Was ist nur aus dem Internet geworden?!

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Psychotronic, 26. Juli 2015.

  1. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

  2. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Bannt sie alle!!!!

    Vernichtet den clickbait jungle!

    [​IMG]
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Knallst da einfach ein Link mit ewig viel Text hinn und setzt ein nichts-sagendes Smiley drunter.

    Schreib doch einfach das nächste mal den Link nicht dazu und sag den sollen wir uns denken und selbst herausfinden. :supi:
     
  4. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Blogs sind sowas von 2008 :fockya:
     
  5. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    TL'DR?!

    Ist ja alles so anstrengend.
     
  6. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Warte mal: Nerdcore? Ist das nicht der Hansel, der in erster Linie putzige Gifs und Storys aus der Tekki-Szene postete? Also der knallt 10 Jahre lange in erster Linie fremden Content in sein Blog und erwartet dann irgendeine Deutungshoheit in Sachen Popkultur? Reichlich vermessen. Dann noch rumzujammern, dass sich das Netz und die Arten des Nutzerverhaltens geändert haben, ist schon a weng fremdschambehaftet.

    Warum soll ich ein maximal überbewertetes Hipsterblog verfolgen, wenn ich den ach so über-coolen Link bereits 'ne Woche vorher in meiner Twitter-Timeline hatte?
     
  7. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Ach Salz. Wie immer fühlst du dich bei Sachen die von mir kommen angesprochen, über die du selbst lange und weit hinaus gewachsen bist. Du bist der letzte den ich hiermit provozieren will. Das du es kapiert hast ist mir seit langem klar. Mir geht es um den Rest der Bande hier.

    Glaubst du ich les nerdcore? Vergiss es, dazu hat der viel zu wenig eigens erzeugten Content. Wie ich drüben schon sagte, selber machen.

    Bzgl. Link:
    Ich finds halt spannend, das selbst der(!!!) sich davon abwendet. Ich nehme es als Anlass und möchte hier über das heutige Clickbait Consumer Internet eine Diskussion lostreten. Mehr will ich gar nicht.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich fühl mich nicht provoziert. :weich:

    KEIN BISSCHEN!!!1elf :dancehammer:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah, man soll sich hier also auf ne seite von jemandem klicken, den der OP selber nicht lesen mag, weil zu wenig eigener content von ihm kommt, um dann anschließend über click bait zu diskutieren - klingt logisch :D
    - nein, ich will nicht diskutieren, ich stänkere hier einfach nur son bisschen rum, weil ich dringenderes zu tun hätte und prokrastiniere. wir sind hier ja schließlich im internet.
     
  10. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Das ist falsch rum, der stellt sich gerade auf unsere Seite. :supi:
     
  11. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Aha! :agent:
     
  12. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Fakt: 3 Dinge, die das Netz veränderten, weil sie das Nutzerverhalten änderten: Facebook, Reddit, Twitter

    Selbst wenn man nur eines davon nutzt, ändert sich das Nutzerverhalten, verglichen mit der Zeit, als Blogs noch in Mode waren und einige eine Art Alternativ-Journalismus darstellen. Aber Blogs waren Zeitlupe, verglichen mit Twitter. Die Informationsflut individuell zu filtern ist derzeit die Herausforderung. Das macht aber Laune. Und gerade Twitter ist ein wirklich gutes Werkzeug. Wenn's beispielsweise was Neues von/über Microsoft gibt, weiß ich das min. 3 Tage, bevor Heise oder Golem ihren Artikel draußen haben. Heise lese ich nur noch wegen der putzigen Leserkommentare, nicht mehr wegen des Informationsgehalts der Artikel. Das gilt für den ganzen Tech-Sektor.

    Wenn's neues Gear gibt, erfahre ich das auch sehr früh. Je nach Interesse, bevor der erste Prototyp fertig ist. Ich poste das sehr selten in Foren, weil ich davon ausgehe, dass alle, die das interessiert, ähnliche Quellen haben. Wenn es keinen Unterhaltungswert hat (wie z.B. dieses GhostArk), warum Leute langweilen?

    Bei Reddit und FB bin ich nicht, aber ich bin mir sicher, dass man das ebenso sinnvoll nutzen kann. Yep, die Zeiten ändern sich. Zum Glück!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Internet= RTL 2

    Forum = frauentausch


    :mrgreen:
     
  14. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Ich bin inzwischen halt immer mehr davon überzeugt, dass ich diese Art von Informationen meistens uninteressant finde. Mir reicht es wenn ich davon nur ganz am Rande mitbekomme. Das gilt auch für heise, spon und co. Wichtig für mich ist wenn es irgendwo ne Lücke gibt und ich was an den Servern fixen muss. Dafür kann ich aber kurz fefe ein mal im Monat überfliegen.
     
  15. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Die meisten sind ja auch uninteressant. Andere kann man nutzen:
    Ich plane einen neuen Rechner. Soll ich den gleich kaufen oder Intels Skylake und Windows10 abwarten? Durch die ganzen Informationsfetzen muss ich gar nicht lange recherchieren. Skylake abwarten, auf Win10 nach Möglichkeit verzichten. D.h. ich kann die Anschaffung gut planen. Das funktioniert auch mit allen anderen Dingen.

    Interessant wäre eher, ob sich die Forenkultur durch all das ändert. Ich bin nur hier und bei EA. EA ist im Grunde genommen scheintot und hier interessieren mich nur wenige Dinge. Also kann ich die Frage für mich mit "ja" beantworten.
     
  16. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Genau da ist es, das Scheitern, der Horror. Wir haben keine Möglichkeit gefunden sinnvolle Such-, Auffind und Verteilungs mechanismen zu bauen. Statt dessen spammen wir uns bis ans Ende unserer Tage mit kurzen Informationsfetzen zu über Dinge die Großkonzerne tun, denn nur diese Blubbern wirklich nach oben.

    Da mach ich nicht mit, sorry. Never. Verbrennt es.

    EA hat genau die Größe die es braucht. Es ist ein untoter Pickel am Fuss des Internets in dessen Eiter ich mich wohl fühle.
     
  17. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Welche Art von Information/Bespaßung/whatever suchst du eigentlich? Oder anders: was willst/erwartest du vom Netz?
    Ja, damals '97, als nur ein paar Freaks mit 56kB unterwegs waren, das hatte durchaus seinen Charme. Aber ich vermisse diese Zeit nicht.
     
  18. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Bespaßung brauch ich nicht. Die such ich mir woanders und dann selbsttätig. Ich suche im Netz halt Dinge die außerhalb des Einflussbereichs von Großkonzernen sind und möchte diese stärken. Ich muss mich wahrscheinlich einfach ein paar DIY Communities, lokalen Hackerspaces, sowieso dem CCC anschließen und gut.
     
  19. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    ich auch nicht, mich mag keiner produzieren.
     
  20. øsic

    øsic aktiviert

    Ja also wirklich etwas kommentarlos der Link, ohne etwas dazu zu schreiben (haha* eben deswegen) und dann noch ein globales Topic zu wählen und pauschal das gesamte Internet über einen Kamm zu scheren, wie der Beitragsservice es bei den Schuldnern macht.

    Die Debatte ist klar. Es geht hier anscheinend um den
    - Feminismus
    - Misangynie
    - Misantropie
    - Insiders vs. Outsiders
    , also primär "das andere Geschlecht" bzw. um nicht dualistisch zu sein um Geschlechter und deren Hasstiraden untereinander, basierend auf Insider/ Outsider und oberflächlichen Aussagen. Einfach gesagt Menschenfeindlichkeit und Leichtsinnigkeit + Voreingenommenheit. Was auch immer die Grüde sind für Debatten unter den Geschlechtern, sehe ich hier ganz deutlich propagandistische Züge gepaart mit Oberflächlichkeit, Inakzeptanz und vielleicht auch lange Weile, unter dem Schutzmantel der Annonymität im Web und daraus entstehende Versuchung sich vom Sozialeffekt mitreißen zu lassen. Wie ernst auch immer alles in allem sein kann, ist dennoch offen.

    Sehr deutlich sieht man auch dass man alles auf die Goldwaage legt was so geschrieben wird, voller Ignoranz und inakzeptanz, und auch wenn man sowas als potentielle Entwicklung zum echten Hass hin erkennt, wird hier auf wenige echte Aussagen argumentiert und versucht diese für das gesamte Spektum zu nutzen. Fatal und blöd wenn auch ein großes Thema.

    Sobald eben radikale Feministinnen und Normalos (z.b. Cis-Mann/ Frau) oder andere Kategorien gegeneinander Wettern braucht man erstmal ein Lexikon:

    - http://queer-lexikon.net/glossar

    Um zu verstehen was die Gendermenschen so wollen und meinen und sagen. Hier schon zu diskutieren ist von der Gendergemeinde anmaßend gegenüber unwissenden und von den Mitdiskutanten leichtsinnig und auch anmaßend wenn man merkt, man verstehts einfach nicht. Insider / Outsider -Debattierung. Jeder weiß das Frauen in der Gesellschaft sei jeher leider einen Status weg haben, der Gegenstand der Debatte ist und das Geschlechter biologisch gesehen auch nicht nur 2 sind sondern anders bemessen werden müssen. ebenso die Rollenfrage in der Gesellschaft.

    - Niemand ist 100% Mann oder Frau, wenn man nach den Hormonen im Körper gehen würde.

    Wir sind meistens irgendetwas dazwischen. Die Frage ist trotzdem primär, um was es hier eigentlich geht? Um die Ur-Fragen und den Themengebiet der Feministen und Gender-Menschen oder das Normalos es nicht verstehen? Das sind nur Bruchteile des Spektrums.

    Das Netzportale wie 4chan und das WEB allgemein sind sehr auf die Sexalisierung der Frau ausgelegt, ebenso Werbung, Spiele, Sex-Portale, Filme sind eben auch so deutlich das es debattiert werden sollte.

    - http://geekfeminism.wikia.com/wiki/Toxic_masculinity

    Es fällt doch öfters mal, ohne nachzudenken etwas aus dem Mund was in der breiten Öffentlichkeit dann falsch verstanden wird und als Angriff gewertet wird, das führt zu Debatten, wie die Sache mit Tim Hunt und seine Aussage:
    Natürlich eine etwas blöde Aussage. Fällt mir grad auch nichts zu ein. Hätte es eine Frau über Männer gesagt wäre es sicher gleichwertig oder? Ich glaube trotzdem das diese Debatte überheblich diskutiert wurde, leider mit schwerwiegenden Folgen für den Prof..

    Nun, die/diese Gamerscene hat sich durch das Internet sehr gegen das andere Geschlecht oder politische Meinungen etc. fixiert und besteht durch deren dominante maskuline Erscheinungsweise auf die Korrektheit der Ideologie ohne Variablen. so sieht es zumindest aus. Es gibt aber immer zwei Seiten. Hie rin dem Blog wird aber eher auf den Hass allgemein hingedeutet.

    Dieses Thema ist soweit eigtl. durch für mich. Es ist mir zu groß und es gibt zu viele Querverweise die u.U. den Kern der Sache verwischen. Man muss zwangsläufig sich vorher genau informieren und aufpassen was man sagt.
    Auch mir fällt es manchmal schwer etwas ethisch korrekt einzuordnen bei Themen die mir eher fremd sind, aber ich zumindest versuche jeden Menschen als gleichwertig zu sehen egal in welchem Kontext, auch wenn aussagen evtl. falsch gedeutet werden können durch Insider. Das macht dennoch vieles einfacher. Und das sollte man auch raustragen in die Welt in Blogs bei jeglichen Kommentaren, die evtl. dazu führen jemanden versehentlich zu diffamieren oder zu bewerten.
     
  21. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Häää, nein. Es geht darum das sich das Internet einfach in eine kommerzielle Richtung entwickelt hat, die einigen Leuten incl. mir nicht schmeckt. Es geht darum das Menschen lieber konsumieren als selbst zu produzieren und sich damit in eine selbst auf erlegte Abhängigkeit zu Großkonzernen begeben.

    Das hat genau gar nichts mit den von dir aufgeführten Themen zu tun, wenn du den Artikel den ich oben verlinkt habe gelesen hättest dann wüsstest du das.

    Noch so ein TL'DR Fall.
     
  22. øsic

    øsic aktiviert

    Ja, Sorry handelt sich nur um das "ESSAY". Welches verlinkt ist. Das habe ich auch analysieren wollen.
    Klick mal auf den ersten Link "Essay" der als Beispiel aufgeführt wird der eben genau davon handelt. AUCH handelt.

    Ich habe auch kein bock hier ein buch zu schreiben oder so. Ich kann es aber gerne ausführlich machen wird dannn aber länger.

    Den " Essay" habe ich gelesen, dort wird aber meistens auf das Thema Feminismus eingegangen und auch verlinkt, mehrmals, und ich lese nix über Abhängigkeit von Konzernen oder sowas, dass dann wohl nur im HauptBlog...

    Es geht hier ums "haten" in den sozialen Netzwerken und ein Großteil bezieht sich eben auf so Insider/ Outsider - Debatten die zu "verhasst" geführt werden weil...ach egal...is mir und allen andere viel zu komplex. Vielleicht schreib ich später noch mal was größeres.
     
  23. øsic

    øsic aktiviert

    BTW finde ich es äußerst witzig eine Abk. zu finden für etwas was übersetzt " too long, dont read" heißt.
    Was im Prinzip genau das Problem impliziert welches dadurch aber befürwortet und angewandt wird.
    Anstatt es auszuschreiben, aber ist wohl zu lang. Das ist eben genau die LOL-Kultur welches durch das Internet erzeugt wurde.
    Und genau das scheint auch das Problem in diesem Thema zu sein.

    Bitte diesen Satz nicht lesen.

    Somit muss ich wohl mein geschriebenes mit TL;DW unterschreiben, oder?
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Facebook? Die Kids in den USa benutzen kein FB mehr aktiv. Die nutzen gez Whatsapp...darum hat FB den Laden doch gekauft...
     
  25. serge

    serge ||

    Letztendlich habe ich bis zum heutigen Tag jedes Mal Unmengen kostbarer Zeit verloren, wenn ich Entscheidungen bezüglich meines Instrumentariums basierend auf Gerüchten, geleaktem Insiderwissen und halbgaren Informationen über noch halbgarere Prototypen getroffen habe.

    Entsprechend sorgen diese Daten nicht für einen Informationsvorsprung, sondern für Verwirrung.
     
  26. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Mich halten diese Informationen meist davon ab, etwas zu kaufen. Interessant - im Sinne von Unterhaltungswert - finde ich sie trotzdem.
     
  27. Du missverstehst eines. Als Du das Internet frei toll und gut fandest, waren die Fatzebuck- und Twitternutzer nicht anwesend. Jetzt sind sie halt da. Das ist ungefähr so, als ob neben Deinem lieblings Vinyl Plattenladen eine Saturn-Filiale aufmacht, und im Laden-Eingang des Saturn stehen Sonderangebotsständer mit Umpta-Schlager und Ibiza-Handsup die mehr Fläche einnehmen, als Dein alter Vinyl-Laden. Das zieht natürlich ein Scheißpublikum in die Gegend, aber deswegen ist Dein Vinyl-Laden nicht kommerzieller geworden. Du bist selber schuld, wenn Du zu Saturn gehst.



    Ansonsten: es tue keiner so, als wäre da nicht von vornherein daraufhingewiesen worden. Ich entsinne mich noch einer Comedy-Sendung von 2005, da sagte der Moderator: "Facebook geht so...". Dann sah man ein Video in dem einer die Straße entlangging ein Eis lutschte und dann laut ausrief "Ich esse ein Eis. Mmmmh schmeckt lecker". Darauf hin hielten andere Schilder mit "Daumen" hoch "Tommy findet das gut", "Lisa findet das gut". Schnitt zurück zum Moderator der Comedy-Sendung, der dann meinte: "Und bloggen geht so...". Es wurde eine alte Tagesschau mit K.H Köpke gezeigt; draufsynchronisiert war: "Hamburg: Hans isst gerade ein Eis. Tommy und Lisa finden das gut. Bonn:....".


    Das war schon immer für die Doofen. Was dachtet Ihr denn?
     
  28. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Q: Was ist nur aus dem Internet geworden?!
    A: War scheiße, ist scheiße, bleibt scheiße.

    Stephen
     
  29. mookie

    mookie B Nutzer

    #Neuland
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Michael Oimel aus W will sein Blog finanzieren -> Klickbunt GmbH
    Konzernfern ist man im Kopf. "Das Internet" ansich ist irgendwie so wie das was man damit macht und wo man ist.

    Wie eine Stadt. Es gibt Gebäude mit und ohne Werbetafeln in hässlich und supermodern und Glitzer und "ohne alles".
    Der eine hat kein iPhone und der andere hat sowas nicht, wegen der NSA, der lässt sich mit Linux abhören. Und liest "Zeitungen", die Überschriften wie "Griechenpleite" haben und "mal Hausaufgaben" machen soll auch nicht und glaubt nichts.





    Ihr gebt nicht genug Geld aus und redet noch immer zu wenig über Geld. Ihr müsst einfach alles damit machen, dann wird das alles besser.
    Like meinen Fetisch, ich like dann deine Frisur. Damit man morgen noch über mich spricht. Ich mach nämlich morgen nen Workshop.

    Der Punk finanziert sein Dingsi mit Mercedes Plakaten, schreibt aber über Käsebrote. Seine Leser müssen das Firmenlogo ausblenden, aber dafür ist es dann da. Weil sonst verhungert der Punk und muss vor Publikum Gitarre spielen, kriegt aber von seinen Kollegen mehr so "ey, geil, gib ma n Bier". Das macht zwar Spaß, aber der macht das weiter mit Mercedes.

    Krypto5p33k Ende.
    Lesen lohnt sich da auch nicht wirklich.
    Deshalb mach ich das nur für N3rd5 lesbar. Die verstehen das. Da reichen auch Tags und Anspielungen, Memes wie TilDR Swinton-Schweiger und #neuland.
    Der Rest liest die falschen Medien. Pech gehabt.

    Geheimgesellschaft Tilda Fax

    in loving arms
    ihr
    Hacking Team.
    Italien, Sonne und so und Panzerband drumrum.
     

Diese Seite empfehlen