Listing - An was baut ihr denn so?

T
Tsanderakis
||
Brexit, Zoll, Abenteuergebühren
Pusherman:
IMPORTANT INFO FOR EU CUSTOMERS!!!!
For orders under £135/€150 you'll now be charged vat within the store and your order should quickly pass through customs once more.
For large orders we can offer VAT paid in advance via DHL shipping, please email for info before placing your order. Thanks!
 
haebbmaster
haebbmaster
Morgellonvermietung
Ich mach mir ne Uhr. Einfach mal so.

jIYvHdvJe-f_Yn7en03n5S3CDNtvI4QkS1AVtEuBGd0k6m81Tdaj_mPBkuEoBcTtm8Tz_V3dtDY9HBTK-y7m_skJZgrmpw8Fbs8DBiqjuXRfxO8gak2Y-qcw_rl0v1fX3G6d_qTfDwcaU2B5J-dZXARHjYtcWwKDVu_kQv8s4oVQInMvAtaGAQt0qF7_-bFtrLvHK1Uj_XQk_ujH4UcQ9jtqlfKc2TzPatwYDrPd4w1Ymv7954fdpAEiTa3jykmj2A8TAe-7CbuZfZ7c0CP99mfOIKo4-UuOhpODWvjzr3Z-DeyJQTGFiK5CLNuwpgK7VcvwEgeiAdz42jBrSvSyTH8VSS2TegxLngQD_pV2ZQSmtO3oTfZPqYymKkjlt9vGL87VAqEthr_uzvpB7hFNK9w5_delJTXCk0Dfa539HmkDajJxGxvmYI60ZW2btg-TT9f-cuqd4mVg5QeTXFrXqQdBCh_8suq5xG0i9pRi4QrrL7X654NOvylkyMkJw_9DRQ_lxh-bRQnUnLEbrDE3rnpacjc4DPWAYhHUXHv6EfUUwJbmiKFRy9XcQ6J91uw24oBabzD7lOe53jySuljbSfbTbQRLuUPL7Vv3CEq9lLq36YkoilNyfZQvm4nyW-_GeOakLAbg3MLQ3ks_KaFoFXvqrdu6m5ODCYRwT8gMiGXsiODXa3FeBiz3weu8Kpr3zZPgD-4q_k95fk9L6DjkutkvkQ=w905-h1206-no
 
onkelhoste
onkelhoste
|||
Brexit, Zoll, Abenteuergebühren
Pusherman:
IMPORTANT INFO FOR EU CUSTOMERS!!!!
For orders under £135/€150 you'll now be charged vat within the store and your order should quickly pass through customs once more.
For large orders we can offer VAT paid in advance via DHL shipping, please email for info before placing your order. Thanks!


Hab gerade das hier geliefert bekommen -> AM997 Dual Trigger Converter -> + Zoll: 19,49 €

Interessant auch: Von AMSynths bis Frankfurt Flughafen: 4 Tage, Zoll und Weitertransport innerhalb Deutschland 21 Tage ...
 
T
Tsanderakis
||
Bei uns subversiven Lötkolbenbesitzern weiss man ja nicht, was da sonst noch so alles geprüft wird in den 21 Tagen. Ich trau mich nächsten Ersten mal wieder an Pusherman ran, werde bestellen und dann berichten. Das letzte Mal hatte ich mich noch vor dem Brexit eingedeckt, aber das war viel MI Zeugs und da sind die Teile weder bei Mouser noch sonst wo einfach zu bekommen.
verschickt ja per Ebay und da sollte doch eigentlich alles ok sein und pauschal verzollt.
 
onkelhoste
onkelhoste
|||
Bei uns subversiven Lötkolbenbesitzern weiss man ja nicht, was da sonst noch so alles geprüft wird in den 21 Tagen.

Scheinbar Sprengstoffreste, Radioaktivität, organische Bestandteile (die sich bestenfalls noch für das bloße Auge sichtbar bewegen) und wie dick die Goldadern auf den Leiterbahnen sind ...
 
