Youtube, Samples und die GEMA

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von xqrx, 19. Januar 2013.

  1. xqrx

    xqrx Tach

    Wie seht Ihr das:

    Ich habe einen Track mit ungeclearten Samples unterschiedlicher Künstler. Die Samples sind direkt von der CD gezogen und mit Effekten ein wenig verbogen worden.
    Wenn ich den Track jetzt auf Youtube einstelle müsste die GEMA sich doch um die Rechte der entsprechenden Künstler kümmern?
    Also schlimmstenfalls wird das Video halt gesperrt. Oder kann mir deshalb jemand an den Karren fahren?
     
  2. BBC

    BBC Tach

    schlimmstenfalls erhälst Du ein Abmahnschreiben eines Anwalts. Dann wirst Du aufgefordert das Zeug unverzüglich offline zu nehmen, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben und die Anwaltskosten zu überweisen. Kann in so einem Falle schon mal 1000 Euro werden.

    Du solltest die samples so verbiegen, dass sie nicht mehr erkannt bzw. dem Original zugeordnet werden können.
     
  3. xqrx

    xqrx Tach

    naja, das mit den Abmahnungen veranlasst ja eher die Plattenfirma. Die GEMA hat damit ja erst mal nix zu tun. Trotzdem hast Du recht. Das koennte stressen. Aber wenn man das zuende denkt: Bekomme ich eine Abmahnung, wenn ich einen kompletten Originaltitel bei Youtube einstelle? Ich meine, dann bin ich sowas wie ein Radiosender, nur dass Youtube fuer die Rechteabwicklung verantwortlich ist...also GEMA oder eben eine andere Verwertunggesellschaft. Oder wie sieht das dann mit Coverversionen?

    Update: ....und was ist mit Mashups?

    Sorry, dass ich das alte Thema noch mal hier hochkoche aber nach einigen Diskussionen mit Juristen habe ich das Gefühl, dass die auch nicht wissen was geht und was nicht. Manchen Abmahnungen kann auch locker durch Nichtbeachtung begegnen....dann kommen noch 1-10 "Letzte Warnungen" und das wars dann.
     
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Bei Coverversionen musst du dich an die GEMA wenden. Die muß dir auch die Rechte dazu zugestehen, aber du musst auch dafür zahlen.
     
  5. xqrx

    xqrx Tach

    Ich soll also bei der GEMA eine Coverversion lizensieren, damit die das wieder bei Youtube sperren lassen? :selfhammer:
    Vor allem wie soll eine solche Lizensierung den Aussehen. Soll ich anstatt von Youtube pro Click bezahlen?!?
    So wie ich das verstanden habe zahlt Youtube an die jeweilige Verwertungsagentur (GEMA und co.) und dem Cover-Musiker kann der Rest egal sein.
    In D wird halt gesperrt aber in anderen Ländern bleibt das Cover online.
     
  6. ratemusic

    ratemusic Tach

    Hallo,

    um eine Coverversion freizufragen, musst Du nicht bei der Gema angragen, sondern beim
    Zustaendigen Verlag, der die Verlagsrechte fuer Deutschland verwaltet. Infos wo der Titel
    verlegt ist be kommt Du z..b. ueber die Gema Reportoir Suche bzw. stehts auf dem Tongraeger
    drauf. Allerdings, selbst wenn Du die Freigabe erhaelst darfst Du im Cover keine Samples
    nutzen, sonst verletzt Du wiederum andere Rechte...

    Gruss
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ich dachte, das läuft über die GEMA... Scheinst also mehr zu wissen, dann ziehe ich mein Geschreibsel zurück. ;-)
     
  8. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ich kenne kein Mashups das von einem deutschen Remixer gemacht wurde. In anderen Ländern sieht man das offenbar entspannter.

    Die Samples sind direkt von der CD gezogen und mit Effekten ein wenig verbogen worden.
    Hier liegt der Hund begraben: wenn die Samples genügend verbogen sind, kommen sie an YTs Algoritmen vorbei und wenn du Glück hast, passiert nichts. Zumindest so lange, bis das Video einen gewissen Bekanntheitsgrade erreicht und irgendein Hansel dich denunziert.
     
  9. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Wie soll das umzusetzen sein?
    Wird YT die Email- oder IP-Adresse an den Anwalt rausgeben?


    Gruss
     
  10. Steril

    Steril Tach

    Da man bei Youtube ja regelmäßig den Ton mit Bildern/Video verbindet, sind auch die so genannten Synchronisationsrechte betroffen - und diese Rechte hat die GEMA in der Regel nicht! Daneben dürfte aus urheberrechtlicher Sicht bei Sample-Verwurstung auch eine Bearbeitung vorliegen. Beides geht grundsätzlich nur mit Einwilligung des Rechteinhabers/Urhebers. Daneben sind bei Absamplen von CD auch die Leistungsschutzrechte des Tonträgerhersteller betroffen - siehe aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofes Kraftwerk vs. Sabrina Setlur.

