Kamera für Artist+ Gearphotos ?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Zolo, 2. Mai 2011.

  1. Zolo

    Zolo aktiviert

    Moin.
    Gibts für 300-350 Euro schon eine Kammera mit der man einigermaßen professionell aussehnde Artistphotos machen kann ? Und am besten noch Equipment- Verkaufsphotos in guter Qualität. Besonders auch bei weniger Licht noch - bei viel Licht sind ja die meisten gut :mrgreen: Oder eher unrealistisch ? Worauf muss man da als Noob achten ?

    Gruß Zolo
     
  2. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Yep:
    http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... ympus.html

    Bei wenig Licht hast du 2 Möglichkeiten:
    1. ISO-Wert (Lichtempfindlichkeit des Sensors) hochschrauben. Bei kleinen Sensoren hast du dann schnell ein Farbrauschen. Bei einer DSLR wie der Olympus hast du da mehr Spielraum.
    2. Ein Stativ nutzen und lange genug belichten, so kannst du den ISO-Wert klein halten.

    Für die Gearfotos würde vermutlich auch eine bessere Taschenknipse wie die Canon S95 reichen. Aber wenn du Artistfotos machen willst, möchstest du wahrscheinlich auch Portraits schießen. Da hat man dann gern einen unscharfen Hintergrund. Wir nennen das "freistellen". Und das klappt - wieder wegen des größeren Sensors - mit einer DLSR am besten. Ideal ist dafür ein lichtstarkes Objektiv (kleine Blendenzahl: 1:1,8 oder kleiner). Das heißt, dass du die Blende weit öffnen kannst. Das macht den unscharfen Hintergrund und sogar dafür, dass du kürzere Bellichtungszeiten brauchst.
     
  3. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Es gibt längst die LX5 (die 4 lassen sie in Asien oft aus). Oder halt die erwähnte Canon S95.
     
  4. Toll, die kostet aber auch € 465,-. und die Unterschiede zur LX3 sind eher marginal.
    Ausserdem habe ich von Preis/Leistungs Verhältnis gesprochen und mit € 286,- ist die LX3 kaum zu schlagen.
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Dann würd ich aber auch ein günstiges Angebot rausfischen:
    http://www.eg-electronics.com/product_i ... arz-p-9956

    465.- kostet die LX 5 auch nicht mehr:
    http://www.eg-electronics.com/product_i ... rz-p-70193

    Ich hab die hier:
    http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... sonic.html
    Das beste aus beiden Welten
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...bißchen "offtopic", aber die neuesten Kameras sind nicht immer die besten.
    Wo ich wohne gibts viel Grafiker-Baggage und ich weiß noch 2008/2009 haben die sich alle ins Hemd gemacht und probiert noch ne Lumix DMC-TZ3 zu kriegen obwohl es schon 2 Nachfolger gab, weil wohl der alte Sensor mit weniger Pixeln viel bessere Bilder machte.

    Bin jetzt auch wieder ruhig, weil von Kameras habe ich null Ahnung...
     
  7. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Yo, das ging durch alle Marken. Besonders Fujifilm hatte nach der legendären F30 nachgelassen.
    Aber: die Urenkelin der TZ3, die TZ10 gilt als eine der besten Kompakten. Sie hat allerdings auch schon wieder eine Nachfolgerin.

    Die Sensoren mögen kleingeblieben sein, aber die Bildprozessoren werden auch weiterentwickelt. "6MP ist genug", mag 2007 noch gestimmt haben, inzwischen ist die Technik aber recht weit fortgeschritten.
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Oh mann ... wollte erst schreiben: die Olympus sieht solide aus - ich glaub die kauf ich weil ich kein nerv habe mich lange damit zu beschäftigen. Die LX3 wollte ich erst wegklicken weil die mir zu billig aussah - aber dann habe ich die Beispiel Fotos gesehen. Alter! Die ganzen Kammeras machen ja shcon verdammt professionell aussehnde Bilder. Der Fachmann sieht da natürlich riesen Unterschiede.

    Mal ganz blööd gefragt: wie siehts denn mit dem Delay aus ? Gibts das nur bei billigen digitalen Kammeras ? Oder auch ein Thema bei etwas teureren ? Also das man schnell ein Bild schiessen will, aber die Kammera erstmal 2 Sekunden rödelt und sucht...

    Gruß Zolo
     
  9. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Die Auslöseverzögerung ist auch bei den Kleinen nicht mehr soo schlimm (wie beispielsweise bei 'nem Handy). Aber 'ne DSLR wird immer etwas schneller sein. Das hängt allerdings auch vom Autofokus ab. Wenn der nix taugt, rödelt die Kamera vor sich hin, weil sie ihre Mühen hat, scharfzustellen. Bei 'ner DSLR oder einer Systemkamera (Panasonic GF1/2 oder Olympus Pen z.B.) kannst du das im Zweifelsfall manuell einstellen.
     
  10. dns

    dns -

    Will gerade meine canon eos 450d loswerden.
    Würde in deinen preisrahmen passen.....
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Das Thema ist dort immer der Autofocus, wichtig das man den auch mal deaktivieren kann wenn man Schnappschüsse machen möchte!!!

    ...ist halt blöd auf ner Party den Leuten zu sagen: "Hej wart nochmal 3 Sekunden bis Du Herbert die Torte ins Gesicht schmeißt, mein Autofocus braucht noch n bißchen...
     
  12. Alter Falter! Eine Olympus Digicam mit Kitobjektiv und großem Sensor für 350 Locken. Sa-gen-haft!

    Als handliche überall-mitnehm-Digicam würde ich mir etwas anderes (dazu) holen, aber für Portrait-Fotos sieht das schon ziemlich genial aus. Was die legendäre F30 betrifft: In der Zwischenzeit gibt es für die F30 ein paar Nachfolger, die - zusammen mit der mechanischen Bildstabilisierung, einem vergrößerten Sensor usw. - doch ganz anständige Bilder machen, und zwar auch unter lichtschwachen Bedingungen, z.B. in einem Musikkonzert.

    Was das Tempothema betrifft: Da gibt es ganz unterschiedliche Leistungen, ansonsten recht ähnlicher Digicams. Aber eigentlich sollte das heute nicht mehr das große Thema sein. Eigentlich...
     
  13. Zolo

    Zolo aktiviert

    @Dns das wäre dann nur das Gehäuse ?

    Die Panasonic hätte den Vorteil das man auch Videos mitaufnehmen kann. Aber bin auch von mehreren Canons jetzt angetan. Verdammt jetzt wirds doch wieder kompliziert und aufwendiger eine Entscheidung zu treffen :mrgreen:
     
  14. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Genau das ist bei den Kompakten aber nach wie vor frickelig. Du drehst ja nicht am Objektiv um scharfzustellen. Das wird über Tasten gesteuert und ist recht unpräzise, so dass du kaum schneller als der lahme AF bist. Wer 'ne kompakte Kamera mit den Vorzügen einer DSLR will, ist mit einer Systemkamera am besten bedient.

    Ansonsten sind Pana LX und die Konkurrentin von Canon schon 'ne gute Wahl. Gerade der AF wurde bei der LX5 nochmal verbessert. Aber sie ist halt noch so teuer wie eine Einsteiger-DSLR.

    An Zolos Stelle würde ich mir folgende Fragen stellen:

    - will ich die Kamera immer dabei haben? (Pana LX oder Canon S90 (bzw. 95)
    - will ich sie ab und zu dabei haben, aber keinesfalls viel schleppen? (Pana GF1 (oder2) oder eine der zahlreichen Olympus PEN-Modelle. Oder gar eine Sony Nex 3 oder 5. Letztere ist sehr einsteigerfreundlich, dafür taugen die Kitgläser nix)
    - Qualität ist das einzige was zählt! (nimm dns' Canon 450D. Die nimmt auch die erstgenannte Olympus zum Frühstück)
     