Zuletzt bearbeitet:
onkelhoste
onkelhoste
|||
Bei den originalen modularen MOOGs (System 15, 35, 55 und IIp/ IIIp) waren Oszillatoren in "Bänken" organisiert. Hierbei sind jeweils ein Oscillator-Driver zusammen mit zwei oder drei Oszillatoren verbaut, die zusammen den legendären fetten MOOG-Sound erzeugen. Beim Studium von Verkabelungen ist mir aufgefallen, dass in den Settings auffallend wenig Kabel auf den Frontplatten gesteckt sind, was das Ganze sowohl übersichtlicher als auch bedienbarer macht (Was bei 5U-Modulen weniger ins Gewicht fällt, bei Eurorack aufgrund der geringeren Größe aber umso mehr!). Ein Blick in die originalen Schaltpläne offenbart, dass MOOG seinerzeit eine ganze Reihe von Signalverbindungen innerhalb der Chassis geführt hat. (Weiterhin sind am Oszillator-Driver keine Steuerausgänge für CV und WIDTH vorhanden und die angebundenen Oszillatoren haben auch keine entsprechenden Eingänge). Da Eurorack-Systeme prinzipiell keine internen Verbindungen verwenden, weil ein entsprechendes Bussystem einfach nicht vorhanden ist, wird eben alles außerhalb des Chassis gepatcht. Weiterhin enthalten die oben aufgeführten MOOG-Systeme nur Module der Firma MOOG, was alle enthaltenen Komponenten natürlich hochgradig kompatibel zueinander macht ;-)

Es hat mir schon länger in den Fingern gejuckt, auszuprobieren, ob das mit den "Ulimoog"-Modulen von Behringer auch funktioniert, denn die Verkabelung einer kompletten VCO-Bank ist nicht unaufwendig. Um es kurz zu machen: Ja, kein Problem. Alle Steuerein- und ausgänge der VCOs für CV und WIDTH sind parallel geschaltet und lassen sich über ein internes Stecksystem ohne Probleme weiterleiten. Aufgeräumtere Frontplatten, weniger Kabelage, bessere Bedienbarkeit ...


vco00.jpg

vco01.jpg

vco02.jpg
vco03.jpg
vco04.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
AC1
AC1
Hobby Pathologe
S&C - Metal-O-Tron (Pcb/Panel)
IMG_20211121_115624.jpgIMG_20211121_115633.jpgIMG_20211128_150843.jpg
Musste erst noch Poti´s & Schalter aufstocken. (Leider hat die Front ein paar leichte Kratzer)

Man achte auf den lustigen Schreibfehler.. "Mettalic Percussion Generator" ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
GKMsound
GKMsound
Systemimmun
Ich habe schon lange diese komischen Potis rumliegen und nun endlich mal sinnvoll verbauen können.
Ein Audiomixer 4 Mono In / Aux zu Stereo Out.

MixStAux.JPGMixStAux1.JPGMixStAux2.JPGMixStAux4.JPGMixStAux3.JPG

Passende Knöpfe konnte ich noch nicht finden, es wird wohl Schrumpfschlauch werden.
Normalerweise lassen sich die Knöpfe versenken (90er Autoradio), ganz herausgezogen machen sie den Pegel sonst L/R.

Dann noch die kleinen Helfer lein "Patchpal N°7 Fuzz"
PatchpalFuzz.JPG
 
onkelhoste
onkelhoste
|||
Neu im Stall: Clocky von Sound-Force. Ein kleiner Divider/ Multiplier für die Faktoren 2,4,8,16,3,5,7 (Im Arduino-Sketch änderbar). Natürlich konnte
ich ihn wieder nicht so lassen, wie er ist, denn er spuckt (wie leider viele Trigger-Sources) gerade mal 5 Volt Pegel aus. Viel zu wenig für z.B. meinen
KORG SQ-1. Also habe ich mir einen Spannungswandler von 12 auf 8 Volt gebaut, mit denen ich die Ausgangsstufe speise. Nun hat er genug Power.

Nebenbei habe ich noch die Firmware angepasst, denn alle RGB-LEDs strahlen nach dem Einschalten wie ein Tannenbaum auf Speed. Wer's mag ...

clocky01a.jpg
clocky02a.jpg
 
humax5600
humax5600
|||||
Projekt für´s nächste Jahr :

ELEKTOR.jpg

Bin z.Z. dabei die Leiterplatten aus den alten ELEKTOR-Heften (1982 1-4) nachzuzeichnen . CEM ICs (3320,3310,3340 u.s.w) sind ja seit ein paar Jahren wieder lieferbar , also dürfte der Nachbau kein Problem sein.

sprint foto.jpg
 
T
Tsanderakis
||
3350 Filter. Die Gerbers waren buggy und da musste einiges mit Draht geflickt werden.
 

