Der Myspace-Hassthread

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Fluxus Anais, 30. Mai 2009.

  1. Die von Myspace gehen mir gewaltig auf die Eier.
    Erst haben sie die Download-Möglichkeit abgeschafft.
    Dann verlangen sie ständig neue Flash-Player-Aktualisierungen.
    Und zu guter letzt wird die eigene Seite mit Werbung gespickt, wenn man sie mit einem der gängigen Editoren bearbeitet.
    :evil:
     
  2. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    ja, geil ist auch:
    "Band Sowieso" zeigt jetzt ihren vollständigen Vor- & Nachnamen an ;-)
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    da hilft nur abmelden!!!! .........dann haben die eier wieder ruhe und können sich anderen dingen widmen.........
     
  4. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    ich hab mich gar nicht erst angemeldet! :cool:
     
  5. DerRidda

    DerRidda Tach

     
  6. Am meisten kotzt micih diese Scheiss quali an und das man den Player nicht wegbekommt aus allen Browsern.
     
  7. orgo

    orgo Tach

    myspace ist tot!
     
  8. random

    random bin angekommen

    doof
    - Flash-Player Aktualisierung.
    - "Status und Stimmung"
    - unübersichtlicher Nachrichten-Briefkasten
    - Spams, Nachrichten von Partyveranstaltern, Labels, Produzenten.
    Wird alles als Spam weggecklickt und werde sie demnächst zu "No Friend" machen. Sorry!


    Welche Editoren?
    Benutze Editoren als Hilfe. Kopiere was zu gebrauchen ist. Den Rest des HTML-Texts mit Werbung lösche ich. Ein wenig gefrickel funktioniert aber.

    Download-Möglichkeit, kann man das nicht selber bestimmen? Siehe Songs bearbeiten.

    Vorteil von MySpace. Musiker und Nichtmusiker auf einem Portal.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    myspace ist eine nette Spielerei, und ganz praktisch vor allem wenn man Musiker ist. Ansonsten muss man dort nicht hinklicken, ist ja kein Zwang. Ist kostenlos das alles (außer für die Werbetreibenden) und der Chef des Hauses bestimmt die Spielregeln. Eigentlich eine recht einfache Angelegenheit :D
     
  10. Roadrunner

    Roadrunner Tach

    Hab auch das Gefuehl, MySpace ist gerade dabei sich selbst abzuschiessen. Funktioniert oft genug nicht (Flash-Updates werden verlangt, obwohl die neueste Version installiert ist, also kann nicht abgespielt werden; Downloads gehen nicht ...) und die Seiten sind oft furchtbar unuebersichtlich oder umstaendlich zu bedienen. Ausserdem viel Werbung etc. Sind die tatsaechlich schon so etabliert, dass sie Narrenfreiheit haben? Immerhin haben viele Bands/Musiker keine eigenen Webseiten mehr. :-/

    Roadrunner
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    myspace hat im musikplayer einen meiner songs gesperrt weil er durch den filter von universal music gerattert ist und mein track auf ner universal compilation drauf ist (natürlich nur lizensiert)
    also habe ich das den idioten erklärt daß es MEIN track ist und daß universal von MIR ne erlaubniss hat usw...
    naja - NICHT MAL nachdem ich den ärschen das licensig request sheet von warner an mich gemailt habe haben sie es gecheckt - laut mayspace muß nun UNIVERSAL erlauben daß der track wieder verfügbar ist...
    ich habe dann aus ärger aufegegben - weil außer beschimpfungen wäre mir nichts mehr eingefallen...

    ich habe schließlich scheinbar mein eigenes copyright verletzt - hahahah - danke myspace, danke universal !!!
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest


    Was erwartest du von einem Murdoch Unternehmen? Das wird sicherlich auch noch doller werden, als vor etwa einem Jahr der Music CEO (hab den Namen grad nicht präsent) auf world tour war und Promo für seine Sache gemacht hat, wurde sehr offensichtlich, dass es um Geld, dann um Geld, und am Ende dann doch auch um Geld geht. Bei derzeit 260 Millionen Mitgliedern aber nur etwa 300 Mitarbeitern ist Geld scheffeln angesagt. Alleine Google latzt für 3 Jahre (bis 2010) 900 Millionen. Das prägt den Laden und an Kleinigkeiten wie Flash Player Updates oder mal nicht erreichbare Seiten regt sich bei denen doch keiner auf.

    Viele Bands haben durchaus ihre eigenen Websites, das ist quasi Standard, es sei denn, man macht Straßenmusik, dann klappt das auch ohne.

    Es gibt ne lange Liste an Kritikpunkten bei myspace, aber es muss ja keiner dort seine Seite haben. Facebook ist auch noch da :D

    Ich komme übrigens mit der Seitenpflege kaum noch nach, jeden Morgen erstmal myspace, dann Facebook, dann Twitter, anschließend das eigene Company Forum, dann eins für Charity, dann bei zwei anderen reinschauen und am Schluss dann noch mal hier. Wie kam ich früher ohne das alles aus?

    :ms20:
     
  13. random

    random bin angekommen

    Ich/ Wir hatte(n) damals keinen Computer mit DSL-Verbindung.
    Ach, mich interessiert das Twitter gezwitscher, Quarker, Rülbser und Co. nicht. ;-)
     

Diese Seite empfehlen