  15. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Video kann heutzutage jede Knipse. Selbst die kleinen Ixus-Modelle von Canon. Und die Ergebnisse sehen nicht einmal schlecht aus.
    Wo du gerade bei Canon bist, mal über 'ne Bridge nachgedacht:
    http://www.canon.de/For_Home/Product_Fi ... t_SX30_IS/

    Derzeit meine meistgenutzte Cam. Schon wegen des drehbaren Displays und des Mordszooms (24-840mm). Wenn du ein Stativ hast, kannst du auch in Räumen gute Bilder machen.
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert


    ..Ey Salz alte Säge! :D
    Aufgrund meiner Kameraunwissenheit verstehe ich leider nur die Hälfte!
    Ich kenn auch leider nicht den Unterschied PEN und DSLR.
    Bei Spiegel-Online gibts ja immer dies tollen Testberichte, aber die Grundabkürzungen werden nie erklärt.
    Deshalb müßte ich die Springer-Presse bemühen, die erklären ja immer alles sehr gut, aber das möchte ich wo's geht vermeiden ;-) .

    Mein Jagdgebiet wäre:
    - Schöne Detailfotos(auch sehr gern aus der nächsten Nähe(da macht der AF mir ja meistens einen Strich durch die Rechnung, weil er viel kurzsichtiger ist als ich selbst!!!).
    - Soviel Weitwinkel wie geht, die DMC-TZ3 hat mich damals bei der Größe umgehauen.
    Also auch mal die Möglichkeit eines tollen Panoramaurlaubsbildes.
    - Deaktivierbarer Autofocus für Schnappschüsse.
    - Gute Videoqualität.
     
  17. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Pana TZ10, so lange es sie noch gibt. Die neue heißt TZ22.
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

  19. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Da hier ja viele Analogfreaks unterwegs sind wäre eine alte Canon EOS, Stativ und Equipment zum selber entwickeln vieleicht auch einen Gedanken wert. Gebraucht im Moment bestimmt auch < 400 Euro zu haben.
     
  21. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Schwarz/weiß, nehm ich an? Farbentwicklung ist nicht ganz so trivial.
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich greif bei Zimmer/Kunstlich/Low Light zu 'ner Kamera mit CMOS Sensor z.B. der Canon Ixus 300HS, die kommt durch den Backlit Sensor mit relativ wenig Licht aus, mit dem Nachteil dass Aufnahmen im Tages bzw. Sonnenlicht immer leicht "verstrahlt" aussehen ;-)
     
  23. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Einfach 1-2 Stufen unterbelichten, dann spurt se.
     
  24. Zolo

    Zolo aktiviert

    Tatsächlich bin ich über diese Kammera sogar überhaupt erst auf die Idee gekommen! Hatte mich (mal wieder ?) über einen Beitrag von dir aufgeregt und bin dann mal auf dein Blog gegannen. War sehr erstaunt das man mit 300-400 Euro Kameras doch so professionell aussehende Bilder hinbekommt :supi: Also danke für den Hinweis und die Tips ;-)

    Hab jetzt die Kamera vom DNS gekauft :nihao:

    Gruß Zolo
     
  25. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Gute Wahl! :supi:
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...wie verhält sich denn der Vergleich TZ10 gegen LX3?
    Was ist den der Vorteil vom jeweiligen Modell gegenüber dem anderen?
    Preislich rangieren die ja in ähnlichen Regionen.

    - Kann die LX3 auch GPS und HD-Video?
    - Kann man die Objektive wechseln bei der LX3 wechseln?
    - Ist die LX3 viel größer?
     
  27. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Die TZ10 hat einen großen Brennweitenbereich (Zoom). Die LX3 hat dafür einen etwas größeren Sensor, also einen bessere Bildqualität. GPS hat die LX3 nicht, aber Video in 720p ("Klein-HD") kann sie.
    Wechselobjektive hat sie nicht. Wenn dir das wichtig ist, kuck dir die GF1 an.
    Ich schätze, die LX3 ist einen Tick größer als die TZ10.
     
  28. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Danke für die Tips! :supi:

    Werd mal rumpirschen gehen, mal sehen was letzendlich hier landet ...
     
  29. s-tek

    s-tek -

Diese Seite empfehlen