    Insofern dürften rechtlich gesehen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche sowohl des Urhebers als auch der Plattenfirma bestehen. Inwieweit diese Ansprüche in der Praxis tatsächlich umgesetzt werden (können), steht natürlich auf einem anderen Blatt...
     
  11. xqrx

    xqrx Tach

    Bitte was sind denn die Syncronisationsrechte? Ist das die Erlaubnis einen Track unter ein von mir selbst erstelltes Video zu legen?

    Sind denn Fälle bekannt, wo neben der GEMA-Sperre es weitere Probleme gab, wenn jemand Slipknot unter sein letztes Urlaubsvideo bei YT gelegt hat?
     
  12. Unautorisierte Samples verwenden: keine gute Idee.*

    Im Übrigen kümmert sich die GEMA nicht um geklaute Samples - sondern nur um die urheberrechtlicher Verwertung von Musikstücken (bzw. Kompositionen). Das mit den Samples machen dann schon eher spezialisierte Abmahnkanzleien - und du ahnst vermutlich nicht einmal, welche technischen Möglichkeiten diese nutzen. Wie gesagt: Das kann ins Auge gehen.

    * wenn du so etwas öffentlich machst, dann eher auf eine Weise, die nicht mit deinem Google/Youtube-Account in Verbindung gebracht werden kann - und vor allem auch nicht mit deiner IP-Adresse. Außerdem solltest du die Samples so stark verwursten, dass ihr Ursprung nicht erahnt werden kann. Sowas wie Runter- oder Hochpitchen genügt da nicht. Die Vorstellung, dass Youtube keine IP-Adressen weitergibt halte ich für hochgradig naiv.

    Sorry.

    (und ja, ich würde mir ein anderes Musikrecht wünschen)
     
  13. xqrx

    xqrx Tach

    Tja, ich wollte ein paar meiner alten Macherke bei YT veröffentlichen. Leider sind da ein paar zu leicht erkennbare Samples von Lisa Gerrard drin.
    Ich könnte die Samples vielleicht wegpiepsen..... :roll:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    nur nicht so schüchtern
    fsol haben auch in einem ihrer hits lisa gerrad gesamplet, meines Wissens ohne dafür zu zahlen sonst was
    pete namlook hat auch immer fleissig aus filmen gesamplet auch aus blockbustern - und bei ner Auflage von 3000 stück wird das einfach keinem aufgefallen sein :floet: denn bezahlen kann das kein mensch - nicht bei der Auflage :opa:
    veröffentliche halt nicht von Deutschland aus, dann kann die gema nur das video in D sperren :floet:
    und wer will dich denn auf welchen betrag verklagen wenn du damit kein geld verdienst - da gibt's nix zu holen, ne? :invader2: und niemand ist ein schaden entstanden :floet:
    und wenn die nr. nicht ausschließlich von diesem einem sample lebt ... betrachte ich das als künstlerische Freiheit :twisted:

    und wenn tatsächlich mal was von nem anwalt ins haus geflattert kommt: nix unterschreiben und zurück schicken sondern selbst n anwalt was freches zurückschreiben lassen, sobald die checken das da nix zu holen ist und du den ruf der leute die du samplest nicht schädigst dürfte da jeder schnell das Interesse verlieren ...

     
  15. xqrx

    xqrx Tach

    Als Hartz4er würde ich Dir durchaus recht geben.Wenn man nix hat, können die auch nix holen. Dummerweise verdiene ich aber meinen Lebensunterhalt als Lohnsklave und da kann man durchaus was holen.
    ...muss ich mir noch mal überlegen.

    Aber zu FutureSoundOfLondon:
    Sowas, da habe ich die CD hier seit Jahren rumliegen und auch eine fast umfassende Sammlung von DeadCanDance und habe das Sample nie erkannt...peinlichpeinlich
     
  16. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Da gibt's doch auch sowas wie das Zitatrecht http://de.wikipedia.org/wiki/Zitatrecht ... heberrecht . Inwieweit das nun auf das eine oder andere Sample anzuwenden ist, weiß ich nicht.

    PS: Dies ist keine Rechtsberatung, blablabla... (nur damit der Foreninhaber auf der sicheren Seite ist)
     
  17. xqrx

    xqrx Tach

    Genau ich publizier den Track unter "Mugolatur" und leite eventuelle Abmahnungen an ihn weiter :twisted:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    siehste, das ist genau das was ich mit künstlerischer freiheit gemeint habe :kaffee:
    die nix damit zutun hat andere Künstler zu beklauen :idea:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    das zitatrecht gilt nur für das gesprochene und geschriebene Wort ...
     
  20. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Aus dem Wikipedia-Artikel zum Zitatrecht:

     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Neben der eher schäbigen Umlagerung in D von YT und Gema und sozusagen dem Kampf über das Volk und deren Sauerkeit gibt es natürlich noch andere Themen, die ständig da sind aber eigentlich nicht wirklich diskutiert und geklärt werden im Sinne von "wir wollen es so"..

    Das kann dann zu solchen Umfragen führen, wo ggf. auch was dran ist..
    [​IMG]
    streiche das Wort Software, denke bei Musik ist der Balkenkram eher noch extremer.. *G*
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja, bei so umfragen beeinflusst auch immer der Auftraggeber das Ergebnis
    > wes brot ich ess des lied ich sing :invader2:

    ausserdem werden da physikalische Objekte die man anfassen kann mit einem haufen daten verglichen ...
    wenn ich ein ei im Supermarkt klaue dann ist es weg & kann von niemand sonst mehr gekauft werden
    software kann ich (ohne kosten und mehraufwand) vervielfältigen bis zum ST. Nimmerleinstag :invader2:

    die Fragestellung beeinflusst die Antworten ausserdem
    einmal heißt es "steal" einmal heißt es "use" :invader2:

    frag mal die gleichen leute: is it ok to use photoshop if u can't afford it?
    (also ohne negativ besetzten begriff :lol:)
    :kaffee:

    merke: traue keiner Umfrage die du nicht selbst manipuliert hast :invader2:
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, guter Einwand. Und es hat sich entweder ein Huhn oder ein Mensch angestrengt, dieses Produkt (Ei oder Musik) herzustellen.
    Deshalb reicht Futter fürs Huhn (?) und bei dem kopierten Block Daten reicht.. ja ... was?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich halte mich hier mal dezent mit meiner Meinung zurück (bin befangen da ich stellenweise selbst mit code geld verdiene), es geht mir hier nicht um eine ethische Bewertung
    ich wollte nur aufzeigen wie geschickt da meinungen & umfragen manipuliert werden :kaffee:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    ach scheiß drauf, das hatten wir doch alles schonmal, vor ein paar Jahren
    da gab's das gleiche rumgeweine - über das wir heute alle lachen

    [​IMG]

    im westen nix neues

    das hauptgegenargument gegen diese Thesen hab ich überhaupt noch nicht auspackt:
    die industrie geht ja immer davon aus jeder geschätze illegale download wäre auch tatsächlich gekauft worden - und präsentieren dann absurdeste Verlustzahlen :roll:
    wer nicht begreift was daß für eine Milchmädchenrechnung ist hat sich doch selbst disqualifiziert
    :invader2: :kaffee:
    und lernresistent ist man auch noch: statt es einfacher zu machen das zeug online zu kaufen wird dann auf DRM gesetzt und die potenzielle Kundschaft wegen Interesse an dem Produkt verklagt :achso:
    wie buchstabiert sich oxymoron nochmal? :rofl:
     
  27. xqrx

    xqrx Tach

    <OT>
    Sowas wollte ich auch erst schreiben, dann ist mir aber eingefallen, dass zu meiner Zeit als Bühnentechniker auf diversen Festivals eine ähnliche Haltung betreffend SM58 galt. Ich habe beim Abbau die Mikros nur noch durchgezählt. Stimmte die Anzahl ungafähr bin ich heimgefahren....wenn eins fehlte hatte man halt 1-2 Festivals später ein oder zwei zuviel in der Kiste. Im Endeffekt ein Nullsummenspiel.
    </OT>

    Tja, die alten Geschäftsmodelle passen halt nicht mehr auf die technische Umwelt mit Internet und so. Irgendjemand hat schon bei er Erfindung der CD gesagt:"Vorsicht! Das ist digital und kann man kopieren" Der wurde damals ausgelacht....

    Wenn man jetzt sieht wie sich die Zeitungsverlage mit Ihrem Leistungsschutzrecht lächerlich machen.....

    Wir sitzen bei einer kulturellen Revolution ganz vorne in der ersten Reihe in der Mitte!
     
  28. darsho

    darsho verkanntes Genie

  29. xqrx

    xqrx Tach

    Überschrift:
    "GEMA-Chef zeigt sich im YouTube-Streit zuversichtlich"

    Muss er ja wohl. Es wäre ja ziemlich peinlich, wenn einer mit riesen Trara gegen YT klagt und gleichzeitig den Erfolg anzweifelt. Abgesehen davon bin ich auch davon überzeugt, dass die GEMA vor einem bayrischen Gericht gegen YT gewinnt. Das hat aber weniger fachliche Gründe. :floet:

    Egal wie das in dieser Instanz ausgeht, interessant wird das erst wenn es in Berufung geht. Und das wird es...

    Popcorn für alle!! :fressen:
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Und solche Grundsatz-Dinge sind auch gut
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 92225.html

    Es ist immer sinnvoll ein altes System auch mal zu hinterfragen, hierbei geht es um Geld für Verlage (Notendruck) und letzlich einfach das ungerechte System der GEMA und deren Verteilungslogik, das könnte man auch gleich bei der GEZ weiter spinnen, auch wenn anderes Thema.
     

Diese Seite empfehlen