Hardware Patch Bibliothek (ähnlich Sounddiver) ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von moroe, 25. August 2008.

  1. moroe

    moroe -

    Hallo

    Gibts eigentlich eine Hardware Patch Bibliothek in der Art wie Sounddiver ?

    Ich würde gerne auf Knopdruck alle aktiven Presets meiner Synths auf eine Hardware Kiste speichern (ohne PC).

    Gibts einen Universellen Sysex Befehl (für jeden Synth) der einen Synth dazu bringt seinen gerade aktiven Patch zu übermitteln damit ich diesen per Sysex oder Midi Recorden kann ?

    Grüsse

    Moroe
     
  2. Da jeder Synthi anders gestrickt ist, sollte das Handbuch Dein Freund sein.
    Es gibt bei den meistens Synthis (MIDI) eine Option, um die Sounds per MIDI zu dumpen, sodass Du sie speichern kannst, z.B. auf einem MIDI-Hardware-Sequencer.
     
  3. moroe

    moroe -

    mal anders formuliert:

    ich würde gerne von einer hardware einen (sysex oder midi) befehl an ALLE per midi angeschlossenen synths senden, welcher diese dazu bringt ihre gerade aktiven presets (sysex oder midi) zurück an die hardware zu senden, damit diese die informationen recorden kann.

    nächsten tag möchte ich auf dieser hardware nur mehr ein paar knöpfe drücken müssen um die presets wieder an die synths zu senden.

    damit könnte ich das ganze projekt auf einmal speichern

    sollte quasi so ähnlich funktionieren wie sounddiver oder midiquest (nur ohne die edit funktionen)

    da software ja auch nur sysex befehle sendet sollte dies auch mit einer hardware möglich sein.

    diese diy hardware ist anscheinend in der lage per knopfdruck zumindest von einem synth den edit buffer auszulesen:
    http://www.midibox.org/dokuwiki/doku.php?id=midibox_uc


    nur bräuchte ich ein gerät welches über ein diskettenlaufwerk verfügt oder noch besser eine festplatte

    genial wäre noch eine funktion welche es mir erlaubt, zb 2000 presets meines microwave xt zu speichern um diese dann einzeln durchhören zu können bzw einzeln an den microwave xt zu senden.

    ich möchte halt so wie mit sounddiver arbeiten können , nur ohne pc.

    grüsse

    moroe
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du könntest dumpen. Das einzige dabei ist nur das der Dump "langsam" genug ist, damit er aufgenommen und wiedergegebene werden kann und das er lang genug sein kann. Sowas konnten bis XY KB schon die alten <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> Sampler, aber auch spätere Teile.

    Es gab sogar mal diese Data Disc, die dafür gemacht war, aber wie immer: Das Ding konnte nicht alles und nicht jede Länge von Dumps vertragen.

    MIDI Request geht aber schon. Das ist machbar, würde ich aber NACHEINANDER machen, nicht gleichzeitig.

    Du wirst dann quasi reihum gehen müssen und das alles nach und nach aufnehmen. Wenn da sehr vielparametrige Synthesizer dabei sind, muss halt der Buffer groß genug sein.
     

Diese Seite empfehlen