Wie wichtig sind Presets und Demos bis zum Kauf?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Moogulator, 16. August 2006.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie wichtig sind Presets und Demos vor und bis zum Kauf eines Synthesizers?
    Sprich: Wie sehr beeinflussen sie euch, die Maschine dann auch wirklich zu kaufen? Und was ist dabei wichtig, was müssen oder sollten für Sounds drin sein?

    Dabei geht es sicherlich um
    1) Sounddemos des Herstellers
    2) Die Werkssounds im Gerät

    ( 3) in zweiter Linie: Soundsets für das Teil (Hersteller oder Drittanbieter)) )


    Denkt dabei einfach an alle Synthesizer, die es so gibt.. Unabhängig davon, wie gut oder flexibel die Soundengine, der Synthesizer als solcher, ist..

    Was erwartet ihr davon? Was muss sein? Was nicht? bei 1) und 2) ??
     
  2. ...na kann mir schon denken, in welche Richtung das hier im Board gehen wird... ;-)

    Aber viele würdens wahrscheinlich ähnlich wie ich beantworten:

    Mir ist beides schon recht wichtig, Punkt 1) ist für mich eine Art Aushängeschild, sozusagen der erste Eindruck, der mich schon so zu manchem Kauf animiert hat. Ob das Erwartete dann später erfüllt wurde ist ja ein ganz anderes Thema. Strategisch wäre es für so Käufer natürlich sinnvoll, möglichst eine breite Stilpalette an Demosongs zu bieten...

    Punkt 2) (und 3) sind für mich ebenso interessant, da ich mich immer noch hauptsächlich als Presetnutzer :oops: bzw. Presetabänderer bezeichnen würde, eine gute Startbasis ist also unabdingbar...

    PS: Wenn ich bis zur Rente mal schaffe, endlich einen Workshop wahrzunehmen, wird sich das vielleicht auch mal ändern ;-)
    Ist ja nicht so, als hätte ich kein Interesse am eigenen Sounddesign, aber irgendwie fliegt mir das Thema nicht so zu...
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Stimmt, und genau wie du glaubst, so seh ich das auch. ;-) Ich benutze eh keine Presets.
    Da ich die meisten Sachen gebraucht kaufe, sind für Demos von irgendwelchen Freaks aus dem Netz schon eher wichtig.


    Wobei.. die Presets vom Semtex find ich schon super! ;-)
     
  4. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    da gehe ich mit!
     
  5. ...habs halt gesagt, wie´s bei mir derzeit (noch?) ist, brauch ja hier keinem was vormachen (und mir schon gar nicht)...und Ihr wisst ja, "Ist der Ruf erst ruiniert, dann lebt´s sich richtig ungeniert!" ;-) *lol*
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Pfff ist doch piepegal. :)
     
  7. Happy

    Happy -

    Das kommt auch etwas auf die Geräte an:

    Als ich mich vor über 10 Jahren entschieden hatte einen Rompler zu kaufen, waren die Presets entscheidend. Da war ich mir im voraus im klaren, dass ich an der Kiste nur sehr wenig oder gar nicht schrauben würde. Sollte halt für Brot- und Buttersounds dienen. Und bis heute nutze ich fast nur reine Presets. :oops: Falls ich mir nochmal irgendwann einen Rompler kaufen sollte, würden auch da die Presets vermutlich extrem wichtig sein.
    Ansonsten sind - wie The_Unknown schon sagte - die Presets eine Art Aushängeschild. Sie dienen aber schon in gewisser Weise zur Orientierung.

    Die Sounddemos der Hersteller, die oft dabei sind, finde ich fast immer doof. Das klingt oft so ein bisschen nach "rumtata-Kirmesmusik"
     
  8. Ich finde, die Frage "Presets pro oder kontra" muss man im Hinblick auf das betreffende Gerät stellen.

    Bei einem Synth im Stile der "TritoMotiFantoms" :lol:, also Keyboards, deren primäre Aufgabe ist, die wichtigsten Brot&Butter-Sounds für Live-Keyboarder in guter Qualität zur Verfügung zu stellen, finde ich die Qualität der Presets ein sehr massgebliches Kriterium. Ein solches Gerät kauf' ich mir ja nicht primär zum Frickeln, sondern zum Sessions abstampfen und Geld verdienen. Es gibt halt viele Jobs, wo die Zeit zum Frickeln einfach fehlt. Habe z.B. mal ein Jahr in einer Fernsehshow-Band gespielt: Jeden Tag neues Program, kaum Zeit zu proben, zack zack! Da muss es schnell gehen und da sind die oft belächelten "TritoMotiFantoms" mit 1000 Presets Gold wert.

    Handkehrum: Bei einem Frickel-Synth sind Presets meiner Meinung nach nicht nur unwichtig sondern sogar störend. Ich hör mir sie im Laden nie an, und lösche sie nach dem Kauf meistens als erstes.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    geht ja nicht um Presets oder nicht, sie können ja überschrieben werden.. Nur die Frage ist: VOR UND BIS ZUM KAUF.. wie wichtig sind da SOUNDEMOS und SOUNDS im SYNTH.. alternativ gäbe es quasi nur INIT oder das ,was dem Entwickler so in den GEdankengang ging..

    wie isses da?
     
  10. Kaneda

    Kaneda -

    Bin mir nicht sicher ob auf Grund der vorherschenden Meinung hier im Forum sich jemand positiv dazu äußern wird bzw. sollte.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    nunja, sagen wir so: Ein guter Synthesizer - kommt der ohne gute Presets aus oder nicht? DAMIT DU IHN KAUFST.. und auch: gehts ohne Sounddemos? Ohne gute Presets?
     
  12. Kaneda

    Kaneda -

    Und wenn jetzt jemand sagen würde : ja, mir sind Presets wichtig beim Kauf. Vor allem müssen es Presets von dieser oder jener Sorte sein...
    Dann ist doch der weitere Verlauf des Threads meiner Meinung nach absehbar, das hatten wir schon ein paar mal.

    Ich will aber auch nur ne Erklärung liefern warum deine Frage vielleicht nicht beantwortet wird. Aber schauen wir mal....
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    nunja, ich finde es nicht schlimm, wenn jemand sagt: nunja, leer ist auch doof.. ich mags, wenn da frickelkram drin ist.. richtig spannendes zeug, ein paar filtersweeps zum einschätzen, dann spar ich mir die arbeit.. oder auch "nun, ich mach dnb oder wasauchimmer, und wenn da passende sounds sind ,die zeigen, dasser das kann"..

    und in die richtung ziel es.. wie wichtig ist es.. oder andersrum: wenn KEINE presets drinwären, nur inits und ein paar nicht besonders gut gemachte sounds, ist das ok? und alle vergessen noch die sounddemo-frage.. sprich: was hat der hersteller so online,.. damit man mal einhören kann.. WAS muss dabei sein, was darf.. und was braucht nicht?..

    das ist die frage.. und ganz unabhängig von der frage, ob presets an sich gut sind.. da sind wir ja schon lange drüber weg.. oder?.. ob cubase besser als logic ist oder presets gegen eigene userspeicher ist NICHT die frage..
     
  14. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Presets und Demos sind überaus wichtig vor dem Kauf.

    Ein Synthesizer ohne vorgefertige Sounds wäre nahezu unverkäuflich.
     
  15. Also ich hab grundsätzlich nix gegen Presets, schließlich kann ich sie immer noch überschreiben....aber grade zum ersten Antesten und um zu hören was mit dem Gerät grundsätzlich so möglich ist find ich Werkssounds doch ganz gut.
    Außerdem nutze ich auch öfter mal Presets um was eigenes draus zu schrauben.
    Dann kommts find ich auch ein wenig auf das Gerät an, wenn ich eben mal nen Standard Sound wie Orgel oder Streicherfläche brauche fang ich eigentlich nie an mir den noch extra zu programieren sondern hole ihn mir aus der Triton oder meinem Super JV, ergo bin ich auch froh drum ein paar Presetschleudernzu besitzen.
    Oft fang ich auch schon mal an einen Track nur mit Presets zu programieren um die Marschrichtung schon mal grob zu skizieren....die Sounds tausche ich dann später aus.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    nochmal: es geht NUR um BIS ZUM KAUF.. und ES GEHT NICHT DARUM, ob ihr in eurer musik presets benutzt oder sowas.. ;-) *G* das ist nicht interessant.. sagt jemand was über demosound online?
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Ja: interessiert mich nicht die Bohne. Ist doch meistens sowieso nur umpf umpf umpf trööööööööt oder irgendwelcher Fusion Jazz Kram oder so. *g*

    Presets spielen dagegen vor dem Kauf schon eine gewisse Rolle, auch wenn ich beim Antesten immer versucht habe, selber was zu schrauben, im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    also init auf allen programmen beim kauf?
     
  19. Jörg

    Jörg |

    Nö, ich spiele gerne ein paar Sachen an und schaue wie die gemacht sind. Man lernt ja nie aus.
    Über kurz oder lang werden die aber alle überschrieben.
    Ich benutze auch nie Presets aus Ausgangsbasis für eigene Sachen, sondern immer nur Init-Sounds.
    But hey, that´s just me. :)
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    NOCHMAL, es geht NICHT um NACH dem kauf.. sondern BIS DAHIN.. ist es kaufentscheidend oder nicht etc.. und so weiter..

    alternativ ist der speicher vorher leer oder es sind nur "testpatches" drauf.. er macht also sound, aber sicher nicht so ,wie er könnte..

    inkl sounddemos.. wenn es also keine gäbe, würde man zu diesem synthesizer finden? ihn gut finden? stellen wir uns sehr abgestandene presets und keine demos vor.. ist das genauso gut wie massig demos in versch. richtungen und soundkategorien (wie sollte sowas aussehen, wenn..)
    oder ist das alles wurscht..?..
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, Demos von Hardwaresynths sind mir meist egal. Ich schaue da mehr auf die Struktur und Möglichkeiten. Ganz anders sieht das bei Soft aus. Ich denke NI Reaktor würde sich keiner ohne die großartige Library kaufen.
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Jajaja nochmal es geht um BIS zum kauf, weiß ich :) aber Mic - ich kann doch nicht alle Programme beim Antesten im Laden überschreiben. :)
    Und selbstverständlich werde ich die Werkssounds genau zur Kenntnis nehmen.

    Sicher werde ich auch versuchen, mir ein möglichst neutrales Patch rauszusuchen und von da aus einen Eindruck vom Klang der einzelnen Komponenten zu kriegen.
     
  23. Jörg

    Jörg |

    ICH schon, weil ich den Markt beobachte und anhand der Feature-Listen schon erkenne, ob das ein Kandidat für mich sein könnte.

    Aber eine kluge Entscheidung wäre das nicht vom Synthi-Bauer. ;-)
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Na ja, die Feature-Liste ist nicht alles, auch wenn man damit abklaeren kann ob das Geraet einem generell von den Moeglichkeiten ausreicht, die Sachen muessen ja auch entsprechend klingen. Wenn man nicht gerade dauernd zum Shop rennen will, sind Demos zumindest bei HW keine schlechte Sache um Filterqualitaet, Bandbreite, Grundsound etc. zumindest grob abschaetzen zu koennen...
     
  25. Jörg

    Jörg |

    Dauernd zum Shop rennen muss ich eh nicht. :gay:
    Es ist ja nicht so, als ob jeden Monat massenweise coole Synths rauskämen.
    Früher - als ich noch Neuware kaufte *g* - hab ich das so gemacht, dass ich anhand von Preis und Features eine Vorabauswahl getroffen habe und diese Geräte dann gezielt angespielt habe.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ähm ... wenn ich innerhalb von 60 min im Laden der Synth-Engine mehr entlocken kann, als dass der Sounddesigner der Presets vermochte, dann hätten sie vielleicht mal wen fragen sollen der sich damit auskennt.
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Nicht unbedingt, gelegentlich muessen die Presets unter Bedingungen entstehen, unfertige Benutzeroberflaeche, keine der wirklich wichtigen Funktionen implementiert, nur 4 Wochen Zeit etc. etc., bei denen man den Kram am liebsten hinwerfen will, aber es dann doch irgendwie durchzieht...
     
  28. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Es wurde doch schon alles gesagt ;-)


     
  29. EinTon

    EinTon -

    Grad bei sehr komplexen Synths kann das schon ne Rolle spielen, zumal man ja im Laden (bzw. bei Softsynths an der Demo) nicht so schnell alles selber austesten kann und auf manche Möglichkeiten auch nicht selber kommt.

    Beim Virsyn Tera waren die Presets der Demo jedenfalls schon ein Pro-Kaufargument, da mich der - im Vergleich etwa zu Absynth kantigere - Sound durchaus ansprach, auch wenn ich die Presets an diesem Synth bislang fast nie benutzt habe.

    Ursprünglich hatte mich indes der Microtera, der mal einigen Keysheften beilag, für den Kauf des großen Tera "angefixt". Der modulare Aufbau, gekoppelt mit vielen Synthesemöglichkeiten, spielte auch eine große Rolle.
     
  30. EinTon

    EinTon -

    @Bluescreen: Manche Presetlose Analogteile (zB die MFB-Teile, oder (andere Klasse!) Macbeth M5) verkaufen sich schon auch an den entsprechenden Kundenkreis.
     

Diese Seite empfehlen