Behringer System 100 / Roland 100m Clone

bartleby

bartleby

lieber nicht.
Gut zu wissen, dann geht der morgen zurück !
Dann ist mein VCO anscheinend noch übler als alle anderen . YEAH !
hast dus mal mit neu kalibrieren versucht?
Was mach ich jetzt mit den anderen Modulen 140, 130, 121 ohne VCO ?
naja, also das euroland ist ja nun nicht arm an vco, da findest du schon ersatz. 😀

intellijel dixie 2+ ist zb sehr gut.
doepfer a-110-2 ist ein guenstiger brot-und-butter-vco.
mutable tides ist extrem vielseitig.
und und und...

oder wenns unbeding ein 100m-klon sein muss, gibts ja von frequqency central den xvco 2 (sogar mit eingebautem lfo). weiss aber nicht, wie der das mit der temperaturkompensation macht. statt ua726 hat er nen ca4046. ist der auch geheizt?
 
Zuletzt bearbeitet:
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich hab bei der ersten Inbetriebnahme tatsächlich zunächst nach einem CV Eingang gesucht ohne Regler, mit der Bezeichnung 1V/Oct oder sowas :selfhammer:
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Resultat: Tracking ist sauber.
Danke - das sieht exakt so aus wie das andere Bild, ist also die gleiche Schaltung.

Langsam wird es spannend ...
tja, was fangen wir damit an?

hat tony bei seiner analyse irgendeine andere form der temperaturkompensation uebershehen?
oder herrscht im modularsystem von @tronique eine besonders konstante temperatur - vielleicht weil sein netzteil das rack irgendwie besonders stabil aufheizt oder so?
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Durch Gegenheizen kann man den Effekt natürlich reduzieren. Siehe damals mit der Stehlampe hinter dem Minimoog.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Habe die Tage mal einen Langzeittest gemacht. Bei Meinem hat sich die Gesamtstimmung verändert, aber nicht die Spreizung (=>Tracking).
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Das klingt ja so als ob da irgendwie/irgendwo doch eine Tempco eingebaut wäre, vielleicht ist die Schaltung anders.
Wäre gut wenn Behringer sich dazu mal äussern könnte.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Das klingt ja so als ob da irgendwie/irgendwo doch eine Tempco eingebaut wäre, vielleicht ist die Schaltung anders.
Nicht unbedingt. Bei meinem Modul ändert sich die Stimmung mit der Temperatur, da lässt sich nicht dran rütteln. Ich habe es durch vorangegangene Diskussionen aber so verstanden, dass dem Design nach zwangsläufig auch das Tracking beeinflusst würde, was ich aber bei meinem Modul eben nicht nachvollziehen kann. Ich hab zumindest mal über vier Oktaven hinweg durchgespielt.
 
Chromengel

Chromengel

|
Gerade beim großen M in K gesehen:
Behringer Eurorack Starter Set I und II für knappe 600 Ocken.
Vielleicht sollte ich mein 3 HE Loch im Rack damit stopfen. Da kann man doch
nix falsch machen, oder? Test gerade bei Amazona gelesen. Nicht alles Gold,
was glänzt, aber trotzdem klingt das für mich interessant, weil Modular habe
ich noch nicht und als Einstieg sicher nicht schlecht.
 
Chromengel

Chromengel

|
Netzteil wird mit dem Grundrahmen geliefert.
Meinst du, es reicht nicht? Habe das jetzt nicht
nachgerechnet und gehe davon aus, dass man hier
ein System anbietet, dass auch funktioniert....
 
Novex

Novex

||||||||
Ich habe seit kurzem die Behringer System Module 121,121,140,130 .
Klanglich bin ich sehr zufrieden aber die Bedienung der Mini Potis ist ein absoluter Krampf.
Warum das in keinem Test bis jetzt Thematisiert wurde finde ich sehr merkwürdig.
Im Eurorack Modular kennt man das Natürlich das die Bedienung schon fummelig ist aber bei dem Behringer System 100 ist das nochmal extrem fummeliger die mini Potis zu bedienen .
Im Roland System 500 ist das mit den Fader schon viel besser gelöst .
Aber bei dem Preis und dem guten Klang muss ich wohl darüber hinwegsehen .
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Ich habe seit kurzem die Behringer System Module 121,121,140,130 .
Klanglich bin ich sehr zufrieden aber die Bedienung der Mini Potis ist ein absoluter Krampf.
Warum das in keinem Test bis jetzt Thematisiert wurde finde ich sehr merkwürdig.
Im Eurorack Modular kennt man das Natürlich das die Bedienung schon fummelig ist aber bei dem Behringer System 100 ist das nochmal extrem fummeliger die mini Potis zu bedienen .
Im Roland System 500 ist das mit den Fader schon viel besser gelöst .
Aber bei dem Preis und dem guten Klang muss ich wohl darüber hinwegsehen .
Im 3er Vergleichtest ist das Fazit genau andersrum, Behringer gut zu bedienen, Roland 500er=Krampf.
 
Novex

Novex

||||||||
Mir geht es da Spezial um die Mini Potis.
Die kann man wenn Kabel gesteckt sind sehr schlecht bedienen, das ist mit den Fadern beim System 500 besser gelöst.
Ich habe mein Roland System 500 vor 3 Jahren verkauft und kann mich noch gut daran erinnern.

In welchem Vergleichtest ist das Fazit den genau andersrum . Das ist auch auch egal weil ich es selber getestet habe und die Mini Potis zu bedienen ist super Nervig und das fummeligst was ich im Eurorack Bisher hatte, die Sig In Mini Potis vom VCF,VCA,VCO sind mit gesteckten Kabeln nur mit Pinzetten Griff und Finger Akrobatik zu bedienen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Novex

Novex

||||||||
Alles andere bis auf die Mini Potis sind aber Eurorack Typisch gut zu bedienen.

Ich bin trotzdem extrem begeistert vom Behringer System 100, es klingt einfach sehr gut in meinen Ohren und ist auch noch sehr günstig dabei .
 
Zuletzt bearbeitet:
Novex

Novex

||||||||
Als Behringer das System 100 angekündigt hat habe ich mir gedacht bevor die System 500 Module nichts mehr Wert sind verkaufe ich sie und kaufe mir die Behringer System 100 Module.
Das das dann noch so lange dauern soll bis sie verfügbar sind hatte ich nicht gedacht.
Das Geld konnte ich zu dem Zeitpunkt wo ich das System 500 verkauft habe sehr gut gebrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chromengel

Chromengel

|


Profilbild


TobyB RED 13.09.2020 - 09:27 Uhr

Hallo ,
das Behringer Eurorack Rack ist nach hinten offen. Das Netzteil CP1A liefert +/-12V je 1000mA, 5V 500mA. Auf der Rückseite des CP1A sind zwei Busports. Zum Lieferumfang gehört ein Bushosenträger mit sieben Ports, verpolgeschützt. Das beiliegende abgesetzte Netzteil wurde ausreichend dimensioniert, 15V 3000mA. Unter Volllast fällt die Spannung um ca. 3 Prozent, was absolut okay ist. Im Testaufbau hatte ich das System 1m und alle sechs Module von Behringer aufgebaut und hätte noch Reserven gehabt.

Zitat aus der Nachfrage bei Amazona.
 
Steril

Steril

..
Hat Behringer den Dual VCO eigentlich wegen der Tuning Probleme erstmal wieder vom Markt genommen oder wieso gibt es den nirgends mehr?
 
 


Oben