Doepfer VCO und LFO -

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Erdenklang, 24. Oktober 2012.

  1. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    an einem Bus dran, nichts gepatcht und der VCO fängt an im Takt der LFOs zu driften. Eigentlich sollte der VCO ja nur auf CV-Signale über den Bus reagieren, sowie das Gate-Signal für ADSR über der Bus.

    Aber das die LFOs ungepatcht über den Bus Steuersignale abgeben ist nirgens beschrieben.

    Also sollten wohl diese nicht mit dem VCO auf einer Zeile sein?? Oder ist der neu eingebaute VCO evt. kaputt??

    Ist nur beim hauseigenen Doepfer-VCO so, alle anderen VCOs zeigen keine "ungebetene" Reaktion, wenn sie mit LFOs auf einer Zeile hängen.
     
  2. a.xul

    a.xul -

    das wird oder werden wohl die led in dem lfo sein. hast du die moeglichkeit den lfo auf eine andere stromquelle zu haengen? ansonsten ggf. die led gegen low current led tauschen. hat bei mir geholfen.
     
  3. Was hast Du für ein Netzteil?
    Wieviele Module hängen an dem Netzteil und wieviel Strom ziehen die? (Wenns nur Doepfermodule sind: http://www.doepfer.de/pub/a100_sys.xls berechnet den Stromverbrauch)

    Wie a.xul schon schrieb: Verursacher ist die LED des LFOs, die viel Strom zieht. Wenn dann entweder das Netzteil eh schon an seiner Grenze arbeitet, oder falls ein Schaltnetzteil verwendet wird, dann schlägt der Stromverbrauch der LED auf das VCO durch (Schaltnetzteile sind sehr schlecht, wenn es drum geht Strompeaks abzufangen).
    Es könnte sein, dass bei den aktuellen LFO-Serien schon low current LEDs verbaut sind - zumindest kenn ich den Effekt nur von meinen alten A-145 aber nicht vom Quad-LFO.

    Das ist übrigens nicht nur ein Problem des Doepfer VCOs. Alle VCOs die nach diesem Schaltungskonzept arbeiten (zB die Moog-VCOs von Prodigy und Rogue) haben das Problem, dass sie anfällig auf Kurzeinbrüche auf der Spannungsversorgung sind.
     
  4. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Die LFOs sind etwa 2 Jahre alt.

    Der VCO ist ganz neu.

    Das Netzteil ist das große stabilisierte vom A-100 Low Cost Koffer 6HE (A-100LC6).


    Hatte schon vor Jahren mal ein Basissystem 2, da hatte ich keine solchen Probleme. Da hingen alle Steuerelemente in der unteren Zeile und alle Klangkomponenten ausser dem Noise in der oberen Zeile. Könnte es auch sein, dass es daran liegt?
     
  5. nein, daran höngt es nicht. Das ist einfach die Stromversorgung.

    Zähl mal den Stromverbrauch deiner ganzen Module zusammen. Ggf ist einfach das Netzteil unterdimensioniert.

    Die einfachste Lösung ist aber tatsächlich das Tauschen der LED.
     
  6. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Hm, das Netzteil hat 1200 mA und es hängen nur Module mit Verbrauch von insgesamt 500 mA drin. Müsste doch eigentlich ausreichen(?)
     
  7. Das ist tatsächlich seltsam. Hast Du schon mal bei Doepfer nachgefragt?
     
  8. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Es war die Zeile. Ich hab den VCO hochgesteckt und der Spuk war vorbei. :D

    Aber es ergibt sich nun eine neue Frage.
     
  9. Das klingt dann nach einer zu schwachbrüstigen Groundleitung auf dem Bus. Ggf hätte es genügt, die Busplatine mittig ans Netzteil anzuschliessen, und den VCO links davon, den LFO rechts davon anzustecken.

    Aber wenn Du jetzt eine Lösung hast, dann ists ja gut.
     

Diese Seite empfehlen