Der Techno-Bass-Drum-Thread

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von actionjetzon, 22. April 2013.

  1. Das ist eine 909 kick, gelayert mit einem runtergepitchten sample. Die 909 mit relativ wenig decay für den harten attack, das Sample für das bauchig/bollerrige.
    So mache ich das jedenfalls
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für den hinweis.. ich sollte auch mal anfangen bass drums zu layern.. :selfhammer:
     
  3. Ermac

    Ermac -

    Dann pass aber bitte ein bisschen auf. Wichtig ist auch die Bearbeitung mit EQ, um zu verhindern, dass es nicht zu sehr matscht. Häufig ist die Bassdrum auch gar nicht besonders tief. Lass Raum für den Bass (als Instrument) und ordne ihn noch unterhalb der Kickdrum an. Dann schiebt es noch mehr.
     
  4. Wesyndiv

    Wesyndiv aktiviert

    nur mal ein Beispiel wo man es gleich zu Anfang gut hört.


    oder hier


    Anderer Charakter aber geht ja nur um den Eindruck ersteinmal.

    Gutes Sample suchen (längeres Decay),

    Die 2 Kicks(einzelne Kanäle) in eine Gruppe mit Kompressor. Die Einzelkicks jetzt mit dem EQ abstimmen und immer wieder den Compressor nachregeln bis es passt.

    Dann kannst Du ja immer noch Zerren und Zerrmürben und und und. ;-)
    Gruß
    Wes
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nochmal ein anderes Beispiel:


    Bass Drum haut bei 0:36 rein.. scheint mir auch gelayert zu sein? Aber wie bekmme ich dieses böse, bollernde, bauchige Untenrum hin?
    808 Kick oder 909 Kick runterpitchen und layern habe ich probiert. Auch fett, aber eben nicht wie diese typisch, böse, bollernde Kick im Beispiel
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann dazu nichts sagen, nur dass ich sehr überrascht bin über die eurodance/90er jahre trance einlage bei minute 5. wusste nicht, dass drumcode solchen sound releast.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    bei shed und drumcode auf jeden fall auch der richtige raum wichtig , ich hab letztens auch in die richtung rum gespielt : extremer hall und dann durch ein gate , hat klasse funktioniert !!
     
  8. s-tek

    s-tek -

    der trick ne bassdrum zu verhallen, wie im ersten beispiel(is ja nur ne standard 909 mit hall), ist einfach den hall nur zuzumischen per send und den hall untenrum bis 300hz wegzucuten. zusätzliches gate is auch ne jute idee.
    kann man auch mit nem sinus machen um mehr bauch zu bekommen.

    ich find sowas hier geil. is digital aber kaum hinzubekommen. habs jedenfalls nur selten geschafft.


    src: https://youtu.be/TC9ly3cOMdE
     
  9. Re: AW: Der Techno-Bass-Drum-Thread

    Sidechain Compression hilft in dem Zusammenhang (ohne die Beispiele gehört zu haben) - was Druck machen soll auf einen separaten Bus routen und den dann als Sidechain-Eingang für z.B. Silver Compressor (in Logic) verwenden
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: AW: Der Techno-Bass-Drum-Thread

    hat aber mit den bassdrum selber, so wie sie oben ertönen, keinen zusammenhang.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ps: shed, hat grade unter dem alias head high oder wk7 auch ne neue platte released.. nicht ganz so geil wie die ersten aber dennoch hörenswert!

    digitale kick drums funktionieren für mein dafürhalten eh nicht.. hab grad mal was mit hall-sends rumgespielt und das klappt tatsächlich gut.
    werd mal die tage ein beispiel posten. reißt hier auf jeden fall die hütte ab.. s :phat:
     
  12. Meinst Du unterhalb 300 hz oder oberhalb?
     
  13. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Unterhalb natürlich, man will ja dem Klangmatsch entgegenwirken....
     
  14. Snitch

    Snitch -

    was heisst denn "digitale kickdrum"?
    Eine kickdrum die mit einem Softsynth erzeugt wurde? oder Samples?
     
  15. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Wie's digital am besten funktioniert, kann ich nicht sagen.

    Oldschool geht's so:
    808 BD – Fader runter – Gain rauf – und ne Prise Hall dazu.

    Seit ich meine Drums auf ein olles, rauschendes extra Pult ausgelagert habe, nutze ich diese Konstellation sehr gern:
    Drumstation BD808 (mangels Original) – Pitch auf etwa zwölf Uhr, nicht zu viel Attack (die Drumstation ist hier aggressiver als die TR), Decay auf 1 Uhr (schön tief und lang ;-) ), Behringer 1604 – Gain fast auf Anschlag :twisted: , tc m350 Cathedral-reverb :amen: am aux (return unbedingt EQen, sonst matscht's)
    Das klingt dann ziemlich so, wie in Deinem Beispiel.

    Alternativ hat auch die mfb 503-Bassdrum in etwa genau diesen Distortion-Effekt direkt an Board.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, ich meine schon eine die digital synthetisiert wurde. Samples sind in Ordnung. Nutze ich ja fast nur ausschließlich, da ich mir keine 909 leisten kann :kaffee:

    Jetzt sind alle gespannt auf ein Beispiel ;-)
     
  17. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Ich hab's befürchtet.
    :selfhammer:

    Vielleicht habe ich am Donnerstag dafür Zeit.
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Hätte er ein (Synth-) Sample statt einen Synth genommen, dann würde es wie Inner City, Tronik House, oder UK Hardcore klingen. Aber so hat es in der Tat was tranciges... :)
     
  19. Wesyndiv

    Wesyndiv aktiviert


    Wenns nur nicht immer mit ein wenig mehr Aufwand verbunden wäre ;-). 909 Sample durch ein Behringer Eurorack auf ein Akai GX95 und Hinterbandkontrolle wieder zurück.
    src: http://soundcloud.com/wesyndiv/akaigx95vollebands-ttigung909
     
  20. s-tek

    s-tek -

  21. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Ich finde gerade was die Bassdrums angeht, kickt Nichts so außergewöhnlich und satt wie die Elektron Machinedrum. Es ist spielend leicht, perfekte und -ultratiefe Kicks zu erzeugen.


    src: https://youtu.be/ZDEEnNZ4wWw
     
  22. Und wie machst Du diese genau?
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    das tönt ordentlich, zum shed beispiel fehlt da dann nur noch das spiel mit dem reverb und dem off bass. aber ansonsten drückt das ordentlich obenrum.
     
  24. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Die MD ist ein Drum-Synthesizer und hat vier verschiedene Klangerzeugungsmethoden, damit kannst Du Die Deine BD's bauen. Der Rest ist dann EQing und Kompressor.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin von dem Beispiel tatsächlich positiv überrasch, vielleicht bin ich bescheuert, aber dennoch klingt das irgendwie digital/steril. Mir fehlt da der Rotz, ein wenig Dreck, etwas ungrades, was unperfektes.
    Das die Kick, grade im Beispiel, Druck macht, steht aber trotzdem außer Frage.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja, das finde ich auch. kann mir schon vorstellen, dass die im club "kickt", aber ansonsten fehlt da einfach was. kein vergleich zu den beispielen
     
  27. die find ich sehr gut
     
  28. oder wie hier, irgendwie cremig :D
     
  29. Ich habe hier auch eine stehen. :agent:

    Es hätte ja sein können, dass Du bestimmte Parameter im Visier hast. Aber das haste ja im Sinne von EQing...
     
  30. novosonic

    novosonic aktiviert

    Für mich ist das die geilste Bass Drum ever:

     

Diese Seite empfehlen