Back to the 90s

GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Hier die beat-lastige Version von Holmes & McMillan's Total Toxic Overload (1994)
Die ambiente Version gefällt mir aber um Längen besser, die geht richtig tief ins Mark rein und beamt einen nahezu völlig weg. Schade dass es solche Art von Musik kaum mehr neu produziert gibt.

PS: Von Holmes war der Eröffnungstrack aud Disc2 aus dem zweiten K&D Album 'K&D-Sessions", der hatte mich damals richtig geflasht.
 
Zuletzt bearbeitet:
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Mal was passendes zu Weihnachten.

Ach, warum mussten die New Kids auch ausgerechnet auf Paul Elstak stehen und nicht auf die beiden :)
Von denen war ich mal peilicherweise ein riesengroßer Fan. Was die beide mir aber mitgegeben haben ist Lebensfreude. Unglaublich, wie sympatisch die rüberkommen. Ich mag sie einfach - nicht unbedingt musikalisch - aber als Mensch umso mehr.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Kann denn auch einer sagen, was da für ein Synth am Anfang für die schönen Flächen läuft? Klingt ja irgendwie etwas nach den JP8-Strings?! Aber so ganz dann doch nicht. Da fehlt mir einfach die Erfahrung. Und wurde da mit Pulsweitenmodulation gearbeitet? THX im Vorraus
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Ich meine die Stelle ab 2:14 (eigentlich fängt der Klang schon bei 1:14 an). Da kommt plötzlich aus der Tiefe des Raumes ein sich öffnender fetter Streicher-Sound(?), der mich doch irgendwie so erfürchtig und mächtig daherkommt, dass ich einfach entzückt bin von diesem Klang. Da wäre ja mal schön zu wissen, was da ein Anhaltspunkt sein könnte.
Wenn ich das richtig deute war das auf dem Label von Peter Kuhlmann - und der soll ja ein Spezialist in Sachen Moog gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bad_orb

||
Heute kam die Platte endlich an ?
Faszinierend was passiert, wenn Joachim Witt auf Torsten Fenslau trifft.

Joachim Witt - Goldener Reiter (Extended Version; Remix by Torsten Fenslau & Jens Zimmermann)

 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Also gaaaanz tief im Hinterhirn schwirrt auch noch dieses kleine 'Meisterwerk' von Jam & Spoon im Hinterkopf herum. Kann mich nur noch ganz bruchstückhaft erinnern, dass das damals irgendwann '94 oder so auf Viva lief. Wie auch immer, Jam & Spoon haben mir immer irgendwie gefallen. Auch von der optischen Ästhetik her. Das hier ist sicher ein extremes Beispiel im Barbiegirl / Hello Kitty Stil. Jedenfalls eine starke Bildsprache.

Tokyo Ghetto Pussy - Everybody On The Floor [Pump It]​

 
 


Oben