2x Windows! How to..?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von bratze, 2. November 2006.

  1. bratze

    bratze -

    Liebe Leut,

    ich stelle mir vor auf meinem Laptop ein Windows mit Onlinezugang, Office, Photoshop und Schnickschnack, andererseits ein 2. Windows nur für Musikanwendungen laufen zu haben.

    Ist das mit XP-Home möglich oder brauche ich da 2 unterschiedliche Syteme oder XP-Pro?
    Wenn ja, einfach Windows-CD rein, neuen Windowsordner anlegen, System installieren und dann begrüsst mich der Bootmanager zum auswählen?

    Freue mich auf Hilfe..
     
  2. C0r€

    C0r€ -

    bootmanager gibts schon, man kann aber auch einfach ein system auf ner USB-Festplatte installieren und wenn sie angesteckt ist von der aus booten, dann braucht man keinen bootmanager.
     
  3. EinTon

    EinTon -

    Ich denke, das brauchst Du nicht - 2 Installationen können (auch für Audio) eher Probleme machen, Office und Photoshop tun es definitiv nicht! ;-)
    Das einzige was Du bei MS Office machen musst ist das dauerhafte Abschalten der Hintergrundprozesse, das ist aber keine große Sache!

    Wenn das morgen das Keyboardsforum wieder öffnet kannst Du ja mal deren PC-Spezialisten Rainer Hain fragen, der wird Dir das bestätigen ;-) - er hat sogar mal vor Jahren in der KB eine Artikelserie zu dem Thema geschrieben!
     
  4. bratze

    bratze -

    Das da Probleme entstehen können habe ich auch gehört.. Hatte auch schon die Idee bei Bedarf ein kleines Script zu starten welches alles stoppt/beendet was nich benötigt wird. Ob's das dann aber ist ist die andere Frage..
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' hier auch alles auf einem OS...
     
  6. 2mal windoz geht.... aber korrekterweise nur auf 2 partitionen verteilt. einen bootmanager kann man sich sparen, windoz kann dir beim start optional eine bootliste anzeigen (siehe boot.ini)

    tip: duale installationen immer in primären partionen anlegen.
    bei erweiterten partitionen mit logischen laufwerken kann (muss nicht) es uU die partitionierung zerschiessen, wenn ein linux drauf zugreifen will oder auch noch drauf installiert werden soll. auch machen diverse hd-tools in diesem fall ziemlichen bockmist...

    ich hab mehrfache installationen schon öfter gemacht..... und mit norton-ghost geclont.... eine variante, die man mal ausprobieren sollte, ist folgende:

    4 primäre partitionen anlegen.... die erste mit bootsektor mit 2gb und FAT16/32 plus freedos.... da drauf dann das norton ghost. die 2/3 für windows... die 4 mit fat32 als bunker für diverse windozen-images......
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei manchen Motherboards kann man beim Start des Rechners per Taste (z.B. F11 etc.) oder Tastenkombination in ein Bootmenue kommen...
     
  8. EinTon

    EinTon -

  9. escii

    escii -

    Meistens reicht es aber nmit Hardwareprofilen zu arbeiten, das ist in jedem Fall bequemer.
     
  10. bratze

    bratze -

    @EinTon: danke für den Link
     
  11. EinTon

    EinTon -

  12. vielleicht 3 PArtitionen machen, eine fürs System, eine fürs office und so, und eine für'n Musikkram. Und dann 2 BEnutzerkonten...
     
  13. EinTon

    EinTon -

  14. C0r€

    C0r€ -

    wenn, dann vorher ordentliche backups machen. ich hatte schon mehrere dualboodsysteme auf einer Platte. Unter anderem auch
    Windowsxp + gentoo
    Windowsxp + Debian
    Windowsxp + Mandrake

    ging alles ohne datenverlust. Aber letztenendes mache ich erstmal kein dualboot mehr, und auch kein linux. :cool:
     

Diese Seite empfehlen