DIY - Breitband Absorber / Bauplan & Messergebnisse

G
Glgralkhges23535615573
Guest
Betrifft meist eher die Höhen.

Es könnte helfe alte Laminatplatten mit ca 5cm Luftspalt vorzuschrauben.

Kommt ganz auf die Messung an.

Ziel ist eine gleichmäßige Nachhallzeit von ca 300ms
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Betrifft meist eher die Höhen.

Es könnte helfe alte Laminatplatten mit ca 5cm Luftspalt vorzuschrauben.

Kommt ganz auf die Messung an.

Ziel ist eine gleichmäßige Nachhallzeit von ca 300ms

also ca. 300ms gleichmäßig von 20hz bis 20Khz

würde bedeuten ich muss weiter messen. Paar Sachen umhängen und auch mit unterschiedlichen materialen an verschiedensten Positionen arbeiten. Aktuell nimmt die nachhallzeit mit zunehmender Frequenz ab. Wahrscheinlich der typische Anfänger Fehler. Egal. Lässt sich alles korrigieren - dieser Raum wird mein Lebenswerk. Mir egal, irgendwann hab ich diesen verdammten Akustikkrieg gewonnen 😎
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Jo, ist bei mir auch so. Die Höhen sind relativ schnell überdämmt
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Betrifft meist eher die Höhen.

Es könnte helfe alte Laminatplatten mit ca 5cm Luftspalt vorzuschrauben.

Kommt ganz auf die Messung an.

Ziel ist eine gleichmäßige Nachhallzeit von ca 300ms

Olla, also meine Höhen liegen bei 180ms. Damit also viel zu niedrig.

die letzte Messung ist eine Seite weiter vorne ..


Latten oder Lochplatten.. oder den Abstand zwischen den Absorbern etwas erhöhen müsste gehen. Wobei rein von der Logik her müssten bei erhöhtem Abstand auch wieder die Mitten im Nachhall zulegen.

Ich hab wie immer keine Ahnung. Bleibt nur was ändern, messen und vergleichen. Passt die Richtung oder war es totaler Käse. Das zeigt sich ja dann 😀
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Die Höhen würd ich erstmal so lassen und noch nicht aktiv bearbeiten. Dein Problem ist insbesondere SBIR und bisschen mehr im Bass könnte gedämmt werden.
Dadurch werden vermutlich die Höhen noch weiter gedämmt. Aber da würd ich erst beigehen, wenn das SBIR im Zaum ist.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Yoo.. da unten aufräumen ist ne Kunst.

Ich hab keine Ahnung wie man an diese Frequenzen noch ran kommen soll. Resonatoren ? Die werden riesig! Bassfallen kannst du an Material und dicke nehmen was du willst, da ist kein beikommen. Die Wellen sind einfach zu lang. Ich hab mir jetzt nen Subwoofer bestellt um das Problem erstmal noch zu verstärken 🥳

Auch hab ich gelesen, man kann mit Subwoofern und einem DSP Gegenwellen erzeugen, die diesen Nachhall quasi aufheben.

Mit Bassfallen hab ich die Ecken zustellt. Die funktionieren auch mega gut. Allerdings nicht da unten ..

Der Pegel bei 30Hz ist aktuell noch 10dB leiser als bei 50/60Hz rum. Also nur halb so laut. Damit ist auch der Nachhall aktuell nur halb so laut.

Wenn ich den Woofer habe, kann ich das bestimmt nochmal besser hören und die Moden werden damit richtig angeregt. Dann ist natürlich auch der zu lange Nachhall gleich laut zu hören.

Ich hab ehrlich gesagt noch keine Ahnung wie und mit was ich den killen soll. Hab jetzt auch keine Lust 500 oder 1000€ in den Sand zu setzen mit Bauteilen oder DSP gedöns.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Verbundplattenresonatoren sind der neuste Shit

alter! Plasma mein Freund! Du bist ja mega! Guck mal was ich gefunden habe!


Das ist doch schon mal ein sehr sehr nicer Einstieg.

bringen die was und wie viele braucht man da jetzt ?
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
alter! Plasma mein Freund! Du bist ja mega! Guck mal was ich gefunden habe!


Das ist doch schon mal ein sehr sehr nicer Einstieg.

bringen die was und wie viele braucht man da jetzt ?



Gibts im Hifi Bereich schon viel Leute mit Erfahrungsberichten.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Hab schon mal geschaut, man bekommt 1mm Stahl auch schön lackiert in tollen Farben. Aufhängung hätte ich Gewindestangen ins Mauerwerk gelassen.. Als Dämpfungsmaterial nimmt man Caruso Isobond
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Hab schon mal geschaut, man bekommt 1mm Stahl auch schön lackiert in tollen Farben. Aufhängung hätte ich Gewindestangen ins Mauerwerk gelassen.. Als Dämpfungsmaterial nimmt man Caruso Isobond

hier gibt es kein direktes Mauerwerk. Ist quasi ein Dachboden - was das bauliche drum rum angeht. Richtig Mauerwerk hab ich nur an der wand, die ich anguck. Und da ist noch schön mittig ein großes Fenster rein gesetzt.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
hier gibt es kein direktes Mauerwerk. Ist quasi ein Dachboden - was das bauliche drum rum angeht. Richtig Mauerwerk hab ich nur an der wand, die ich anguck. Und da ist noch schön mittig ein großes Fenster rein gesetzt.

Es geht nur darum, das Dämpfungsmaterial muss auf einer Schallharten Wand aufliegen. Die Stahlplatte wird einfach nur aufgeklebt, aber freischwingend befestigt. Mehr ist es nicht ! Mit der Dicke der Platte wählst du die Bandbreite. So 0,8mm bis 1,5 mm sind da angesagt,

Eine Aufhängung kann ja irgendwie realisiert sein..
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Bei so Sachen ist es wichtig den Punkt herauszufinden wo sie am besten wirken. Einfach in den Raum hängen ist nicht effektiv. Sinus Generator auf einen ordentliche. Subwoofer und in 20 Hz schritten die Wände abgehen und lauschen, dann die Lautesten Stellen markieren
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Hab noch noch einen Bastler gefunden


Da sind auch noch mehr links in diesem Thema. Und sie funktionieren auch noch.

das Prinzip habe ich, denke ich, kapiert, Stahlblech auf 4 kleinen Gummi-Metallpuffern wird also funktionieren.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ja , du kannst auch oben und unten zb ein Winkel mit der Platte verschrauben , setzen , ist nur wichtig das die Platte selbst dann hängt.. Kann man kreativ sein. Es spielt also keine Rolle ob ich die Aussenpunkte der Platte fasse oder die komplette Ober undnUnterseite zb niete

Edit:/ die Gewerblichen Anbieter nehmen die kompletten kurzen Seiten ein, also nicht punktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Eine Stahlplatte bei Dichte 7,85g/cm3 wiegt in den Abmessungen 0,8 x 1000 x 1500mm 9,42Kilo. Das geht eigentlich! Ich hätte hier noch 13-14
qm tiefe (also die unten liegenden) Dachschrägen als Flächen zur freien Verfügung. Sowie die hintere Wand und natürlich die Ecken.
Ich muss mal ne Anfrage machen was mich 10 so Platten kosten. Selbst wenn die nicht 100% an position sitzen, werden viele mehr ausrichten als zu wenige.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Eine Stahlplatte bei Dichte 7,85g/cm3 wiegt in den Abmessungen 0,8 x 1000 1500 mm 9,42 Kilo. Das geht eigentlich! Ich hätte hier noch 13-14
qm tiefe (also die unten liegenden) Dachschrägen als Flächen zur freien Verfügung. Sowie die hintere Wand und natürlich die Ecken.
Ich muss mal ne Anfrage machen was mich 10 so Platten kosten

Du kannst die Platten auch wieder mit Zb 5 Cm Akustikschaum bekleben und hast dann einen Breitband Absorber.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Es gibt zwar keinen Rechner .. aber ich habe schon einige Messergebnisse gesehen , auch was Plattendicke Vs Absorbtionsband angeht ..
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Es gibt zwar keinen Rechner .. aber ich habe schon einige Messergebnisse gesehen , auch was Plattendicke Vs Absorbtionsband angeht ..

Und ob es jetzt einen gibt :opa: Die Formel steht ja bei Bonedo im Workshop :sowhat:
Ich habe die jetzt einfach mal in eine Exceltabelle konvertiert ✌️

Die Werte kommen sogar hin.

1613121274838.png
 

Anhänge

  • Rechner Plattenschwinger.zip
    8,8 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Stört dich denn im Raum was am Sound?

Kann ja durchaus sein, dass dir der Klang subjektiv zusagt und solange du keinen Standard einhalten musst, würde ich Messergebnisse auch nicht zu ernst nehmen.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Stört dich denn im Raum was am Sound?

Kann ja durchaus sein, dass dir der Klang subjektiv zusagt und solange du keinen Standard einhalten musst, würde ich Messergebnisse auch nicht zu ernst nehmen.

Mich stört hier gar nix, hier klingt es immer gut wie es soll. Die Mukke klingt nur auf anderen Systemen hier im Haus und im Auto etc. nicht so wie hier. Mir fällt der Fachbegriff dafür gerade nicht ein? Und die größten Probleme liegen da unten. Erst recht wenn man gern zu fett mischt und auch noch so basslastige Techno Sachen macht. Ohne Fundament kein Haus und so.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Du berechnest da aber Plattenschwinger und keine Verbundplattenresonatoren. VPR arbeitet breitbandiger

Richtig, zu den VPRs finde ich nix was ich verstehe. Da gibt es Projekte, allerdings mit zu wenig infos als das man daraus etwas stricken könnte. Man möchte die Wissenschaft ja verständlich irgendwie nutzbar machen. Sodass es jeder einfach nachbauen und genauso einfach berechnen kann. Wenn du infos hast, als her damit! Ich hab nicht mal einen gescheiten Schnitt durch so ein ding gefunden um mir das genau vor zu stellen.
 
marco93
marco93
Moderator
Mich stört hier gar nix, hier klingt es immer gut wie es soll. Die Mukke klingt nur auf anderen Systemen hier im Haus und im Auto etc. nicht so wie hier. Mir fällt der Fachbegriff dafür gerade nicht ein? Und die größten Probleme liegen da unten. Erst recht wenn man gern zu fett mischt und auch noch so basslastige Techno Sachen macht. Ohne Fundament kein Haus und so.
Translation
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Olla, also meine Höhen liegen bei 180ms. Damit also viel zu niedrig.

die letzte Messung ist eine Seite weiter vorne ..


Latten oder Lochplatten.. oder den Abstand zwischen den Absorbern etwas erhöhen müsste gehen. Wobei rein von der Logik her müssten bei erhöhtem Abstand auch wieder die Mitten im Nachhall zulegen.

Ich hab wie immer keine Ahnung. Bleibt nur was ändern, messen und vergleichen. Passt die Richtung oder war es totaler Käse. Das zeigt sich ja dann 😀

Schau mal. Bei mir siehts derweil so aus. Sehr ähnlich wie bei dir, nur das mir die Bassmode nicht zu schaffen macht, sondern wirklich nur SBIR.
Wenn der Raum oben fertig ist, wird gerade renoviert + Wand gezogen, werde ich vermutlich nur noch mit Basotect etwas auskleiden müssen.
 

Anhänge

  • Dachboden_Teiloptimiert2_23082020.jpg
    Dachboden_Teiloptimiert2_23082020.jpg
    663,7 KB · Aufrufe: 9
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Das sieht mega gut aus. Zumindest bis 500hz. Ich muss mir echt was einfallen lassen, gegen diese blöden Moden. Bei mir ist allerdings auch nur ein Drittel vom Raum behandelt. Hab schon überlegt im Schaumstofflager diese 10cm bastotect Platten zu bestellen. Gleich mal 10 Stück oder so und die dann weiter verteilen. Selbst wenn die nur 0,2-0,4 wirkten bei 50-60Hz rum, wirken sie ja trotzdem. Der Raum ist halt echt groß was die Sache auch nicht günstiger macht 😂
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Tipp: gegen Moden helfen auch zwei korrekt aufgestellte und vom Boden entkoppelte Subwoofer. Klingt komisch - ist aber so 😎
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben