Yamaha AN1x LEDs/Display Modden

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 6. März 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Leute,

    ich bin gerade dabei für meinen An1x ein neues Gehäuse zu bauen, bei dieser Gelegenheit möchte ich auch gleich alle LEDs tauschen gegen blaue, insgesamt 10 Stck, die 8 vom Bedienblock und die der 2 Scene Schaltern, kann mir jemand sagen welche elektrotechnischen Bedingungen diese erfüllen müssen um mit der internen Stromversorgung also den Originalen LEDs technisch überein zu stimmen oder, falls es niemand weiß, wie man dies und mit was ich diese ausmessen kann!?

    Weiterhin gab es hier ja mal ein Thread zur Display Mod des An1x, diesen möchte ich nun ebenfalls durchführen allerdings ohne ein zusätzliches Netzteil verwenden zu müssen, wie es der Author des Threads gemacht hat, es wäre nett wenn mir auch hierzu jemand sagen könnte welche LEDs ich dafür verwenden kann welche ebenfalls mit der internen Stromversorgung bzw. der originalen Beleuchtung kompatibel sind!

    Hoffe es weiß jemand Rat und besten Dank!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Blaue LEDs sind elektrisch merklich unterschiedlich zu roten/gelben/grünen.
    Letztere sind untereinander recht ähnlich und lassen sich i.a. tauschen, blaue (auch weiß, pink, echtgrün...) haben eine recht hohe Durchlaßspannung und funktionieren in typischer Ansteuerschaltung recht undefiniert: da hilft nur ausprobieren.

    Blaue LEDs gibt es auch nicht mit diffusem Gehäuse, was sie für Anzeigezwecke fragwürdig macht.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt doch aber blaue LEDs welche auch diffuse Strahlungseigenschaften haben, die Frage ist aber welche grundsätzlichen elektrischen Bedingungen diese aufweisen müssen um mit der internen Stromversorgung kompatibel zu sein!? Welche elektr. & techn. Daten haben den die originalen LEDs? Weiß das jemand oder wie messe ich das aus?
     
  4. Baust du mir eins mit?
    Am besten aus Kirschholz. :mrgreen:

    Nee, im Ernst, das Gehäuse des AN-1X ist oberhässlich, der Synth jedoch ne Wucht. Und preislich total unterbewertet.
     
  5. Hallo,
    der Umbau würde mich auch interessieren.

    Was hast Du genau vor?

    Stabileres Gehäuse?
    Andere Tastatur?

    Oder wird es ein AN1x Rack?

    Wie siehst aus mit Bildern?

    Gruß
    Janosch
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Original LEDs: Die Durchlaßspannung der verwendeten LEDs ist etwa
    Rot 1,7V, Superrot 2,0V, Gelb 2,2V, Grün 2,4V
    Abweichungen sind möglich, üblicherweise haut das aber recht gut hin.

    Der Strom durch die LEDs ist typischerweise so um 10mA.

    Blaue LEDs haben eine Durchlaßspannung von um 4V, die streut aber recht stark.

    Die LEDs werden mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einer 5V-versorgten Logik angesteuert. Für blaue LEDs kann man keine zuverlässig dimensionierten Vorwiderstände mehr angeben - ein paar 10 Ohm und ausprobieren. Kann klappen, kann aber auch fies trübe funzeln.


    Wo? ich hab noch nirgends 3 & 5mm LEDs in blau/diffus gefunden.
     
  7. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das Problem bei den blauen und weißen LEDs ist vor allem die höhere Stromaufnahme mit ca. 30 mA. Das verkraften die Treiberschaltungen (wenn sie denn die benötigte Spannung überhaupt liefern) in der Regel nicht.
    Wenn man kein zweites Netzteil einsetzen will, kann man sich den Strom aber direkt hinter der DC-Buchse des AN1x abzapfen. Verbrauch messen, und eventuell ein stärkeres Netzteil einsetzen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das stimmt nicht.

    Bei einer LED wird der Strom eingestellt, meist über einen Widerstand, manchmal mit einer Stromquelle.
    Aufgrund der höheren Durchlaßspannung ergibt sich bei einer blauen LED *niemals* ein grösserer Strom. (Ok ... ich kann so eine Schaltung bauen, die wäre aber absurd)

    Letztlich hat eine LED keine (sinnvoll definierte) Stromaufnahme, denn man stellt den Strom ein. Und damit hat die LED dann einen Spannungsabfall - die mehrfach erwähnte Durchlaßspannung.

