Twisted Electrons MEGAfm | 12-Voice FM Synth mit Knopfbedienung!

E

Erdenklang

.....
Einige Fragen an alle, die den MegaFM schon haben:

Also ich habe das Gerät jetzt zur Ansicht da und bei mir funktioniert der dazugehörige VST-Editor nicht, weder in Cubase noch in VST-Host. Außerdem werden die Parameter der Slider nur recht stufig übertragen und wenn man selbst die Kurve etwas nachgeglättet hat, dann bleibt trotzdem so mancher Verlauf etwas stufig im Klangergebnis. Und dann springt noch der Regler für die 8 Algor. beim drehen immer etwas willkürlich auf irgendeinen Wert, was sich erst durch mehrmaliges Nachregeln einstellen läßt.

Hat jemand den VST-Editor funktionierend im Einsatz? Ist jemandem auch das stufige MIDI-Controlling aufgefallen und hat eine Möglichkeit gefunden, das zu beheben?
 
M

Mr.Pink

|
Mhmm. Habe den MegaFM erst einmal per Editor ausprobiert. Der Editor basiert auf CTRL.org und funktioniert ganz gut (zumindest mein erster Eindruck). Habe Alex gebeten, eine Option einzubauen, alle Parameter permanent darzustellen (wird wohl kommen). Ich habe ihn auch gefragt, ob man in Zukunft bitte Parameter direkt eintippen kann und er meinte, daß das eventuell schwierig wird, denn der SEGA Chip hat mitunter eine sehr kleine Anzahl an Werten pro Parameter. Das könnte u.U. auch deine Erfahrung mit den Stufen erklären. Ich denke,.man muss sich einfach damit anfreunden, dass der Chip für eine Spielkonsole gedacht war und entsprechend werden bestimmte Dinge nie so funktionieren, (oder per Firmware Update nachgereicht werden) wie man sie von anderen Instrumenten kennt.
 
E

Erdenklang

.....
Mhmm. Habe den MegaFM erst einmal per Editor ausprobiert. Der Editor basiert auf CTRL.org und funktioniert ganz gut (zumindest mein erster Eindruck).
In CTRL habe ich den nicht aufbekommen, da die Datei kein .bpanelz ist, sondern eine .dll. Bei mir sieht die auf allen alten und allen neuen Rechnern so aus (siehe unten).

68747-afde6b323487074d1ad5f8bf372b3925.jpg

Wie müßte der denn eigentlich aussehen?
 
M

Mr.Pink

|
Das plug-in ist standalone. Kam bei mir einfach als .VST und lässt sich in Reaper ganz normal öffnen..
 
E

Erdenklang

.....
Also derzeit läßt sich auf der Twisted-Seite nur eine 32bit und eine 64bit .dll herunterladen unter je einem Link der sich "megaFM VST Windows" nennt. Wo hast Du denn Deinen Editor her?
 
E

Erdenklang

.....
Gerade ist mir der hakelige Volume-Regler des MegaFM wieder aufgefallen. Leider ist das auch so hakelig, wenn man versucht die Lautstärke-Performance über DAW-Hüllkurven zu tätigen. Da werden auch nicht die sonst bei allen bei mir im Einsatz befindlichen Geräte üblichen Kurven über MIDI-CC 7 realisiert, sondern es hakelt und zwar wirklich extrem. Echtzeit-Lautstärke-Regelung eines Pads ist damit nicht zu machen.

Gibt es da am Gerät evt. noch etwas, was man umstellen muß?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Auch wenn du die Kurve zeichnest?
 
M

Mr.Pink

|
Gerade ist mir der hakelige Volume-Regler des MegaFM wieder aufgefallen. Leider ist das auch so hakelig, wenn man versucht die Lautstärke-Performance über DAW-Hüllkurven zu tätigen. Da werden auch nicht die sonst bei allen bei mir im Einsatz befindlichen Geräte üblichen Kurven über MIDI-CC 7 realisiert, sondern es hakelt und zwar wirklich extrem. Echtzeit-Lautstärke-Regelung eines Pads ist damit nicht zu machen.

Gibt es da am Gerät evt. noch etwas, was man umstellen muß?
Die Lautstärkeregelung mache ich normalerweise per Fader vom Controller Keyboard. Sie hat aber, glaube ich, nur 64 Steps (ist wohl Limit des Chips). Deswegen werden Aufzeichnungen eventuell nicht so super laufen.

Alternative wäre Audio/Fader Hüllkurve? Oder notfalls Pad kurz samplen?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielleicht von der DAW die Kurve ausdünnen lassen, die meisten DAWs können das.
 
E

Erdenklang

.....
Alternative wäre Audio/Fader Hüllkurve? Oder notfalls Pad kurz samplen?
Das wäre dann die wohl derzeit einzige Lösung, denn leider spielt es sich am Gerät und per Controller oder DAW gleichermaßen so, als wären da nicht 127 bzw. 64 Steps, sondern etwa 3 bis 4 in sehr abrupten Sprüngen. Die Volumen-Reglung am Gerät kann man in diesem Zustand komplett vergessen. Evt. kann der Hersteller sowas per Software-Update anders machen (?)
 
j[b++]

j[b++]

Blub
@Erdenklang Wie reagiert das Gerät auf MIDI-Controller-Beschuß anderer Parameter?
 
ACA

ACA

||||
Der MEGAfm ist ein LoFi Synth. Der kann sowieso nicht fein Ausblenden. Weder per Volumen noch per Hüllkurve.
Das gehört halt zum Charakter des Synths.
 
E

Erdenklang

.....
@Erdenklang Wie reagiert das Gerät auf MIDI-Controller-Beschuß anderer Parameter?
Da gibt es womöglich auch ein Problem, das ich ähnlich noch vom Oberheim Matrix-1000 kenne. Beim MegaFM hängen sich beim Betrieb über externe Controller immer einige am Gerät befindliche Regler auf. Sie funktionieren dann zwar noch, aber die betroffenen (meistens sind es die Slider) lesen ihre Werte nicht mehr über das kleine Zahlendisplay aus. Man kann dann also keine genauen Werte mehr einstellen. Das ganze hört dann erst wieder auf, wenn man das Gerät ausgeschalten hat. Dann funktionieren alle wieder.
 
E

Erdenklang

.....
Was die Volume-Performance betrifft, habe ich nun eine ganz passable Lösung. Da der Operator 4 ohnehin meistens der Carrier ist, habe ich dessen Total-Level als Lautstärke-Kurve ausgelegt. Das funktioniert relativ glatt, 🙂

auch wenn da nur 64 Werte vorhanden sind.
 
H

Hollie

|
Das wäre dann die wohl derzeit einzige Lösung, denn leider spielt es sich am Gerät und per Controller oder DAW gleichermaßen so, als wären da nicht 127 bzw. 64 Steps, sondern etwa 3 bis 4 in sehr abrupten Sprüngen.
Der Volume Regler rechts unten am Gerät hat nur drei bis vier Lautstärke-Stufen?
 
ACA

ACA

||||
Nein, er hat mehr als 4 Steps im Volumen. Habs extra geprüft. Aber es ist auch definitiv nicht fein aufgelöst. Man hört die Stufen. Am Anfang des Regelweges geht eher was, danach nicht so.
Ja, wenn man schnell den Volumen Regler dreht macht er Sprünge.
Und das Mastervolumen ist wohl kombiniert mit den Total Levels.

Ich habe den eigentlich immer voll auf. Ist auch nicht so das der MEGAfm wirklich laut ist.

Ich verstehe aber auch nicht wieso das du bei diesem Synth das Volumen automatisieren willst. Klar bei vielen Synths geht das sehr gut.
Benutzt doch den Synth wo er seine Stärken hat meine ich und moduliere die Parameter die auch seine Stärke hervorbringen. Das Mastervolumen gehört sicher nicht dazu.
 
E

Erdenklang

.....
Ich habe jetzt nicht geschaut, ob das schon besprochen wurde: Woher kommen denn eigentlich die alten Yamaha-Chips? Sind die aus altem Schrott herausgebrochen worden - also refurbished? Oder werden die noch irgendwo hergestellt?
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Wie ist der im Vergleich zu DX200? Oder ist das mehr für Videospielsounds?
 
 


News

Oben