OnTopic Waldorf M - Microwave Nachfolger

micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Falls uns jetzt einer Off Topic und Albernheit vorwirft…wir halten nur den Fred oben bis das nächste Dudelvideo des M erscheint.


Übrigens, kennt ihr die Geschichte von den 10 kostenlosen Waldorf M?
Ich auch nicht, hört sich aber super an!
 
weasel
weasel
🤷‍♂️
find den als synth ja auch ziemlich uninteressant, gefuehlt der 15. WT-synth der letzten 12 monate. preislich auf jeden fall am obersten ende der akzeptablen skala. ich hatte grad so ne vage befuerchtung/vermutung das waldorf sich langfristig durch verzettelung in zu viele aehnliche, teure synth wieder selber kaputt macht. nur ein gefuehl.

aber dann noch das hier:

Bin ich der einzige, dem das LayOut / Design von der MW2 XT besser gefällt? Bei M ist das irgendwie zwar nett eingekastelt, aber die Anordnung ist irgendwie..... das hat Herr Hartmann schonmal besser gemacht.
was axel hartmann hier beim M gemacht hat ist mir voellig unverstaendlich. ansonsten find ich seine designs ja groesstenteils ganz gut. aber das hier sieht aus als haette man das quantum-layout in einen waeschetrockner gepackt und danach die platinen-designer nach lust und laune die verbleibenden elemente anordnen lassen. voellig chaotisches, unruhiges gesamtbild. viele regler extrem gedraengt, dann andernorts grosse freiflaechen. find den echt ziemlich haesslich. die normalen waldorf poti-kappen find ich ja cool, aber rot elxoiertes alu wirk tatsaechlich auch billig.
 
CO2
CO2
|||||||||
was axel hartmann hier beim M gemacht hat ist mir voellig unverstaendlich. ansonsten find ich seine designs ja groesstenteils ganz gut. aber das hier sieht aus als haette man das quantum-layout in einen waeschetrockner gepackt und danach die platinen-designer nach lust und laune die verbleibenden elemente anordnen lassen. voellig chaotisches, unruhiges gesamtbild. viele regler extrem gedraengt, dann andernorts grosse freiflaechen.

Ist bestimmt ne ziemliche Herausforderung, so wenig Bedienelemente auf so einer großen Oberfläche ansprechend zu verteilen, da helfen dann halt auch keine dicken Rähmchen usw...
Entgegen meinem Beitrag weiter oben denke ich, sie hätten sich einen Gefallen getan, das Gehäuse doch etwas kleiner zu machen. Beim Iridium gefällt mir das gut, der M wirkt nach dem Betrachten mehrerer Videos doch etwas unglücklich gestaltet.
Aber in erster Linie muss er natürlich gut klingen, Optik ist (mir) bei Synth schon lange nicht mehr wichtig, mir bringt das tollste Design nix, wenns nicht bedienbar ist ( leider generell bei vielen „Designer“-Produkten ein Problem....). In der Hinsicht wird der M nicht problematisch sein...... wenig Design, viel Platz :lol:
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Axel Hartmann sagte doch mal in etwa, dass eine Benutzeroberfläche sowas wie ein Gesicht haben muss.

Evtl. wollte er hier nur eine Hommage an das Gesicht von Darth Vader ohne Helm platzieren.

Die M(acht) werde mit dir sein!
 
vds242
vds242
||
Das Design des "M", beziehungsweise die Aufteilung der einzelnen Sektionen, sind sehr ähnlich gestaltet, wie beim "Q" und "XT" Rack!

Ich weiß nicht, warum hier dann gesagt wird, das das Design und die Aufteilung schlecht gewählt ist? Also waren die alten Racksynths auch schlecht designed.......?

Oszillatoren links oben angeordnet, Filtersektion mittig, Hüllkurven unten leicht rechts versetzt.

Bei den alten Racksynths also auch reichlich Platz verschenkt!?
 
Cyclotron
Cyclotron
|||||||||||
Stellt lt. Schrödinger ein generelles Problem dar. ;-)

Schade. ;-) War ja schon beim MWII untersagt (siehe Sicherheitshinweise unten rechts):

https://www.bn1studio.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2020/04/2155711.jpg
 
E
e-smile-z
......
Ich konnte ihn gestern anspielen wobei die Superbooth nicht gerade der Ort für tiefgreifende Klanganalysen ist. Hat mich jetzt nicht umgehauen,... Bei Waldorf müssen es nicht unbedingt Analoge Filter sein, auf deren digitale Filter ist verlass. Würde den M trotzdem noch nicht abschreiben und nochmal in Ruhe im Laden testen. Der M fühlt sich sehr solide an aber der Iridium macht mich irgendwie mehr an. Klanglich beeindruckt hat mich der törö von Fred's lab, es war auch etwas ruhiger v. Ort.
 
qwave
qwave
KnopfVerDreher
Mir persönlich gefällt nicht, das es links und unten eine andere Hintergrundfarbe des Panels gibt als rechts oben. Diese Farbhinterlegung der Bereich ist auch wirklich nicht unbedingt typisch für alte Waldorf Synths. Aber so auch am Quantum zu sehen. Das was ich beim Display bisher gesehen habe, sieht für mich farblich und vom Design nicht so besonders schön (nach meinem Geschmack) aus.