Anhänge

  • DSC08232.JPG
    DSC08232.JPG
    4,6 MB · Aufrufe: 9
  • DSC08233.JPG
    DSC08233.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 11
  • DSC08234.JPG
    DSC08234.JPG
    5,7 MB · Aufrufe: 10
T
Tsanderakis
||
Ist das dieses Modul ?
Ja, das ist es. Habe gesehen, dass er ein wenig korrigiert hat, aber doch wohl auch nicht alles. Die alte Datei war schon seit ~April im Netz und irgendwie hat er es auch nicht gemerkt. Die -12V Versorgung für das Potiboard hängt immer noch schief in der Gegend rum (siehe Foto) zumindest beim letzten Online Gerber Check (8 oder 9 pol Verbindung?), an den Resonance Potis kamen die -12V auch nicht an weil die Bahnen fehlten und die Woche hat ein Kollege noch festgestellt, dass die Gain Potis wohl falsch rum laufen. Ich kann das leider im Moment nicht testen, da momentan ohne Equipment. Das mit dem Autorouting auf den PCBs läuft, sieht aber doch etwas merkwürdig aus. Habe noch 1 Set über und würde es verschenken zu Testzwecken, PM.
 
Horbach
Horbach
current GAS level: 82%
Ich muss hier mal meinen Frust loswerden.

Ich hatte vor ca.15 Jahren mal die Idee, einen grossen Modularsynth zu bauen, als a)ich noch nicht so gut bei Kasse war und b)Modularkrempel noch nicht so verbreitet war. Ich hatte damals recht genaue Ideen, welche Module ich bauen wollen würde und habe grosszügig Bauteile bestellt, Platinen gekauft und geätzt und so weiter. Die Schaltungen hatte ich von yusynth, mfos, Ken Stone heruntergeladen. Leider war der Elan, das Ding zu bauen, dann bald weg und so habe ich noch heute gefüllte Schubladen mit all dem Zeugs an Bauteilen. Da ist auch noch recht seltenes Zeugs dabei an spziellen ICs (die damals noch günstig zu haben waren), Platinen von Anyware und Jürgen Haible und so weiter. Die grossen Holzrahmen habe ich bereits gebaut, gebeizt und lackiert, ich hatte hohe Anforderungen an die Optik, da ich Dinge, die nach Gebastel aussehen, nicht ausstehen kann :mrgreen: Ich habe damals sogar schon die ganzen Frontplatten designt. Irgendwo ist noch eine ML-303 Transistorsex in einer Schachtel, die leider auf Anhieb nicht funktioniert hat und seither vergammelt.
Heute habe ich ein mittelkleines Eurorack, ein paar dotcom Module, die wegen der Grösse im Regal verstauben, und brauche das meiste der Bauteile eigentlich gar nicht mehr. Trotzdem denke ich immer wieder, wenn ich die Schubladen öffne, dass ich das dann doch mal irgendwann gerne bauen würde, aber die Dinge, die man vor sich hinschiebt, werden halt nicht weniger. Modellflieger bauen ist momentan spannender :mrgreen:
Mal sehen, was noch draus wird...

IMG_20211210_202539_HDR.jpg
 
fairplay
fairplay
|||||||
...wenn es nur zwei-drei so harmlose Schubladen wären...

