Cubase und der Spectralis

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 5. Dezember 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich muss zugeben das es mir schwerfällt beide Sachen vernünftig zu vereinen.
    entweder es entsteht was komplett mit dem Specki oder ohne.Ein Mittelweg zu finden fällt mir irgendwie schwer.
    Midimutings via Cubase gehen nicht und one Shot sequencen gibs nicht.
    Gibs jemanden dem es so ähnlich geht.Wie nutzt ihr den Specki in Verbindung mit dem Softwaresequencer?
     
  2. DrJay

    DrJay -

    Ich gehe mit den AudioOuts und Midi Out vom Spectralis nach Live. Sequenzen baue ich meist am Spectralis und steuere über Live andere Synths oder VSTis an.
    Packe dann in Live meist noch ein paar Drums dazu.
    Ist aber schon irgendwie umständlich. Habe mir deshalb ein paar M4L-Devices gebaut, die ich mit dem Launchpad und sonstigen Controllern steuern kann. Dadurch kann ich dann meistens auf die Maus verzichten.
    Auf der anderen Seite finde ich die M4L Devices z.T. so praktisch, daß ich den Sequencer vom Spectralis eigentlich gar nicht brauche...

    Lästig finde ich die Ansteuerung des Spectralis über ein Midi-Keyboard. Immer die Kanäle umschalten und dann durch Live routen und aufpassen, daß man alles richtig geroutet hat. Gilt m.E. aber für jeglichen externen Synth.
     

Diese Seite empfehlen