Waldorf Website-Relaunch

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Frank, 5. September 2010.

  1. Frank

    Frank aktiviert

  2. Kalt

    Kalt aktiviert

    Schön, jetzt ist die alte Seite auch wieder da. :D
     
  3. Ja, darf aber nix sagen.
     
  4. Horn

    Horn ||

    Zarenbourg wird für das Frühjahr 2010 erwartet. So, so. :roll:
     
  5. Das Thema Stromberg ist dann wohl leider definitiv erledigt, oder? Ich kann zu dem Thema zumindest nix auf der neuen Seite finden.
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Bei Thomann finde ich gerade keinen der Blofelds. Warum?...
     
  7. Horn

    Horn ||

    Die haben im Moment vieles nicht, nach dem ich suche. Zum Beispiel interessiere ich mich gerade für Gitarren-Synthesizer. Thomann hat keines der laut Roland und Axon vefügbaren Produkte im Programm. Das muss nichts heißen, aber komisch ist es schon.
     
  8. die nasen sollen hardware bauen statt popelige softies basteln. kauft doch eh keiner, wird doch eh nur schwarzkopiert, wovon soll die firma denn leben ???

    mit ein wenig motivation & fleiss könnte man beispielsweise endlich folgendes realisieren:

    POLYPULSE (6-10 stimmiger nachfolger des pulse, rack + keyboardversion)
    WAVERIDER (multieffekt-modularsystem, 19"-rack oder desktop mit vielen echtzeitcontrollern)

    denke mal, daß für solche produkte ein gewisser markt vorhanden wäre. das knowhow existiert ja bereits, der entwicklungsaufwand hält sich also in grenzen.


    future_former
     
  9. Horn

    Horn ||

    Dass sich solche Produkte gewinnbringend vermarkten ließen, würde ich bezweifeln: Debakel wie der mit dem Wave sprechen hier ja auch Bände. Zustimmen würde ich allerdings, dass die Werbung mit Softsynths, die entweder überflüssig sind (Largo) oder total veraltet (Waldorf Edition) eher kontraproduktiv ist.

    Wenn die Leute von Waldorf irgendwie überzeugen wollten in der heutigen Zeit, dann würde man sagen: unsere Produkte sind Blofeld und Blofeld Keys und die supporten wir konsequent, während wir sie gleichzeitg weiterentwickeln.

    Mit Largo und Waldorf Edition einerseits und Stromberg, Phoenix Edition und Zarenbourg andererseits macht sich Waldorf doch nur lächerlich.
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Sorry aber das halte ich für absolut keine gute Idee.Das Teil in Monophon im Mix unterzubringen war schon echt hart. :lol:
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Ich habe bei Thomann angerufen.
    Der Blofeld wird wegen Produktionsstop nicht mehr ausgeliefert.
    Also ist bei den anderen Läden noch der Ausverkauf und dann gibts ihn neu nicht mehr.
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv

    What? :shock:

    Das wär aber schade.Und warum?Schien doch gut zu laufen oder nicht?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Viel dürften sie aber an dem nicht verdient haben.
    Den Largo find ich ziemlich klasse, vor allem mal bedienbarer als den Blofeld.
     
  14. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich denke (reine vermutung), dass die probleme mit der hardware zu einem redesign führen. hier waren ja auch schon einige blofeld user denen ein widerstand am verstärker durchgeknallt ist. permanente garantiefälle können ganz schön teuer werden...

    wie gesagt: reine vermutung !
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal schauen.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie wäre es denn, einmal bei Waldorf kurz nachzufragen, statt zu spekulieren?

    Telekom Auskunft online:
    Waldorf Music GmbH
    Zehnerstr. 73
    53498 Bad Breisig
    02633 47 43 92 - 0
     
  17. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ach, nee, das heißt ja Sozialkontakt. :gay:
     
  18. tom f

    tom f Moderator



    ach ist das also eh "normal" ???

    ich bin schon etwas genervt von der firma: der blofeld mit seinen paar macken (usb übertragung und ständige abbrüche bei updates usw..)

    und AUCH mir ist neulich was kaputtgegangen - so wie es aussieht eben auch was am verstärker...

    und wenn ich bedenke daß man NEUWARE kauft (diese dann relativ bald eibngestellt wird - sehr vertrauensstiftend)
    und nach ca 3 monaten gebrauch das teil kaputt ist - man aber keinen umtausch sondern reparatur bekommt und der ganze spaß dann insgesamt über ein monat dauert ....
    witzig auch: waldorf sagt man soll das über thomann abwickeln - thoman bekommt das ding und schickt es zu waldorf - waldorf reaopariert es (reparatur dauer nur bei waldorf vorangeschlagen mit 20 werktagen) und schickt es dann zu thomann - der schickt es zu mir .... :roll:

    waldorf nein danke in zukunft
     
  19. tom f

    tom f Moderator

    hab grad ein mail an waldorf geschickt, bin gespannt was da retour kommt

    ".....wahrscheinlich bist du nicht der richtige ansprechpartener aber ich möchte trotzdem in bezug auf den blofeld einen gewissen unmut kundtun,
    bzw. über die art der handhabung im schadensfall:

    als käufer von neuware würde ich mir prinzipiell bei so kurzfristigen defekt einen austausch des gerätes wünschen - denn eine wartezeit von wahrscheinlich über einem monat finde ich MEHR als unzumutbar, und dies deckt sich zumindest auch mit der rechtslage des österreichischen konsumentenschutzrechts (welches eigentlich eu-konform sein müßte)

    auch die vorgeschlagenen abwicklung über thomann - welche nur noch mehr zeit verbraucht verstehe ich nicht:
    ich haben nun das gerät am 23.8 versandt, es wurde am 27.8 in empfang genommen und angeblich am 30.8 zu euch weitergeleitet - nun sagte man mir bei thomann daß von waldorf seite mit 20 WERKATGEN (!) für die reaparatur zu rechnen sei...mit der rücksendung an thomann und dann an mich gehe ich nun davon aus daß ich im nun tatsächlich einen ausfall des gerätes von über einem monat haben werde.

    ganz zu schweigen von dem etwas unangenehmen gefühl ein "empfindliches" gerät zu besitzten welches sogar schon aus der produktion genommen wurde und bei dem (wenn man diversen foren glaubt) relativ viele ähnliche störfälle auftretetn.

    vielleich kannst du das ja netterweise an die zuständige person weiterleiten - das wäre nett von dir

    mit freundlcihen grüßen......"
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder geräte wie waldorf q die nach 10 jahren immer noch produziert werden... ;-)


    wäre schade wenn es den blofeld nicht mehr geben würde, das teil fand ich schon immer interessant, kann mir ehrlich gesagt auch kein produkt von waldorf vorstellen wo sie noch mehr geld verdienen... largo und ppg wave etc., ich weiss nicht :dunno:
     
  21. Ich warte auf einen ernsthaften Nachfolger vom Q
     
  22. random

    random aktiviert

    Und die Infos über den Synthesizer Stromberg sind auch weg.
     
  23. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Kinners hängt euch nicht zu sehr am Stromberg auf. So wie ich das mitbekommen habe, war der vor allem eine Machbarkeitsstudie. Das kennt man auch aus der Automobilindustrie. Nicht alles was auf der IAA steht wird auch anschließend gebaut.
     
  24. random

    random aktiviert

    Das war nur eine Feststellung.

    Ja schon, aber wenn der Stromberg in einem ihrer Prospekte abgebildet ist darf man schon mehr erwarten als nur eine Machbarkeitsstudie.
    Klar, der wäre vermutlich so teuer das es sich wenige Käufer finden lässt. Mal sehen wie es weiter geht.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Waldorf ist doch bekannt für "S.o.o.n" und hier und da hat s.o.o.n. auch bedeutet, dass es nicht kommt. Vergesst doch den Stromberg und den Wavetableeditor. Es ist was da ist. Der Rest ist Mythos. So empfehle ich übrigens auch bei Computerkram und anderen rel. aktuellen Sachen umzugehen. Der Gegenwert ist ja trotzdem gut. Und vermutlich ist der Trend weg vom richtigen Synth hin zum billigen Minidesktop wegen der niedrigen Preise auch nicht sonderlich gut zu stemmen von einer kleinen Firma oder überhaupt einer Firma. Ich würde heute nur ungern in diesem Business sein.
     
  26. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Jau. Ich habe ja insbesondere seit kurz nach dem Neustart das Gefühl, dass Waldorf ein Liebhaberprojekt ist, alsdawelches die Beteiligten neben ihren "normalen" Jobs durchziehen. S.o.o.n. war aber durchaus auch vorher schon ein Firmen-Motto.
     
  27. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Soweit ich das weiß, besteht Waldorf aus genau FÜNF Mitarbeitern.

    Das die nicht mal eben nen Stromberg entwickeln und "nebenbei" noch OS Updates für Blofeld und/oder Software programmieren, ist imho logisch.

    Auch sollte man hier im Forum mal über den Tellerrand hinaus schauen.

    WER würde sich denn mal "eben" nen Stromberg kaufen? So ein Synth dürfte, egal wer ihn herausbringen würde, nicht gerade billig sein.
    Ein "All-inclusive-Waldorf-Know-How-Synth" für schlappe 3500-4000 Euro.....
    Ich glaube auch, das das eher ein "Projekt" war/ist, was eventuell möglich wäre.
    Ein Synth der mit Erweiterungsboards ausgestattet werden kann, die wiederum analog sind und in eine digitale Klangerzeugung eingebettet werden.
    Das schreit geradezu nach Problemen.
    Man darf nicht vergessen, das Waldorf bis dato, Probleme mit dem Q+ nicht lösen konnte. Und diese Probleme tauchen nur in Verbindung mit den analogen Filtern auf.......
    Ich hatte denen auch mal vorgeschlagen, nen BloRack rauszubringen. Natürlich hatten Sie auch schon diese Idee.
    Also doppelte DSP Power wie der Blofeld und mit mehr Reglern, Ausgängen, usw......Der könnte gut ankommen,. sofern er preislich im "Rahmen" wäre und mit richtig gutem stabilen OS ausgestattet......

    Ideen kann man viele haben. Sie aber in die Tat umzusetzen, ohne dabei erneut den Bach runterzugehen.........ist heutzutage nicht leicht.

    Kleine Brötchen backen ist angesagt.

    Und nörgeln kann man immer. Aber man sollte auch einfach mal zufrieden sein, mit dem was man hat.

    Ich persönlich kann auch gut nachvollziehen, das die Jungs auch Software ent-, bzw. weiterentwickeln. Auch wenn der Markt nicht gerade leichter ist, als Hardware.......
    Aber man kann nicht nur auf ein Pferd setzen......imho

    Schaun wir einfach mal was die Zukunft für Waldorf bringen wird.

    Gruß,
    Chris
     
  28. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich denke auch, das sich dafür nur ein sehr kleiner Kundenkreis finden würde.
    Einen Blofeld Rack, mit vielen Reglern auf 5HE, so wie Waldorf Q oder Microwave XT, der preislich knapp unter 2k€ bleibt, könnte ich mir allerdings schon am Markt vorstellen. Da noch den Stepsequenzer vom Q reingepackt und ab gehts.
     
  29. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    nee, knapp unter 1000,- wäre das höchste der gefühle. so quasi als radias konkurent. wenn sie das ding gescheit vollständig 16-multitimbral (mit dafür ausreichend stimmen und perfekter bedienung) bekommen vielleicht auch um die 1500,- als virus konkurent. und selbst da wäre die luft schon verdammt dünn und die absetzbaren stückzahlen eher überschaubar...


    das konzept vom blofeld ist (war ?) schon große klasse. die bedienung funktioniert prima und der sound ist klasse und die möglichkeit schier unbegrenzt (vor allem in kombination mit der sampleoption). das OS läuft absolut befriedigend. die problemchen mit dem USB anschluss (die ja eigentlich nur beim sampleladen und OS update, also nicht so alltäglichen tätigkeiten) auftreten lassen sich mit entsprechenden vorbereitungen umgehen.
    die wohl etwas anfällige hardware ist allerdings ein problem. wobei meine erfahrungen mit dem kundendienst absolut positiv sind. klar ist aber, dass sich eine so kleine firma so einen kulanten kundendienst nicht dauerhaft leisten kann, wenn keine neuen produkte neues geld in die kassen spülen. hier habe ich eher meine sorgen...

    letzten endes muss man aber auch mal auf dem teppich bleiben. was beim blofeld für die paar kröten begoten bekommt ist schlicht und ergreifend sensationell! selbst wenn das teil nach 5 jahren oder so nicht mehr reparabel wäre (was es garantiert nicht sein wird), hätte es sein geld bis dahin dicke verdient.
     
  30. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Wo genau liegt da das Problem?
     

Diese Seite empfehlen