Audiothingies Micromonsta 2

Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy!
Da isser: https://www.youtube.com/watch?v=-_PbOG4hX_c




MicroMonsta 2 is a dual polyphonic synthesizer featuring :

  • 2 x 6 voices of polyphony
  • 3 oscillators, 1 multimode filter, 3 envelopes, 3 LFOs, 10 modulation slots and 2 operators per voice (lag and mult)
  • 12 « analog » oscillator types + 4 FM-able oscillators for OSC1
  • 12 « analog » oscillator types + 8 multisampled wavetables for OSC2 and OSC3 (FM source)
  • 8 filter types with FM
  • Per voice and per oscillator detuning options for analog character
  • Deep modulation matrix
  • Delay + reverb (per program)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalt

Kalt

|||
Sieht gut aus, aber als MK1 Besitzer kein Grund. Hätte einen mit mehr Knöpfen und etwas größer nochmal gekauft.

Günstiger ist er jetzt geworden. Wer noch keinen hat sollte einen kaufen. Klingt echt gut der Kleine.
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Was macht man mit den drei zusätzlichen Knöppen, Cutoff Reso und?
Kann man die Sounds durchsteppen oder müssen die erst geladen werden?
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy!
Pdf Anleitung ist noch nicht da, aber die Synthese ist schon anders im Vergleich zum MM1.
Er sagt ja, er hat beim MM2 komplett bei Null angefangen.
MM2 hat 3 OSCs, wobei OSC3 als FM Quelle für OSC1+2 sowie Filter FM genutzt werden kann. MM2 ist duotimbral.


Ich kopier das einfach mal hier rein:

MicroMonsta 2 is a dual polyphonic synthesizer featuring :

  • 2 x 6 voices of polyphony
  • 3 oscillators, 1 multimode filter, 3 envelopes, 3 LFOs, 10 modulation slots and 2 operators per voice (lag and mult)
  • 12 « analog » oscillator types + 4 FM-able oscillators for OSC1
  • 12 « analog » oscillator types + 8 multisampled wavetables for OSC2 and OSC3 (FM source)
  • 8 filter types with FM
  • Per voice and per oscillator detuning options for analog character
  • Deep modulation matrix
  • Delay + reverb (per program)

Was macht man mit den drei zusätzlichen Knöppen, Cutoff Reso und?
Das hatten sich ja viele gewünscht, ich auch. So kombiniert man quasi die Vorteile von Endlos-Encodern (zum Editieren) und Potentiometern (zum Spielen bzw. Klangschrauben).
 
Zuletzt bearbeitet:
laux

laux

_laux
Sieht cool aus, und erstaunlich wie flach das Teil geworden ist. Aber noch ein MM brauch ich dann auch nicht, bin glaube ich grad etwas VA gesättigt.

Beim MM1 fand ich ja das erstellen neuer Patches schon anstrengend. Stell mir das jetzt beim MM2 noch komplizierter vor, wenn man 2 Encoder weniger hat, dafür dann jetzt aber sogar noch duotimbral?
 
utopia3000

utopia3000

||||
was mich stört: Die Sache mit dem USB Netzteil, anscheinend gibt es nur einen Stereo-Klinke Out statt 2 Monoklinke und der fehlende Chord Modus.
 
phoges

phoges

||||
MicroMonsta 2 can be used in 3 different ways:

•Monotimbral: As a 12-voice polyphonic synthesizer

Bitimbral: As 2 different 6-voice polyphonic synthesizer (on 2 different MIDI channels)

In combi mode, where you can stack, split or mult the 2 programs

NICE! 👍 👍
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
hui, da hat jemand nen Spielgefärten für den Digitakt gebaut.


.......nächstes Jahr dann vielleicht ( hoffentlich) ...., seufz


( ist in Stock ! wird sicher laufen wie´s nicht mal warme Semmeln könnten )
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Weiss jemand ob man die Klänge einfach durchschalten/durchhören kann oder ob man sie erst selektieren und dann laden muss bevor man irgendwas hört?
So etwas würde mich sehr stören.

Unten rechts bei „save“ steht so etwas wie „2x = load“ drüber, da schwant mir böses...
 
laux

laux

_laux
Unten rechts bei „save“ steht so etwas wie „2x = load“ drüber, da schwant mir böses...
Also ich denke das könnte ein Sicherheitfeature sein. Bei V1 drückst du (glaube ich) einmal ausversehen auf Load und dann ist alles weg.
Würde mich also nicht wundern, wenn man nun 2x drauf drücken muss. Dafür konnte man dann im Ladebildschirm alle Patches geschwind durchprobieren und sofort anspielen.
 
maak

maak

|||||||||||
Limitations
Bulk Tuning Dumps are global, all the patches will be affected.
They are not stored in Micromonsta 2 memory, this means that each time you power it off, it will lose your custom tuning, and you will need to send it again for the working session.