Werde es spätestens am Samstag in natura sehen. Vielleicht sieht es dann besser aus.

Der Klang ist, den bisherigen Hörbeispielen nach, deutlich mehr nach original MW als der MW II oder spätere Waldorf Synths. Und einenMW mit so vielen Knöpfen kostet auch etwas mehr. Hoffentlich dauert das mit der Stimmenerweiterung nicht so lange.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Ich weiß nicht, warum hier dann gesagt wird, das das Design und die Aufteilung schlecht gewählt ist? Also waren die alten Racksynths auch schlecht designed.......?
Sagen wir es so, früher waren wir nur froh, dass es nach jahrelangem Menü-Diving u.a. mit dem XT wieder beknopfte Geräte gab, heute sind wir diesbezüglich verwöhnt. Da darf man schon mal eine Steigerung zu einem 20 Jahre alten Design erwarten.

Andererseits scheint ja eher über 40 Jahre alte Retro-Optik wieder der Maßstab.

"Irgendwas ist halt immer (tm)"
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Schade. ;-) War ja schon beim MWII untersagt (siehe Sicherheitshinweise unten rechts):

https://www.bn1studio.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2020/04/2155711.jpg

Dachte erst das war Ironie. Humor hatten sie aber.
Das Garantiesiegel hat sich jetzt auch erledigt, man könnte höchstens beim Verkauf als "ungeöffnetes Originalgehäuse" noch ein paar Euro mehr raus schlagen.
 
Wesyndiv
Wesyndiv
|||||
Die Sounds vom 1er konnten zum 2er konvertiert werden(oder der hatte die so geschluckt und klangen natürlich etwas anders)

Jetzt hör ich da oben"all Sounds out there could be imported via mididump?"

Das ist doch auch fein
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Bei Waldorf müssen es nicht unbedingt Analoge Filter sein, auf deren digitale Filter ist verlass.
Ich glaub auch dass die Emulationen div. klassischen Filtermodelle mittlerweile so gut sind, dass es sich gelohnt hätte das komplett in Form von Software mit Umschaltung zwischen den Versionen zu realisieren, statt irgendwelche ähnlichen analog Filter einzubauen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Sound vom 1er könnten zum 2er konvertiert werden(oder der hatte die so geschluckt und Klängen natürlich etwas anders)

Jetzt hör ich da oben"all Sounds out there could be imported via mididump?"

Das ist doch auch fein
Aus der MW2/XT Anleitung:

Konvertieren von MicroWave-Programmen
Der MicroWave II/XT/XTk kann Sound- und Multi-Programme, die für den ersten
MicroWave erstellt wurden, verwenden. Eine eingebaute Konvertierungsfunktion erlaubt es,
diese Programme als MIDI Dump zu importieren.
Zur Zeit wird nur die Konvertierung von Single Sound-Programmen unterstützt.
Der MicroWave II/XT/XTk identifiziert die Daten durch die in den systemexklusiven Daten
enthaltene Modell-ID. Obwohl die Konvertierung automatisch verläuft, sollten Sie einige
Punkte beachten:
• Ein konviertiertes Programm klingt unter Umständen nicht exakt so wie im
Original-MicroWave. Da der erste MicroWave analoge Schaltkreise verwendet, die
eine gewisse Toleranz aufweisen, sind klangliche Unterschiede nicht völlig zu
vermeiden.
• Der MicroWave II/XT/XTk verwendet eine Modulationsmatrix mit 16 Einheiten.
Theoretisch kann ein „altes“ Programm mehr Modulationen benutzen, sodaß einige
Zuordnungen verloren gehen. In der Praxis ist diese Wahrscheinlichkeit jedoch
sehr gering.
• Die Filter-Hüllkurve des MicroWave II/XT/XTk besitzt keinen Delay-Parameter. Falls
ein importiertes Programm eine andere Einstellung als 0 für diesen Parameter
besitzt, parametriert der MicroWave II/XT/XTk den Delay-Modifier, um diese
Situation zu handhaben.
• Das konvertierte Programm wird zunächst in einem Editierpuffer festgehalten,
sodaß Sie es manuell speichern müssen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Aus der MW2/XT Anleitung:
Die Konvertierung hat einiges nicht berücksichtig. Z.B. die Modulationen der Volume-Werte am Mixer und auch die Werte 1:1 durchgereicht, also sind LFO Rates oder Envelope Timings i.d.R nicht korrekt. Auch sind beim MWII/XT die Berechnungen z.T. anders (weswegen beim M nun beide Varianten enthalten sind).

Da der M die Sound-Struktur des Microwave abbildet, passt das nun deutlich besser.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Konvertierung hat einiges nicht berücksichtig. Z.B. die Modulationen der Volume-Werte am Mixer und auch die Werte 1:1 durchgereicht, also sind LFO Rates oder Envelope Timings i.d.R nicht korrekt. Auch sind beim MWII/XT die Berechnungen z.T. anders (weswegen beim M nun beide Varianten enthalten sind).
War nur als Antwort auf die Frage gedacht, denn ich war nie am Import alter Presets interessiert, weder beim DX7&Co noch beim MW2. Die Presets meiner ersten Synths waren sogar ein Grund für mich mit dem Sound basteln anzufangen.
 
CO2
CO2
|||||||||
Das Design des "M", beziehungsweise die Aufteilung der einzelnen Sektionen, sind sehr ähnlich gestaltet, wie beim "Q" und "XT" Rack!

Ich weiß nicht, warum hier dann gesagt wird, das das Design und die Aufteilung schlecht gewählt ist? Also waren die alten Racksynths auch schlecht designed.......?

Oszillatoren links oben angeordnet, Filtersektion mittig, Hüllkurven unten leicht rechts versetzt.

Bei den alten Racksynths also auch reichlich Platz verschenkt!?
Naja, der XT ist Gefühlt 2 HE kleiner als der M, bei etwa gleicher Poti-Anzahl.
Ein M im XT-Gehäuse hätte vermutlich weniger Kritik ausgelöst.
Ich finde den M nicht schlecht, aber da ist schon sehr viel freie Fläche und ich denke, das Waldorf aus Kostengründen unbedingt das Iridiumgehäuse benutzt..... hätte man sicher auch anders lösen können, zb MEHR Knöpfe.... :lol:
 
vds242
vds242
||
Naja, der XT ist Gefühlt 2 HE kleiner als der M, bei etwa gleicher Poti-Anzahl.
Ein M im XT-Gehäuse hätte vermutlich weniger Kritik ausgelöst.
Ich finde den M nicht schlecht, aber da ist schon sehr viel freie Fläche und ich denke, das Waldorf aus Kostengründen unbedingt das Iridiumgehäuse benutzt..... hätte man sicher auch anders lösen können, zb MEHR Knöpfe.... :lol:

Aber mal Butter bei de Fische! Worum geht es hier überhaupt noch?

Ich persönlich finde es mittlerweile nur noch schwer zu ertragen, wenn die Leute an so ziemlich jeder Kleinigkeit etwas zu nörgeln haben. Meine Antwort dazu, macht es selbst besser oder kauft es einfach nicht.

Aber hey, jeder muss ja seine ach so wichtige Meinung kundtun!

Das ist nicht auf Dich persönlich bezogen!

Aber was sich hier im Forum teilweise abspielt, ist nicht mehr feierlich. Sonst immer Behringer Bashing, nun, in etwas gemäßigter Form auch bei anderen Herstellern!

Nur ein kleines Beispiel:

Wurde in den letzten Jahren immer nach einem Blofeld Nachfolger mit mehr Power, mehr Reglern und Größe gebeten, so gibt es jetzt genau beim "M" Leute, die den wirklich ein einem Blofeldgehäuse möchten!

Dann aber doch bitte rein digital! Passt ja nicht viel rein, ausser ner größeren CPU.....oder doch noch hier und da ein paar Regler mehr bitte!

Wäre das jetzt passiert, hätten im Umkehrschluss wieder andere gesagt, warum nicht im Iridiumgehäuse mit analogen Bauteilen....

Es ist einfach so, das man es vielen nie recht machen kann. Ich persönlich frage mich oft, wie diese Personen im realen Leben klarkommen. Stehen die im Geschäft an der Kasse und beschweren sich lautstark, das sich die Verpackungsgröße von Produkt XY geändert hat?

Oder ist das Forum hier für manche Teilnehmer, der Ort des virtuellen Frustabbaus?

Vielleicht sollte der Ein oder Andere mal in sich gehen, seine Kommentare der letzten Monate durchlesen und dann objektiv entscheiden, ob er mit seinen Beiträgen dieser Community helfen, bzw. das Niveau anheben konnte.

Just my 2 Cent

Chris
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
2K
Aufrufe
90K
FixedFilter
FixedFilter
M
Antworten
17
Aufrufe
1K
swissdoc
swissdoc
rauschwerk
Antworten
8
Aufrufe
2K
rauschwerk
rauschwerk
A
Antworten
5
Aufrufe
765
vds242
 


News

Oben