Mischpult mit Multitrack-Interface post EQ

U

Uyctt

.
Hallo zusammen,

ich bin seit einigen Tagen für mein kleines Zweitstudio auf der Suche nach einem Mischpult (idealerweise 24ch) mit integriertem Interface über welches ich alle Kanäle individuell abnehmen kann (Multitracking). Dazu findet man ja auch einiges am Markt (Tascam Model 24, Soundcraft Signature 22 Mtk...)
Das Problem ist dass die ganzen Mischpulte die ich finde eher für den Live-Einsatz mit Band konzipiert sind und daher der Abgriff der einzelnen Kanäle immer Pre-EQ erfolgt. Ich kann also nicht die EQ und Fader mit aufnehmen. Ich möchte im Grunde alles Kanäle so aufnehmen wie ich sie höre, also mit EQs, idealerweise auch mit Fader.
Könnt ihr mir ein entsprechendes Mischpult empfehlen?

Ich danke euch für eure Hilfe!
Lg Niko
 
Shellfishbeat

Shellfishbeat

....
Die Behringer UFX1604/UFX1204 können das, gibts mit etwas Geduld noch auf'm Gebrauchmarkt. Allerdings gehen dann nur 2x2 Kanäle zurück in den Mixer (beim Soundcraft kann jeder Kanalzug zurück geroutet werden).
 
fanwander

fanwander

*****
Alesis Multimix Firewire ist postfader. Ebenfalls natürlich nur gebraucht.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: 0x1
ACA

ACA

||||
Sollte möglich sein beim:
Tascam Model 12 (bei den grösseren anscheinend nicht), mit Overdub
Allen & Heath digital Mischer wie der qu-16, qu-pac, ...
Behringer X32 und XR18 digital Mischer
QSC Touchmix digital Mischer, die können auch Overdub
Presonus digital Mischer können das glaube ich auch

Definitiv nicht möglich bei:
Zoom L-20
Soundcraft ui24r
 
Zuletzt bearbeitet:
ACA

ACA

||||
Nachtrag, bin eben auch noch am Nachforschen für mich selber.

Die QSC können beim Aufnehmen auf ein USB Medium den Abgriff wählen ob mit oder ohne EQ und Kompressor.
Bei der Übertragung auf eine DAW, habe ich jedoch keine Möglichkeit gefunden, in der App, um den Abgriff auszuwählen. Ich vermute da sind sie immer Pre. Schade.
 
pyrolator

pyrolator

|||||||||
Der Keith McMillen K-Mix kann das, aber leider nur mit 8 Kanälen.....
 
ACA

ACA

||||
Ich korrigiere mich nochmals, beim Midas M32 und X32 habe ich doch nichts im App Menu gefunden um die Kanäle Post zu senden. Komisch beim XR18 geht das und dazu noch für jeden Kanal definierbar wo genau der Abgriff sein soll.
 
U

Uyctt

.
Die Behringer UFX1604/UFX1204 können das, gibts mit etwas Geduld noch auf'm Gebrauchmarkt. Allerdings gehen dann nur 2x2 Kanäle zurück in den Mixer (beim Soundcraft kann jeder Kanalzug zurück geroutet werden).
Ja wie gesagt - möchte die Channel alle gleichzeitig und individuell abnehmen - den UFX1604 habe ich zufällig aktuell übergangsweise selbst da stehen. Für die Weiterverarbeitung bringt das allerdings nichts wenn ich nur die Mastersumme aufnehmen kann.

@all danke euch schonmal für die Hinweise, ich werde eure Tipps mal recherchieren. Allerdings lag mein erstes Bauchgefühl ja nicht so daneben - gibt anscheinen nicht so viel Auswahl am Markt. GGf. halt doch ein gutes gebrauchtes Pult mit Direct-Outs und dann ein großes Interface rankabeln....
 
Shellfishbeat

Shellfishbeat

....
Ja wie gesagt - möchte die Channel alle gleichzeitig und individuell abnehmen - den UFX1604 habe ich zufällig aktuell übergangsweise selbst da stehen. Für die Weiterverarbeitung bringt das allerdings nichts wenn ich nur die Mastersumme aufnehmen kann.

@all danke euch schonmal für die Hinweise, ich werde eure Tipps mal recherchieren. Allerdings lag mein erstes Bauchgefühl ja nicht so daneben - gibt anscheinen nicht so viel Auswahl am Markt. GGf. halt doch ein gutes gebrauchtes Pult mit Direct-Outs und dann ein großes Interface rankabeln....
klar kannst Du mit dem UFX1604 alle Kanäle in der DAW aufnehmen, nur im Gegensatz zum Soundcraft gehen da nur 2x2 Kanäle zurück in das Pult..
 
0x1

0x1

....
Alesis Multimix Firewire ist postfader. Ebenfalls natürlich nur gebraucht.
Die USB 2.0(!) Version auch. Gehen allerdings maximal 16 Kanäle. Dafür mit FX und EQ. Die 8er Version z.B ist mein always dabei Urlaubspult und läuft mit ein paar Tricks auch noch unter neueren OS.
 
Zuletzt bearbeitet:
0x1

0x1

....
Ich meinte die Firewire Version. OSX 10.4 würde ich jetz nicht unbedingt als neuere Version bezeichnen ... wird es dort nicht sogar noch offiziell unterstützt ?
Ich habe das Multimix-8 jedenfalls unter Sierra am Laufen, der Trick war eine Terminal Zeile , die ich aber jetzt nicht so im Kopf habe. Wenn Du es benötigst, kann ich es raussuchen. Ist aber ein Hack und setzt u.U die Sicherheit Deines Macs herab.
 
rblok

rblok

|
Ich meinte die Firewire Version. OSX 10.4 würde ich jetz nicht unbedingt als neuere Version bezeichnen ... wird es dort nicht sogar noch offiziell unterstützt ?
Ich habe das Multimix-8 jedenfalls unter Sierra am Laufen, der Trick war eine Terminal Zeile , die ich aber jetzt nicht so im Kopf habe. Wenn Du es benötigst, kann ich es raussuchen. Ist aber ein Hack und setzt u.U die Sicherheit Deines Macs herab.
Danke, @0x1
Die Zeile war vermutlich »csrutil disable« zum Ausschalten des Sittenwächters!?
Ich gehe davon aus dass ich den Alesis unter 10.15 nicht zum Laufen bringe. Daher wollte ich nen altes Gerät entstauben und dedizidiert zum Aufnehmen abstellen. Da ist momentan 10.4 drauf, das könnt aber noch 1-2 Versionen nach oben. Das größere Problemt schein grad zu sein mit welchem Progrämmscher ich da die Multitrack-Aufnahme hinkriege.
 
0x1

0x1

....
"csrutil disable" das wars ! ;-) So ein altes Cubase 5 LE oder so müsste da doch noch laufen . Oder halt n altes Logic.
 
rblok

rblok

|
Hab grad mein Logic 9 wieder gefunden ;-)
Und ja, @fanwander, das 10.6. war am besten.
 
rblok

rblok

|
Was ist eigentlich der »offizielle« Nachfolger vom Behringer UFX 1604 oder 1204?
Ich such im Speziellen eine direkte Aufnahme am Mixer auf USB-Stick oder SD-Karte, find aber meist nur USB-Out zur DAW.
Den Tascam Model & Zoom DP hab ich im Blick, die sind mit beide zu teuer.
 
Salamanda

Salamanda

|||
Wenn es nicht unbedingt Multitrack auf SD-Card sein muss, sondern die Stereo-Summe ausreicht, wäre das Presonus AR16c (gibt auch AR8c und AR12c) vielleicht eine Alternative. Ansonsten Zoom Livetrak L8, L12 oder L20. Multitrack-Recording in die DAW und auf SD-Card simultan!
 
rblok

rblok

|
Danke @Salamanda
Nee, ich such die Option einfach mal die DAW wegzulassen und trotzdem die Einzelspuren aufzunehmen. Ich guck mal den Zoom, das der auch auf SD kann.
 
rblok

rblok

|
Ich schwanke zwischen dem Behringer UFX 1604 und dem Tascam 32 DP SD. Find jetzt keinen großen Unterschied ausser der Kanalanzahl. Könnt ihr bei der Entscheidungsfindung helfen?
 
Zuletzt bearbeitet:
rblok

rblok

|
Mal so leicht OT: wie sind AUX-Send-Ausgänge generell angelegt? Mono oder Stereo?
Ich frage für mein UFX 1604, da krieg ichs partout nicht raus. Allerdings sprechen die Tests von unsymetrischen Ausgängen.
Pack ich dann das Effektgerät mit nem Y-Kabel dran oder mit nem reinen Monokabel.
@Michael Burman wie hast du denn deine MX400-Sammlung verkabelt?
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo

ollo

|||||||||
Generell sollten AUX Sends immer in mono sein, denke ich.
Y-Kabel braucht man eigentlich nur für die Inserts.

Ich hatte das mal bei einem Zoom-Rekorder, da war auch nicht rauszukriegen, wie die Eingänge genau beschaffen sind, teilweise haben sich die Angaben im Netz dazu sogar widersprochen, auch die Anleitungen wussten es nicht. Ich hab es dann einfach ausprobiert, stinknormale 6.3 Monoklinke und es ging. Finde ich immer sehr dämlich, dass das fast nie beschriftet wird oder in der Anleitung genau steht.
 
 


News

Oben