...anderen geht es ähnlich - falls das tröstet...
 
onkelhoste
onkelhoste
|||
Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich poste hier i.d.R. nur Projekte, die entweder fertig sind oder auf einem guten Weg dazu. Wenn ich hier alle Projekte posten würde, die ich nicht fertig bekomme, hätte ich hier doppelt und dreifach so viel zu schreiben. Mittlerweile habe ich auch meinen Frieden damit gemacht. Ich setze mich nicht mehr unter Druck, an anderen Stellen wiederum ringe ich mich durch, wenn ich ein Modul endlich fertig bekommen und verwenden will. Was ich erst lernen musste: Man muss auch mal loslassen können. Wenn ein Projekt ein Jahr oder länger in der Schublade liegt, dann scheint es auch nicht wichtig genug gewesen zu sein. Ich löse dann ohne schlechtes Gewissen die Sammlung auf, verteile die Bauteile in meine Sortierkästen und widme mich anderen Dingen.
 
haebbmaster
haebbmaster
Morgellonvermietung
Anfangen. Ich hatte auch 15 Jahre Pause, bis ich wieder eingestiegen bin. Als die Kinder aus dem Haus waren hatte ich Platz und bin durchgestartet.
 
analogmonster
analogmonster
|
Ich muss hier mal meinen Frust loswerden.

Ich hatte vor ca.15 Jahren mal die Idee, einen grossen Modularsynth zu bauen, als a)ich noch nicht so gut bei Kasse war und b)Modularkrempel noch nicht so verbreitet war. Ich hatte damals recht genaue Ideen, welche Module ich bauen wollen würde und habe grosszügig Bauteile bestellt, Platinen gekauft und geätzt und so weiter. Die Schaltungen hatte ich von yusynth, mfos, Ken Stone heruntergeladen. Leider war der Elan, das Ding zu bauen, dann bald weg und so habe ich noch heute gefüllte Schubladen mit all dem Zeugs an Bauteilen. Da ist auch noch recht seltenes Zeugs dabei an spziellen ICs (die damals noch günstig zu haben waren), Platinen von Anyware und Jürgen Haible und so weiter. Die grossen Holzrahmen habe ich bereits gebaut, gebeizt und lackiert, ich hatte hohe Anforderungen an die Optik, da ich Dinge, die nach Gebastel aussehen, nicht ausstehen kann :mrgreen: Ich habe damals sogar schon die ganzen Frontplatten designt. Irgendwo ist noch eine ML-303 Transistorsex in einer Schachtel, die leider auf Anhieb nicht funktioniert hat und seither vergammelt.
Heute habe ich ein mittelkleines Eurorack, ein paar dotcom Module, die wegen der Grösse im Regal verstauben, und brauche das meiste der Bauteile eigentlich gar nicht mehr. Trotzdem denke ich immer wieder, wenn ich die Schubladen öffne, dass ich das dann doch mal irgendwann gerne bauen würde, aber die Dinge, die man vor sich hinschiebt, werden halt nicht weniger. Modellflieger bauen ist momentan spannender :mrgreen:
Mal sehen, was noch draus wird...

Aber warum bist Du denn dann frustriert? Man macht doch immer primär das, was einem Spaß macht, zumindest im Hobby-Bereich. Nur weil Du Pläne hattest und Bauteile besitzt, entsteht doch keine Verpflichtung, etwas fertig zu stellen. Ich baue jetzt Modularsysteme seit 20 Jahren, mal mit mehr, mal mit weniger Enthusiasmus, manche Wege waren Sackgassen, andere habe ich weiter verfolgt oder sogar fertig gestellt, aber immer nur nach Lust und Laune. Ich sehe das locker. Wenn Du Bock hast, bau ein Modul, wenn nicht, mach was anderes. Wenn es dich ärgert, Kindheits- oder Jugendträume nicht realisiert zu haben, dann würde ich einfach mal mit etwas kleinem anfangen und schauen, wohin Dich das führt, aber ich bin der Überzeugung, dass das alles ein "kann" ist, kein "muss".
 
THOGRE
THOGRE
|||||||
Modellflieger bauen ist momentan spannender :mrgreen:
Mal sehen, was noch draus wird...
Bei mir isses genau andersrum, nachdem das LIDL Flieger Fieber abgeklungen war kam der Modulare. Jetzt liegen noch ne Handvoll LIDL "Rohlinge" uund ein halbgemoddeter Nano Talon aufm Schrank... Den Nano Talon würd ich auch für kleines Geld abgeben, es fehlen die 3D Druck Teile um die Flügel gerade zu stellen, verbaut ist ein FC (Matek F405 AIO), ein Radiolink GPS und ne günstige Cam (weiß nicht genau welche) .Empfänger istn FRSKY.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


News

Oben