wie im MM1
 
Maelrio

Maelrio

|
Hurra, endlich kann ich den MM2 bestellen. Den MM1 besitze ich seit 1.5 Jahren und stand nie zum verkauf, während andere Synth kamen und relativ schnell wieder gehen durften.
Was ich bisher gehört habe, hat mich schon überzeugt, das ich bald 2 kleine Wunderkisten besitze, die immer genau das liefern, was ich mir vorstelle.
MM1 fand ich konkurenzlos in der Preisregion, MM2 ist es jetzt schon ebenfalls.
Danke Samuel
 
banalytic

banalytic

|||||
ich hatte ja den mm1 & habe ihn verkauft, weil ich ihn selten genutzt habe... seitdem vermisse ich ihn aber immer wieder... weil ich gar keinen kleinen v-a-synth mehr in meinem setup habe... (außer die Nord drum 2, die ich manchmal als synth "mißbrauche") ...
nun bin ich nicht ganz sicher, ob ich warten soll, dass der mm1 von usern wieder verkauft wird oder ob sich der MM2 lohnt...

was ich am mm1 wirklich mochte, war ja sein sequencer- der tw spannende ergebnisse lieferte - auch durch die random funktion - der fehlt leider völlig am mm2, was ich sehr schade finde und nicht wirklich verstehe, fraglich ob da was per update kommt?!

ich schwanke zwischen MM2, blofeld und auch typhon (zwar analog, aber wegen der geilen effekte) .. vielleicht kommen ja ein paar tipps ;-)
 
banalytic

banalytic

|||||
ging ja flott :) - bin gespannt auf erfahrungsbericht & eventuelle video-/soundbeispiele!
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Bin ich mal wieder der Einzige, der den Neuen nicht gut findet? Echte Verschlimmbesserung, schade drum.

Warum mußte man das Display verkleinern und das Gehäuse so flach machen, daß keine richtigen MIDI Buchsen mehr reingehen? Daß man den MIDI OUT gleich ganz weggelassen hat ist auch Murks, ebenso das reine USB Power und die Stereobuchse fürs Audio.

Ich hatte mich auf den Neuen gefreut, aber dann hol ich mir halt wieder den Alten. Falls jemand einen loswerden will ... :)
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
Die Einsparungen, was Midibuchsen, Stromversorgung und Audioausgang angeht, finde ich auch nicht toll, kann aber damit leben. Die gerasterteten Potis sind aufgewertet und fühlen sich wertig an.

Bisher habe ich nur die Presets durchhören können. Die gehen weitestgehend in Ordnung. Die Bässe gefallen mir gar nicht. Das kann aber daran liegen, dass hier bei den Presets immer recht viel Hall draufgelegt wurde. Ansonsten klingt die Kiste aber recht ordentlich. Die Effekte finde ich bisher nicht so dolle, das geht besser.

Am Wochenende werde ich mich an eigenen Sounds probieren. Eigene Wavetables kann man wohl nicht mehr laden.

Aufgrund des Grundklangs und auch des Formfaktors bin ich erst einmal zufrieden.
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
Kein MIDI out? Noch nicht mal als Miniklinke? Das würde ja einen Stereoping-Controller ausschließen, richtig?
Das fände ich schade.
Aber vielleicht möchten die Audiothingies ja ein Gerät in der Art des Shruthi XT nachfolgen lassen (hoffen kann man ja mal...) - DAS würde mich extrem freuen.

Schöne Grüße,
Bert
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Kein MIDI out? Noch nicht mal als Miniklinke? Das würde ja einen Stereoping-Controller ausschließen, richtig?

Hat nur einen MIDI IN, bidirektional geht nur über USB. Wenn Gregor da einen Controller für bauen will, braucht der einen USB Hostport, das wird ihm garnicht gefallen.

Aber vielleicht möchten die Audiothingies ja ein Gerät in der Art des Shruthi XT nachfolgen lassen (hoffen kann man ja mal...) - DAS würde mich extrem freuen.

das wäre zu schön um wahr zu sein, ich glaub nicht dran.
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
Na ja nun, "komplett uninteressant" ist schon ein hartes Wort - so hart würde ich das persönlich nicht formulieren.
Immerhin ist der MicroMonsta (der erste auf jeden Fall) ja auch so ganz gut zu editieren.
Allerdings ist der Ur-MicroMonsta zumindest noch eine Alternative und wird nicht von einem Tag auf den anderen zum Sondermüll wandern. Mit dem sechsstimmigen Vorgänger sind ja auch viele User noch hochzufrieden.

Schöne Grüße,
Bert
 
Maelrio

Maelrio

|
Ich hab den MM2 jetzt 1 Tag und bin begeistert von der kleinen Kiste. Ebenso wie bei meinem MM1, hab ich am Anfang nicht hohe Erwartungen gehabt und die wurden voll übertroffen. Die Presets und die Fx sind..na ja...sie sind da. Eigene Sounds erstellen macht richtig Lust und da erst wird der wahre Charakter hörbar. Unverkennbar Micromonsta, aber eben angenehm anders als der erste, den ich ebenfalls nie verkaufe.
Gruß
Mario
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben