Arturia V-Collection 7

2bit

|||||
und der SEM C-Dur Akkord gespielt:
So, Ich auch:

Cinematic_Brass@i7-4790k@96KHz.jpg

Renoise sagt 11,2% (ganz oben rechts) und Windows ist 12% beschäftigt. Es laufen außerdem noch Reaper (horcht auf der Stereosumme von Renoise mit) und Reference 4 (in einem Pedalboard-Container):

audio_routing.png

Catia meldet im Gegensatz zu Renoise und Windows 20% Auslastung zurück. Halte ich hier bei mir für den plausibelsten Wert.
 
Also der i7 4790K macht im TurboModus pro Kern 4,4GHz meiner nur 3,6 und selbst getuned nur 3,9GHZ
...da die Arturias kein Multihreading unterstützen und der Intel dann 500MHz mehr hat, ist das natürlich eine Erklärung!
...weiß ich aber nicht!:rolleyes:
 

Thomasch

MIDISynthianer
Seit wann klingen denn Arturia Emulationen Originalgetreu? :)

Müssen sie grundsätzlich aber auch nicht. Dafür haben sie immer wieder Vorteile hinzugefügt, die im Original nicht enthalten waren. Wie z.B. Polyphonie.
Also ich hab mal die Factory Presets aus meinem CZ-5000 in den CZ V importiert und nen Direktvergleich gemacht.
Es gibts Patches die kommen dem Original wirklich nahe, einige wenige sind dafür kaum wiederzuerkennen.
Der CZ V klingt matschiger im Vergleich, besonders gut wird das in den höheren Tonlagen hörbar. Da haben sie es wohl mit dem Anti Aliasing Filter echt übertrieben.
Die 8-Stage Hüllkurven im CZ V verhalten sich komplett anders, dank der importierten CZ-5000 Sysex Presets hatte ich ja den direkten A/B Vergleich.
Der CZ-5000 klingt um einiges aggressiver im Hüllkurvenverhalten, die Hüllkurven im CZ V schmieren irgendwie immer hinterher.
Noise und Ring Modulation klingen auch anders, dumpfer.
Die Sounds im CZ haben eine weitaus höhere Dynamik und klingen viel brillianter.
Ich fänds gut, wenn das Anti Aliasing justier- und abschaltbar wäre.
So könnte der User entscheiden, ob er für einen brillianteren Sound mit weniger Dämpfung in den höheren Tonlagen, halt mehr Aliasing Artefakte akzeptiert.
Bei meinem selbstgebastelten Synthedit CZ Clon hatte ich das damals so eingebaut und fand das ziemlich nützlich.
Was den CZ V allerdings wirklich abhebt vom Hardware CZ, sind die ganzen zusätzlichen Modulationsmöglichkeiten, da sind wirklich geile Sachen machbar, bei denen der CASIO nicht mithalten kann.
Zumindest wenn die hohe CPU Last nicht wär, die mit den zusätzlichen Modulationen einhergeht.
Alles in allem aber ein schönes Plugin, vor allem durch die Modulationsmatrix wird hier ein echter Mehrwert geboten.
 

AndreasKrebs

||||||||||
Hab grad ein Angebot von Arturia bekommen "Summer Sale 50% Off!". Juhuu, sie bieten mir das Upgrade von meiner V Collection 6 auf die V Collection 7 für NUR 299 EUR an. Ja, nee, is schon ok. Hüstel.

Ich hoffe, das ist nur ein Softwarefehler und nicht ernst gemeint. Steht auch nirgends "Upgrade", obwohl ich angemeldet bin.
Hab bislang jedes Upgrade der V-Collection mitgemacht, die auf V7 finde ich für meine Bedürfnisse eher mager, Mellotron habe ich besser und mit riesiger Library von GForce, das Vorbild vom Casio CZ ist für mich eher B-Liga und der Synthi V ist halt eine (nette) FX-Kiste. Alles höchst subjektiv, klar, aber für mich persönlich nicht für 299 Euro und noch nicht einmal für 199 Euro interessant.
Andreas
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Hab grad ein Angebot von Arturia bekommen "Summer Sale 50% Off!". Juhuu, sie bieten mir das Upgrade von meiner V Collection 6 auf die V Collection 7 für NUR 299 EUR an. Ja, nee, is schon ok. Hüstel.

