Wie kommt ihr an eure Gigs?

Dieses Thema im Forum "Bühne" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 26. Dezember 2014.

  1. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    Nabend…mich würd mal interessieren, wie ihr denn so an eure Dj-Gigs kommt.
    ( wenn ihr jetzt nicht grad Teil einer riesengroßen Party-Gemeinde seid ) :)

    Clubs anschreiben?
    Facebook?
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    "Guten Tag, mein Name ist Parsick. Ich will hier spielen."

    Ich bin allerdings kein DJ.

    Stephen
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hat der Stephen schön auf den Punkt gebracht. Am besten mit Beispielen deines Könnens anfragen.
     
  4. bratze

    bratze Tach

    Am besten ist natürlich Vitamin B. Ansonsten checken ob Clubs auf Facebook vertreten sind, abchecken was für Partyreihen dort veranstaltet werden, checken wer diese Partyreihe veranstaltet (email und anfragen), und dann gezielt diese Personen kontaktieren. Der Clubbetreiber ist nicht immer der Veranstalter! Natürlich sollten Klangbeispiele dabei sein, evtl auch Youtube Videos, Bilder von Dir bzw. euch. Wichtig ist natürlich das Dein Sound passt.

    Gruss
    Markus
     
  5. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wenn ich damit dann komme, gibt's meistens keine Gigs.

    Was mache ich falsch?

    Stephen
     
  6. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Bin auch kein DJ.
    Aber wenn es auch für Musiker gilt...
    Dann denke ich mal, ein entscheidender Unterschied ist, ob man etwas verdienen will mit der Musik oder nicht.
    Mit Tanzmusik usw. habe ich durchaus früher auch mal was verdient.
    Aber mit der Musik, die ich selber mache/gut finde, habe ich eigentlich bisher unter dem Strich sogar eher Geld draufgelegt.
    Was man als Berufsmusiker natürlich möglichst vermeiden sollte.
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Die Musik.
    Ein gewisser Phil B. aus UK formulierte mal süffisant, dass es kein Problem wäre, Musiker für Konzerte zu finden, sondern Publikum für die Konzerte zu finden.

    Für DJs dürfte das aber wohl anders aussehen. ;-)
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Bin zwar kein DJ, nimmt sich aber nix.
    Die meisten Anfragen kommen ja direkt von Veranstaltern.
    Dazu muss man natürlich auch Clubs/Locations anschreiben, aber selektiert, wo die Musik auch reinpasst. Ich nutze da ganz gerne die üblichen Adressen-Jahrbücher, dort ist alles wichtige an Kontakten drin, aber natürlich auch Plattformen wie Facebook und so.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    anschreiben...
    :lol:

    vergiss es, djs gibt es wie sand am meer. über facebook und co. kannst du dich ein bisschen vorinformieren, wer, was, wie... der rest geht imo nur persönlich! heute in zeiten von traktor und mp3 downloads kann jeder innerhalb von kürzester zeit zum dj werden. die djs sind oft die veranstalter selbst, deren freunde, andere veranstalter oder szene-gestalten, dazu noch 1-2 internationale acts.
     
  10. Bei DJs weiß ich nicht wie es läuft, aber anno 2005 mit Band haben wir an einen Bandcontest mitgemacht. Dannach kamen die Veranstallter immer auf uns zu, nicht wir auf sie...

    Darf ich fragen warum gerade als DJ??
     
  11. haesslich

    haesslich Tach

    ...

    HAHA leider nein. für djs ist's fast noch schlimmer.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Zolo

    Zolo Tach

    Also kommt drauf an ob du nur mal irgendwie spielen willst oder was aufbauen willst.
    Für ersteres Demo machen und damit ködern dass du keine Gage haben willst.

    Für zweiteres brauch man heute halt leider Release. Eigentlich totaler schwachsinn
    weil die meisten DJs überhaupt keine Musik machen und sich die Musik von Produzern
    kaufen, aber die Leute wollen ja verarscht werden und glauben dass die ganzen
    DJs natürlich auch zufällerigerweise natürlich auch geile Künstler und Musiker sind :roll:

    Andersrumm gibts auch immer weniger Gigs und Presents von unterdurchschnittlich
    Aussehnden Musikern die aber geile Musik machen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    Quasi Liebhaber zum lieb haben :phat:
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn alles klar ist, mit dem Auto :)
     
  16. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Als hätte ich es geahnt...

    Stephen
     
  17. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Wir veranstalten ja selber Konzerte in Aachen, daher kenne ich auch die andere Seite.
    Natürlich bekommen wir auch laufend Anfragen von Musikern.
    Und dann liest man sich das halt durch und fragt sich - ist das für uns interessant, haben wir dafür Geld übrig usw.
    Umgekehrt fragt man bei Musikern an, die man selber interessant findet.
    Und die sind dann vielleicht für unsere Mittel zu teuer, oder sie haben kein Interesse - oder es passt halt auch alles.
    Dann kommt es eben zu einem Konzert, bei dem man meist vorher nicht so genau weiß, wieviele Leute da aufkreuzen.
    Also alles recht simpel eigentlich.
     
  18. Hmm, gute Frage. Wüsste ich auch gern. Vor 20 Jahren war das einfach für mich. Hatte ein Label was meine Schallplatten und CDs veröffentlicht hat, Werbung in den damals bekannten Zeitschriften ( Zillo und Co ) geschaltet hat. Durch die Werbung wurde die CD auch rezensiert und mein Label hat mich gefragt wo ich spielen will weil anfragen kamen. ( Zillofestival und so. )
    Heute stehe ich alleine da und finde mich überhaupt nicht zurecht. Hoffe ja immer noch durch Zufall irgendwie umsonst in einem passenden EBM Festival eine Chance zu bekommen mein fertiges Livesetup was steht mal anzutesten.
     
  19. Scherer

    Scherer Tach

    Die Frage aller Fragen :)

    Es gibt kein allgemeingültiges Mittel, aber was zählt ist: Dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben. Regelmäßig Leute anschreiben oder (besser noch) auf Parties treffen. Niemanden nerven, aber doch immer mal wieder mit nem aktuellen Mix versorgen. Irgendwann kommt's dann auch mal zu nem Booking. Dort sollte man dann natürlich so gut wie nur möglich überzeugen. Wiederholt sich das mehrmals, werden auch Folgebookings kommen und die Kiste kommt in Fahrt.

    Klar stimmt es, dass heute jeder DJ sein kann, aber zwei Dinge kann auch Traktor nicht: Sympathie rüberbringen und nen langen Atem haben. Denn neben gutem Sound sollte man wirklich schauen, dass man sich mit Leuten zusammentut, die gleiche Interessen haben und somit Sympathie entwickeln. Denn wie überall im Leben arbeitet man schließlich am liebsten mit Leuten zusammen, die man mag. So auch Veranstalter und DJs. Und der lange Atem wird oft unterschätzt, denn "Ich hab'n Laptop und mach jetzt DJ"-Kollegen verschwinden so schnell wieder, wie sie entstehen.
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ein Festival ist recht gross, um etwas anzutesten.
     
  21. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ja, aber jeder Festivalveranstalter sucht willige junge Acts, die sich für lau bereitwillig verheizen lassen als Anheizer. Wenn man dann auch noch einmal die Angst vor der großen Zuschauermenge verloren hat, kann einen der Rest nicht mehr schocken.

    Ich habe noch nie vor 20.000 Leuten gespielt, aber wenn man den Opener für Acts machen darf, die man selbst inspirierend findet, dann ist das alleine shcon toll.

    Stephen
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie schon gesagt wurde, freund sein und/oder selber veranstalten sind die devise...

    durch den konkurrenz-druck ist es heute auch oft so, dass es für was anderes gar keinen platz mehr hat. es werden clubfüllende internationale acts gebucht und dazu spielen ein paar freunde fast gratis. einigen wenigen wird das geld hinterhergeschossen, für die meisten anderen bleibt nicht viel übrig. so wie bei vielen anderen dingen auch.


    wichtig als veranstalter ist es da ein wenig dagegen zu steuern, nämlich acts zu buchen, die keine 10'000 euro kosten, aber trotzdem sehr gut sind und sich so mit dem party-label selber langfristig und nicht mit grossen namen kurzfristig zu profilieren. es wäre sehr schade, wenn der "mittelstand" sehr guter professioneller djs und live acts aussterben würde.
     
  23. Zolo

    Zolo Tach

    Also hier in Frankfurt ist dass mittlerweile schon absolut so in der Clubszene. Kenne einige Hauptveranstallter und mittlerweile setzt man nur auf local Heros und ab und zu jemand großem fürs Image. Liegt einfach daran dass es die Leute nicht mehr interessiert. Egal wen man bucht - es spiegelt sich nicht in den Besucherzahlen wieder.
    Die Leute gehen einfach mittlerweile weg wenn sie bock haben zu tanzen und dann gucken sie wo was "offen" hat. Wer da spielt ist den einfach egal.

    Einzig gibt es ein paar local Heros bei denen sich eine art Fangemeinde entwickelt hat (hier in FFM meist wegen besonders hartem Techno Sound) und bei denen man weiß das die BUde ein bischen voller wird.
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

    :supi:
     
  25. haesslich

    haesslich Tach

    und es ist denen oft leider auch egal, wie gut er spielt ;-)

    jedenfalls ein beschissener zustand. egal wie sehr man sich reinhängt als lokaler veranstalter, es macht kaum einen unterschied ob resident abend ist oder ein internationaler dj auflegt.
     
  26. Zolo

    Zolo Tach

    Haha ja voll. Und dann kommen nachm Gig Djs zu mir und sagen das 2-3 Übergänge nicht so gut waren bei mir. Das stimmt, aber als ob es die Leute auf der Tanzfläche interessiert....

    Ja Veranstallter möchte ich in diesen Tage echt nicht sein. Großen Respekt an alle. Glaube viel Arbeit (die nicht gedankt wird) für ein Apple und n Ei.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest


    könntest Dich aber auch mal besser Vorbereiten :dj:
     
  28. Zolo

    Zolo Tach

    Ich geb schon echt mir Mühe. Klappt halt nicht immer alles 100%. Aber find ich andererseits auch ganz gut. Immer alles perfekt und so ist doch auch langewilig. Früher hab ich mich über Fehler geärgert. Mittlerweile nehm ich es eher schmunzelnd zur Kentniss. Es doch menschlich.
    Und wieviel von den ganzen perfekten Live Gigs sind fast nur Playback... Das soll dann mein Maßstab sein ? Lieber nicht.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    ich finde in nem DJ Mix, wenn 2-3 Platten im Set auch mal "Rumeiern" dann ist das schon was Wert....jeder der das mal wirklich gemacht hat, weis darum...die Beatsyncer natürlich nicht :mrgreen:
     
  30. Zolo

    Zolo Tach

Diese Seite empfehlen