DIN Sync RE909

Aber die Konkurrenz sieht verdammt gut aus.
Steda hat sein sequenzerboard mit einem originalgehäuse gezeigt. deshalb ist alles abgeklebt.
unsere RE-909 wird ein 1:1 gehäuse bekommen, aus gepulvertem stahlblech in den bekannten farbtönen und gewohnt zweifarbigem druck.
selbstverständlich kümmere ich mich auch um die tastenkappen, potiknöppe usw.
wenn RE, dann richtig RE :)

die ersten testgehäuse habe ich bereits bekommen, sind aus rostfreiem edelstahl. es wird allerdings nicht bei edelstahl bleiben; wenn wir die gehäuse zu einem guten preis anbieten wollen, muss es stahlblech sein. kostet ca. ein drittel.
entsprechende infos dazu gibt es immer mal wieder auf der Facebookseite von Paul Barker oder Christian Hartig.

die release candidate PCBs sind in produktion, ebenso die tasterkappen und drehknöpfe.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Steda hat sein sequenzerboard mit einem originalgehäuse gezeigt. deshalb ist alles abgeklebt.
unsere RE-909 wird ein 1:1 gehäuse bekommen, aus gepulvertem stahlblech in den bekannten farbtönen und gewohnt zweifarbigem druck.
selbstverständlich kümmere ich mich auch um die tastenkappen, potiknöppe usw.
wenn RE, dann richtig RE :)

die ersten testgehäuse habe ich bereits bekommen, sind aus rostfreiem edelstahl. es wird allerdings nicht bei edelstahl bleiben; wenn wir die gehäuse zu einem guten preis anbieten wollen, muss es stahlblech sein. kostet ca. ein drittel.
entsprechende infos dazu gibt es immer mal wieder auf der Facebookseite von Paul Barker oder Christian Hartig.

die release candidate PCBs sind in produktion, ebenso die tasterkappen und drehknöpfe.
Richtig geil! :)
 
Nur zur Info es gab doch schon vor ein paar Jahren das TR9090 Projekt welches eigentlich ein
“Clone” war allerdings ohne den Sequenzer Teil.

Trevor Page - entwickler des 9090 drummers - ist bei der RE-909 mit von der partie.
dewegen gibt es demnächst auch noch eine erweiterung für den 9090: eine platine mit dem TR-909 sequenzer inclusive potis, an die die 9090 PCBs einfach angedockt werden können.
 
die "release candidate" PCBs der RE-909 sind in produktion und treffen kommende woche ein, die drehknöpfe sind in produktion. wir haben mit den Covid-19 unwegbarkeiten nicht die beste zeit erwischt, aber es wird. beim gehäuse stehen derzeit drei produzenten im raum und wir überlegen, welcher es am besten macht. letztlich soll das gehäuse 100%ig sein und dabei noch bezahlbar. unsere testgehäuse sind alle vielversprechend und passten auf anhieb.. egal ob replica im originalgehäuse, oder originalplatinen im replicagehäuse :)
in den kommenden tagen wird jeder aus unserem team eine 909 aufbauen und dann werden wir sehen, ob alles absolut fehlerfrei und für jeden verständlich ist. die beiden protos die ich aufgebaut hatte liefen perfekt. neu ist ein weiteres PSU PCB für den einsatz von externen AC netzteilen. nicht jeder ist sicher im umgang mit hochspannung.
 

Anhänge

 


News

Oben