karl bartos roboterstimmen

syncussion

syncussion

.
hallo leute,

kann mir jemand auf die schnelle sagen, mit welcher soft-/hardware die roboterstimmen auf karl bartos album "communication" erzeugt worden sind - besonders gut zu hören bei "i'm the message"? dankeschön!

freundliche grüße ins forum und allen einen schönen 1. advent
syncussion
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Texas Instruments TI-99a mit Sprachsynthesemodul wäre jetzt meine Vermutung.

Andere Computer scheinen aber auch sprechen zu können, man denke an den Apple bei Radiohead.

Stephen
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Das klingt fast genau so wie auf dem Kraftwerk-Album "Computerwelt", und da war's so ein alter Übersetzungscomputer mit Sprachausgabe, war hier auch schonmal Thema.

Bis auf 2 Unterschiede:

1. bei "Computerwelt" war die Stimmausgabe verzerrt
2. die stimme selbst stammte aus der Maschine

Hier aber scheint er selbst gesprochen zu haben und die Stimme wurde nachbearbeitet, zB durch einen Amiga oder irgendeinen Filter, bei dem man 4bit Sampling einstellen kann, damit es genauso klingt wie damals mit diesem alten Ding.
 
D

dns

..
naja, ist nun auch schon ne weile her als ich meinen das letzte mal an hatte....
:denk: 1995...?

deinem avatar zu urteilen magst du evtl. recht haben.... ;-)
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Hört Euch einfach mal das Kraftwerk-Album "Computerwelt" an, da klingen einige der Stimmen ja genauso. Damals nahm man aber Originalgeräte.

Ansonsten nehmt einfach mal eure Stimme auf und konvertiert die Audiodatei mal auf zB 8KHz und 4Bit runter, das sollte diesem Sound hier schon näher kommen :)
 
professorSimon

professorSimon

..
Sagt mal, für mich klingt das sehr wie eine Sprechhilfe für Kehlkopfoperierte. Ist das vollkommen abwegig??

Hört mal hier, da ist gibt es jetzt sogar Geräte die die Tonhöhe ändern können:

 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben