Speicherplätze hat ..warum nicht wenigstens 99 ?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Gibt es bei FM Chips tatsächlich auch nennenswerte Soundunterschiede? Also bei gleicher Operatoren Zahl und gleichen Wellenformen (ich gehe mal klassisch von sinus Wellen aus). Klingt also der FM chip vom mega drive tatsächlich signifikant anders als ein 4 Operatoren Synth von Yamaha oder Korg ?
Wikipedia schreibt im Zusammenhang mit dem YM2612 was von Crossover Distortion, die mit dem im Chip fest verbauten 9Bit DAC zu tun haben soll, der die Daten in einem Multiplex Verfahren pro Kanal statt wie sonst bei Yamaha mit einem Fließkomma DAC abarbeitet. Das zu bewerten und besser zu erklären überlasse ich den Technik Spezialisten des Forums, aber die Beispiele klingen schon was anders als ich das kenne.

 
Zuletzt bearbeitet:

Thomasch

MIDISynthianer
Sieht interessant aus der SEGA Mega Drive (Genesis) Synth.
Solche LoFi Kisten haben irgendwie ihren ganz eigenen Charm finde ich.

Ist aber nicht der erste seiner Art, der Saurean ausm MIDIbox Forum hat beispielsweise den MIDIbox Quad Genesis entwickelt mit 4x OPN2 (YM2612) und 4x PSG (SN76489/SN76494).
Der hat allerdings keine eigene Poti Reihe für jeden Operator.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=246&v=PdtjIMUfBZs&feature=emb_logo


Sein MIDIbox FM V2.0 mit Yamaha OPL3 (YMF262) Chips - man kennt sie aus den alten Soundblaster Karten - hat allerdings die volle Potikontrolle für jeden Operator.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=78&v=8vuJAJr3PjQ&feature=emb_logo
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Sein MIDIbox FM V2.0 mit Yamaha OPL3 (YMF262) Chips - man kennt sie aus den alten Soundblaster Karten - hat allerdings die volle Potikontrolle für jeden Operator.
Der ist klanglich dann nicht mehr ganz so speziell, ich würde mir zutrauen einen großen Teil der Sounds aus TG77/DX7&Co rauzukitzeln. Das dürfte vom Grundklang kaum zu unterscheiden sein.
 

Thomasch

MIDISynthianer
Die YMF262 aka OPL3 sind halt die Chips, die auf den alten Soundblaster Karten verbaut wurden.
Hab ja auch einen, allerdings einen MIDIbox FM V1.4
Der ist aber schon um einiges eingeschränkter als ein DX7 oder gar SY77.
Mit ein paar externen FX lässt sich aber wirklich brauchbarer Sound damit machen.
Ich glaub ich muß damit demnächst auch mal wieder spielen.
Hier ein alter Track von mir bei dem alle Sounds aus dem MIDIbox FM stammen mit FX aus Ableton.
https://soundcloud.com/thomasch/fx-and-the-mbfm
 
Zuletzt bearbeitet:

Green Dino

Simmeseiser?
474€
Cool.
ich liebäugle schon länger mit FM.
hab da keinen Plan von.
Meint ihr, dass Gerät taugt als Einstieg?
Ich würde mal sagen: Ja!

Bei Hardware FM verliert man am Anfang schnell den Bezug zur Klangerzeugung, finde ich (also was macht eigentlich gerade was und warum), weil man halt endlos Taster drückt und Parameter ändert, ein Reface DX könnte da allerdings freundlicher sein.
Generell wird es mit Display einfacher, würde ich mal sagen.

Bei Software FM ist es mMn einfacher den Überblick zu behalten.

Als ich mit FM anfing hatte ich mir die Struktur des DX7 aufgeschrieben, die Funktionsweise skizziert und den Zettel an die Wand hinter den Tisch gehängt. Das half sehr.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
ein Reface DX könnte da allerdings freundlicher sein.
und weniger beschränkt sein, der hat viele sinnvolle Erweiterungen, allein das Feedback und Pitch EG on/off beides pro Operator und das die Tonhöhen Hüllkurve sogar mit Operatoren im fixed Frequency Mode funktioniert. Man merkt ihm vom Grundklang/Verhalten imho die Nähe zum MODX/Montage ein klein wenig an. Bringt aber genug digitalen Dreck mit um nicht langweilig zu klingen.
 

Laurin

...
Handelt es sich bei dem Teil nicht um eine professionelle Umsetzung dieser crazy Bastelei? :

https://www.youtube.com/watch?v=V0kq0yCTpNE&t=307s


https://www.youtube.com/watch?v=S-02iH6l308


Ich finde es Hammer was der da für kranke Sounds rauskitzelt ...

Dagegen klingen die bisherigen Demos des MegaFm noch recht brav - aber wenn es sich tatsächlich um den gleichen Ansatz handelt, wäre das wirklich interessant.



(UPS: Sehe gerade, einer der Clips war schon in #26 verlinkt, sorry)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich finde es Hammer was der da für kranke Sounds rauskitzelt ...
Man müsste sehen was er da noch an Effekte dahintergeschaltet hat, clean sind die Sounds im 2ten Video nicht. Man sieht zumindest ein rund €500 teures Strymon Big Sky ;-)
Auch ist so ein Megadrive nicht so Bass lastig, da passiert wahrscheinlich noch mehr an Postprozessing, die Videos von dem Typen die ich bisher gesehen hab' sind generell eher auf Wirkung optimiert, von daher imho mit Vorsicht zu genießen. Die Beispiele vom MegaFM sind wahrscheinlich realistischer, was die Möglichkeiten/Charakter des Chips betrifft.
 


News

Oben