    Blaue LEDs haben i.a. einen recht ordentlichen Wirkungsgrad - die sind auch mit 5mA hell genug.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich dachte an diese LEDs hier: http://cgi.ebay.de/10x-LED-3mm-RANDLOS- ... dZViewItem

    Meint ihr die könnten rein vom elektrotechnischen Aspekt her funktionieren? Was die Optik und Lesbarkeit des Displays betrifft würde sich dann zeigen! Als Alternatiíve ginge, wenn es gar nicht anders geht, auch rot dabei bräuchte ich sogar nur das Display neu beleuchten da die original LEDs eh rot sind!

    Der AN1x ist vom Sound her echt super und besser als so manch anderer VA Kollege, nur dieses potthässliche Gehäuse ist echt zum kotzen und bei mir sieht man obendrein so langsam das sich die Farbe an den Stellen auflöst bzw. verändert wo man oft rumfingert!

    Bodenplatte und Seitenteile sind aus Hartholz und das nach hinten abgwinkelte Frontpanel ist aus Metall und wird im Farbton Nextel Neptunblau lackiert! Die Bedienelemente plane ich etwas anders anzuordnen!

    So in etwa soll er mal aussehen!

    [​IMG]
     
  10. Hallo,
    machst Du das Metallgehäuse Oberteil selber oder gibst Du das in Auftrag?

    Wenn Du da jemand hättest der so etwas lasert o.ä. dann würde ich mich vielleicht mit dran hängen und mir so ein fertiges Oberteil erst mal in die Ecke stellen um später dann mal einen AN1x umbauen.

    Gruß
    Janosch
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Frontpanel mache ich selber, allerdings auf Arbeit, arbeite als CNC Fräser und mache mir das mal in einer ruhigen Minute in der Nachtschicht! Wird also nicht gelasert sondern gefräst, was aber in etwa der Genauigkeit dessen entspricht, also alle Aussparungen für die Potis, das Display, der Taster etc. lassen sich exakt ausfräsen und sehen hinterher auch vernünftig aus! Zur Zeit arbeite ich noch am Layout und am CNC Programm des Ganzen damit es auch mit dem Platzbedarf der einzelnen Platinen und den Aufnahmepunkten derer beim Zusammenbau hinhaut, die Abstandsbolzen mit Innengewinde werden innen an die Frontplatte angelötet, alles wie es sich gehört, es soll ja einigermaßen schick aussehen wenn es fertig ist, sonst kann man den AN1x auch gleich so lassen wie er ist!

    Wenn du eine Frontplatte haben willst sag einfach bescheid, Geld nehme ich keines du musst nur das Material und den Versand bezahlen!
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn die angegebene Durchlaßspannung stimmt hast du sehr gute Chancen, das sie leuchten - wie hell ist allerdings unklar.
    Unter den blauen LEDs haben die schon recht wenig Durchlass-Spannung und sind insofern schon die "passendsten".

    Immerhin hast du bei 3.1V fast 2V bis zur Versorgung, damit dürften sich die Vorwiderstände schon sinnvoll anpassen lassen, dann wird es auch hell.

    Es ist auch durchaus möglich das du die einfach so tauschen kannst und es sieht schon gut aus. (Die LED bekommt dann zwar weniger Strom als die alte rote - da sie aber einen besseren Wirkungsgrad hat leuchtet sie damit schon hell genug)

    Theoretisch ist es auch möglich, das der Tausch so gar nicht klappt - wenn die Logik mit 3,3V läuft.

    Kaputt gehen tut dabei jedenfalls nix - es sei denn du verbrutzelst was bei deinen Lötungen.
     
  14. würde es ein led-treiber aus nen npn nicht auch tuen?

    pro led ein npn und c an der versorgungsspannung, dann hätte er doch genug spannung.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Fetz

    Danke dir für die Info´s, dann versuche ich es mal mit den LEDs, mal schauen was passiert!
     
  16. bendeg

    bendeg -

    woraus machst du die gerätewanne? gefalztes blech? holz?
    welche maße bekommt das schmucke teil dann insgesamt (so ungefähr)?
    dürft ja n stück schmaler werden...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine Gerätewanne als solches gibt es nicht nur eine Bodenplatte und Seitenteile welche aus Holz sind, momentan tendiere ich zu Black Walnut oder Black Cherry, ist mal was anderes und schön dunkel! Das Oberteil bzw. Frontpanel ist aus Aluminium welches vorne an den beiden Enden der Tastatur und hinten abgekantet ist wo sich dann die Anschlüsse befinden, ähnlich wie original da die Anschlüsse mit auf der AN Platine sitzen, vorne unterhalb der Tastatur sitzt dann noch eine Leiste aus ebenfalls Alu welche die Tastatur Aufnahme abdeckt!

    Maße: ca. B 91cm, H 11cm (ohne Potis), T 31cm

    Vorraussichtlich nicht ganz so breit aber etwas tiefer als das Original!
     

Diese Seite empfehlen