Foto-Thread

swissdoc

back on duty
Ich dachte immer, dass die Canon A-1 die erste Kamera war, die mit LED Displays im Sucher die Daten einblendet. Heute habe ich als Beifang bei einen Objektiv-Konvolut von Fujica eine ST901 Auto Electro bekommen, der ich erst keine grosse Beachtung geschenkt hatte. Nun ist aber genau dies die Kamera, die zuerst die von der Automatik ermittelte Zeit im Sucher eingeblendet hat. Mit passenden Fujica Objektiven kann sie auch Offenblendmessung, nur wurde offenbar die zur Meter-Kopplung verwendete Nase am Objektiv gerne abgefeilt, so dass man die Objektive auch an anderen M42 Kameras benutzen konnte. Dies auch bei den Objektiven im Konvolut, wobei das an der Sony A7 II wohl eher ein Vorteil ist.

Haptisch sehr schön, Features incl. Verschluss des Okulars und Belichtungsanpassung um +/- 2 Stufen recht vollständig und recht klein und leicht ist sie auch noch.

So sieht die Kamera aus (nicht meine):



Anzeige aus der Zeit:



Blick durch den Sucher mit LED:



Hier eine Broschüre zur Kamera mit lohnenden Detailbildern:


Schon cool, mit was die Ingenieure sich damals so die Zeit vertrieben haben...
 

Strelokk

Hoisenansel
bin gespannt was du da rausholst!
Gestern und vorgestern 'ne Nummer für 'ne Noise/Industrial Compi damit gemacht (µFreak, Circuit + ein paar Apps). Sollte im Juni kommen. Ich sag dann bescheid.

Ansonsten: ich bin schwer begeistert vom lütten Franzosen. Allein die OSC-Modelle mit dem SEQ triggern... was 'n Spaß. Es gibt sicher Stile, in denen andere Synths (nicht mal zwingend analoge) besser/schöner klingen. Für mich ist der µ in der Tat ein "Ersmanix". Mir fällt derzeit nichts ein, das noch Sinn machen würde. Ich habe auch den Neutron wieder abgestoßen. Nicht weil ich ihn mies fand, weil ich das Meiste mit der MonoStation schneller erledigen kann.

colorfreak1a.jpg
Nikon D750, Tamron 90 Macro bei F5, ISO 2500
 

Strelokk

Hoisenansel
Wir haben bei Twitter gerade einen niedlichen Thread: was war dein 1. Handy.
Falls ihr noch Fotos habt, zeigt sie mal!

Mein erstes war ein Siemens C25. Ich hab es nicht gekauft, sondern bei Planten und Bloomen im Park gefunden. Als niemand die Nummer anrief und der Akku leer war, hab ich ein Netzteil gekauft und das Ding noch Jahre genutzt.

ACD_0004.jpg
Nikon D200


IMG_0868.jpg
Canon Ixus 50


Irgendwann hatte ich rausgefunden, dass man eigene Klingeltöne programmieren konnte. Also fleißig Melodien entworfen, mit 'nem Mikrofon aufgenommen und dann am Rechner zurechtgebastelt.
 

rauschwerk

pure energy noise
Mein erstes Handy war ein Siemens S10D. Eigene Fotos von dem Teil habe ich leider nicht, daher weiter mit Architektur in S/W..


 


Neueste Beiträge

News

Oben