Ich hoffe, das ist nur ein Softwarefehler und nicht ernst gemeint. Steht auch nirgends "Upgrade", obwohl ich angemeldet bin.
Hab bislang jedes Upgrade der V-Collection mitgemacht, die auf V7 finde ich für meine Bedürfnisse eher mager, Mellotron habe ich besser und mit riesiger Library von GForce, das Vorbild vom Casio CZ ist für mich eher B-Liga und der Synthi V ist halt eine (nette) FX-Kiste. Alles höchst subjektiv, klar, aber für mich persönlich nicht für 299 Euro und noch nicht einmal für 199 Euro interessant.
Andreas
Das Angebot bezieht sich auf Einzelinstrumente und -effekte.... für V Collection 6 User dementsprechend irrelevant. Habe auch das M-Tron von GForce. Aber - was das Arturia Mellotron so prickelnd macht, ist das Verwenden von eigenen Samples, die man dementsprechend "analog altern" lassen kann und mit z.B. vorhandenen "Bandrahmensounds" mischen kann etc. Würde ich mir jetzt auch nicht extra holen wollen. aber wenn das Upgrade mal günstiger wird, nehme ich es gerne mit.
 

AndreasKrebs

||||||||||
Ja, aber so ist das doch ein Quatsch-Angebot. Es taucht noch nicht einmal das Wort "Upgrade" für die Collection irgendwo auf. Das ist das gleiche "Angebot" wie zur Einführung vom V7 vor Monaten. Die 3 neuen Synths sind nett, aber längst nicht solche Knaller wie die neuen Synths bei den letzten Versionen. Vielleicht kommt das Sonderangebot zum V6-V7-Upgrade ja zu Weihnachten...
Andreas
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Ja, aber so ist das doch ein Quatsch-Angebot. Es taucht noch nicht einmal das Wort "Upgrade" für die Collection irgendwo auf. Das ist das gleiche "Angebot" wie zur Einführung vom V7 vor Monaten. Die 3 neuen Synths sind nett, aber längst nicht solche Knaller wie die neuen Synths bei den letzten Versionen. Vielleicht kommt das Sonderangebot zum V6-V7-Upgrade ja zu Weihnachten...
Andreas
Jo, spekuliere da auch drauf. Die Hälfte vom Preis und Pigments mit rein, dann bin ich dabei.
 
Geht mir genau so. Der Schritt von AnalogLab 3 zu 4 (ist ja letztlich die "gerahmte" Version der V-Collection) war voll OK und sehr attraktiv; die 199 Öre habe ich gern hingelegt, weil richtig leckere Sächelchen mit dazugekommen sind. DAs war mal ein gutes Angebot.
Die neuen jetzt begeistern mich nicht so sehr, dass ich so viel Geld dafür hinlegen würde, und Pigments empfinde ich nicht gerade als den Hyper-Knaller.

Abwarten: ich hoffe darauf, dass kurz vor dem nächsten Upgrade ein SuperSommerSonneWeihnachtsHyperSale kommt, wo sie 7 mit Pigments günstig anbieten...
 
Arturia sollten mal bei Native Instruments anrufen, niemand kauft für 149,- oder auch im Angebot für 79,-€, einen Softsynth der im Bundle nur 10,-€ kostet.
Es sei denn, irgendjemand sucht ganz dringen einen bestimmten Sound, tja dann hätten sie ein zwei Käufer.:meise:
Das Upgrade von V6 nach V7 ist diesesmal nicht mal 99,-€ wert, das ist das schwächste Bundle seit der V-Collection. Die sollen endlich ihre Compressoren und EQs mit rein packen (Pigments ist nicht V (Vintage) oder steht das V für Virtuell?...dann ja.), und das Thema gut sein lassen. Wenn sie die Soundqualität noch mal verbessern ok, ansonsten ist doch jeder von uns zugedröhnt mit PlugIns....man kommt schon gar nicht mehr zum Mucke machen!:sad:
 
jepp - würde ich meine Plugins ernsthaft aussortieren, blieben vielleicht noch 10 übrig. Ganz sehr richtig extrem ernsthaft vielleicht 5 :).
Aber mal ganz ehrlich: welcher richtige Sammler und Jäger würde ein Plugin, bei dem auch nur der Hauch einer Chance auf einen guten Sound besteht, von der Platte putzen? Es ist doch ein gutes Gefühl, den 20 Jahre alten Rötzpötz4711 (den man noch nie ernsthaft benutzt hat) für Notfälle verfügbar zu haben; man weiß ja nie … :)
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Never, der Spark war da nie drin, aber das sage ich nur als ab V4 User, vorher weiß ich nicht.
Natürlich war der drin. Und zwar zumindest bei der V4 Version. Hab se ja auch. Dann war erstmal Ende Gelände und irgendwann kam dann später das (kostenlose) Upgrade auf Spark 2, was bei mir aber auch noch unter V4 gelistet ist. Verwende Spark ja recht häufig. War im Paket mit dabei.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
In der V3 war Spark Vintage drin. Spark 2 weiß ich nicht....

Spark 2 war später in Form eines Upgrades (auf V-Collection 5 oder 6) dann auch mit drin. Dafür musstest du aber schon die Spark Version von einer früheren Collection dabei haben.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Die haben Spark Vintage bei meiner V3 einfach rausgelöscht. Wenn ich bei Arturia unter meine Produkte kucke, dann fehlt dass....
Also ich bin bei V4 eingestiegen da war er nicht dabei, ich habe in aber separat über SparkLe erworben.
Keine Ahnung, was da falsch gelaufen ist. ich kann mich nur noch dran erinnern, dass die Spark-Sache eingeschlafen war und irgendwann kam überraschenderweise das Upgrade. @ rastkovic Das mit dem Rauslöschen klingt strange. Hast du rmal in deinem V4 Paket reingeguckt, ob es da wieder drin ist? Unter V5 oder V6 ist es bei mir auch nicht. Nur in der V4 Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rastkovic

PUNiSHER
@ rastkovic Das mit dem Rauslöschen klingt strange. Hast du rmal in deinem V4 Paket reingeguckt, ob es da wieder drin ist? Unter V5 oder V6 ist es bei mir auch nicht. Nur in der V4 Version.
Ich bin von V3 auf V6, in V3 war es am Anfang aber definitiv drin.

Is aber nicht schlimm, mich würde an Spark eigentlich nur die Fähigkeiten als Midi Sequencer interessieren. Dafür habe ich mittlerweile jedoch auch ausreichend Alternativen....
 
Ich bin von V3 auf V6, in V3 war es am Anfang aber definitiv drin.

Is aber nicht schlimm, mich würde an Spark eigentlich nur die Fähigkeiten als Midi Sequencer interessieren. Dafür habe ich mittlerweile jedoch auch ausreichend Alternativen....
Schade, mit dem SparkLe zusammen macht das Drumming richtig Spaß, sehr fexibel und die Library ist auch ok. Ich benutze ihn noch vor πTonic und ADD Drums.
 

Thomasch

MIDISynthianer
Die Arturia V-Collection 7 wurde auf Version 7.1 geupdated.
Das Update ist kostenlos.
Hab nach dem Update allerdings Probleme mit den VST3 Versionen der Plugins.
Die werden in Ableton Live 10 nicht richtig geladen und haben auch so nen roten Schimmer über dem UI.
Die VST2 Plugins laufen.
 


Neueste Beiträge

News

Oben